Luftschlacht im Großraum Regensburg am 25.02.1944

Diskutiere Luftschlacht im Großraum Regensburg am 25.02.1944 im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, zusammen, es geht in meinem Thema um einen B-17 Abschuß, wo ich bisher nicht klären konnte, wem dieser Abschuß zugesprochen wurde. Ich...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 MikeBravo, 14.08.2012
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Langenzenn
    Hallo, zusammen,

    es geht in meinem Thema um einen B-17 Abschuß, wo ich bisher nicht klären konnte, wem dieser Abschuß zugesprochen wurde.
    Ich besitze das Buch v. Peter Schmol, "Regensburg und die Messerschmitt-Werke im Fadenkreuz", aus der ich folgende Informationen entnahm: Die B-17G 42-31397, angehörig der 301.BG(Besatzung Oberleutnant Joseph A.Hurley), stationiert in Lucera/Italien und somit der 15th-US Airforce, stürzte östlich von Wildenberg ab.
    Angeblich brachte sie Uffz.Heinz Sangkuhl von der 1./ZG 76 mit einer ME 110 und R4M-Raketen um 12.38 zum Absturz, siehe Seite 106.

    Auf Seite 103 wird beschrieben, das von der 8./JG 3 Feldwebel Gosemann um 12.40 50 km südl. v.Regensburg ein weiterer Luftsieg über eine B-17 östl. v. Wildenberg erzielte.

    Meine Fragen an euch sind: Bekämpften beide Flugzeugführer denselben Bomber? Flog die 8./JG 3 Me 109? Wem wurde der Abschuß zuerkannt? Schoß ein Jägerpilot den Bomber waidwund, so das einer ihm noch den Rest gab?
    Wie war der Nickname des Bombers, Noiseart? Wo war die 8./JG 3 an diesem Tag stationiert?

    Ich bedanke mich schonmal im voraus für eure Antworten und Zeit die es bestimmt erfordert, um meine Fragen zu beantworten.

    Viele Grüße,

    MikeBravo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Augsburg Eagle, 14.08.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.750
    Zustimmungen:
    38.001
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Ich kann Dir zwar bei deinen Fragen nicht helfen (zumindest nicht gleich, ich muss erstmal ein wenig Literatur wälzen),
    aber Bf110 mit R4M-Raketen sind mir gänzlich unbekannt.

    Soweit ich weiß, wurden diese nur an Me262 und Fw190 D eingesetzt.

    AE
     
  4. mini

    mini Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwandorf
    ... und R4M Raketen gab es zu dem Zeitpunkt noch nicht.
    mini
     
  5. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Die R4M Raketen wurden auch von den Zerstörer Verbänden (Bf 110 G, Me 410) eingesetzt.
    Aber noch nicht im Feb. 44.

    Hotte
     
  6. mini

    mini Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwandorf
    Hast du dafür Quellen? Nach meinem Informationsstand war R4M erst ab Anfang März 1945 verfügbar und da flogen Zweimots zumindest am Tage keine Einsätze mehr.
    mini
     
  7. #6 Augsburg Eagle, 14.08.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.750
    Zustimmungen:
    38.001
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Die würde ich auch gerne sehen.
     
  8. Wumpe

    Wumpe inaktiv

    Dabei seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Finkenwerder
    Für die Bf 110 wurden u.a. je zwei Rohre unter jeder Tragfläche mit Werfergranate 21 verwendet. Da gibts auch Fotos von.
    Siehe hier:
    LuftArchiv.de - Das Archiv der Deutschen Luftwaffe
    ganz unten

    Vermutlich sind diese gemeint und nicht die R4M.
     
  9. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Sorry,

    da hab ich was verwechselt :blush2:
    Die Werfergranate 21 wurden von den Zerstören eingesetzt und nicht die R4M!


    Hotte
     
  10. Husar

    Husar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Grün-Weis
    Ort:
    Augusta Treverorum
    Die 8./JG 3 "Udet" lag in Rotenburg, einen Tag später erfolgte dann eine Verlegung nach Gardelegen. Das Einsatzmuster war die Bf 109G-6.
    In den Anerkennunglisten des RLM müßte man die Abschußbeanspruchungen zuordnen können.
     
  11. Wumpe

    Wumpe inaktiv

    Dabei seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Finkenwerder
    Die 7./JG 3 hatte auch die WGr.21, zumindest im Oktober 43:
    Fotoansicht
     
  12. Husar

    Husar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Grün-Weis
    Ort:
    Augusta Treverorum
    Fw. Gosemann meldete um 12.40h 50km S Regensburg (6000 m) eine B-17 als abgeschossen. Diese wurde ihm auch als sein 16. Abschuß vom RLM offiziell anerkannt.

    Uffz. Sangkuhl schoß gegen 12.38 S Regensburg (6000m) ebenfalls eine B-17 ab. Diese wurde ihm ebenfalls vom RLM als Abschuß anerkannt.

    So, zwei Schützen und die gleiche B-17, oder doch 2 verschiedene B-17?
     
  13. Wumpe

    Wumpe inaktiv

    Dabei seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Finkenwerder
    Wieso sollten es nicht verschiedene B-17 gewesen sein? Dir wird doch wohl bekannt sein, dass die Amis mit großen Pulks von Bombern angeflogen gekommen sind.
     
  14. #13 TigerTom, 17.08.2012
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Richtig, der Zeitabschnitt gehört zur "Big Week". Allein an 25.02.44 gingen 35 B-17 verloren, davon in der Mission 235 "Target Regensburg" 12 Stück.
     
  15. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Eine Maschine kann auch zwei mal "abgeschossen" werden.
    Zuerst der Herausschuss (HSS) aus dem Pulk, und dann der endgültige Abschuß.
    Der HSS wurde wie ein Abschuß gewerdet.
    Die endgültige Vernichtung (eV) wurde jedoch nicht wie ein Abschuß gewerdet.


    Hotte
     
  16. Wumpe

    Wumpe inaktiv

    Dabei seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Finkenwerder
    Wie wurde die eV denn gewertet? Es gab doch bei der LW keine halben Punkte wie bei den Amis?!
     
  17. #16 Toryu, 19.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2012
    Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    "Punkte" gabs für das Lametta-Verleihungssystem schon in allerhand Kombinationen.

    Abschüsse wurden aber nur einem Piloten zugeschrieben. Haben zwei auf ein Ziel geschossen, mussten sie sich einigen.
    Heißt natürlich nicht, dass nicht auch zwei Piloten getrennt Anspruch auf ein und das selbe Flugzeug machten (es aber nicht als solches erkannt haben/ erkennen wollten).

    Ob sich die Quellenlage inzwischen geändert hat, kann ich dir aber nicht sagen.
    Die Tolliver/Constable Bände sind eher seichte Kost nach heutiger Bemessung!
     
  18. #17 MikeBravo, 24.08.2012
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Langenzenn
    Hallo, zusammen,

    vielen Dank für eure Antworten. Tja, mit meinem vermuteten Reketentyp lag ich dann wohl falsch. In dem Buch von Peter Schmoll ist eine Fotografie von ME 110 im Fluge aus dem Jahr 1944 eines ZG abgebildet, mit dem Zusatz: "Die Raketenabschußrohre unter den Tragflächen sind gut zu erkennen".

    Ich hatte übrigens nach einer Identifikation des B-17 Bombers gefragt, wozu ich alle dafür relevanten Einzelheiten angegeben habe (Noiseart, Bombername?) Sowie nach der Besatzung, ( Namen, Rang und Funktion). Kann mir denn niemand helfen?
     
  19. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Hast Du ein Bild des Leitwerks?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mradu

    mradu Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1.108
    Ort:
    Hessen
    Hier die Besatzung der 42-31397:

    Anhänge:



    Die Maschine hatte offenbar keinen Namen.
     
  22. #20 MikeBravo, 04.09.2012
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Langenzenn
    Hallo, Mradu,

    vielen Dank für Deine Info. Tja, anscheinend stimmte es doch, das es Unglück brachte, wenn man seiner Maschine damals keinen Namen gab....schließlich wurde fast jedes US-Flugzeug mit einem Namen und einer Noise-Art versehen....sogar bei den Engländern. Gibt es eigentlich von diesem Luftkampf noch vermißte US-Maschinen bzw. Besatzungsangehörige? Bei Ried explodierte ein Bomber in der Luft (B-17) und konnte bis auf den heutigen Tag nicht identifiziert werden, stand im besagten Buch von Peter Schmoll.

    Viele Grüße,

    MikeBravo
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Luftschlacht im Großraum Regensburg am 25.02.1944

Die Seite wird geladen...

Luftschlacht im Großraum Regensburg am 25.02.1944 - Ähnliche Themen

  1. Buch über die Luftschlacht um England

    Buch über die Luftschlacht um England: Hallo, liebe Gemeinde, ich möchte euch hier ein sehr interessantes Buch empfehlen, das ich grade verschlinge: Richard Collier: ADLERTAG Die...
  2. Revell 1:32 Spitfire MK2 als MK1 Luftschlacht über England

    Revell 1:32 Spitfire MK2 als MK1 Luftschlacht über England: Hallo, Hier möchte ich euch kurz das neuste Meisterwerk aus Bünde vorstellen. Gebaut hat das Teil mein Kumpel Gerd Schindler. Die passende...
  3. Museum der Luftschlacht über dem Erzgebirge in Kovářská

    Museum der Luftschlacht über dem Erzgebirge in Kovářská: Das Museum der Luftschlacht über dem Erzgebirge widmet sich hauptsächlich dem Kampf der 100. Bomber Gruppe mit deutschen Jagdflugzeugen der II....
  4. Luftschlacht um England

    Luftschlacht um England: Der immer wieder sehenswerte Klassiker kommt am 14. 9. um 20:15 auf Tele 5.
  5. Staffel 303 Die polnischen Jagdflieger in der Luftschlacht um England

    Staffel 303 Die polnischen Jagdflieger in der Luftschlacht um England: Zum 70. Jahrestag der Luftschlacht um England: Das Buch Staffel 303 des polnischen Autors Arkady Fiedler, das zuerst 1942 in London publiziert...