Restaurierung des F-104G Cockpits 23+01

Diskutiere Restaurierung des F-104G Cockpits 23+01 im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo Striker01, könntest Du mir evtl.folgende Maße geben: Rumpfbreite genau in der Mitte der Balkenkreutze, und Rumpfbreite 1 Meter hinter dem...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Bückerflieger, 02.03.2012
    Bückerflieger

    Bückerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Waldbrunn
    Hallo Striker01,
    könntest Du mir evtl.folgende Maße geben:
    Rumpfbreite genau in der Mitte der Balkenkreutze, und Rumpfbreite 1 Meter hinter dem vorderen Brandschott (Radomaufhängung)?
    Rumpfhöhe an diesen breitesten Stellen, gemessen am Rumpfboden.
    Brauche die Maße für eine Cockpithalterung zwecks Transport zu mir nach hause.Habe leider keine 104 vor der Haustür.
    Tausend Dank, dieser Themenbereich ist super!
    Gruesse,
    Bückerflieger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bückerflieger, 16.03.2012
    Bückerflieger

    Bückerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Waldbrunn
    104 cockpit Maße

    Hallo Striker01,
    hat sich erledigt,
    habe das Cockit zu hause.
    Grüße!
     

    Anhänge:

  4. #3 done_deal, 17.03.2012
    done_deal

    done_deal Testpilot

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    RLP
    Cockpit

    Wirst du uns auf dem laufenden halten was das für ein ein Cockpit ist?
    Ist ein Wiederaufbau geplant?
    Sowas interessiert mich persönlich immer sehr :)
    Gruß
    Tobi
     
  5. #4 Bückerflieger, 18.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2017
    Bückerflieger

    Bückerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Waldbrunn
    23+01

    Hallo Tobi,
    ja, ich werde mich hier sicherlich gelegentlich melden, da ich einige Fragen haben werde. Es handelt sich hier um die 23+01 ehemals JaBoG 34 Memmingen.Habe das Cockpit von einem sehr netten Herrn aus Kessel abgeholt und erst mal bei mir in der Garage auf Paletten gelagert.Mir fehlten die genauen Maße für eine Rumpfhalterung.Jetzt muss ich erst mal für Ordnung im und am Cockpit sorgen. Da das Cockpit noch auf der Seite liegt,
    habe ich erst mal die Boden hatch ausgeschraubt, was auch wider erwarten
    völlig problemlos klappte. Habe jetzt Zugang zum Cockpit, (das canopy ist noch geschlossen). Dann habe ich die nosegear Kralle abgschraubt, was ebenfalls problemlos ging.Man darf nicht vergessen, daß all diese Dinge fast 30 Jahre nicht mehr angefasst wurde. Es lebe Lockheed (MBB)Flugzeugbau.
    Jetzt werde ich das Cockpit aufstellen und dann das Canopy abbauen.
    Melde mich dann wieder.
    Bis bald!
     

    Anhänge:

  6. #5 Bückerflieger, 24.03.2012
    Bückerflieger

    Bückerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Waldbrunn
    Canopy abbauen!

    Hallo weiß jemand wie man am besten den langen Stahlstift zur Haubenhalterung entfernt?Möchte nicht unbedingt die Sprengverschlüsse unter
    dem Haubenrahmen öffnen.
    Es fehlt ein rechtes windshieldglas, kann evtl ein linkes zum Tausch anbieten.
    Ausserdem wurden im Rahmen der dämlichen NATO Demilitarisierung die Halterungen der rudderpedals durchgesägt.Hat jemand noch welche auf Lager?
    Best Grüße!
     

    Anhänge:

  7. N88ZL

    N88ZL Testpilot

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1.250
    Hallo Bückerflieger,

    ein sehr schönes Projekt.

    Vielleicht wäre ein gesonderter Thread sinnvoll, da es sich nicht um die 25+30 handelt.
     
  8. #7 Bückerflieger, 25.03.2012
    Bückerflieger

    Bückerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Waldbrunn
    Neues Thema

    Ja, habe das jetzt schon öfter gehört. Hatte eigentlich gehofft, dass ich einige Tipps von Striker bekommen kann.104 Cockpit Restaurierung
    passt hier doch rein.Nutzt doch auch nichts wenn man 100 threads zum gleichen Thema hat.
     
  9. #8 phantommike, 25.03.2012
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Frag wegen der rechten Scheibe doch mal den Ginajockey. Vielleicht hat er ja noch welche. Bei der linken würde ich Interesse anmelden, auch im Tausch gegen andere Teile.

    Grüße

    Mike
     
  10. #9 phantommike, 25.03.2012
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Mit dem Stift ist es schwierig. Hier hilft nur viel Geduld, Caramba, eine gute Schnellspann- oder Grippzange und ein Hammer. Anders kriegst du das Ding nicht raus. Und mach ihn möglichst nicht kaputt. Ersatz ist schwierig zu bekommen.

    Mike
     
  11. #10 F-4phan, 25.03.2012
    F-4phan

    F-4phan Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    1.974
    Beruf:
    Ruhestand
    Ort:
    El Paso, Texas/USA
    Neues Thema "Restaurierung des F-104G Cockpits 23+01" o.ä. wäre angebracht, da beim Thema 25+30 wirklich etwas neues zur Restauration dieses Cockpits erwartet wird. Mit dem Zusatz von 23+01 weiss man nicht wo ein Thema aufhört und das andere anfängt.
     
  12. #11 Bückerflieger, 25.03.2012
    Bückerflieger

    Bückerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Waldbrunn
    Entfernung der Stifte.

    Hallo Mike,
    ja danke für den Hinweis. Habe jetzt erst mal den Stift des hinteren canopies
    gezogen.Das main canopy scheint aber noch schwieriger zu sein, da der Stift nur von der hinteren Seite (Flugrichtung) zugänglich ist. Er kann nur gezogen werden.Beim hinteren canopy konnte ich mit einem Hilfsstift und Hammer den
    Stift ganz gut rausbekommen.Habe allerdings noch ein Ersatzcanopy im Keller.
    Hier konnte ich sehen, daß auch an der vorderen Seite ein kleines Loch ist welches Zugang zu dem Stift ermöglicht. Dieses Loch ist beim canopy der 23+01 leider nicht vorhanden!?
     

    Anhänge:

  13. #12 F4 CockpitPhreak, 25.03.2012
    F4 CockpitPhreak

    F4 CockpitPhreak Kunstflieger

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Gronau NRW
    Canopy Remove

    Hallo
    Also ich kann nur empfehlen den langen Stahlstift nicht zu ziehen. Es ist viel einfacher die Kabinendach Abwurf Verriegelung unter dem Holm zu lösen. Dann kann man das Canopy ganz einfach mit dem Scharnier heraus heben. Und nach Bedarf ganz alleine wieder einsetzen. Danach wird der Verriegelungshebel einfach wieder nach oben gedrückt, mit einem kl. Draht oder Kabelbinder gesichert und gut ist.
     
  14. #13 phantommike, 25.03.2012
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Schon richtig, aber wie will er dann das neue Canopy draufbringen ohne neues Scharniergegenstück und Stift? Das Canopy muss wegen des ABDR-Schadens runter.

    Mike
     
  15. #14 F4 CockpitPhreak, 25.03.2012
    F4 CockpitPhreak

    F4 CockpitPhreak Kunstflieger

    Dabei seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Gronau NRW
    Canopy Remove

    Stimmt! Wenn er ein anderes Kabinendach anbringen will bleibt ihm nichts anderes übrig als den Stift zu ziehen. Ist aber auch kein großes Problem. Da ich selber Hundertvier Cockpit Besitzer bin und auch schnell mal mein Cockpit auf und wieder abbaue, war es für mich immer total einfach das Canopy innerhalb von 2-3 Minuten abzunehmen oder auzusetzen. Aber es muss ja jeder selber entscheiden welches die bessere Vorgehensweise ist. Ist auch Situationsabhängig. Wünsche auf alle Fälle gutes Gelingen.
     
  16. #15 Bückerflieger, 26.03.2012
    Bückerflieger

    Bückerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Waldbrunn
    Kabinen Abwurfverriegelung

    Ja, danke für den Hinweis,
    wenn alle Stricke reißen, werde ich dass wohl machen. Scheint aber auch nicht einfach, da sich hier auch nichts bewegt trotz Karamba.
    Muss mir das nochmal genau ansehen...
     
  17. #16 LoadiB707C, 27.03.2012
    LoadiB707C

    LoadiB707C Testpilot

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    261
    Ort:
    Niedersachsen
    Glückwunsch zum eigenen Cockpit!

    Ich hoffe Piet Smedts hat eine günstigen Preis gemacht, was aber eher unwahrscheinlich ist.

    Ich wollte vor drei Jahren den Restrumpf der 23+01 von ihm kaufen, er wollte aber sage und schreibe 9000 Euro + Mwst! Und das nur für den Rumpf, ohne Nase, Flächen etc. und der Rumpf ist ja von vorne bis hinten voller Flicken.

    Ich wünsche auf jeden Fall viel Spass beim restaurieren.

    Ich suche auch noch ein rechtes Cockpitfenster...
     
  18. N88ZL

    N88ZL Testpilot

    Dabei seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1.250
  19. #18 phantommike, 27.03.2012
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Trauriger Anblick... :FFCry:Die 23+01 war die erste 104, die wir beim JaboG34 nach der Grundüberholung im Lizard-Tarnanstrich erhalten haben. Ich war damals (1984) junger Unteroffizier bei Cross Servicing und habe die Maschine angenommen. Wir haben uns kaum getraut, mit Werkzeug an die 104 zu gehen, weil sie wirklich perfekt lackiert war. Alles Geschichte...
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bückerflieger, 28.03.2012
    Bückerflieger

    Bückerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Waldbrunn
    canopy

    Wow, Du hast wirklich an meiner Mühle geschraubt? Dann haben wir jetzt etwas gemeinsam! Habe das canopy jetzt entfernt indem ich die Sprengverschluesse unten geloesst habe.Hat super geklappt. Hatte erst versiegelte Schrauben an den Haken vermutet, hatte sich dann aber zum Glück nicht bestätigt.Als nächstes ist jetzt das windshield dran. Habe alle Schrauben gelöst und es ist schon so gut wie ab.Der Übergang zum main canopy (Abrundung) bereitet mir noch etwas Probleme, da die Dichtungen dort übergreifend sind.Muss morgen nochmal sehen.
    Ja, von der 23+01 im Lizard -Tarnanstrich gibt es viele Bilder leider allerdings nicht in der früheren Bemalung.Oder hast Du noch ein Bild aus früheren Jahren?
     

    Anhänge:

  22. #20 Bückerflieger, 28.03.2012
    Bückerflieger

    Bückerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    Waldbrunn
    23+01

    Oh ne, da habe ich ja Glück gehabt,
    war viel viel weniger, vielleicht weil er sich entschieden hatte die Maschine nicht mehr herzurichten.Bei den anderen 3 Maschinen sieht es nach seinem Bekunden allerdings anders aus. Ich hoffe er richtet sie wieder sehr schön her.
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Restaurierung des F-104G Cockpits 23+01
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verkaufen

    ,
  2. F-104G

    ,
  3. f 104 cockpit

Die Seite wird geladen...

Restaurierung des F-104G Cockpits 23+01 - Ähnliche Themen

  1. Restaurierung F-104G STARFIGHTER Werknummer 8275

    Restaurierung F-104G STARFIGHTER Werknummer 8275: Ich habe mich nun wie versprochen dazu entschieden, den Verlauf des Wiederaufbaus meines zweiten Fliegers hier im Flugzeugforum, so wie von meinem...
  2. Restaurierung des F-104G Cockpits 25+30

    Restaurierung des F-104G Cockpits 25+30: Ich habe das Cockpit der F-104G 25+30 zur Restaurierung bekommen. Ich hoffe, das ich möglichts viele Originateile bekomme. Hilfe ist natürlich...
  3. Restaurierung eines Alpha Jet ESCI der Lw in 1/48

    Restaurierung eines Alpha Jet ESCI der Lw in 1/48: Nach langem Herumliegen im Karton werde ich in der nächsten Zeit meinen alten, zerrupften ESCI Alpha Jet wieder auferstehen lassen. Ich werde...
  4. Boeing B-29 "Doc" nach Restaurierung erstmals geflogen

    Boeing B-29 "Doc" nach Restaurierung erstmals geflogen: Sie fliegt! http://www.klassiker-der-luftfahrt.de/geschichte/flugzeuge/boeing-b-29-superfortress-startet-zum-erneuten-erstflug/690518 Gruß,...
  5. Logik von Flugzeug-Restaurierung ???

    Logik von Flugzeug-Restaurierung ???: Hallo zusammen, hin und wieder gibt es Meldungen wonach Flugzeuge aus irgendwelchen Seen geborgen werden oder in irgendwelchen Feldern...