Raumfahrt-Technik aus Deutschland

Diskutiere Raumfahrt-Technik aus Deutschland im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Nachdem Klagen kamen, dass über die deutschen Beiträge zur Raumfahrt-Technik hier nicht genug berichtet wird, habe ich mal diesen Sammel-Thread...

Moderatoren: mcnoch
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nachdem Klagen kamen, dass über die deutschen Beiträge zur Raumfahrt-Technik hier nicht genug berichtet wird, habe ich mal diesen Sammel-Thread eröffnet. Wer etwas interessantes findet, kann dann hier den Link einstellen.

    In diesem Beitrag hier werde ich mit der Zeit eine kleine Linksammlung zu "grundsätzlich" interessanten Seiten aufbauen. Das Thema lebt aber nur dann richtig, wenn ihr alle mitmacht und dabei unterstützt die Mosaiksteinchen der deutschen Raumfahrtbeteiligung hier zu einem größeren, sich wandelndem Bild zusammenzutragen.

    ----------------------------------------------------------

    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt : http://www.dlr.de/
    Deutsches Portal der European Space Agency (ESA) : http://www.esa.int/esaCP/Germany.html
    Englisches Portal des European Southern Observatory (ESO) : http://www.eso.org/public/

    Deutsche Forschungsgemeinschaft : http://www.dfg.de/index.jsp

    Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal - Oberth e.V. : http://www.dglr.de/

    Wikipedia-Linksammlung zum Thema : http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Deutsche_Raumfahrt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Und da man ja mit gutem Beispiel vorangehen soll, hier ein Link zu einem SpiegelOnline Artikel der letzten Tage über eine deutsche Forschungsgruppe vom DLR-Bremen, die ein neues, besseres Design für Rover-Räder für den Mars entwickelt hat, welches ab 2018 beim Exomars-Rover zum Einsatz kommen soll.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,684405,00.html
     
  4. #3 intelion, 28.03.2010
    intelion

    intelion Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Science for Space
    Ort:
    Stuttgart
    Der Thread gefällt mir :TOP:
     
  5. #4 tritium, 16.05.2010
    tritium

    tritium Kunstflieger

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    BW
    SHEFEX II

    Na, da will ich doch auch mal was beitragen!

    Vor kurzem hat das DLR neue Informationen und Pläne zu SHEFEX (Sharp Edge Flight Experiment) herausgegeben.
    Dabei handelt es sich um ein Programm zur Erprobung neuartiger Wiedereintrittstechnologien. Kernelement ist ein Hitzeschild aus ebenen Platten statt komplexer Formen wie beim Shuttle, aber auch neue Materialien und Systeme werden getestet.

    SHEFEX I flog bereits 2005 recht erfolgreich (habe in einem anderen Thread schon mal was dazu geschrieben) und erreichte damals eine Höchstgeschwindgkeit von Mach 7. Mit dem neuen Flugkörper will man nun zehnfache Schallgeschwindigkeit erreichen und aerodynamische Steuerflächen einsetzen. Auch der beim Hitzeschild gibt es Neuerungen, so soll erstmals ein aktiv gekühlter Schild eingesetzt werden. Dabei besteht die eigentliche Kachel aus einem porösen Material, durch das Stickstoff ausströmt und eine Schicht aus kaltem Gas auf der Oberfläche erzeugt (so ähnlich wie das bei Turbinenschaufeln oder Brennkammern von Raketen bereits angewendet wird).

    Stattfinden wird der Flug von SHEFEX II nach derzeitiger Planung auf einer Höhenforschungsrakete Anfang 2011 in Woomera/Australien. Die Rakete befördert die Kapsel auf ca. 200km Höhe, von wo aus sie wieder in die Atmosphäre eintritt. Die interresanten Geschwindigkeiten und Temperaturen werden knapp eine Minute lang vorherschen.

    Ein paar Berufsoptimisten haben bereits eine Zeitplan (siehe Bild) für darauf aufbauenden Projekten angefertig, hoffen wir dass sie damit durchkommen!


    Noch ein kleines Zitat zum staunen:
    links zum Thema:
    Projektseite des DLR und ein Artikel und noch einer über Windkanalexperimente mit Bildern und Video.

    Bild: Zukünftige Rückkehrexperimente auf SHEFEX-Basis ((C) DLR)
     

    Anhänge:

  6. #5 langnase73, 21.06.2010
    langnase73

    langnase73 Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2004
    Beiträge:
    2.531
    Zustimmungen:
    3.078
    Ort:
    Berlin
    Mission "Tandem-X", deutsches Satelliten-Duo vermisst Erde in 3D

    "..Planmäßig um 04.14 Uhr deutscher Zeit ist die russisch-ukrainische Trägerrakete Dnjepr vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ins Weltall gestartet. Mit an Bord: der deutsche Radarsatellit "Tandem-X". Dieser erreichte, wie das Deutsche Zentrum für Luft-und Raumfahrt DLR mitteilte, kurze Zeit später erfolgreich die vorgesehene Umlaufbahn. Eine gute halbe Stunde nach dem Start empfing er bereits die ersten Signale und funkte an die Erde zurück.."

    "..Seine Mission ist die Vermessung der gesamten Erdoberfläche - in einer bisher unerreichten Genauigkeit. An dem einzigartigen 3D-Modell der Erde bekunden nicht nur Forscher ihr Interesse.."

    Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,701838,00.html
     
  7. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Und es läuft hervorragend. Schon 86 Stunden nach dem Start wurden die ersten Bilder zur Erde gefunkt. Alle Beteiligten sind begeistert. Aber die Eigentliche Mission beginnt erst, wenn Tandem-X auf der gleichen Umlaufbahn mit seinem Zwilling Terrasar-X ist. Die ersten 3-D Bilder dieses Duos werden für Anfang 2011 erwartet

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,703043,00.html
     
  8. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Hier gibt es noch etwas weitere Informationen. In Zeiten, wo die NASA noch etwas unschlüssig ist, wie es mit bemannten Systemen weitergehen soll, bestimmt eine interessante Entwicklung.
    http://www.thelocal.de/sci-tech/20100716-28561.html
     
  9. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Auch wenn noch die Test-Phase läuft und die beiden Satelliten noch 20 km voneinander entfernt sind, gab es schon die ersten Bilder. Man ist von der Qualität begeistert.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,707883,00.html
     
  10. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das Deutsche Zentrum fur Luft- und Raumfahrt (DLR) hat kürzlich das STERN-Programm ins Leben gerufen, mit dem verschiedene Universitäten in ihren Studiengängen für die Luft- und Raumfahrttechnik unterstützt werden sollen.

    Stern ist dabei die Abkürzung für Studentische Experimental-Raketen. Dieses Programm soll es Studenten ermöglichen eigene Raketen zu entwickeln, zu bauen und tatsächlich starten zu lassen. Eine Telemetrie-Ausstattung sorgt dabei dafür, dass auch div. wichtige Daten während der Startphase gesammelt und später ausgewertet werden können.

    http://www.dlr.de/DesktopDefault.aspx/tabid-1/86_read-26898/
     
  11. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nach einer Reihe von Kurskorrekturen fliegen seit dem 14. Oktober TerraSAR-X und TanDEM-X in einer 350-Meter engen Formation. Damit kann nun begonnen werden, die Systeme zu synchronisieren, da sie ja zukünftig wie ein Instrument arbeiten sollen. Ein Satellit sendet das Radarsignal aus, aber beide empfangen die Reflektion. Dabei werden sich die beiden Satelliten mit dem Sendebetrieb abwechseln, um den Stromverbrauch und die Wärmeproduktion besser kompensieren zu können.

    Das erste Bild des neuen Teams wurde dabei von Vulkan Etna gemacht.
    http://www.dlr.de/en/desktopdefault.aspx/tabid-1/9600_read-27181/

    Ab Januar kann somit damit begonnen werden hochpräzise Höhendaten für ein neues 3D-Modell der Erde zu gewinnen. Dieses Vorhaben wird rund drei Jahre dauern.
     
  12. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Unter http://www.raumzeit-podcast.de/ kann man sich kostenlos Podcasts, die in Zusammenarbeit von DLR und ESA produziert wurden, herunterladen. Die beiden bisher erschienen Podcasts sind ca. 90 - 110 Minuten lang und ausgesprochen interessant. Wer mag, kann sie auch über iTunes bequem abonnieren.
     
  13. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  14. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    NASA und DLR haben mal wieder einen neuen Rahmenvertrag für die weitere Weltraum-Forschung unterzeichnet. Dabei geht es nicht nur um neue Missionen, sondern auch um die Fortführung schon laufender Missionen und den Technologieaustausch.
     
  15. #14 Reinhard, 13.12.2010
    Reinhard

    Reinhard Guest

    Ich grüble schon eine Weile, jetzt weiß ich endlich :
    Irgendwas wird hier ignoriert:
    http://de.wikipedia.org/wiki/MKF_6
    Vielleicht nicht "deutsch", weil irdendwie "aus fremden Ländern" oder so...
     
  16. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Aus den von der Cassini-Sonde in 2009/2010 gesammelten Bilddaten haben Wissenschaftler des DLR einen Atlas des Saturnmondes Rhea zusammengestellt, den die NASA nun veröffentlicht hat. Die 15 Karten im Maßstab 1 : 1.500.00 basieren auf hoch genauen Bilddaten und decken den Mond komplett ab. Eine dreidimensionale Ansicht einer Bruchzonen im Eis sowie Bilder der Voyager Mission aus dem 80er Jahren runden den Atlas ab.

    http://www.saturndaily.com/reports/..._Saturn_Moon_Rhea_An_Icy_Alien_World_999.html

    Die TanDEM-X Mission hat am 14. Dezember einen weiteren wichtigen Meilenstein passiert, die Tests sind alle erfolgreich abgeschlossen worden. Ab nächstem Jahr kann damit der Regelbetrieb beginnen.
     
  17. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Nachdem es in den letzten Tagen ja ein paar angeblich sensationelle Enthüllungen über eine Kooperation zwischen den USA und Deutschland bzgl. eines oder mehrere Spionage-Satelliten gab, saht sich das DLR zu einer Mitteilung veranlasst, die sehr gut zeigt, wie wenig verlässlich einzelne Enthüllungs-Meldungen ohne weiteren Kontext sind. Der Satellit, von dem in den auf WikiLeaks veröffentlichten Depeschen die Rede ist ist das HiROS-Projekt, über das man seit 2009 im Web einiges lesen kann. Nix geheimes also und eigentlich das Gegenteil von dem, was ein Spionage-Satellit ist, denn de Bilder sollten ja gerade für die Öffentlichkeit frei verfügbar sein. Was die Enthüllungen bzgl. möglicher Spannungen zwischen Deutschland und Frankreich anbelangt so ist dies weder neu noch ungewöhnlich, aber da beide Länder in vielen Projekten und schon über lange Zeit zusammenarbeiten, scheint es nicht ganz so schlimm zu sein, wie es manchmal und manchem zu sein scheint.
     
  18. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  19. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das Satelliten-Dou TerraSAR-X und TanDEM-X haben erneut gezeigt, dass es grundsätzlich technisch möglich wäre, den Straßenverkehr aus dem All zu überwachen. Um die Genauigkeit der Positionsmessung zu verbessern würde man allerdings einen kompletten Straßenatlas benötigen (sollte verfügbar sein), um die gemessenen Punkte schneller mit einer bestimmten Straße in Verbindung zu bringen und die Signale somit a) auf dieser Straße zu verorten und b) als Auto zu identifizieren. Ein besonderes Problem würden aber bei dieser Technik Parallelstraßen bereiten, da die Messungenauigkeit noch groß genug ist, um so ein Signal der falschen Straße zuzuordnen. Außerhalb besonders dichter Straßennetze, wie sie z.B. in europäischen Altstädten zu finden sind, würde das System besser funktionieren.

    http://www.spacemart.com/reports/Tr...SARX_TanDEMX_Satellite_Constellation_999.html
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die TEXUS 49 Rakete (Texus=Technologie-Experimente unter Schwerelosigkeit) des DLR ist vorgestern erfolgreich mit vier Experimenten an Bord in Esrange in Nordschweden gestartet. Die Rakete setzte ihre Fracht in 268 km Höhe aus. Insgesamt konnten die Experimente für rund sechs Minuten im schwerelosem Zustand laufen, ehe sie am Fallschirm zurück zur Erde gelangten.

    Mehr Details unter
    http://www.dlr.de/DesktopDefault.aspx/tabid-1/86_read-29678/
     
  22. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.244
    Zustimmungen:
    3.161
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Im 12. ESA-Podcast "Raumzeit" schildert Siegmund Jähn anlässlich des bevorstehenden 50. Jahrestages der bemannten Raumfahrt seine Erlebnisse.

    http://www.raumzeit-podcast.de/
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Raumfahrt-Technik aus Deutschland

Die Seite wird geladen...

Raumfahrt-Technik aus Deutschland - Ähnliche Themen

  1. Liste mit Airlines aus Deutschland und EU?

    Liste mit Airlines aus Deutschland und EU?: Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach einer Auflistung aller aktuellen Airlines in Deutschland und EU, in der man auch sehen kann ob sie...
  2. Arado 196 Bordflugzeuge auf Deutschland-Klasse Panzerschiffen

    Arado 196 Bordflugzeuge auf Deutschland-Klasse Panzerschiffen: Moin! Ich will schon länger eine Arado 196 bauen. Maßstab ist jetzt erstmal egal, wsl. Revell 1/32. Bisher kannte ich immer nur die getarnten...
  3. Deutschland und Frankreich planen gemeinsamen Kampfjet

    Deutschland und Frankreich planen gemeinsamen Kampfjet: Aus dem Elysee Palast wird gemeldet, daß Deutschland unfd Frankreich gemeinsam einen Kampfjet entwickeln wollen. Dies ist ein Ergebnis der...
  4. Deutschlandflug 2017

    Deutschlandflug 2017: Der DAeC rief zum Deutschlandflug und dieser Ruf wurde auch auf dem Flugplatz Bronkow vernommen. Die Anmeldung erfolge noch im Januar 2017. Am...
  5. Verschrottung von US P-38 in Deutschland

    Verschrottung von US P-38 in Deutschland: Ich leite hier mal eine Frage aus dem Forum geschichtsspuren.de weiter. Evtl. hat einer der hier anwesenden Informationen dazu: ----------...