Libyen

Diskutiere Libyen im Sonstige Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Finmeccanica, AgustaWestland und die Libyan Company for Aviation Industry haben ein Abkommen zur Schaffung eines joint venture mit dem Namen...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Tschaika, 20.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2007
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.463
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    Finmeccanica, AgustaWestland und die Libyan Company for Aviation Industry haben ein Abkommen zur Schaffung eines joint venture mit dem Namen Libyan Italian Advanced Technology Company (L.I.A.TE.C.) welches sich mit den für Libyen interessanten und wichtigen Bereichen von "aeronautics technology and electronics systems" beschäftigen wird ...
    Und so nebenbei beschafft Lybien auch 10 Agusta A109 für die Grenzkontrolle ...


    "... Finmeccanica, AgustaWestland and the Libyan Company for Aviation Industry have signed an agreement to form a joint venture called the Libyan Italian Advanced Technology Company (L.I.A.TE.C.). LIATEC will be 50%-owned by the Libyan Company for Aviation Industry, with Finmeccanica and AgustaWestland holding 25% each.

    The two Italian shareholders will provide know-how, training, technology and equipment, while the Libyan shareholder will mainly invest in infrastructure, plant and local marketing activities. Together, they will provide the financial resources necessary to start up operations.

    LIATEC’s headquarters have been set up in Tripoli. The company will invest in the aeronautics technology and electronics systems of most interest to the country.
    ...
    At the same time as announcing the creation of the joint venture, AgustaWestland announced a contract to supply ten A109 Power helicopters for border patrol, as part of a programme that is worth a total EUR 80 million, including equipment and services. ..."

    http://www.defense-aerospace.com/cg....1137753779.Q9C@s8Oa9dUAAG2rY6Y&modele=jdc_34
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 muermel, 20.01.2006
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
    Interessante Geschichte dieses Joint Venture. Aber in Anbetracht dessen, dass Gadaffi gute Kontakte nach Italien unterhält, er hält Anteile an Juventus Turin in Höhe von 21 Mio. $ (7,5 %) und hat gute Beziehungen zu den Agnellis und Berlusconi, ist das Geschäft nicht erstaunlich.

    Generell hat sich Libyen in den letzten Jahren doch recht stark in Richtung "Westen" gewandt. 2004 wurde das Zusatzprotokoll des Atomwaffensperrvertrages unterzeichnet und 2004 besuchte sogar Tony Blair Libyen.

    lg
     
  4. #3 beistrich, 01.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2006
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
  5. #4 Erdferkel, 01.08.2006
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW
    Komische Sache eigentlich, weil nach dem Libyen wieder ein "guter" Staat ist gab es viel Getuschel um Waffengeschäfte, ob es nun Rafale, Schiffe oder wie jetzt Tiger sind, aber bei rausgekommen ist nie was.
     
  6. #5 Bleiente, 16.01.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Dies ist er wohl immer noch:

    http://derstandard.at/?url=/?id=2727035
     
  7. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.934
    Zustimmungen:
    5.870
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    In der Air Force Monthley war auch zu lesen das die Mirage F.1 modernisiert werden sollen.Dassault hätte aber wohl lieber ein Interesse daran die Rafale zu verkaufen.
     
  8. #7 beistrich, 19.01.2007
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Die Le Journal du Dimanche hat wohl eine Ente verbreitet

    Sowohl Dassault als auch die franz. Regierung sagen es stimmt nicht und es gibt zurzeit keine Gespräche mit der lybischen Regierung über den Kauf von Rafales.
     
  9. n/a

    n/a Guest

    In Air Force Monthly 02/2007 ist ein recht umfangreicher Artikel über Libyens Luftstreitkräfte ; der Aufhänger ist die LAVEX 06.
    U.a. wird darin berichtet, daß libysche Piloten die Rafale bereits in Frankreich geflogen haben. Während der Show wurde die 302 von französischer Seite vorgeflogen und libyschen Piloten ebenfalls wieder die Möglichkeit gegeben, mit der Maschine zu fliegen (u.a. Mitflug eines Gaddafi- Sohnes) .
    Es besteht also durchaus die Möglichkeit, daß in einigen Jahren (Sanktionen, Geld etc.) die Rafale in der LAAf fliegt.
     
  10. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.934
    Zustimmungen:
    5.870
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Übrigens wurden im Dezember 2006 die letzten MiG-25 außer Dienst gestellt.
     
  11. #10 Bleiente, 04.05.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Libyen kauft russische Waffen für 2,2 Mrd. US-Dollar

    http://de.rian.ru/safety/20070504/64898229.html

    Interessante Schlußfolgerung.
     
  12. #11 Bleiente, 26.07.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://www.tagesspiegel.de/politik/;art771,2346970
     
  13. #12 GFF, 03.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2007
    GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.491
    Zustimmungen:
    36.351
    Ort:
    Franken
  14. #13 Bleiente, 03.08.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
  15. V-ger

    V-ger inaktiv

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Spionage, Konspirationen und ähnliche Geschäftlich
    Ort:
    Drehscheibe
    Als ob dies den Franzen sehr schwer fällt... endlich einmal ein Kunde für Rafale...
     
  16. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Bis jetzt hat Lybien kein Interesse.
     
  17. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.491
    Zustimmungen:
    36.351
    Ort:
    Franken
    Bin mal gespannt wie die USA diese Waffenlieferung bewerten werden.
     
  18. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Da die USA selber mit Lybien "Verhandelt" hatten und das Embargo praktisch erloschen ist, und dazu keine Luftabwehrwaffen geliefert werden, erstmal garnicht. Besonders nicht nach der Ankündigung vor ein paar Tagen mit den Waffenlieferrungen an xy Staaten. ;)
     
  19. V-ger

    V-ger inaktiv

    Dabei seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Spionage, Konspirationen und ähnliche Geschäftlich
    Ort:
    Drehscheibe
    Ganz im Gegenteil. Die Franzosen stellten die Rafalle beim 1. Flugschau in Mitiga vor (letztes Jahr), und werden es heuer im November wieder machen. Es gab auch schon Flüge durch den führenden lybischen Test-Piloten.

    Einen Embargo auf Waffenexporte nach Libyen gibt es eigentlich schon seit fünf Jahre nicht mehr. Anfang 2007 haben Frankreich und Lybien schon den ersten Vertrag für KWS der verbliebenen Mirage F.1EQ unterschrieben.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.491
    Zustimmungen:
    36.351
    Ort:
    Franken
    war heute in der Zeitung

    EADS-Tochter rüstet Gaddafis Armee auf


    Paris/Kairo (dpa) - Drei Jahre nach Aufhebung eines westlichen Waffenembargos gegen Libyen hat der europäische Konzern EADS ein großes Rüstungsgeschäft mit Tripolis bestätigt. Die EADS-Tochterfirma MBDA wird Panzerabwehrraketen und militärische Kommunikationssysteme nach Libyen liefern.

    Das teilte der Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS am Freitag mit. Ein Vertrag über Raketen vom Typ «Milan» in Höhe von 168 Millionen Euro sei unterschriftsreif, ein weiterer in Höhe von 128 Millionen Euro werde derzeit vorbereitet, ergänzte eine Sprecherin des Rüstungsunternehmens MBDA. Beide Verträge seien bereits seit mehreren Monaten in Arbeit gewesen. Nach Angaben des französischen Verteidigungsministers Hervé Morin hatte eine Regierungskommission den geplanten Lieferungen bereits im Februar zugestimmt.

    Das Rüstungsgeschäft war durch Äußerungen eines Sohnes des libyschen Revolutionsführers Muammar el Gaddafi in einem Interview der französischen Zeitung «Le Monde» bekanntgeworden. Seif al-Islam al-Gaddafi hatte darin erklärt, der Verkauf von Raketen habe bei den Verhandlungen über die Freilassung der bulgarischen Krankenschwestern eine Rolle gespielt. Sein Vater werde demnächst nach Frankreich kommen, um die Verträge zu unterzeichnen. Gaddafi junior erwähnte außerdem den Bau einer Waffenfabrik. Die libysche Führung distanzierte sich am Freitag von den Äußerungen des Gaddafi-Sohnes. Da er kein offizielles Amt ausübe, seien seine Aussagen nicht bindend, sagte ein Regierungsbeamter der arabischen Zeitung «Al-Sharq al-Awsat».

    Frankreich war bereits kurz nach der Freilassung der ursprünglich in Libyen zum Tode verurteilten bulgarischen Krankenschwestern vor zehn Tagen in die Schlagzeilen geraten. Grund war die Unterzeichnung eines Memorandums über die Lieferung eines Atomkraftwerks zur zivilen Nutzung an Libyen. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hatte mehrfach einen Zusammenhang zwischen dem Abkommen und der Freilassung der Schwestern und des palästinensisch-bulgarischen Arztes bestritten. Regierungssprecher David Martinon betonte, das Rüstungsgeschäft sei eine rein wirtschaftliche Angelegenheit. «Es wurde kein Rüstungsvertrag unterzeichnet, als Sarkozy in Libyen war. Und für die Freilassung der bulgarischen Medizin-Fachkräfte wurden niemals solche Gegenleistungen geboten», sagte Martinon.

    Die französische Opposition verlangt die Einsetzung einer parlamentarischen Kommission zur Aufklärung des Geschäfts. «Es sieht mehr und mehr nach einer Staatsaffäre aus», sagte André Vallini, Sprecher der sozialistischen Gruppe im Parlament. «Eine der beiden Seiten lügt, entweder Libyen oder Frankreich. Sarkozy muss endlich die Wahrheit sagen», forderte er.

    Die EU hatte 2004 ein Waffenembargo gegen Libyen aufgehoben, nachdem Tripolis zugesagt hatte, auf die Entwicklung von Atomwaffen zu verzichten und die Opfer des Lockerbie-Attentates zu entschädigen. Das Embargo war verhängt worden, weil der Staat als Unterstützer terroristischer Gruppen galt.

    03.08.2007 17:31 MEZ
     
  22. GFF

    GFF Alien

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    13.491
    Zustimmungen:
    36.351
    Ort:
    Franken
    Thales scheint auch schon den Auftrag bekommen zu haben die F-1EQ auf den technisch neuesten Stand zu bringen.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Libyen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Libyen - Ähnliche Themen

  1. Karte zum Bürgerkrieg in Libyen

    Karte zum Bürgerkrieg in Libyen: Hallo zusammen, ein heikles Thema scheint der "Bürgerkrieg" in Lybien zu sein. Ein früheres Thema dazu wurde ja schon geschlossen in diesem...
  2. 02.09. MiG-21 der Luftwaffe Libyen abgestürzt

    02.09. MiG-21 der Luftwaffe Libyen abgestürzt: Gestern ist in der Stadt Tobruk eine MiG-21U der Luftwaffe von Libyen abgestürzt wobei der Pilot und mindestens drei Personen am Boden getötet...
  3. Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert

    Konflikt in Libyen wird weiter internationalisiert: ---------- Zweimal flogen letzte Woche F-16-Kampfjets aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) die 4000 Kilometer vom Golf zur libyschen...
  4. F-14A Libyen 1981 1/48

    F-14A Libyen 1981 1/48: CVW-8 bestand beinhaltete wohl im Jahr 1981 als Tomcatstaffeln die VF-84 und die VF-41. Ich würde gerne eine F-14A der VF-41 bauen,...
  5. Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen

    Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen: Nachdem nun alle genug Zeit hatten ihre Meinung in den ausufernden Vorgänger-Threads zu posten dürfen in diesem Thread nur noch faktische...