Mars Rover Spirit und Opportunity

Diskutiere Mars Rover Spirit und Opportunity im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ganz interessant, wenn auch nicht sehr informativ, finde ich dieses Bild:

Moderatoren: mcnoch
  1. nico

    nico Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    stud. Ing. Masch'bau
    Ort:
    49° 35' 08'' N - 08° 07' 50'' O
    Ganz interessant, wenn auch nicht sehr informativ, finde ich dieses Bild:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 mcnoch, 30.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2004
    mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nachdem es jetzt zwei Tage nur gute Nachrichten von Spirit gab, besteht wieder Hoffnung für diese Mission. Spirit hat bereits wieder mit der wissenschaftlichen Forschungsarbeit begonnen und weitere Photos gemacht und übertragen. Das Problem mit der Flash-ROM Software ist noch nicht behoben, aber man hat eine Reihe von Prozeduren entwickelt, mit denen man trotzdem - wenn auch nur eingeschränkt - arbeiten kann. Alles gleichzeitig geht nicht mehr, dies wird die wissenschaftliche Ausbeute um etwa 40 % reduzieren, wobei diese 40% voraussichtlich aus Bildmaterial bestehen wird. Die sonstigen Geräte sollen planmäßig eingesetzt werden. Es werden daher vor allem Detailaufnahmen sein, die wegfallen. Zudem dürfte sich der Rover weniger weit bewegen, zum einen wegen der bereits verlorenen Zeit, zum anderen weil man dann wenigstens das kleinere Gebiet in der Detailtiefe untersuchen kann, die man sich für das größere Gebiet erhofft hat. Lieber etwas richtig als von allem nur einen ersten Eindruck.

    Matthias
     
  4. #43 mcnoch, 30.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2004
    mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    JPL meldet, dass sich der zweite Rover planmäßig entfaltet und heute seine mittleren Räder aufstellen soll. Auch sonst gibt es im Augenblick keine Hindernisse. Der Rover soll sobald sich bei ihm ähnliche Symptome wie bei Spirit zeigen in den gleichen Modus versetzt werden, mit dem die Arbeit jetzt bei Spirit weiterläuft. Die Probleme mit der Heizzelle gehen wohl auf einen eingefrorenen Temperaturfühler zurück, an dem sich eine Eisablagerung gebildet haben könnte, die zu falschen Temperaturmessungen führt. Sobald der Rover von der Landesektion gerollt ist, könnte er so positioniert werden, dass die direkte Sonneneinstrahlung diese Eisschicht innerhalb einiger Stunden abschmilzt, dann sollte das Problem behoben sein. Rütteln, schütteln und ein bißchen frische Luft, das ist es, was die moderne Weltraumtechnik am Leben hält.:) Da zum jetzigen Zeitpunkt alle Geräte nur im - oft nur sporadischen - Testbetrieb arbeiten, besteht keine akute Gefahr einer zu großen Entladung der Batterien.

    Matthias
     
  5. #44 mcnoch, 31.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2004
    mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Wenn nichts unerwartetes mehr dazwischen kommt, dann wird der Rover heute am Nachmittag von seiner Landesektion rollen. Beim JPL ist man zuversichtlich, dass dies keine Probleme bereiten wird, auch wenn einige kritisieren, dass es unnötig sei zwei Tage vor Plan auf den Mars zu rollen und dies als reinen PR-Akt bezeichnen, mit dem von Problemen abgelenkt werden soll. Die Probleme indess scheinen soweit einigermaßen im Griff zu sein. Spirit führte eine Reihe von Untersuchungen durch und fotographierte und sendete seine Ergebnisse.

    Matthias
     
  6. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Wer sich für detailiertere Informationen zu den Mars Rovern interessiert, der sei auf die offizielle Site verwiesen. Die Informationen dort, sind sehr gut, aber natürlich von der PR-Abteilung des JPL und der NASA bearbeitet. So erfährt man z.B. nichts über Missstimmungen unter den Wissenschaftlern über die Auswahl von bestimmten Zielen oder den wirklichen Stand der Fehlerbehebung bei beiden Rovern. Aber trotzdem erste Wahl!

    http://marsrovers.jpl.nasa.gov/home/index.html
     
  7. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Wer sich für detailiertere Informationen zu den Mars Rovern interessiert, der sei auf die offizielle Site verwiesen. Die Informationen dort, sind sehr gut, aber natürlich von der PR-Abteilung des JPL und der NASA bearbeitet. So erfährt man z.B. nichts über Missstimmungen unter den Wissenschaftlern über die Auswahl von bestimmten Zielen oder den wirklichen Stand der Fehlerbehebung bei beiden Rovern. Aber trotzdem erste Wahl!

    http://marsrovers.jpl.nasa.gov/home/index.html
     
  8. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Opportunity hat inzwischen die Landeplattform verlassen.
     
  9. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Software-Work-Arounds für Spirit scheinen zu funktionieren. Spirit wurde heute fehlerfrei rebootet, derzeit werden gerade alle alten Daten vom Flug gelöscht, einzelne noch nicht übertragene Daten werden zur Erde gefunkt und dann der FLASH-ROM vollständig gelöscht und die neue Software geladen. Damit sollte Spirit wieder normal funktionieren. Ähnliches wird vorbeugend auch mit Opportunity gemacht werden. Spirit soll dann im Laufe der Woche den Fels Adirondack untersuchen und einige Fahrbewegungen machen, damit die Insturmente weitere wissenschaftliche Untersuchungen des Bodens durchführen können.
     
  10. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nachdem die Neuformatierung des Flash-Speichers erfolgreich beendet wurde, sollte Spirit nun mehr oder minder fehlerfrei funktionieren. Spirit hat jetzt sein erstes größeres Forschungsobjekt, den Fels „Adirondack“, von Staub befreit und wird nun mit einer eingehenden Gesteinsanalyse beginnen. Dazu wird Spirit ein Stück von diesem Stein abschlagen, um besser an das von Umwelteinflüssen unberührte Gesteinsinnere zu gelangen. Nach Abschluss dieser Arbeiten, steht dann die erste länger Ausfahrt von 250 Metern zu einem nordöstlich gelegenen Krater an.
     
  11. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Opportunity wird, anders als bislang geplant, zunächst noch in der näheren Umgebung seiner Landesektion bleiben und dort einige Untersuchungen durchführen. Die ursprüngliche weitere Fahrt zum ersten Untersuchungsobjekt wurde verschoben.
     
  12. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Mars Rovers Updates

    Die neue Software für die beiden Rover ist derzeit im Test. Sie wird den beiden Rovern nicht nur eine höhere Autonomie bei der Navigation über die Marsoberfläche gewähren, sondern das Navigationsprogramm selber beschleunigen, da nicht mehr ganz so viele Debug/Kontrolldaten aufgezeichnet werden müssen. Zudem sollen eine Reihe von kleineren Problemen behoben werden. So wird es nun endlich möglich sein, das Heizpanel an Opportunity abzuschalten, das sich unkontrolliert ein- und ausschaltet und somit die Batterien belastet. Hatte man sich bislang nur wegen einer lokalen Überhitzung sorgen gemacht, muss man die Rover nun "winterfest" machen, denn durch die kürzeren Tageslichtphasen im Mars-Winter können die Sonnenkollektoren weniger Strom produzieren, so dass unerwünschte Verbracuher zu einem Problem werden können. Auch auf die Kommunikationsverbindungen werden in einen stromsparenden Modus umgeschaltet.

    Spirit befindet sich derzeit auf seinem Weg zum Krater Bonneville in einem Trümmerfeld, das bei dem kraterbildenden Einschlag entstanden ist. Die Navigation durch dieses Trümmerfld stellt die Navigationssoftware vor ein ernstes, aber noch beherrschbares Problem, hat aber die Dringlichkeit des oben erwähnten Updates deutlich gemacht. Auch wenn es nur noch etwa 100 Meter bis zum Kraterrand sind, wird Spirit für diese Strecke wohl noch zwei Wochen brauchen. Danach hoffen die Wissenschaftler Spirit in den 15 Meter tiefen Krater hinein lenken zu können.

    Opportunity setzt seine wissenschaftliche Erforschung der Steine und des Marsbodens rund um seinen Landeplatz fort. Erst in zwei Wochen etwa soll der Rover die kleine Senke verlassen.

    * * * * * * * * *

    Aber es gibt auch unterhaltsammere Nachrichten. Space.com veröffentlichte heute die Liste jener Lieder, mit der die JPL Mitarbeiter morgends von ihrem Chef Adler begrüßt und auf die kommenden Aufgaben eingestimmt werden.

    Sol 2: Good Morning, Good Morning, by the Beatles.
    Sol 3: Oh What a Beautiful Mornin’, by Rodgers and Hammerstein.
    Sol 4: Hail to the Chief, by the Mormon Tabernacle Choir. (Presidential phone call.)
    Sol 5: Satisfaction, by the Rolling Stones. ("I can't get no ...", Air bags not cooperating.)
    Sol 6: Get Up, Stand Up, by Bob Marley. (Lift mechanism actuated.)
    Sol 7: Da Da Da, by Casaca. (Brazilian song suggested by investigator from Brazil, RRGTM student that week from Brazil.)
    Sol 8: Soak Up the Sun, by Cheryl Crow. (Laid-back sol.)
    Sol 9: I Can See Clearly Now, by Jimmy Cliff. (Picture taking sol.)
    Sol 10: Unchained, by Van Halen; Hit the Road Jack, by Buster Poindexter; Turn, Turn, Turn, by the Byrds. (Cable-cutting, backup on landing deck. start turn on deck.)
    Sol 11: I Get Around, by the Beach Boys; Round and Round, by Ratt; You Spin Me ‘Round, by Thalía. (Rest of turn on landing deck.)
    Sol 12: Born to be Wild, by Steppenwolf; Rawhide, by Riders in the Sky; Who Let The Dogs Out?, by the Baha Men. (Egress.)
    Sol 13: Reach Out, by the Four Tops. (First robotic arm activity.)
    Sol 14: You’ve Got The Magic Touch, by the Platters. (Touching robotic arm down on Mars.)
    Sol 15: If You Love Somebody Set Them Free, by Sting; Roam, by The B-52’s; Good Times Roll, by The Cars. (Last engineering activities, first drive on the surface.)
    Sol 16: After Midnight, by Eric Clapton; Trash Day, by Weird Al Yankovic. (Crew starts Mars day after California midnight, part of the sol dedicated to deleting contents of flash.)
    Sol 17: We Will Rock You, by Queen. (First arm activities and observations on a rock.)
    Sol 18: Sledgehammer, by Peter Gabriel. (Intended first [Rock Abrasion Tool] RAT sol, though ran into problems later, to put it mildly.)
    Sol 19: S.O.S., by Abba. (Objective was to regain contact with Spirit after a loss of communications. We did.)
    Sol 20: Baby, Talk to Me, from the musical Bye Bye Birdie. (Objective was to get Spirit to send data. She did.)
    Sol 21: Satellite, by The Hooters. (A rousing lullaby for when we were trying, and succeeded, to get the rover to go to sleep.)
    Sol 22: We Can Work it Out, by The Beatles. (Beginning debugging activities to get Spirit back to normal.)
    Sol 23: Start Me Up, by the Rolling Stones. (Booting in crippled mode.)
    Sol 24: Flash, by Queen. (Clearly a flash problem, continuing to debug.)
    Sol 25: (You're The) Devil In Disguise, by Elvis Presley, and With a Little Help From My Friends, by The Beatles. (Continuing debug, got picture!)
    Sol 26: I Want a New Drug, by Huey Lewis & The News. (Trying yet another recipe for getting task trace, still didn't work.)
    Sol 27: Anticipation, by Carly Simon. (Seeing if the file deletes will do the trick or not. They did.)
    Sol 28: On the Road Again, by Willie Nelson. ("Can't wait to get back on ...", back to normal use of the flash file system, itching to get going.)
    Sol 29: Here Comes the Sun, by The Beatles. (More normal operations, Mars Express coordinated overflight.)
    Sol 30: Lean On Me, performed by Club Nouveau. (Intended RAT brush sol, pressing RAT on rock, though activities did not complete.)
    Sol 31: I Wanna Be Sedated, by the Ramones. (Very low activity sol to get the rover rested and ready for surgery on the following sol.)
    Sol 32: Wipe Out, by The Surfaris, and We're Not Gonna Take It, by
    Twisted Sister. (File system reformat.)
    Sol 33: Back In the Saddle Again, by Gene Autry, and The Star Spangled Banner, performed by Beyoncé. (Back to normal operations, color flag picture on RAT.)
    Sol 34: The Laundry Cycle: Pounded on a Rock, by The Bobs, and Bump N' Grind, by R. Kelly. (First RAT grinding.)
    Sol 35: Up Around the Bend, by Credence Clearwater Revival. (Intended drive around lander to begin drive to crater. Didn't get anywhere though.)
    Sol 36: Stuck On You, by Elvis Presley. (Drive didn't work yestersol -- we've been stuck here for weeks. Drive did work later that sol.)
    Sol 37: Proud Mary, performed by Tina Turner. ("And we're rolling, rolling, rolling on the river ...", first long drive, ended up being more than 20 meters.)
    Sol 38: Runnin' With the Devil, by Van Halen. (HGA [High Gain Antenna] problem that sol, no activities, song played late in the sol.)
    Sol 39: Hit the Road Jack, by Buster Poindexter. (Another long drive -- yes, this is a reuse of that song.)
    Sol 40: What a Wonderful World, by Louis Armstrong. (Mars, that is.)
    Sol 41: Open Road Song, by Eve 6. (Driving song, though only did several inches of driving to position in front of rock.)
    Sol 42: Lift Up Every Stone, by John Hiatt. (Observations of the rock "Mimi".)
    Sol 43: Livin' On a Prayer, by Bon Jovi. (Many sols tend to start with our fingers crossed.)
    Sol 44: Way Over Yonder, by Carole King. (Heading for that crater.)
    Sol 45: Touch Me in the Morning, by Diana Ross. (Touch and go sol.)
    Sol 46: Wake Up Little Susie, by The Everly Brothers. (Generic wake-up song.)
    Sol 47: Dig Down Deep, by Hot Soup. (Trenching sol.)
    Sol 48: Working in the Coal Mine, by Devo. (Working in the trench.)
    Sol 49: Coisinha Do Pai, by Beth Carvalho. (Brazilian song played on Mars Pathfinder, played again for Carnival weekend.)
    Sol 50: Samba De Marte, by Beth Carvalho. (Brazilian song written by same artist inspired by use of previous song on MPF, this one is a "Mars Samba", also for Carnival weekend. Starts off "Hello NASA!".)
    Sol 51: Chariots of Fire, by Vangelis. (Appropriate for slow-motion races.)
    Opportunity's playlist:

    Sol 2: So Happy Together, by the Turtles (First full sol with both rovers on Mars.)
    Sol 3: The Spirit of Radio, by Rush (HGA release.)
    Sol 4: n/a
    Sol 5: Stand, by REM; I'm Still Standing, by Elton John (Standup.)
    Sol 6: Lookin' Out My Back Door, by Creedence Clearwater (Revival.); Release Me, by Elvis Presley (Middle wheel release); Born to Run, by Bruce Springsteen (Wake up.)
    Sol 7: I'm Free, by The Who (Cable Cut #3); Going Mobile, by The Who (Egress.)
    Sol 8: You Ain't Seen Nothing Yet, by Bachman-Turner Overdrive (First dual surface nominal rover operation.)
    Sol 9: I'm Coiming Out, by Diana Ross (IDD release.)
    Sol 10: Pictures of You, by The Cure (First MI image.)
    Sol 11: Please Please Tell Me Know, by Depeche Mode (First MB data readout of soil.)
    Sol 12: I'm Leaving Here, by Motorhead (First drive since egress.)
    Sol 13: Little Honda (aka First Gear), by the Beach Boys (Jaunt away from lander.)
    Sol 14: Should I Stay or Should I Go, The Clash (We went.)
    Sol 15: The Flintstones Theme Song, end credits, Version 2 from 1962 (For the arrival at the "bedrock.")
    Sol 16: Slip Slidin' Away, by Paul Simon (Large slips along drive up to the outcrop.)
    Sol 17: Wake Me Up, by Wham (Touch and go.)
    Sol 18: Running Down a Dream, by Tom Petty and the Heartbreakers (Drive along the outcrop.)
    Sol 19: Here I Go Again, by Whitesnake (Repeat of sol 18 drive objective.)
    Sol 20: I Like Dirt, by Red Hot Chili Peppers; The Pioneers of Mars, by Landa/Linsley (MI/MB and drive.)
    Sol 21: Send Me On My Way, by Rusted Root; Desert Drive, by Tangerine Dream (Drive back to El Capitan.)
    Sol 22: Invisible Touch, by Genesis (MI-MB placement.)
    Sol 23: Spinning Wheel, by Blood, Sweat, and Tears (Right front trenching wheel.)
    Sol 24: Trench Town Rock, by Bob Marley (Make use of the trench.)
    Sol 25: Fascination, by Human League (Regarding the img return from the trench.)
    Sol 26: Body Movin', by the Beastie Boys (Every rover part exercised.)
    Sol 27: Touch and Go, by Emerson, Lake and Powell (Touch and go.)
    Sol 28: I am a Rock, by Simon and Garfunkel (El Capitan target assessment.)
    Sol 29: Riders on the Storm, by the Doors (Heavy weather at DSS-63 and DSS-14.)
    Sol 30: Rock 'n Me, by Steve Miller Band (1st RAT on opportunity.)
    Sol 31: Rock around the Clock, by Bill Haley and His Comets (APXS/MB.)
    Sol 32: Let It Be, by the Beatles (Long MB integration -- no IDD or mobility.)

    Matthias
     
  13. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Es hat den Anschein, als ob das Mößbauer-Spektrometer "Mimos II" von Opportunity nun doch die ersten wirklich bestandsfesten Hinweise auf das Vorkommen von Wasser auf dem Mars erbracht hat. Eine in einem Stein, der auf den Namen Robert E getauft wurde, hat dieses Instrument eine Sulfatverbindung analysiert, die nur in Verbingung mit Wasser entsteht. Dies würde die Daten von Mars Express bestätigen. Die NASA wird um etwa 20 Uhr unserer Zeit dazu eine Pressekonferenz geben. Mal sehen, ob sie den Erfolg als rein amerikanisch ausgeben.;)

    Matthias
     
  14. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das anhaltend schöne Wetter auf dem Mars führt dazu, dass die Batterien der beiden Rover bislang weniger stark belastet wurden als erwartet. Dies beutetet, dass sich die vorausberechnete Lebenszeit der beiden Rover auf nunmehr 250 Tage verlängert und sich die beiden Rover weiter wegbewegen können als erwartet, da weniger Strom zum Heizen der Rover benötigt würde, der nun für zusätzliche Ausfahrten genutzt werden kann.

    Matthias
     
  15. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die guten und die schlechten Nachrichten von den Mars Rovern halten sich heute die Waage. Während Opportunity es heute nicht geschafft hat über den Kraterrand zu rollen, sondern im lockeren Sand abrutschte; ist für morgen Abend eine weitere Pressekonferenz angesetzt, auf der eine weitere wissenschaftliche Entdeckung der Rover (von Opportunity) bekannt gegeben werden soll. Die Rednerliste enthält auch Sean O'Keefe, den Boss der NASA. Der hält sich normalerweise aus wissenschaftlich-orientierten Presseveranstaltungen raus, also entweder ist es wirklich was dolles (ein Fußabdruck der kleinen grünen Männchen:)) oder die NASA braucht mal wieder ein bisschen Zusatz-PR. Wir werden sehen! Beginn der Veranstaltung um 14 UHR ET.

    Matthias
     
  16. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nachdem die beiden Mars Rover nicht nur ihre ursprüngliche 90 Tage Mission und eine erste 5-monatige Verlängerungsmission erfolgrecih absolviert haben, stieß Spirit nun gleich zu Beginn der zweiten Verlängerungsmission auf ein ernstes und wohl nicht mehr zu behebendes Problem.

    Die Antriebsübersetzung vom Motor zu den vier einzel-gesteuerten Räder ist beim linken Hinterrad und dem rechten Vorderrad schadhaft geworden, was nun Stuerungsprobleme verursacht. Eine Lösung könnte es sein die Steuerungs-Software zu modifizieren und an den beiden betroffenen Räder die Bremsen abzuschalten und quasi im Leerlauf mitlaufen zu lassen. DIes würde aber die Bewegungsfähigkeit des Rovers über etwas unebneren Boden erheblich beeinträchtigen.

    Auch sonst gibt es bei den beiden Rovern kleinere Probleme, die aber mit der deutlichen Überschreitung der geplanten Einsatzdauer zusammen hängen.

    Bis zum 1. Oktober hat Spirit eine Fahrstrecke von 3,6 km absolviert. Die Optiken und sonstigen Sensoren arbeiten weitestgehend fehlerfrei.
     
  17. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Mal wieder Nachrichten vom Mars:

    Spirit
    Das Steuerungsproblem, dass Anfang Oktober erstmals aufgetaucht war, dann aber bei weiteren Tests am 7. Oktober nicht mehr auftrat, ist wieder da. Die Fahranweisungen vom 7. Oktober über knappe 2 Meter Strecke wurden fehlerfrei durchgeführt und Spirit untersuchte für mehrere Tage eine "Tetl" genannte Gesteinsformation. Am 13. Oktober trat das Problem dann erneut auf und seitdem bei mehreren Tests und Fahranweisungen, trotzdem fuhr
    Spirit am 17. Okt knapp 4 Meter. Insgesamt ist Spirit nun 3.647 Meter gefahren, rund das zehnfache von dem, was geplant war.

    Opportunity
    Von Opportunity gibt es gute Nachrichten. Die Hauptsorge, die Stormversorgung, scheint deutlich besser zu funktionieren, als man zuletzt befürchtet hatte. Aus bislang unbekannten Gründen, produzieren die 1,3 m² Sonnenpanelle derzeit deutlich mehr Strom als erwartet. Bei der Landung lag die bordeigene Stromproduktion bei beiden bei etwa 900 Watt am Tag, im Juni lag sie bei Spirit bei 400 bis 500 Watt am Tag, bei Opportunity bei 500 bis 600 Watt am Tag. Die Hauptursache für die Reduktion ist der niedrigere Stand der Sonne und die kürzere Sonnenscheinsdauer während des Mars-Winters, aber auch sich langsam ansammelnde Staubablagerungen auf den Kollektorenflächen. Die höhere Produktionsleistung bei Opportunity hängt mit dessen günstigeren Position auf dem Mars zusammen, seine Kollektoren erhalten schlicht mehr Sonneneinstrahlung. Nun ist die Stromproduktion auf über 700 Watt angestiegen, ohne dass dies aus seiner Position erklärt werden könnte. Also liegt die Ursache an einer plötzlich weniger verstaubten Kollektoren-Oberfläche. Die Vermutung, dass ein Marsmännchen (oder wohl eher ein Marsweibchen! :p ) zwischenzeitlich bei Opportunity
    einfach mal die Fenster geputzt haben könnte ist in der Sache falsch, aber im Ergebnis richtig. Es gibt zwei mögliche natürliche Ursachen für diesen Reinigungseffekt. Zum einen könnten Windböen einen Teil der Staubablagerungen schlicht weggepustet haben, zum anderen könnte der Frost dazu geführt haben, dass sich der zuvor gleichmäßig verteilte Schmutz und Staub zu kleinen Klumpen zusammengezogen hat und andere Stellen dafür wieder deutlich sauberer wurden. Die bordeigenen Kameras können leider keine hilfreichen Fotos hierzu machen, da die starke Reflektion der Fläche solche feinen Ablagerungen überdeckt. Nur größere Dreckklumpen wären sichtbar.
     
  18. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  19. #58 Schorsch, 09.05.2005
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.474
    Zustimmungen:
    2.177
    Beruf:
    was mit Flugzeugen
    Ort:
    mit Elbblick
    Wunder sind in der Technik ja eher selten. Speziell bei der NASA konnte man in der Vergangenheit fest davon ausgehen, dass angekündigte Performance wenn überhaupt unterschritten wurde.
    Ich sehe die "3 Monate Einsatzzeit" als eine gekonnte Untertreibung an, welche das Standing der NASA etwas bessern sollten. Solche Aktionen können das Loser-Image des Vereins etwas aufpolieren, auch wenn die weit verbreitete Ansicht in der Politik, dass die NASA ein bodenloses Fass für Steuermilliarden ist, so schnell nicht weichen wird.

    Nichts desto trotz ist die Performance der beiden Roboter lobenswert.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die drei Monate waren mit Sicherheit sehr auf der sicheren Seite, aber die jetzt schon erreichte Dauer ist durchaus ein ganze Stück über das hinaus, was selbst die Optimisten gedacht haben. Grund ist das gute Wetter und der geringe Staubniederschlag auf den Sonnenkollektoren. Sonst wäre schon längst Feierabend gewesen.
     
  22. #60 Schorsch, 09.05.2005
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.474
    Zustimmungen:
    2.177
    Beruf:
    was mit Flugzeugen
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich hatte mich mal im Zuge von irgend so einer Beschäftigungsaufgabe mal mit der Mission beschäftigt. Ich frage mich, warum man nicht eine Art Scheibenwischer einbaut, da die Verdeckung der Sonnenkollektoren wohl das größte Problem sind.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Mars Rover Spirit und Opportunity

Die Seite wird geladen...

Mars Rover Spirit und Opportunity - Ähnliche Themen

  1. Mars Rover Curiosity

    Mars Rover Curiosity: Nachdem schon Beschwerden aus Übersee wegen des fehlenden Threads zum neuen Mars Science Laboratory Rover Curiosity kamen, will ich diese Lücke...
  2. Im aktuellen "National Geographic": Das Rennen zum Mars...

    Im aktuellen "National Geographic": Das Rennen zum Mars...: Hallo liebe Gemeinde, im aktuellen "NG" eine recht interessante, 30-seitige Schwerpunktberichterstattung über die momentanen Forschungen...
  3. ESA-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars gelandet!

    ESA-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars gelandet!: Wieder einmal hat der Mars Besuch bekommen: Eine neue Sonde, diesmal von der ESA. Doch was soll sie erforschen, was kann sie? Ich denke, sie soll...
  4. Jak-4 Mars 1/48

    Jak-4 Mars 1/48: Ich fand schon immer, dass die Jak-4 ein elegantes, kleines Flugzeug war. Als Modelle der Jak-2 und der Jak-4 in 1/48 von der relativ neuen Firma...
  5. Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika

    Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika: Maßstab: 1:48 Hersteller: Hasegawa (09128/JT28 ) Modell: Messerschmitt Bf109F-4 Trop Aftermarket: Eduard PE FE317, Montex Mask 48018, Peddinghaus...