L-39C Albatros / Frage nach Lackierung (NVA?)

Diskutiere L-39C Albatros / Frage nach Lackierung (NVA?) im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; hallo liebe Gemeinde, beim Stöbern im Internet bin ich auf folgende L-39C gestoßen, die zum Verkauf steht:...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Porter_Pilot, 22.01.2008
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    hallo liebe Gemeinde,

    beim Stöbern im Internet bin ich auf folgende L-39C gestoßen, die zum Verkauf steht:

    http://www.controller.com/listings/...957.htm?guid=C49B8A65067D4C8A9BE461BC515283E8

    Kann mir jemand von Euch erklären, ob das (evtl. auch nur ansatzweise) eine NVA-Lackierung war?

    Das Symbol mit dem "Q" und den Sternen kommt mir irgendwie bekannt vor, aber ich kann es leider nicht zuordnen.. :(

    viele Grüße + danke
    Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.627
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    Thüringen
    Nein.
    Das "Q" ist zwar eine NVA-Markierung, aber die Lackierung hat es so nicht gegeben. In Tunesien flogen mal (oder fliegen noch) L-39 mit einer solchen Tarnung.
     
  4. I/JG8

    I/JG8 Testpilot

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    1.227
    Ort:
    stadt
    "Bemalung"

    aus eigener Erinnerung kann ich sagen: keine NVA- Tarnung, die Bordnummer ist irgendwie der sowjetischen Kennzeichnung nachempfunden. Die L´s hatten dreistellige vollschwarze Nummern. Das Abzeichen wurde in der NVA verwendet (Titel" Flugzeug der ausgezeichneten Qualität" wimre) die Sterne kennzeichneten die Anzahl der Wiederholungen. Es wurde auch an einer anderen Stelle angebracht, idr zwischen Bordnummer und Heck. Das hier sieht aus wie ein remake, kein restauriertes Original.
     
  5. #4 Porter_Pilot, 22.01.2008
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    danke für die Antworten!

    viele Grüße
    Alex
     
  6. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    Außerdem wage ich beinahe zu bezweifeln, ob es eine 7- Stern L-39 gab.

    Axel
     
  7. #6 Porter_Pilot, 22.01.2008
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    Aber dafür weiß ich jetzt, wo ich das Zeichen mit dem "Q" schon mal gesehen habe- in Deinem Avatar :)
    Warum bezweifelst Du das an sich?

    viele Grüße
    Alex
     
  8. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    8.643
    Ort:
    Berlin
    Mein Avatar stammt von einer relativ alten MiG-21MF :cool: (und ist an dieser Maschine auch ein Fake, es gab aber, wenn auch sehr wenige Maschinen mit 7 Sternen, die MiG-21bis 951 beispielsweise, was sie aber nicht vor einem Absturz bewahrt hat).
    Um so viele Ingenieurskontrollen mit sehr gutem Ergebnis zu bewältigen, mußte schon einiges zusammenkommen, die Truppe blickig sein und die Maschine auch alt genug sein. Nach Erinnerungen meines Freundes, der in Bautzen diente, gab es zumindest zu seiner Zeit keine Maschine mit der entsprechenden Anzahl Sternen.

    Axel
     
  9. #8 donnert, 22.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2008
    donnert

    donnert Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Querulant
    Ort:
    EDMD
    Hier mal ein Foto der Original-NVA-Tarnung. Die war auf der Oberseite nur zweifarbig, was mich immer schon gewundert hat: Warum hochglänzend? :?! Aufgrund der Helme nehme ich mal an, daß das Foto nicht bei der NVA entstanden ist.;)

    Quelle: http://www.warbirdalley.com/images/L39ZO-3.jpg
     

    Anhänge:

  10. #9 flightman, 22.01.2008
    flightman

    flightman Space Cadet

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    859
    Ort:
    Guben
    :D Die abgebildete Maschine ist defenitiv nicht zu NVA-Zeiten abgelichtet worden. Es handelt sich dabei um eine Maschine die in Amerika zugelassen ist mit der Registrierung N139BH.

    HIER noch ein Bild der Maschine.

    Es könnte sich dabei aber wirklich um die 151 der NVA handeln. Die Werksnummer ist identisch und die Maschine ging nicht wie einige anderen nach Ungarn (siehe hier).
     
  11. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.627
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    Thüringen
    KORREKT!

    Sie ist zwar denen der NVA nachempfunden, aber haut im Detail dann doch nicht hin. Auf Veith's Seite gibt es ein paar Fottos...

    http://home.snafu.de/veith/MiGs/L39-144.jpg
     
  12. #11 donnert, 23.01.2008
    donnert

    donnert Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Querulant
    Ort:
    EDMD
    Aber Hochglanz gab's schon zu NVA-Zeiten, oder?
     
  13. #12 Porter_Pilot, 23.01.2008
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    wenn ich mir das Tarnschema der NVA (genauer, der LSK-LV) anschaue, fällt mir auf, das das grau und nicht grün ist.. war das das einzige Tarnschema damals?

    Bin vorsichtig mit Bildern aus dem Internet und Farbtönen, deswegen frag ich hier lieber die Experten.. :)

    viele Grüße
    Alex
     
  14. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.627
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    Thüringen
    donnert:
    Aber Hochglanz gab's schon zu NVA-Zeiten, oder?

    Ja, die waren ziemlich gepflegt.

    Porter_Pilot
    wenn ich mir das Tarnschema der NVA (genauer, der LSK-LV) anschaue, fällt mir auf, das das grau und nicht grün ist.. war das das einzige Tarnschema damals?

    O.k. das dunkle Grün ist unstrittig. Der helle Farbton ist gar nicht so einfach zu beschreiben. Er ist irgendetwas zwischen Ocker (Sandfarben) und hellem Grün, auf keinen Fall aber ein neutrales Grau. Insofern sind die verwendeten Farben der N139BH gar nicht so abwegig.

    Als Referenz für die Farbtöne lassen sich auch Fotos von L-410 der NVA heranziehen, das sind die selben.
     
  15. #14 Fulcrum_fan, 23.01.2008
    Fulcrum_fan

    Fulcrum_fan Testpilot

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    2.272
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
    L-39 in USA mit NVA-Logo

    ist schon erstaunlich, dass die Maschine in der USA mit NVA-Logo fliegt und in Laage die Su-22 im Static Hammer,Zirkel,Ährenkranz verwehrt wurden:?! :( :confused:

    Matze
     
  16. #15 flightman, 23.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2008
    flightman

    flightman Space Cadet

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    859
    Ort:
    Guben
    :TOP: Ich denke mal die Amis haben nicht wirklich Probleme mit den Hoheitsabzeichen der DDR. Viele Sammler in den USA möchten ihre Maschinen so originalgetreu wie möglich haben. Natürlich gibts auch die, die mit den Jets an Airshows und Air-Races teilnehmen. Grad bei der L-39, die recht beliebt, ist gibts da die verschiedensten Bemalungen. (einige Beispiele)
    Aber ich möchte jetzt hier nicht das altbekannte und oft diskutierte Thema "Deutsche Geschichte" neu aufwühlen. Mich als alten Ossi stört es persönlich auch das viele Maschinen der NVA so nicht in Museen gezeigt werden. :(
     
  17. #16 Porter_Pilot, 24.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.01.2008
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    danke nochma an alle für die Antworten!!!

    Tja, die Amis legen in bezug auf "original-Design" leider mehr wert als so manche Deutsche resp. dürfen es einfach- schade- aber lassen wir das mal lieber.. :(


    Habe in Deutschland bisher nur die eine private L-39 gesehen (meine damit Maschinen, die in Deutschland stationiert sind bzw. deutsche Betreiber haben und noch fliegen):

    http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=603513&postcount=28
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=603514&postcount=29
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=603515&postcount=30
    (Bilder stammen von EDGE-Henning)

    Die Maschine steht in Siegerland EDGS. Ob sie noch "hot seats" hat, entzieht sich momentan meiner Kenntnis.

    Meine irgendwo gelesen zu haben, dass Manfred Rusche auch eine betreibt, den Flieger habe ich aber selber noch nicht gesehen (es ging wohl in dem entsprechenden Beitrag um Jet-Mitflüge o.ä.)

    viele Grüße
    Alex
     
  18. #17 swords22, 25.01.2008
    swords22

    swords22 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    RLP
    L 39 in Deutschland


    Soweit ich weiss, fliegt die aber noch nicht.
    Sollte jemand Interesse haben, einfach mal auf meiner Homepage vorbeischauen.
    Etwas Werbung in eigener Sache muss sein, wenn dieses Thema schon angeschnitten wird. Bei www.schallflug.de könnt Ihr nämlich einen Flug auf einer original NVA Albatros ab Bitburg buchen.
    Mfg Dirk
     
  19. #18 Porter_Pilot, 25.01.2008
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    man könnte fast meinen, das sich damals jemand was dabei gedacht hat, das der Flieger nur max. 5,67 to auf die Waage bringt :D

    viele Grüße
    Alex
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Spike

    Spike Berufspilot

    Dabei seit:
    25.11.2001
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Penzberg
    Hier mal ein Bild einer L-39 wie sie definitiv in NVA Lackierung aussah. Aufgenommen im September 1990 in Rothenburg.
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      48,9 KB
      Aufrufe:
      219
  22. #20 Airflyer, 29.01.2008
    Airflyer

    Airflyer Berufspilot

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    auch, ja
    Ort:
    Bln
    L-39 Bemalung

    Schönes Foto - hier sieht man auch noch, dass alle NVA-Maschinen gelbe Flächenenden und Tip-Tanks hatten. Das fehlt oft bei den "nachempfundenen" US-Maschinen. Die Farbtöne bei Lieferung entsprachen übrigens tschechischem CSN-Standard...
    Außerdem weis ich aus zuverlässiger Quelle, dass es in Kürze ein neues Heft zu den Albatros in den LSK/LV bzw. in Deutschland geben wird.
    Zur Zeit fliegt die Maschine von Manfred Rusche (die übrigens mit vier ZB´s ausgerüstet ist!) noch nicht - sie soll aber bereits zur ILA gemeldet sein(?). An der L-39 von Jörg Wiebe wird auch fieberhaft gearbeitet. Eigentlich wollten die beiden bereits 2008 (gemeinsam ?) auf deutschen Airshows auftreten...
    Insgesamt hätten wir also drei im Ländle - die Museumsmaschinen mal nicht mitgezählt.
     
Moderatoren: gothic75
Thema: L-39C Albatros / Frage nach Lackierung (NVA?)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. migs der nva

    ,
  2. plastmodell l 39 nva

Die Seite wird geladen...

L-39C Albatros / Frage nach Lackierung (NVA?) - Ähnliche Themen

  1. Mein Mitflug Aero L-39C Albatros

    Mein Mitflug Aero L-39C Albatros: Gestern am 17.05.2014 hatte ich endlich meinen Mitflug in einer L-39C Albatros vom Czech Jet Team auf der ehemaligen Airbase Pilsen/Line. Ganz...
  2. 1/72 L-39C Albatros – Eduard

    1/72 L-39C Albatros – Eduard: L-39C „Albatros“ Gerade jetzt wo KOPRO mit einer Wiederauflage seiner L-39 erscheint, kommt EDUARD mit einer 72er Replik die ihres Gleichen...
  3. Intake kubanische L-39C - Farbgebung

    Intake kubanische L-39C - Farbgebung: Ich baue gerade an einer kubanischen L-39C in 1/72 von Eduard (Markierungsvariante B aus Art.-Nr.2106). Aus der Bauanleitung geht für mich aber...
  4. Albatros D.I - Roden 1.72

    Albatros D.I - Roden 1.72: [ATTACH] [ATTACH] Beim Modellbau ist es wie mit dem Essen: Es gibt Massenkost, schnell zubereitete Snacks und natürlich Delikatessen, das Letztere...
  5. Albatros D.I - Roden 1:72

    Albatros D.I - Roden 1:72: Ich möchte hier wieder einem kleinen Grüppchen Drahtverhau-Liebhaber einen Baubericht zeigen!:smile_1: Bevor ich mit einer nächsten Fokker D.II -...