Präzisionsbomben!

Diskutiere Präzisionsbomben! im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hat die Luftwaffe eigentlich schon die Präzisionsbomben vom Typ: GBU-24/B eingeführt??? Wird der Eurofighter langfristig gesehn auch mit diesen...

frank16

Sportflieger
Dabei seit
22.06.2001
Beiträge
24
Zustimmungen
0
Ort
Wiedensahl (Schaumburger Land)
Hat die Luftwaffe eigentlich schon die Präzisionsbomben vom Typ: GBU-24/B eingeführt???
Wird der Eurofighter langfristig gesehn auch mit diesen Waffen ausgerüstet???
Welche Bomben beziehungsweise Raketenprojekte befinden sich denn überhaupt zurzeit bei der Luftwaffe in der Entwicklung oder in der Fertigung??


gruss

Frank
 
#
Schau mal hier: Präzisionsbomben!. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

UeDA

Testpilot
Dabei seit
30.05.2001
Beiträge
579
Zustimmungen
9
Ort
S-H
Das JaBoG 31 "B" besitzt z.Z. die LGB-Fähigkeit als einzige. Langfristig werden dies wohl alle Tornado-JaBoGs können (außer vermutlich JaBoG 32).
Langfristig wird sehr wahrscheinlich auch der EF in der JaBo-Rolle diese Waffe einsetzen können, immerhin soll er in der derzeitigen Plannung in Zwei JaBoGs den Tornado ersetzten, auch JaBoG 31 "B".
Raketenprojekte der Lw:

KEPD 350 Taurus; Abstandsflugkörper für Präzisionsangriffe

IRIS-T; SRAAM, Nachfolger der AIM-9L

Meteor; MRAAM, Nachfolger der AMRAAM, Deutschland hat noch nicht ganz zugesagt
 
René

René

Astronaut
Dabei seit
20.07.2001
Beiträge
3.501
Zustimmungen
382
Ort
BaWü
Ja, das ist ein Eurofighter!
 
Ritter

Ritter

Testpilot
Dabei seit
09.04.2001
Beiträge
728
Zustimmungen
1
Ort
Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
Also soweit ich weiß, wurden keine ganzen Bomben beschafft, sondern Umrüstsätze.
Man schraubt einfach den Suchkopf und die Leitwerke an eine Mk 84 oder Mk 83 Bombe dran und fertig ist die LGB.

Was ich mich frage, wo übt JBG31 das LGB-Werfen??
 

Meteor

Fluglehrer
Dabei seit
19.06.2001
Beiträge
116
Zustimmungen
1
Ort
Pfalz
@ UeDA: In wieweit ist nach deinen Informationen Deutschland am Meteor-Projekt momentan beteiligt (Entwicklung, Beschaffung, Erprobung)? Kanns wirkilich noch sein, dass sich das BmVg noch für eine andere Rakete entschließt? Wäre ja "interessant", wenn man sich nicht für eine Rakete entscheidet bei der das Triebwerk (bzw andere Komponenten) aus Deutschland kommt!
 

Guest

Guest
Also die ersten Test-Würfe mit LGB´s wurden in Eglin AFB in den USA durchgeführt, auf meiner HP gibts Bericht drüber ("Blue Marlin")
 

UeDA

Testpilot
Dabei seit
30.05.2001
Beiträge
579
Zustimmungen
9
Ort
S-H
@ Meteor

Soweit ich weiß fehlt nur noch die deutsche Unterschrift unter den Vertrag zur Entwicklung und Beschaffung der Meteor. Ich glaube nicht, daß wir uns nun für eine andere Entwicklung entscheiden werden. Das Meteor-Projekt ist zu wichtig für uns und andere Alternativen gibt es so gut wie nicht.
 

Meteor

Fluglehrer
Dabei seit
19.06.2001
Beiträge
116
Zustimmungen
1
Ort
Pfalz
Also hängt es mal wieder am Budget? Wieviele werden wir brauchen? 180 EF * 4 Meteor = 720 + 300 Reserve. Kommt das hin? Wie hoch ist eigentlich der Stückpreis?
 

Guest

Guest
is aber a bisserl arg wenig was du da angesetzt hast! das würde ja bedeuten, das du den EF im ernstfall jeweils nur 1x nutzen könntest....
 

Kfir

Testpilot
Dabei seit
03.04.2001
Beiträge
883
Zustimmungen
18
Ort
BadenWürttemberg
Ja, und im übrigen sind es ja wohl 6 Stück pro Flugzeug...wenn nicht mehr! Allein unter dem Rumpf hängen ja schon 4.
 
Zuletzt bearbeitet:

UeDA

Testpilot
Dabei seit
30.05.2001
Beiträge
579
Zustimmungen
9
Ort
S-H
Nun ja. Anzahl ist nicht nicht wirklich bekannt. Wenn man bedenkt, daß die Lw z.Z. nur 96 AMRAAMs hat, wäre 1020 schon mehr das zehnfache der heutigen Kapazitäten. Aber vermutlich werden wir schon mehr beschaffen. Persönliche Schätzung, bei Beibehaltung der derzeitigen Bedrohungslage, ca. 2.000 Stück. Sollte es zu einer Verschärfung kommen, z.B. wegen der aktuellen Ereignisse mit einer Konfrontation mit "richtigen, konventionellen" Gegnern wesentlich mehr. Beschaffung ist ja eh nicht vor 2010!

Der genaue Stückpreis ist mir übrigens nicht bekannt!

P.S. @Kfir: Wieso mindestens sechs pro EF? Standardkonfi wird meines Wissens folgende sein: 4 AMRAAM/Meteor und 2 AIM-9L/IRIS-T. Maximale Bewaffung meines Wissens: 6 AMRAMMS/Meteors und 4 AIM-9L/IRIS-T, sowie 3 Zusatztanks.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kfir

Testpilot
Dabei seit
03.04.2001
Beiträge
883
Zustimmungen
18
Ort
BadenWürttemberg
Da steht auch nicht mindestens...bin halt mal vom Maximum ausgegangen, und es sind ja dann noch ein paar Pylone vorhanden an die immer noch was dranpasst...?

Aber stimmt schon, in der Standartkonfiguration werden es nur 4 sein, plus 2 Kurzstreckenraketen.

Ahja, da haste das ja geschrieben mit den restlichen Pylonen :D
 

Kfir

Testpilot
Dabei seit
03.04.2001
Beiträge
883
Zustimmungen
18
Ort
BadenWürttemberg
Aber wo kommt denn der 3. Tank hin? Stehen die Fahrwerksschachtklappen nicht senkrecht zum Rumpf nach unten? Da wäre dann ja kein Platz mehr.
 

UeDA

Testpilot
Dabei seit
30.05.2001
Beiträge
579
Zustimmungen
9
Ort
S-H
Doch für einen centerline-Tank ist noch Platz!
 

Meteor

Fluglehrer
Dabei seit
19.06.2001
Beiträge
116
Zustimmungen
1
Ort
Pfalz
Ich hab mal gedacht, dass nicht nach Bedarf sondern nach Finanzen beschafft wird! Also mit dem Minimum gerechnet. Ist mir schon klar, dass ca. 1000 Stück im Ernstfall auf keinen Fall reichen.
Wenn die Meteors soviel kosten wie die Amraams wären das bei 2000 Stück schon 2000*800 000 DM = ziemlich viel. Kann es sein dass da 1,6 Billionen DM rauskommt? Ist ein Fehler drin oder stimmt der Stückpreis für die Amraam nicht (400 000 $ * 2)?

Naja, wir bekommen vielleicht Mengenrabatt (bestellt ja fast jede Luftwaffe in Westeuropa).
 

UeDA

Testpilot
Dabei seit
30.05.2001
Beiträge
579
Zustimmungen
9
Ort
S-H
Finanzen ist immer der entscheidene Faktor! Das ist sogar gesetzlich verankert, daß der Umfang und die Ausrüstung der Bw an die Haushaltssituation anzupassen ist. Allerdings, ist dringender Bedarf zur Sicherheit Deutschlands, dann ist plötzlich immer Geld da! Leider bedarf es immer erst einer Krise, damit unsere heutigen Politiker dies verstehen. Ansonsten vernachlässigen sie die Bw relativ grob und wundern sich, warum eine Aufrüstung in Krisenzeiten immer so teuer ist. Es wäre billiger, wenn man kontinuierlich die Ausrüstung anpassen würde.
 
Thema:

Präzisionsbomben!

Sucheingaben

präzisionsbomben luftwaffe

Oben