RESCUE-Beschriftung bei C-47D

Diskutiere RESCUE-Beschriftung bei C-47D im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Moin zusammen! Ich hoffe, daß ich hier Hilfe finde - genügend Spezialisten scheinen ja versammelt zu sein. Ich bin gerade dabei, eine...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Wildbillkelso, 11.08.2009
    Wildbillkelso

    Wildbillkelso Kunstflieger

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Moin zusammen!

    Ich hoffe, daß ich hier Hilfe finde - genügend Spezialisten scheinen ja versammelt zu sein.

    Ich bin gerade dabei, eine Lackierungsvariante für die C-47 im Flugsimulator (MSFS2004) zu erstellen. Ziel ist die tarnlackierte Luftwaffen-C-47D (LTG 61 bzw. FmL/VSuRgt 61)

    in der vor-1968-Ausführung:
    http://i603.photobucket.com/albums/tt112/wildbillkelso_berlin/real_xa114.jpg

    und nach 1968:
    http://i603.photobucket.com/albums/tt112/wildbillkelso_berlin/real_1408.jpg

    Nach intensivem Quellenstudium bleibt noch eine Frage offen:

    Wie lautete die Beschriftung in den gelb markierten "Cut-in-marking"-Bereichen in der Rumpfdecke und an den seitlichen Notausstiegen?
    Ich gehe davon aus, daß sie zweisprachig war, aber was genau stand darin?

    Hat jemand eine Idee?

    Vielen Dank im voraus!

    Den gegenwärtigen Bearbeitungsstand füge ich mal bei.

    Gruß,
    Markus.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gonogo101, 11.08.2009
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    Mensch, so ein Pech. Hatte mir just in Oberschleißheim die s/n 43-49728 angesehen, allerdings ohne darauf zu achten, was deine Frage betrifft.

    Aber vielleicht kann jemand aus dem Münchener Raum das fix für dich rausfinden.
     
  4. #3 n/a, 11.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.08.2009
    n/a

    n/a Guest

    Hallo Markus,

    habe auch mal meine Bilder von Oberschleißheim durchgesehen,aber leider nur das eine entdeckt. Die von Dir beschriebenen Bereiche an der Rumpfoberseite sind leider nicht lesbar auf meinen Bildern.
    Aber von der Wortfolge sieht es gleich aus wie bei dieser Tür:
    Cut here for emergency rescue.
    Im Notfall hier einschlagen.
     

    Anhänge:

  5. #4 Wildbillkelso, 11.08.2009
    Wildbillkelso

    Wildbillkelso Kunstflieger

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Danke, Leute!

    Damit ist das Rätsel gelöst.
    gonogo101 brachte mir den entscheidenden Tip:
    Bei der Suche nach hochaufgelösten Bildern der Oberschleißheimer Museumsmaschine kam ich vorhin nicht weiter. Aber mittels der Fabriknummer fand ich nach einem erneuten Google-Suchlauf diese Seite:
    http://www.primeportal.net/hangar/luc_colin3/c-47d_43-49728/index.php?Page=1

    Damit ist auch klar, was auf der pilotenseitigen Luke steht: Ein Hinweis auf den Feuerlöscher!

    Und eine weitere Frage fand ihre Antwort:
    Mir war nicht so ganz klar, welche Registrierung auf der Seitenflosse unter der Flagge steht: Ganz offenbar die alte USAAF-Nummer!

    Na prima, dann kann ich ja mit der digitalen Spritzpistole weitermachen...

    Lieben Dank,
    Markus.
     
  6. #5 Wildbillkelso, 17.08.2009
    Wildbillkelso

    Wildbillkelso Kunstflieger

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Fertig!

    Das Repaint ist jetzt bei flightsim.com erhältlich.

    Danke für Eure Hilfe!

    Gruß,
    Markus.
     

    Anhänge:

  7. n/a

    n/a Guest

    Schön geworden. :TOP:
     
  8. #7 Wildbillkelso, 18.08.2009
    Wildbillkelso

    Wildbillkelso Kunstflieger

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Dankeschön!

    Beim Betrachten der Bilder der Schleißheimer Maschine befällt mich allerdings der leise Verdacht, daß die "Noseart" und das Wappen auf der Flosse eine spezielle Museumszutat sind. Ich konnte jedenfalls kein Bild aus der Einsatzzeit finden, auf dem diese zu erkennen gewesen wären...

    Gruß,
    Markus.
     
  9. #8 Skyblazer-Erwin, 18.08.2009
    Skyblazer-Erwin

    Skyblazer-Erwin Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.06.2007
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    nach 48 Jahren Schichtarbeit nun Rentner
    Ort:
    Rottenburg/N.
    Das zu sehende Wappen ist das offizielle Staffelwappen der Flugvermessungsstaffel und ist mehrfach zu sehen an einer Pembroke und Noratlas ( siehe Buch "50 Jahre Jabogeschw. 32" ) . Ob das Wappen auch die C-47 in Ihrer Einsatzzeit getragen hat, entzieht sich meiner Kenntnis

    mfG
    Skyblazer-Erwin
     
  10. n/a

    n/a Guest

    Das Wappen kam definitiv noch in Lechfeld auf die Maschine.
    Bilder von der 14+01 gibt es u.a im F-40 zu dieser Maschine: www.f-40.de......
    Wie Zeitnah es aufgebracht wurde vor der Überführung dieser letzen "C" nach Hamburg, bleibt fraglich.


    Auch die Pembroke XA-109 hatte noch zu Einsatzzeiten das Wappen auf dem Rumpf.
     
  11. #10 Wildbillkelso, 19.08.2009
    Wildbillkelso

    Wildbillkelso Kunstflieger

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Aufklärung!

    Huch, ich dachte diese Ausgabe wäre vergriffen.
    Hab's gleich mal bestellt.

    Das sieht ja dann so aus, als müßte ich die 14+01 auch noch machen. Ist immerhin eine Variante mit 3 Kontraststreifen und "Leitkreuz" (wofür eigentlich?) an der Nase.
    Hat denn jemand eine Quelle für die Grafik dieses possierlichen bajuwarischen Meßgehilfen-Nagetiers?

    Gruß,
    Markus.
     
  12. #11 n/a, 19.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.08.2009
    n/a

    n/a Guest

    Da die Streifen ja ein Meßflugzeug kennzeichnen,kann ich mir nur vorstellen das es zur Ausrichtung für den Vermessungstheodoliten am Boden dient.


    Dieses "Nagetier" ist ein Bayerischer Löwe ;) ,und ich kann ihn Dir im Augenblick nur mal als Patch zur näheren Betrachtung anbieten. klick
     
  13. #12 Wildbillkelso, 19.08.2009
    Wildbillkelso

    Wildbillkelso Kunstflieger

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Hallo, Frank!

    Klingt logisch.

    Pardon :FFEEK: .
    Als Preuße kenn' ich mich mit süddeutschem Wappengetier nicht so gut aus... :D

    Supi - das isses doch!
    Nur noch ein wenig herumschnippeln und die Maschen rausbügeln, und schon kann er an die Nase.
    Ganz lieben Dank dafür! :TOP:

    Dann wird wohl die 14+01 als nächste in die Lackierhütte rollen...

    Gruß,
    Markus.
     
  14. #13 Soulfreak, 20.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2009
    Soulfreak

    Soulfreak Space Cadet

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    308
    Ort:
    Das Tor zum Emsland - Schapen
    Im F-40 Heft der C-47 ist der Löwe in sw abgebildet! denke das ist eine bessere Basis als der Patch...

    durch Zufall hier rüber gestolpert....
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Wildbillkelso, 21.08.2009
    Wildbillkelso

    Wildbillkelso Kunstflieger

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Hab's fast...
     

    Anhänge:

    • 14+01.jpg
      Dateigröße:
      61,9 KB
      Aufrufe:
      60
  17. #15 Wildbillkelso, 23.08.2009
    Wildbillkelso

    Wildbillkelso Kunstflieger

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Fertig!

    Die Schleißheimer 14+01 ist gerade zu flightsim.com rübergebrummt...
    Lieben Dank für Eure Hilfe!

    Gruß,
    Markus.
     

    Anhänge:

    Soulfreak gefällt das.
Moderatoren: TF-104G
Thema: RESCUE-Beschriftung bei C-47D
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. c-47d bundeswehr

    ,
  2. C-47

Die Seite wird geladen...

RESCUE-Beschriftung bei C-47D - Ähnliche Themen

  1. Douglas EC-47D Dakota von Monogram im Maßstab 1:48

    Douglas EC-47D Dakota von Monogram im Maßstab 1:48: Obwohl eingefleischter Jet-Fan, kann ich im Modellbau an gewissen Props einfach nicht vorbeigehen. Da ist z.B. die Flugzeuglegende DC-3/ C-47...
  2. EC-47D in 1:48 von Monogram

    EC-47D in 1:48 von Monogram: Obwohl ich durch und durch ein Jet-Fan bin, so gibt es die eine oder andere Propellermaschine, an der ich modellbauerisch einfach nicht...