STS-125 Atlantis Technische Fragen

Diskutiere STS-125 Atlantis Technische Fragen im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo FF-ler, schon letztes Jahr hatte ich von Euch tolle Hilfe bekommen zu flugzeugtechnischen englisch-deutschen Fragen. Und nun hat mich...

Juliette

Berufspilot
Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
52
Zustimmungen
0
Ort
Frankreich
Hallo FF-ler,

schon letztes Jahr hatte ich von Euch tolle Hilfe bekommen zu flugzeugtechnischen englisch-deutschen Fragen. Und nun hat mich erneut ein fliegerisches Thema ereilt. Diesmal geht es um den Einsatz von Atlantis um Hubble zu reparieren. Ich habe schon die Suche bemüht und auch ein bisschen im Thread zu dem Einsatz gelesen, aber nichts gefunden.

Dabei kommt es nach dem Start zu folgendem Bericht von den Astronauten:

ALTMAN
The only issue to have the master arms go off with liftoff. That gave me a little excitement. Things to look at. Lost A sub-1 on the way uphill. So far it hasn’t been an issue with the mission. We’re hoping it is not.

JOHNSON
I thought that the launch was pretty wild. I have no doubt that when the SRB’s kicked in, I was a little concerned about the left engine GA out P going uphill. But, the ground called us off.


1) Was sind diese Masterarms? Bedienarme?

2) Hat Altmann "ein sub-1" verloren oder "A sub-1"? Was ist das überhaupt? Hat sicher was mit den Zusatztanks zu tun oder?

3) Und was erzählt Johnson da von der "left engine GA out P going uphill"? Die SRB sind die Feststoffraketen des Space-Shuttles, das ist okay.

:?!

Falls mir jemand dabei helfen könnte, wäre das ganz toll.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.080
Zustimmungen
4.214
Ort
mit Elbblick
Ich hatte bei "Masterarms" an die Haltearme beim Start gedacht. Nun hat das Space Shuttle die gar nicht. Oft ist ein "Master Arm" im Englischen eine Aktivierung eines System ("System Armed"), siehe Bild:


von: http://www.aircraftresourcecenter.com/AWA1/101-200/walk166_T-45/walk166.htm

Könnte also nichts mit einem Arm zu tun haben.

"uphill" scheint ein gebräuchlicher Begriff für den Trip in den Orbit zu sein.
 
Anhang anzeigen

manuma

Testpilot
Dabei seit
04.03.2009
Beiträge
595
Zustimmungen
12
Ort
Heilbronn
Beim Start von STS-125 traten zwei Vorfälle auf. Beim Start gab es eine Warnung, das gasförmiger Wasserstoff aus dem SSME Nr. 2 austritt. Die Crew bekommt einen akkustischen und optischen Alarm vom Master and Caution Warning System. Da Mission Control aber einen defekten Transducer, also eine Fehlfunktion eines Sensors vermutete, wurde der Crew mitgeteilt, dass nichts zu tun sei.

Zum weiten hat man einen Aerosurface Servo Amplifier (ASA) verloren. Diese sind notwendig, um die Steuerflächen am Shuttle (Sppedbrake, Rudder, Body Flap, etc.) auszulenken. Das war aufgrund der Redundanz (4 ASA sind vorhanden) aber erstmal kein Problem, aber natürlich nicht gut. Das ist nicht normal, dass mal ein ASA ausfällt.

Der Ausfall trat während der Zündung der SSME auf. Während der Zündung gab es einen Short Circuit (auf dt. Kurzschluss) auf den DC-Buses MN-A und MN-B. Dies führte dazu, dass man ASA-1 verlor. Der Kurzschluss selber wurde durch den Lärm beim Hochfahren der SSME verursacht.

Gruß ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.080
Zustimmungen
4.214
Ort
mit Elbblick
Also, SSME Nr.2 wird dann wohl Left Engine sein. Also könnte "GA out P" eben diesen (angeblichen) Verlust an Wasserstoff meinen.

Der ASA könnte "A sub-1" sein. Jedoch könnte ich hier auch einen der DC-Busse vermuten. War dieser Kurzschluss später wieder behoben? So viele DC-Busse haben die ja auch nicht, oder?

Und der "Master Arm" würde dann einfach mal als "Master Warn" interpretieren, welcher dann beim Start los ging und dem Herrn Altman sein "little excitement" gegeben.
 

Juliette

Berufspilot
Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
52
Zustimmungen
0
Ort
Frankreich
Mönsch, Ihr seid so gut!

Wenn man jetzt genau hinhört/aufpasst, versteht man ASA 1, nicht A sub-1 (was eine amerikanisch-native Person verstanden hat).

Wenn man Johnson nochmal gaaaanz genau anhört könnte es auch heißen "when the SRBs kept in.. äh.. we'll concern about the left engine.. äh..G 8 out P.. going uphill but..". Ergäbe das mehr Sinn für Euch Fachleute?

Es ist echt nervig, wenn der gelieferte Text schon falsch ist, da natürlich auch nicht von Fachleuten abgetippt...
 

manuma

Testpilot
Dabei seit
04.03.2009
Beiträge
595
Zustimmungen
12
Ort
Heilbronn
Der ASA könnte "A sub-1" sein. Jedoch könnte ich hier auch einen der DC-Busse vermuten. War dieser Kurzschluss später wieder behoben? So viele DC-Busse haben die ja auch nicht, oder?
Es sind drei DC-Buses (MN-A, MN-B und MN-C). Ja, dieser Kurzschluss war schnell wieder behoben. Der Ausfall war nun auch nicht so kritisch, ansonsten hätten die Bordcomputer von Atlantis den Start abgebrochen. Wäre dieses Problem hingegen vor der "T-31 Seconds" Marke aufgetreten, wäre der Countdown abgebrochen worden.

Wer sich mal den Master Alarm anhöhren will, ein echt nervtötender Sound:
http://www.policeinterceptor.com/sounds/ssmasteralarm.wav

Gruß ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

manuma

Testpilot
Dabei seit
04.03.2009
Beiträge
595
Zustimmungen
12
Ort
Heilbronn
http://www.youtube.com/watch?v=gtrB9bELGSY

Hier hört man den Funk zwischen Shuttle und Mission Control. Kurz nachdem Start erfolgt der Call "Bypass, across the board Scooter no Action". Dies bedeutet, dass man von den Warnungen Kenntnis hat, die Crew aber nichts unternehmen soll, also auch nicht den ausgefallenen ASA 1 abschalten. Dies erfolgte erst später im Orbit auf Anweisung von Mission Control.

Bei 2:44 Minuten sagt Mission Control "Atlantis, Houston, No Action on the MPS Press H2 Key". Dass soll heißen, dass man durchaus von dem Problem Kenntnis besitzt, die Crew aber nichts tun soll. Das war einfach nur noch mal eine Beruhigung. Altman bestätigt dies mit "Houston, we copy, no action".

Bei ca. 5 Minuten teilt man der Crew mit "Atlantis, Houston, H2 out key is a ducer only and the ASA-1 is a power only". Altman bestätigt dies dann noch.

Gruß ;)
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.217
Zustimmungen
4.570
Ort
Nürnberg
The only issue to have the master arms go off with liftoff.
Das sollte wohl besser "Master Alarms" heißen. Die Fehleranzeigen im Shuttle sind in verschiedene Gruppen geordnet und auch funktionell hierarchisch gestaffelt. Wenn also ein Master Alarm los geht, dann liegt ein potenziell schwere Fehler vor, der die gesamte Schaltgruppe betrifft. Da es einen Kurzschluss gab, haben die Hauptstromkreise Main-A und Main-B (MN-A und MN-B) Alarm ausgelöst.

SSME Nr.2 wird dann wohl Left Engine sein
Korrekt, SSME-1 ist auf der Center Position oben, SSME-2 links und SSME-3 rechts.

when the SRBs kept in
Nach NASA-Lingo hätte ich eher ein "when the SRBs kicked in" erwartet.

Das "left engine GA out P going uphill" macht für mich derzeit keinen Sinn.
 

Juliette

Berufspilot
Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
52
Zustimmungen
0
Ort
Frankreich
Schwierige Geburt.

Wenn man es weiß, kann man das "master alarms" bei Altman erahnen - das ist also auch gelöst. Danke vielmals.

Und Johnson sagt entweder: "I have no doubt that when the SRB is kept in" oder "..when the SRB(s) skipped in..." - er hat nämlich einen fetten Lippenschluss beim P. Leider ist das Shuttle-Grundgeräusch recht laut und verschluckt jegliche Feinheiten der Sprache - wie eben auch das "GA out P" oder "g8 out P". Inzwischen habe ich es 30 mal mit zwei verschiedenen Kopfhörern angehört und es könnte auch ein GA LP sein. :eek:

PS: Leider kann ich das Material nicht weitergeben. Habe jetzt zwei Stunden im Nasa-Material auf youtube gekuckt - aber die Stelle ist nicht dabei...
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.080
Zustimmungen
4.214
Ort
mit Elbblick
Ich denke er sagt "SRBs kicked in", weil die nämlich ordentlich Krawumm machen.
Das andere ist "G8 out P" und wird irgendein Drucksensor am Triebwerk sein. Da gibt es ne Menge, und hin und wieder messen die auch mal Mist.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.217
Zustimmungen
4.570
Ort
Nürnberg
PS: Leider kann ich das Material nicht weitergeben. Habe jetzt zwei Stunden im Nasa-Material auf youtube gekuckt - aber die Stelle ist nicht dabei...
An welcher Zeitmarke der Mission kommen die entsprechenden Sätze?
Es gibt ja bei der NASA Transkripte der gesamten Crew-Kommunikation von allen Missionen, da könnte man mal nachgucken....
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.080
Zustimmungen
4.214
Ort
mit Elbblick
An welcher Zeitmarke der Mission kommen die entsprechenden Sätze?
Es gibt ja bei der NASA Transkripte der gesamten Crew-Kommunikation von allen Missionen, da könnte man mal nachgucken....
Leider ist das nicht ersichtlich, weil die Reportage den zeitlichen Ablauf ziemlich durcheinander würfelt (so wird die Two Engine TAL nach Morone nach Abwurf des Tanks wiedergegeben ... und da sind eh die Main Engines tot).
Kannst Du ohne großen Aufwand einen Link auf die Protokolle geben?
Danke im Vorraus!
 

manuma

Testpilot
Dabei seit
04.03.2009
Beiträge
595
Zustimmungen
12
Ort
Heilbronn
Und was erzählt Johnson da von der "left engine GA out P going uphill"? Die SRB sind die Feststoffraketen des Space-Shuttles, das ist okay.
Er wird von GH2 Outlet Pressure reden am Left Engine, also SSME Nr. 2 reden. Der SSME GH2 Outlet Pressure Transducer lieferte erratische Werte, deswegen wahrscheinlich auch das "going uphill", wodurch Alarm ausgelöst wurde. Die Analyse dies Fehlers fiel in die Zuständigkeit von BOOSTER und dieser meldete dann, dass er einen defekten Transducer vermutete.

Gruß ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Juliette

Berufspilot
Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
52
Zustimmungen
0
Ort
Frankreich
(so wird die Two Engine TAL nach Morone nach Abwurf des Tanks wiedergegeben ... und da sind eh die Main Engines tot).
Die Morone-Sache habe ich im Link aus Beitrag 7 von manuma gehört. :)

Die Sache mit G8 out P kommt an der Stelle, an der Massimino die Crew-Mitglieder zu ihren Eindrücken beim Start befragt - müsste also am ersten Tag sein, nachdem im Shuttle Ruhe eingekehrt ist. Auf dem NASA-Material auf Youtube sieht man für diesen Tag aber leider nur den Start selbst (aus allen Perspektiven, innen außen etc) bis zum Abwurf des Außentanks etc und dann eigentlich nur noch minutenlang den Fall des Außentanks.

So - nachdem ich den Frühnebel aus meinem Gehirn entfernt habe, wird mir eins klar: Es heißt ganz bestimmt "GH out P", das leite ich zumindest aus manumas letztem Posting ab:

Er wird von GH2 Outlet Pressure reden am Left Engine, also SSME Nr. 2 reden. Der SSME GH2 Outlet Pressure Transducer lieferte erratische Werte, deswegen wahrscheinlich auch das "going uphill", wodurch Alarm ausgelöst wurde.
Was für eine Schnitzeljagd... ich danke Euch schon mal für Eure Geduld.
 

Juliette

Berufspilot
Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
52
Zustimmungen
0
Ort
Frankreich
Hallo,

es tut sich wieder eine Funk-Frage auf:

1) Gregory Johnson sagt beim Kontakt mit Mission Control - als sie den Kurs für Atlantis festlegen um Hubble einzuholen:

Okay. Flight control power off. Tough burn it's up two burn and it's 19-26.

Kann irgendjemand etwas damit anfangen?

2) Als die Astronauten dann später Hubble entdecken, kucken sie durch das COAS (Crewman Optical Alignment Sight). Hat das einen deutschen Namen? Komischerweise finde ich unter dem englischen Namen im deutschen Web praktisch nichts.

Und eine dritte Frage:

3) Bei der Annäherung an Hubble (ganz am Ende bei ca 42 Metern) gibt Altmann "breaking pulse". Bei so kleinen Kursänderungen werden soviel ich weiß nicht die Steuerdüsen gezündet, sondern Gas wird ausgestoßen. Kann damit auch was mit dem Bremsen durch Rückstoß gemeint sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

manuma

Testpilot
Dabei seit
04.03.2009
Beiträge
595
Zustimmungen
12
Ort
Heilbronn
Du kannst Fragen stellen, aber ich will es mal versuchen.

1) Gregory Johnson sagt beim Kontakt mit Mission Control - als sie den Kurs für Atlantis festlegen um Hubble einzuholen:

Okay. Flight control power off. Tough burn it's up two burn and it's 19-26.

Kann irgendjemand etwas damit anfangen?
Gregory Johnson bestätigt, dass er den Flight Control Power Schalter auf OFF gestellt hat. Von diesen Schaltern gibt es insgesamt 3 Stück im Space Shuttle. Einer auf dem Panel F7, einer auf dem Panel F8 und einer auf dem Panel A6U. So sieht ein solcher FLT CNTRL Power Switch aus. (Bildquelle: NASA)

Gregory Johnson schaltet damit den

- Rotational Hand Controller
- Translational Hand Controller
- Rudder Pedal Transducer Assembly (also praktisch die Seitenruderpedale)
- Speed Brake / Thrust Controller

ab, indem er die Stromzufuhr abstellt. Das würde für mich Sinn ergeben, natürlich kann ich es nicht mit Sicherheit sagen. Ist zu diesem Zeitpunkt denn der OMS-Burn 2 bereits abgeschlossen?

Danach werden Sie über Eingaben für den bevorstehenden OMS-Burn reden. Ich werde aber bei Gelegenheit nochmals ein bisschen recherchieren.

Gruß ;)
 
Anhang anzeigen

Juliette

Berufspilot
Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
52
Zustimmungen
0
Ort
Frankreich
Vielen Dank, Manuma, damit kann ich schon sehr viel anfangen!

OMS-Burn 2 ist wohl abgeschlossen (glaube ich :?!).

John Grunsfeld sagt davor: 5 - 4 - 3 - 2 - 1 - off.

Zu meiner Frage 2: hat sich inzwischen geklärt - COAS hat auch im Deutschen den englischen Namen.

Und zu Frage 3: auch geklärt, das ist ein Bremsimpuls oder Bremszündung.
 

Juliette

Berufspilot
Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
52
Zustimmungen
0
Ort
Frankreich
Hallo,

Huston meldet nach der Reparatur von der ACS einen guten "aliveness test".

Gibt es eine Möglichkeit, das auf Deutsch auszudrücken? Es geht ja noch nicht um den Funktionstest. Vielleicht "erste Tests"?
 
Thema:

STS-125 Atlantis Technische Fragen

STS-125 Atlantis Technische Fragen - Ähnliche Themen

  • 21.10.20, BR, Im Doppeldecker um die Ostsee

    21.10.20, BR, Im Doppeldecker um die Ostsee: Mittwoch, 21.10.2020, BR, 10:25 Uhr, Im Doppeldecker um die Ostsee, Teil 1: Skandinavien Donnerstag, 22.10.2020, 10:25 Uhr, Teil 2: Baltikum
  • Verkehrsflugzeuge sollen bald selbstständig "rückwärts ausparken"!

    Verkehrsflugzeuge sollen bald selbstständig "rückwärts ausparken"!: Hier ein Beitrag von 'AeroTelegraph'! (von mir als Pushbackfahrer unkommentiert :headscratch: ! )...
  • Restauration von Kunststoffmodellen

    Restauration von Kunststoffmodellen: Liebe Mitflieger, die ersten 1:48 Modelle, die ich seinerzeit erhielt, sind nun 25 Jahre alt. Und obwohl sie über viele Jahre verpackt und nicht...
  • Probleme X-Plane: Steuerung macht sich selbstständig

    Probleme X-Plane: Steuerung macht sich selbstständig: Servus, hoffe das hier ist die richtige Kategorie. Ich bin nicht so der Simulator Flieger, aber ab und an würde ich gerne mal eine Runde drehen...
  • STS-125 Atlantis Shuttle Mission - Mai 2009

    STS-125 Atlantis Shuttle Mission - Mai 2009: Die STS-125 Mission ist in vielerlei Hinsicht ein besonderer Shuttle-Flug. Zum einen ist es der nunmehr fünfte Reparatur- und Wartungseinsatz...
  • Ähnliche Themen

    Oben