Realistische Bewaffnung bzw. Zuladungen

Diskutiere Realistische Bewaffnung bzw. Zuladungen im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Da ich nicht mehrere Einzelthreads aufmachen möchte, aber auch keinen Sammelthread gefunden habe starte ich einen solchen zum Thema: "Fragen...

Moderatoren: AE
  1. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Da ich nicht mehrere Einzelthreads aufmachen möchte, aber auch keinen Sammelthread gefunden habe starte ich einen solchen zum Thema:

    "Fragen zur realistischen Zuladung/Bewaffnung von Flugeugen"

    Anlass sind folgende Fragen:


    1. Bei meiner 48er Vigilante lagen anstelle von deutlich sinnigeren Zusatztanks Sonderwaffen als Außenlasten bei, namentlich Mk43 und Mk28. Da diese als Modell durchaus selten anzutreffen sind würde ich sie eventuell an einem anderen Modell weiter verwenden wollen. Mein Sammelgebiet sind ausschließlich die späten 50er bis frühen 60er Jahre, welche trägerflugzeuge kämen da in Frage und inwiefern müßten die Pylone angepaßt werden. Bisheriger Stand:
    Mk28 würde wohl gut zur europäischen/kanadischen F-104 passen, dann vermutlich am Center-Pylon?
    Mk43 eventuell einzeln an F-100 (C oder D)? Was wäre dann auf der gegenüberliegenden Seite als Ausgleich? Bei der F-105 wäre sie vermutlich im Waffenschacht gelandet? Wie siehts bei der FJ4 diesbezüglich aus?


    2. Bei der F4D Skyray sind 19er 70mm Raketenpods beiliegend. Aus diverse Quellen geht hervor, dass die 70mm Raketen zunächst primär für die Luft-Luft-Verwenung entwickelt wurden (siehe auch entsprechende ADC Abfangjäger dieser Zeit) ehe sie dann zunehmend für die Luft-Boden-Einsätze verwendet wurden. Ist bei der Skyray noch eine CAP-Bewaffnung mit Sidewindern und ungelenkten Raketen in externen Pods realistisch?


    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Dako! Erst einmal: dieses Thema finde ich hochinteressant und fragte mich gerade, warum ich noch nicht auf die Idee gekommen bin.

    Leider kann ich dir zu deinen Fragen nicht mit viel belegbarem Wissen weiterhelfen. Zu deiner "Vigilante": handelt es sich bei dem Modell tatsächlich um eine A5A, oder um eine RA5C? Die A5A wurde als Bomber eingesetzt, trug die konventionelle oder nukleare Zuladung aber für gewöhnlich im Bombenschacht. Die RA5C war ein reiner Aufklärer und unbewaffnet. Wie du schon selbst sagst, wären da Zusatztanks sinnvoller und realistischer.

    Die F-104 hat eine nur geringe Bodenfreiheit und um sie am Centerpylon mitzuführen, müßten die Waffen/Bomben schon recht schlank sein.

    Ganz ehrlich, ich weiß es nicht, aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, das die Raketen-Pods UND Sidewinder gemeinsam mitgeführt wurden. Aber bitte, ist nur eine Meinung/Annahme.

    Es tut mir echt leid, das ich dir nicht wirklich weiterhelfen kann, aber es ist leider nicht meine Baustelle.
     
  4. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    An einer F-104 können am Centerpylön sehr wohl Waffen mitgeführt werden. Die Sonderwaffen, sprich A-Bomber waren beim Starfigher für dies Station vorgesehen, laut F-40 Heft.

    Bei der RA-5C Vigilant konnte zwar Zusatztanks mitführen, allerdings wurden diese im Einsatz nie benutz. Durch das Gewicht der Tanks und den erhöhten Luftwiderstand wurde mehr Treibstoff verbraucht, so das durch die Tanks keine wesendlich erhöte Reichweite erzielt werden konnte.
    Deshalb findet man auch kein Foto das ein RA-5C mit Tanks zeigt.
     
  5. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Welche denn? Bei den MK28 die ich hier liegen hab (aus dem Vigilante Bausatz, wo sie da eine RA5 völlig deplatziert sind) wirds knapp, im Gegenzug hab ich aber in einigen Quellen gefunden, dass die MK28 im Rahmen der Nuklearen Teilhabe den europäischen Verbündeten zur Verfügung gestellt wurden. Als Trägerflugzeug kam dann ja fast ausschließlich die F104 in Frage.

    Danke.

    Jupp, die Vorstellung fällt mir auch schwer, zumindest in der CAP Rolle.
     
  6. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Als "Sonderwaffen" waren an der F-104 folgende Bomben vorgesehen:
    Mk.43 , Mk.57 , MK/B 61

    Die Mk.43 Bomben könntest du also schon für ein Starfightermodell verwenden, aber wie ich das so sehe muß du das Leitwerk ändern.
     
  7. #6 Rock River, 08.12.2009
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Beim Katapultstart haben die RA-5 die Zusatztanks auch gern mal verloren, was ein weiterer Grund war...
    RR
     
  8. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Laut Wiki (http://en.wikipedia.org/wiki/B28_nuclear_bomb) erstaunlicherweise auch die Mk28, was ich mir aber nicht so ganz vorstellen kann (mal abgesehen davon, dass bei Wiki teils eh eher Märchen als Realitäten stehen), zumal mir kein Bild oder eine andere sicherere Quelle bekannt ist (hab aber auch in Richtung Sonderwaffen bisher kein großes Interesse gezeigt, bis mir nun 4 durch die Vigilante in die Hände gefallen sind).
     
  9. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Über die "Sonderwaffen" bei der F-104 gibt es einen längeren Bericht im F-40 Hert F-104G Jagdbomber Teil 1, also über den Einsatzzeitraum bis 1968.
     
  10. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Also nach ewiger recherche scheint sich herauszukristalisieren, dass die CF-104 der Kanadier tatsächlich Mk 28 als Sonderwaffen (wie zu erwarten auch am Centre) führten. Leider konnte ich jedoch kein einziges Bild einer solchen Konfiguration (gerne auch mit Attrappe) finden und meine angebliche (Trumpeter) Mk28 paßt auch nicht probeweise vernünftig unter meine Hasegawa F-104C. Da werd ich wohl mal wirklich genauer nachmessen und nachrechnen müssen, was da nicht so ganz stimmt. Die Cf-104 mit Sonderwaffe ist also erstmal zurückgestellt.
     
  11. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Zur Hobbyboss Fj-4B mit ihrer "netten" Bullpupausstattung, die ich kaum glauben konnte (4 Bullpups liegen dem Bausatz bei), hab ich erstaunliches herausgefunden: Die Fj-4B konnte nicht nur 4 tragen, sondern sogar 5, aber eben auch nur 5, da an einem Pylon in jedem Fall ein Steuergerät mitgeführt werden mußte. Fehlt natürlich bei HB, wer hätte es gedacht.
     
  12. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Nochmal zur F 104: Okay, ist nicht meine Baustelle, aber ich habe natürlich auch schon mehr als eine davon gebaut (Revell, Italeri, sogar Airfix). Dazu kommt, das ich noch nie eine F 104 mit Abwurfbewaffnung gesehen habe, es sei denn ein Übungsbomben-Behälter, der schlank genug für den Center-Pylon ist. Ich kenne nur Bilder mit Tanks oder Raketen. Vielleicht fällt es mir deshalb so schwer, mir so etwas vorzustellen.
     
  13. #12 Diamond Cutter, 18.01.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Du meinst den Missile Guidance Pod wie an meiner Emhar-'Fury'?
     

    Anhänge:

  14. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Jepp genau! Lag der bei oder ist es eine Eigenanfertigung?
     
  15. #14 Diamond Cutter, 18.01.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Dem Bausatz lagen leider nur vier AIM-9B 'Sidewinder' sowie zwei dieser 'Fury'-typischen Zusatztanks bei. Der Lenkbehälter ist Eigenbau, aber ich habe nicht die geringste Ahnung mehr, woraus ich das Ding gefeilt habe noch woher ich die Formvorlage dazu hatte.

    Vermutlich aus Steve Ginters Naval Fighters Number Twenty Five: North American FJ-4/4B Fury. Hier gibt es eine Zeichnung der FJ-4B (in der Draufsicht) die zumindest mal auf den Durchmesser des Pods schließen lässt sowie mehrere Photos einer Fury der Staffel VX-4, auf denen man zumindest ungefähr ein Bild von den Dimensionen des Behälters bekommt.

    Hier ist übrigens auch ein Photo einer FJ-4B mit AGM-12 'Bullpup' und Lenkbehälter.

    Gruß
    André
     
  16. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Wieder was dazu gelernt,
    ich habe meine A-4 von Fujimi mit 2 AGM-12 bestückt, aber keinen dieser Behälter.
    Gruss Mike
     
  17. #16 Diamond Cutter, 18.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2010
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Kannste so lassen Mike, die 'Skyhawk' brauchte diesen Behälter nicht.

    Guckstu hier oder hier!

    Gruß
    André
     
  18. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Andre, du wirst es schon richtig gemacht haben. Der Aufnahme nach zu schliessen hast du den Pod in Form und Dimensionen sehr gut getroffen.:TOP:
     
  19. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Mal wieder eine Frage:

    1. Gibt es Schienen für die Python 3 an der F-15 (1/48)? Schienen für die Python 4 finden sich im Academybausatz der F-15I.

    2. Benötigten IDF F-4E Datalink Pods (ähnlich wie bei den Popeyes?) um GBU-15 verwenden zu können ?

    Danke!
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Motschke, 06.02.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Zu 1.: Die F-15-Schienen für Python 3s gibt es bei Paragon, zusammen mit den Pythons. KLICK!

    Zu 2.: Keine Ahnung! :p Wenn ich den Text >>HIER<< (vierter Absatz) richtig verstehe, benötigt man den data link pod nur, wenn man die Waffe auch nach dem Abwurf aktiv lenken möchte. Alternativ kann der Waffensystemsoffizier die Waffe vor dem Abwurf auf ein Ziel aufschliessen lassen, kann ohne data link pod nach dem Abwurf aber nicht weiter selbst steuern. Die Waffe lenkt sich dann selbst in das zugewiesene Ziel.
     
  22. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Danke für den Tip!
     
Moderatoren: AE
Thema: Realistische Bewaffnung bzw. Zuladungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. f-16 bewaffnungsoptionen

Die Seite wird geladen...

Realistische Bewaffnung bzw. Zuladungen - Ähnliche Themen

  1. Sea Gripen - Wunschtraum oder realistische Möglichkeit ?

    Sea Gripen - Wunschtraum oder realistische Möglichkeit ?: Nach der Entscheidung der Brasilianer für die Saab Gripen NG ist ja gleich die Diskussion über eine trägertaugliche "Sea Gripen" für die...
  2. How to make, Realistische Positionslichter…

    How to make, Realistische Positionslichter…: Vorwort…:) In den Anfängen war das so, dass man diese angedeuteten Bereiche einfach zunächst mit entsprechender Farbe lackiert hat, rot oder...
  3. AVX: Vision, oder höchst innovativer und längst überfälliger realistischer Ansatz?

    AVX: Vision, oder höchst innovativer und längst überfälliger realistischer Ansatz?: Man siehe bitte http://www.avxaircraft.com/performance.html und http://www.avxaircraft.com/images/productivity.jpg sowie den Rest der homepage....
  4. Realistisches Online ATC- Simulation

    Realistisches Online ATC- Simulation: Wer von euch kennt dieses Onlinegame? Man ist als Flugverkehrsleiter im Tower und Anflug tätig. Das Ziel dabei ist, dass alle Flugzeuge sicher...
  5. Bewaffnung dänische J 35 XD Draken

    Bewaffnung dänische J 35 XD Draken: Moin, ich will in den nächsten Tagen anfangen die Eduard Draken zu bauen und habe mich hier für die dänische Version entschieden. Diese wollte...