Pilotenhelme

Diskutiere Pilotenhelme im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Pilotenhelm NVA ? Hallo, um was für einen Helm handelt es sich hier, gab es ihn in der NVA?? Adler

Adler 1

Fluglehrer
Dabei seit
03.07.2004
Beiträge
122
Zustimmungen
2
Ort
Deutschland
Pilotenhelm NVA ?

Hallo,

um was für einen Helm handelt es sich hier, gab es ihn in der NVA??


Adler
 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: Pilotenhelme. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

rechlin-lärz

Space Cadet
Dabei seit
27.03.2003
Beiträge
1.745
Zustimmungen
741
Ort
Hamburg
der Helm sieht neu (nach-) lackiert aus. Normal in weiss. Müsste ein Zsh-5 Helm sein, der in der NVA getragen wurde (vor allem MiG-21/-23?).

VG

rechlin-lärz
 

Adler 1

Fluglehrer
Dabei seit
03.07.2004
Beiträge
122
Zustimmungen
2
Ort
Deutschland
Danke.


- also nur bei den Jagdfliegern, nicht bei den Hubschraubern.


Adler
 
I/JG8

I/JG8

Space Cadet
Dabei seit
29.11.2006
Beiträge
1.091
Zustimmungen
1.458
fraglich

ob nur bei den jagdfliegern wäre noch zu klären. das dort übliche aufblasbare nackenpolster fehlt nähmlich. es diente dazu, bei enthermetisierter kabine die sauerstoffmaske maske strammer an das gesicht zu pressen. die befestigungsriemen sind aber vorhanden. der helm wurde "damals" bei den lsk/lv ausschließlich in weiß getragen. beim umlackieren hat man auch den schwarzen gummirand um die außenkante entfernt.

grüße
I/ JG8
 

MIGMISU

Fluglehrer
Dabei seit
06.09.2003
Beiträge
210
Zustimmungen
734
Ort
Cottbus
Ich kenne einen HSF aus dem vorgesetzten Stab der mit dem ZSch-5 die Mi-8TB geflogen ist, er war zuvor Jagdflieger. Sein Helm war auch noch weiß.
 

Adler 1

Fluglehrer
Dabei seit
03.07.2004
Beiträge
122
Zustimmungen
2
Ort
Deutschland
die Bezeichnung für diesen helm soll THL-5CN aus polnischer produktion sein,

gab es diese sorte helm in der NVA für Hubschrauberbesatzungen.

Es soll neue helme ab der 2ten Hälfte der 80er jahre gegeben haben.

Ich habe aber etwas von der Bezeichnung TCH-5 gehört,

kann vielleicht jemand Bilder dazu einstellen oder mich aufklären.


Danke
Adler
 
Anhang anzeigen
rv1012reini

rv1012reini

Testpilot
Dabei seit
19.07.2005
Beiträge
670
Zustimmungen
284
Ort
Dresden
der ursprünglich Weiß gelieferte Helm wurde wahrscheinlich ab den 70ziger Jahren auf "Orange" umgespritzt, dabei wurde ein weißer Streifen stehen gelassen. Nun meine Frage, was war der Grund dieser Aktion und welche Farbe wurde benutzt.
Meines Wissens wurden Mitte der 70er Jahre die Helme mit dem SAR-Orange gespritzt, um nach einem Notausstieg über See die Erkennbarkeit des im Wasser treibenden Piloten zu untertützen!
 
donnert

donnert

Flieger-Ass
Dabei seit
08.09.2004
Beiträge
294
Zustimmungen
39
Ort
EDMD
die Bezeichnung für diesen helm soll THL-5CN aus polnischer produktion sein,gab es diese sorte helm in der NVA für Hubschrauberbesatzungen.Es soll neue helme ab der 2ten Hälfte der 80er jahre gegeben haben.Ich habe aber etwas von der Bezeichnung TCH-5 gehört, kann vielleicht jemand Bilder dazu einstellen oder mich aufklären.

Danke
Adler
Glaube mich zu erinnern, das in der DHS-Ausgabe zur Mi-8 ein Bild ist, daß einen Piloten mit diesem Helm zeigt. Man hat damals (Mitte 80er) bei den Kampf-/ Transporthubschraubern Truppenversuche mit neuer Schutzausrüstung gemacht, u. a. auch mit speziellen Splitterschutzwesten (möglicherweise aufgrund der Erfahrungen aus Afghanistan?).
 

hind

Fluglehrer
Dabei seit
08.05.2002
Beiträge
116
Zustimmungen
83
die Bezeichnung für diesen helm soll THL-5CN aus polnischer produktion sein,

gab es diese sorte helm in der NVA für Hubschrauberbesatzungen.

Es soll neue helme ab der 2ten Hälfte der 80er jahre gegeben haben.

Ich habe aber etwas von der Bezeichnung TCH-5 gehört,

kann vielleicht jemand Bilder dazu einstellen oder mich aufklären.


Danke
Adler
In Basepohl wurde dieser Helm 1986/87 an der Mi-24 erprobt, und ab 1988 für alle Mi-24 Piloten eingeführt. Ein Bild einer Mi-24-Besatzung mit diesem Helm ist z.B. in dem Buch "Final Touchdown" von Hans Nijhuis zu sehen.
 
Vinc_Vega

Vinc_Vega

Fluglehrer
Dabei seit
01.06.2004
Beiträge
111
Zustimmungen
1
Ort
Oberbayern
Zuletzt bearbeitet:

cookie

Flugschüler
Dabei seit
06.03.2009
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Ort
Niederlande
Kann es sein, dass man hierbei das Design des amerikanischen Helms von Typ Gentex SPH-4 "nachempfunden" hat?
Hier mal der Link zum Bild eines originalen SPH-4 (nicht zu verwechseln mit dem SPH-4B): http://www.fuhs.de/en/helmet/helm8.jpg
Das ist ganz wohl moglich - obwohl Polen verschiedene Russische Pilotenhelme in gebrauch hatte (Zsh-5, Gsh-6, etc,) seht es so aus, das Pilotenhelme von Polnisches Fabrikat oft auf "Westliche" Modellen basiert sind. Ein weitere Polnischer Jethelm (B2?) hat zB Ähnlichkeiten mit ein Fransosische Guenau Helm.
 
grinch

grinch

Space Cadet
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
1.127
Zustimmungen
92
Ort
wahrscheinlich irgendein Flugplatz
Der THL-5 scheint eine komplette Kopie des SPH-4 zu sein. Zumindenst in der Form der Außenschale und dem Innenaufbau. Die elektronische Ausstattung, also Hörkapseln, Mikrofon und Brechkupplung sind ältere Ostblockmodelle, die auch schon in anderen Helmen/Kopfhörern verbaut waren.

Der Helm wurde für alle Hubschrauberpiloten der NVA 1988/89 eingeführt. Aufgrund der relativ kurzen Tragezeit (teilweise nur wenige Monate) bis zum Ende der DDR gibt es nur wenige Bilder.
 
Ta154

Ta154

Fluglehrer
Dabei seit
03.02.2004
Beiträge
167
Zustimmungen
5
Ort
EDDN
Hier mein ZSh7-AP

Frage: wurde dieser Helmtyp auch schon in der DDR verwendet ?!
In der DDR schon, aber nur von sowj. Piloten der 16.LA. :rolleyes:

Aber im Ernst: Ich kenne zumindest kein Bild das einen DDR-MiG-29 Piloten zeigt (und nur bei der macht der ZSch-7AP mit Halterung für das NWU-2M Helmvisier Sinn).

Im JG-3 wurde eine ZSch-5 Version (ZSch-5MKV2) getragen bei der das NWU-2M an "Streben" quasi am "Hinterkopf" des Helm befestigt war, da sich das Helmvisier (der Sonnenschutz nicht die Zielvorrichtung!) ja außerhalb des Helms bewegte und die Anordung der Befestigung am Vorderteil (wie beim ZSch7) nicht möglich war.

(Bilder und Details: http://www.redpilot.com/museum/helmets/zsh/zsh5mkv2.html)

PS: Falls noch jemand eine Befestigung für das Helmvisier (für den ZSch-7AP) über hat, bitte melden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Cirrus

Cirrus

Astronaut
Dabei seit
14.04.2002
Beiträge
4.911
Zustimmungen
10.673
Ort
Im Norden
Hier mein ZSh7-AP

Frage: wurde dieser Helmtyp auch schon in der DDR verwendet ?!
Nein, erst in der Bundeswehr wurden 2 Helme ZSh-7AP beschafft und im JG 73 erprobt. Auch das Nachfolgemodell des Helmvisiers NWU-2M wurde erst zu Bw-Zeiten beschafft und eingesetzt.
 
Cirrus

Cirrus

Astronaut
Dabei seit
14.04.2002
Beiträge
4.911
Zustimmungen
10.673
Ort
Im Norden
Hier mein ZScha-5A, benutzt bei Flügen mit der MiG-21. Man sieht eine andere Farbe des Lichtfilters als bei Gabis ZScha-5 Helm:
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Cirrus

Cirrus

Astronaut
Dabei seit
14.04.2002
Beiträge
4.911
Zustimmungen
10.673
Ort
Im Norden
Hier noch einmal der Helm von vorn. (Habe ihn übrigens später mit einem Airbrush versehen lassen.)
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Ta154

Ta154

Fluglehrer
Dabei seit
03.02.2004
Beiträge
167
Zustimmungen
5
Ort
EDDN
@Cirrus

Da es hier ja u.a. um Helme die in der MiG-29 benutzt wurden geht, hätte ich mal eine Frage:

Im Flight Manual MiG-29 steht im Abschnitt zum Katapultieren eine WARNING bzgl. steigendem Verletzungsrisko:

"... at speeds above 500 KIAS when wearing the HGU-55G helmet or 700 KIAS when wearing the ZScha 5/ZScha 7 helmet."

Worin liegt der Unterschied von immerhin 200 Knoten begründet? Irgendwelche Freigaben oder bieten die russischen Helme tatsächlich soviel mehr Schutz bei hohen Geschwindigkeiten? Und wenn ja warum?
 
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
3.210
Zustimmungen
2.319
Ort
nördlich des Küstenkanals
@Cirrus

Da es hier ja u.a. um Helme die in der MiG-29 benutzt wurden geht, hätte ich mal eine Frage:

Im Flight Manual MiG-29 steht im Abschnitt zum Katapultieren eine WARNING bzgl. steigendem Verletzungsrisko:

"... at speeds above 500 KIAS when wearing the HGU-55G helmet or 700 KIAS when wearing the ZScha 5/ZScha 7 helmet."

Worin liegt der Unterschied von immerhin 200 Knoten begründet? Irgendwelche Freigaben oder bieten die russischen Helme tatsächlich soviel mehr Schutz bei hohen Geschwindigkeiten? Und wenn ja warum?
Bin zwar nicht Cirrus, da ich aber auch ein "paar Stündchen" mit ZScha-5 (übrigens auch mit grünem Visier!) geflogen bin, und auch den HGU im Fluge tragen durfte, behaupte ich kühn zu wissen, was für die große Differenz von auschlaggebender Bedeutung ist.:red:
Es ist das Nackenkissen, welches verbunden über das Schläuchlein mit dem blauen Anschluß (gut auf Udo's letztem Bild des ZScha-5 zusehen) mit der Maske KM-34 dafür sorgte, dass der Helm ziemlich fest saß, außerdem sorgte das Kissen noch dafür, dass die Maske auch fest ans Gesicht gepresst wurde, was bei einem Ausschuß in großen Höhen verhinderte, dass der mit Überdruck durch die Maske strömende O² zwischen Maskenrand und Gesicht entweichen konnte (ist ja in großen Höhen nicht ganz unbedeutend noch etwas O² in die Lungen zu bekommen!;)).
Hoffe, dass ich nicht völlig daneben liege, Udo?

HR
 
Thema:

Pilotenhelme

Pilotenhelme - Ähnliche Themen

  • Geschwader & Staffel-Wappen auf Pilotenhelmen

    Geschwader & Staffel-Wappen auf Pilotenhelmen: Frage an die Spezialisten hier im FF ne Zeitlang hatten die 104 Piloten vom Jabo G 34 das Memminger Stadtwappen auf Ihren Jethelmen und...
  • Sammler Pilotenhelme Europaweit HGU Gentex und Exoten usw..

    Sammler Pilotenhelme Europaweit HGU Gentex und Exoten usw..: Hallo an alle hier, gab es schon mal einen Beitrag mit Sammlungen und Bildern aller Mitglieder hier und deren Helmen? Möglichst von...
  • Pilotenhelme Sammlung

    Pilotenhelme Sammlung: Hallo, Ich bin aus Frankreich, 38 und sammle alter Pilotenhelme aus aller Welt Ich habe schon lange ihre Forum gefunden, aber habe ich auf...
  • Ähnliche Themen

    • Geschwader & Staffel-Wappen auf Pilotenhelmen

      Geschwader & Staffel-Wappen auf Pilotenhelmen: Frage an die Spezialisten hier im FF ne Zeitlang hatten die 104 Piloten vom Jabo G 34 das Memminger Stadtwappen auf Ihren Jethelmen und...
    • Sammler Pilotenhelme Europaweit HGU Gentex und Exoten usw..

      Sammler Pilotenhelme Europaweit HGU Gentex und Exoten usw..: Hallo an alle hier, gab es schon mal einen Beitrag mit Sammlungen und Bildern aller Mitglieder hier und deren Helmen? Möglichst von...
    • Pilotenhelme Sammlung

      Pilotenhelme Sammlung: Hallo, Ich bin aus Frankreich, 38 und sammle alter Pilotenhelme aus aller Welt Ich habe schon lange ihre Forum gefunden, aber habe ich auf...

    Sucheingaben

    pilotenhelm

    ,

    pilotenhelme

    ,

    pilotenhelm mig

    ,
    pilotenhelm kaufen
    , Helm zscha-3, BW Pilotenhelm, mig 21 helm, Pilot helm, helm zsh-3 wert, nva pilotenhelm, zsh 7 helm nva, mig-23 zsh-5, modelle von Pilotenhelme, fotis pilotenhelme, erklärung zu russischen pilotenhelme, zsh-7 pilotenhelm, buch über pilotenhelme, zsh-5a mig, www.Mig 21 Helm kaufen.com, www.wie wurde der Mig21 Helm hergestellt.com, fliegerhelm, Piloten helme, sph pilotenhelm kaufen, erreuts farzeug anschauen, mig helm
    Oben