Piasecki H-21C 'Banane' von Italeri in 1/72

Diskutiere Piasecki H-21C 'Banane' von Italeri in 1/72 im Hubschrauber Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Modellbauers im FlugzeugForum! Ich habe wieder mal ein Modell fertiggestellt und es stellt erneut kein Luftfahrzeug der US Navy dar,...

Moderatoren: AE
  1. #1 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Hallo Modellbauers im FlugzeugForum!

    Ich habe wieder mal ein Modell fertiggestellt und es stellt erneut kein Luftfahrzeug der US Navy dar, obwohl das ja eigentlich das Metier ist, auf das ich mich festgelegt habe.
    Nun habe ich zwar durchaus gleich mehrere USN-Fliescher in der Mache, aber bei allen sind mehr oder minder große Schwierigkeiten aufgetreten, so dass ich sie erst einmal beiseite gelegt hatte nach dem Motto:
    "Kommt Zeit - kommt Rat!" :rolleyes:.

    Also widmete ich mich einer Auftragsarbeit. Ein guter Freund hatte meine beiden Boeing Vertol 'SeaKnight's bewundert und sich auch solch einen Tandemrotor-Heli gewünscht.
    Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich den Italeri-Bausatz der 'Fliegenden Banane' auf der Modellbauausstellung in HoyWoy Anfang dieses Jahres ergattert. Für den zukünftigen Besitzer war's 'ne lange Wartezeit, die jetzt vorüber sein soll :TOP:.

    Dieses Bild hat schon ein bisschen gelitten :FFTeufel::
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Zum Original:

    Die H-21 war nicht die erste Tandemrotor-Konstruktion, welche die Piasecki Helicopter Corporation entwarf. Diese Ehre gehörte der PV-3, die später als HRP 'Rescuer' von der US Navy, Marine Corps und Coast Guard verwendet wurde.
    Schon dieses Muster wurde aufgrund seiner Rumpfform als 'fliegende Banane' bezeichnet und das wurde dann für andere, ähnlich gebaute Piasecki-Entwürfe übernommen.

    Das Kürzel PV stammte übrigens von den Gründern des PV Engineering Forum, Frank Piasecki und Howard Venzie. 1940 ins Leben gerufen, änderte man den Namen 1946 in Piasecki Helicopter Corporation.
    Die PV-3 flog erstmals im März 1945. Es wurden gerade mal 28 Stück gefertigt, trotzdem leistete der Typ jahrelang gute Dienste.Noch erfolgreicher war Piaseckis nächster Entwurf, welcher als HUP 'Retriever' bzw. H-25 'Army Mule' nicht nur von der US Navy bzw. US Army verwendet wurde, sondern auch von den Kriegsmarinen Frankreichs und Kanadas.

    1949 bot Piasecki der US Air Force eine Weiterentwicklung der HRP mit Ganzmetallrumpf an, welche statt des Pratt&Whitney R-1340 mit 600 PS den beinahe doppelt so starken Curtiss-Wright R-1820 erhielt. Erstflug des Prototypen YH-21 war im April 1952 und die USAF war offensichtlich so angetan, dass sie zunächst 32 Serienexemplare H-21A orderte.
    Dieser Auftrag wurde gefolgt von einem noch größeren für die verbesserte Variante H-21B mit verlängerten Rotorblättern und nochmals stärkerem Motor, welcher nun 1425 PS leistete.
    Von dieser Version wurden 163 Exemplare gefertigt.
    Die H-21B konnte 22 voll ausgerüstete Soldaten transportieren oder 12 Verletzte auf Tragen.
    Da der Typ H-21 von Anfang an für den Betrieb in arktischen Gebieten konstruiert war, wurde sie unter anderem auch dort von der USAF und der Royal Canadian Air Force eingesetzt, um
    in unwirtlichem Gelände liegende Radarstationen der DEW (Distant Early Waning)-Linie anzufliegen und Wartungspersonal abzusetzen.

    Die Variante H-21C für die US Army wurde in noch höheren Stückzahlen gefertig.
    338 Exemplare wurden für die US Streitkräfte gebaut, 98 für Frankreichs Luftwaffe und die französischen Heeresflieger (Aviation Légère de l’Armée de Terre = ALAT).
    Die Weser Flugzeugbau GmbH fertigte 32 H-21C in Lizenz.

    Im algerischen Unabhängigkeitskrieg von 1954 bis 1962 wurden viele 'Fliegende Bananen' von der ALAT eingesetzt. Einige von ihnen rüstete man sogar zu bewaffneten Kampfhubschrauber um, wobei ihnen aber die Wendigkeit kleinerer Muster abging.

    Die H-21C konnte mit Behältern für ungelenkte Raketen ausgerüstet werden, es gab eine Installation für zwei starre MGs am Bugrad und einige hatten sogar die deutsche MG151/20 Kanone in der vorderen Türe installiert.

    Der Algerienkrieg gilt als einer der von beiden Seiten am grausamsten geführten Unabhängigkeitskriege, aber auch der Einsatz von Kampfhubschraubern führte für Frankreich nicht zum Erfolg.
     
  4. #3 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Zum Bausatz:

    Ohne es genau zu wissen gehe ich jetzt mal davon aus, dass es sich hier um ein Original von Italeri in gewohnter Qualität und Passgenauigkeit handelt. Er enthält drei Gussrahmen mit insgesamt 80 Teilen, wovon aber für die H-21C 'Gunship' gerade mal zwei nicht verwendet werden. Man kann zwischen drei verschiedenen Ausführungen wählen, es liegen Schiebebilder für je eine unbewaffnete 'Banane' der ALAT bzw. USAF bei, sowie die Bewaffnung und Decals für ein 'Gunship' der ALAT, wie es 1957 in Algerien eingesetzt wurde.
     
  5. #4 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Zum Modell:

    Die Schwierigkeiten, welche beim Bau auftraten, waren weniger dem Bausatz als mehr meiner Unerfahrenheit beim Abkleben ovaler Fenster zuzuschreiben. Ich habe mir ja erst dieses Jahr einen Airbrush zugelegt und muss mir manche Sachen erst noch erarbeiten.
    Um es kurz zu machen, ich hatte die tranparenten Teile für die Fenster mit Tamiya-Tape abgeklebt und zwar noch vor dem Einbau. Dabei war wohl bei der Montage mehrerer Fenster das Tape mit 'eingeklebt' worden und konnte dann nicht sauber entfernt werden.
    Beim Fummeln lösten sich dann sogar einige Scheiben aus ihrem Sitz und konnten nicht wieder eingeklebt werden. So sah ich mich gezwungen, die Fensteröffnungen gänzlich mit microscales Micro Kristal Klear zu schließen.
    Ansonsten ging der Bau aus der Schachtel ziemlich reibungslos von statten.
     
  6. #5 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Doch nun zu den Photos der 'Banane verte'!
    Wie bei mir bereits Tradition, führe ich Euch gegen den Uhrzeigersinn um das Modell herum.
    Ich muss zugeben dass das Bild der Vorderansicht misslungen ist, da die Kamera sich mehr auf die hinteren Teile des Hubschraubers scharfgestellt hatte, was ich aber auf dem Display nicht erkennen konnte. Erst am heimischen PC merkte ich den Fehler und da half es auch nicht, dass ich aus jeder Perspektive jeweils vier Photos geschossen hatte.
    Es wurde dadurch auch nicht besser :(.
     

    Anhänge:

  7. #6 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Die Spitzen der Rotorblätter waren laut Bauanleitung in den Farben Gelb, Rot und Grün gehalten. Das wurde mir auf Anfrage auch von mehreren Mitgliedern des FlugzeugForums bestätigt :!:.
     

    Anhänge:

  8. #7 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Als ich nach dem Auftragen der Mattlackschicht zum Versiegeln der Abziehbilder das Resultat begutachtete, war ich enttäuscht. Das einfarbige Tarnschema in Olivgrün, von dem sich die gelben Wartungshinweise nicht großartig abhoben bot ein tristes Bild, aus dem nur die französischen Kokarden als Farbtupfer hervorstachen. Deshalb beschloss ich, hier erstmals die Technik anzuwenden, welche in Modellbauerkreisen als Washing bezeichnet wird und die Oberflächenstruktur des Modells besser zur Geltung bringen soll. Dabei war ich bemüht, es nicht zu übertreiben und hoffe, dass das Ergebnis bei den 'Experten für Verwitterung und Gebrauchsspuren' nicht gänzlich auf Ablehnung stößt :rolleyes:.
     

    Anhänge:

  9. #8 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Die Abziehbilder waren überraschend gut zu verarbeiten, was möglicherweise daran lag, dass ich ihrem Badewasser einen ordentlichen Schuss Essig beigegeben hatte ;).
     

    Anhänge:

  10. #9 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Zugegeben, es gibt hübschere Popos :p:
     

    Anhänge:

  11. #10 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Möglicherweise hatten die bewaffneten 'Bananen' der ALAT keine Rettungswinde.
    Obwohl mir Martin a.k.a. AG52-P einen Link zu einer phantastischen französischen Website mit vielen Photos von H-21 der ALAT gezeigt hatte, ist die Quellenlage eher dünn.
    Vielleicht bin ich ja als US Navy-Freak verwöhnt, wo an vielen Maschinen groß und breit die Seriennummer steht und recherchiert werden kann :rolleyes:.
     

    Anhänge:

    ...starfire gefällt das.
  12. #11 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Hier kann man so ziemlich die gesamte Bewaffnung überblicken, inklusive der deutschen 20mm-Kanone in der Tür:
     

    Anhänge:

    AE gefällt das.
  13. #12 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Mit diesem Bild beenden wir den Rundgang....
     

    Anhänge:

  14. #13 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    ...und erheben uns für das Nächste in die Lüfte:
     

    Anhänge:

  15. #14 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Ich habe die Oberseite des Modells mit dem Farbton 'Sand' aus dem Tamiya-Weathering-Set behandelt und auch in Erwägung gezogen, die Frontscheibe derart einzudrecken.
    Letztendlich fehlte mir aber dazu der Mut :FFEEK::
     

    Anhänge:

  16. #15 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Ich habe für das Modell fast ausschließlich Farben von Italeris Hoflieferanten ModelMaster verwendet.
    Das Olivgrün ist #1711 Olive Drab, das Hellgrau der Oberseiten der Rotorblätter #1730 Flat Gull Grey.
    Bei den Farben der Blattspitzen handelt es sich um #1708 Insignia Yellow, #1550 Flat Red und #1764 European Green.
     

    Anhänge:

  17. #16 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Demm Bausatz lagen übrigens nur zwei französische Kokarden bei, das erschien mir zuwenig :(.
    Glücklicherweise hat der gute Herr Kollmorgen a.k.a. MikeKo einen reichhaltigen Fundus von Decals und überließ mir noch ein paar passende Schiebebilder. Dankeschön, Mike :TOP:!
     

    Anhänge:

  18. #17 Diamond Cutter, 25.09.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    So, das war's wieder mal von meiner Seite :rolleyes:.
    Wer möchte, kann nun Fragen, Kritik und Anregungen äußern!

    Gruß
    André
     
  19. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Morgen du Nachtschwärmer, ach nee Nachtschichtler....
    wie immer eine klasse modellauerische Leistung aus dem Hause RCVG-50....:TOP::TOP::TOP:
    Gruss Mike
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 F-14A TomCat, 25.09.2010
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    Hallo Andre,
    Sehr schön gelungenes und vor allen Dingen selten zu bestaunendes Modell.
    Die washing-Premiere ist doch schon ganz ordentlich gelungen - ich habe das bei meiner im Rollout befindlichen Bf-109 kürzlich auch zum ersten mal probiert.
    Alles in allem kann Dein Freund sich auf ein schönes Modell freuen. :TOP:
     
  22. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    792
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Eine H-21 liegt bei mir auch noch im Lager und wenn ich mir Deine so ansehe, bleibt sie da auch erst mal liegen. Die Galerie ist ja erst mal mit einer wirklich schönen H-21 versorgt. :TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema: Piasecki H-21C 'Banane' von Italeri in 1/72
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 172 italeri h-21c gunship

Die Seite wird geladen...

Piasecki H-21C 'Banane' von Italeri in 1/72 - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Piasecki H-21

    Frage zu Piasecki H-21: Hallo Forumsmitglieder, ich gehöre zu der Spezies der Modellbauer und konnte auf der GMM in Nürnberg einen Bausatz zu dem genannten...
  2. 1/144 Vertol (Piasecki) HUP-2 <Retriever> – Miniwing

    1/144 Vertol (Piasecki) HUP-2 <Retriever> – Miniwing: Der Piasecki <Retriever> mit hintereinander angeordneten Rotoren wurde als Rettungs- und Verbindungshubschrauber für die Flugzeugträger der US...
  3. "Die fliegende Banane" H-21C Heeresflieger von Italeri 1:72

    "Die fliegende Banane" H-21C Heeresflieger von Italeri 1:72: Piasecki H-21C Heeresflieger Italeri 1:72 Hallo und willkommen zum Rollout, heute gibt es die Italeri H-21C in 1:72, wie immer etwas Geschichte...
  4. Boeing Vertol H-21C "Banane" von Revell in 1/72

    Boeing Vertol H-21C "Banane" von Revell in 1/72: Hallo , ich habe hier eine Boeing Vertol H21C "Fliegende Banane" von Revell in 1/72. Der Bausatz ist Out of the Box . An diesem Bausatz habe ich...