North American P-51 B Mustang III

Diskutiere North American P-51 B Mustang III im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; 1940 nach britischen Vorgaben für ein Hochleistungs-Jagdflugzeug entwickelt und in nur 117 Tagen entworfen, gebaut und geflogen. In den ersten...
jo020

jo020

Space Cadet
Dabei seit
20.04.2002
Beiträge
2.093
Ort
Mönchengladbach
1940 nach britischen Vorgaben für ein Hochleistungs-Jagdflugzeug entwickelt und in nur 117 Tagen entworfen, gebaut und geflogen. In den ersten Version noch mit einem 1150 PS starken Allison-Reihenmotor in späteren Version mit dem wesentlich leistungsfähigeren Rolls-Royce Merlin-V-1650-7 Reihenkolbenmotor mit 1680 PS erreichte diese Machine eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 710 Km/h und eine Dienstgipfelhöhe von 13.000 Metern bei einer Reichweite von etwa 2750 km. Als Bewaffnung gab es 4 fest eingebaute 12,7 mm Mg sowie bis zu 450 kg Bombenlast. Das hier gezeigte Modell ist eine Mustang III des 234. Squadron der Royal Air Force, stationiert in Bentwaters im Dezember 1944. Die Flugzeuge dieser Staffel wurden von polnischen Piloten geflogen. Daher das polnische Emblem unterhalb der Abgasrohre.ausgerüstet ist die gezeigte Machine mit Zusatztanks
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
jo020

jo020

Space Cadet
Dabei seit
20.04.2002
Beiträge
2.093
Ort
Mönchengladbach
Der Bau dieses Modelles hat mir viel Freude bereitet. Es ist Revell gelungen ein Modell auf die Beine zu stellen das sich auf gar keinen Fall verstecken muß. Sehr gute Detailierung im Cockpit, saubere Gravuren und eine sehr gute Passform der einzelnen Bauteile. Und das alles für einen Preis von 4,90 €. Ich kann diesen Bausatz eigentlich jedem ans Herz legen.
 
Anhang anzeigen
jo020

jo020

Space Cadet
Dabei seit
20.04.2002
Beiträge
2.093
Ort
Mönchengladbach
die leichten Fusseln stammen von einer staubigen Lackierbox. Beim Auftragen vom Mattlack hab ich nicht aufgepasst. Nun wie sagte mein Pa immer: Du kannst so alt werden wie ne Kuh- du lernst immer noch dazu :D
 
Anhang anzeigen
jo020

jo020

Space Cadet
Dabei seit
20.04.2002
Beiträge
2.093
Ort
Mönchengladbach
und noch mal von der Seite:

Danke an alle die meinen Baubericht begleitet haben , und mich mit Rat und aufmunternden Texten unterstützt haben :TOP:
 
Anhang anzeigen

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Ort
Südhessen
na Hallo, wenn ich an die "kleinen Probleme" ;) während des Baus denke ist das doch ein schönes Modell geworden! :TOP:
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
:TOP: Na Gratuliere ! - ist der Vogel flügge gewurden ! Kleiner Tip : das weise Decal der Streifen auf den Tragflächen in der Gravur der Ruder durchschneiden.

An diesem Modell sieht man wie auch ein "nicht Profi" mit Geduld, Ruhe und Überlegung ohne teures Zubehör zu einem schönem Modell kommt. Ein solcher Bau ist eine gute Grundlage für neue Modelle mit höheren Anforderungen. Diese Bilder hier und den Baubericht möchte ich mal den einem oder anderen Modellbaueinsteiger hier an's Herz legen - so geht es : Erfolgserlebniss und Ansporn ohne teures Geld !
 
stevoe

stevoe

Astronaut
Dabei seit
03.07.2001
Beiträge
2.578
Ort
Aachen
Original geschrieben von jo020
die leichten Fusseln stammen von einer staubigen Lackierbox.
Stell das Modell doch auf eine Platte mit etwas Rasenimitat, daneben einen verzweifelten Mechaniker mit einem Putzeimer. Und schon sieht es aus als müßte es so sein... ;)
 
AMIR

AMIR

Astronaut
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.869
Ort
CH-8200 Schaffhausen
Ich persönlich finde es interessant, dass man als Nicht-Modellbauer immer wieder bei den diversen Modellen etwas lernen kann. Ich habe z.B. nicht gewusst, dass die P-51 mit gewölbten Glashauben flogen - ich dachte, die seien nur bei den Spit's eingebaut worden. Auch wusste ich nicht, dass die B-Versionen noch so lange in Europa im Einsatz waren, denn auf Bildern sieht man ja zu 99% nur die D-Versionen ...
 
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Ort
Deutschland
Die Malcom Kabinenhauben wurden sogar bei P-47 Razorbacks eingebaut.
 
AMIR

AMIR

Astronaut
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.869
Ort
CH-8200 Schaffhausen
Tatsächlich? Ich dachte immer, die D sei am meisten gebaut worden .... so kann man sich irren .... :rolleyes:
 
jo020

jo020

Space Cadet
Dabei seit
20.04.2002
Beiträge
2.093
Ort
Mönchengladbach
Original geschrieben von stevoe
Stell das Modell doch auf eine Platte mit etwas Rasenimitat, daneben einen verzweifelten Mechaniker mit einem Putzeimer. Und schon sieht es aus als müßte es so sein... ;)

Irgendwie hab ich damit gerechnet das du wieder so´n Kommentar abgibst :rolleyes: :TD:
 
flogger

flogger

Astronaut
Dabei seit
01.08.2001
Beiträge
2.883
Ort
Sachsen Anhalt
Hallo jo020,

ich find das sieht ganz gut aus dein Flieger. Es muß doch nicht immer ein Diorama sein. Eine schöne Grundplatte (auch ohne Rasen) bringt auch schon etwas.

Weiter so!
 
Thema:

North American P-51 B Mustang III

North American P-51 B Mustang III - Ähnliche Themen

  • W2017RO - North American F-51D Mustang - Airfix - 1:72

    W2017RO - North American F-51D Mustang - Airfix - 1:72: Auf den quasi letzten Drücker habe ich es doch hierher geschafft. Hatte ich mir anders erhofft, aber ich habe es nicht anders hinbekommen. Hier...
  • 1/72 Airfix North American Mustang P-51D

    1/72 Airfix North American Mustang P-51D: Schönen guten Tag, liebes Forum, das hier ist Airfix' neueste Version der P-51D (Kit ##A01004A) in attraktiver Markierung für das Flugzeug von Lt...
  • W2017BB - North American F-51D Mustang - Airfix - 1:72

    W2017BB - North American F-51D Mustang - Airfix - 1:72: Als zweites Modell setze ich diese Airfix F-51D Mustang ein. Sie bietet bereits Abziehbilder für eine Einsatzmaschine in Korea. Im Bausatz...
  • W2017BB - North American F-82G Twin Mustang - Monogram - 1:72

    W2017BB - North American F-82G Twin Mustang - Monogram - 1:72: Bei meiner ersten Teilnahme trete ich u.a. mit der Twin Mustang in 1:72 von Monogram an. Decals für Korea sind noch im Zulauf. Der Bausatz selbst...
  • North American P-51D Mustang "Glamorous Glen III" (Tamiya)

    North American P-51D Mustang "Glamorous Glen III" (Tamiya): Die P-51D von Tamiya ist für mich die beste Mustang im Massstab 1/72. Der Bausatz verfügt über hervorragende Detaillierung und sehr guter...
  • Ähnliche Themen

    Oben