Studium und Pilotenausbildung parallel?

Diskutiere Studium und Pilotenausbildung parallel? im Ausbildung und Jobs Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo, hat hier irgendjemand Kontakt zu Fluglinien, die im Charterbereich operieren, mit Turboprops und kleineren Jets, mit so um die 20-25...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Taliesin, 20.09.2008
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,
    hat hier irgendjemand Kontakt zu Fluglinien, die im Charterbereich operieren, mit Turboprops und kleineren Jets, mit so um die 20-25 Sitzen?
    Ich würde nämlich parallel zu meinem Studium gerne eine Pilotenausbildung machen und direkt Flugerfahrung sammeln. Die erste Frage ist, ob es in dem Bereich überhaupt einen Bedarf gibt, oder decken sich die Airlines lieber mit ehemaligen Linienpiloten ein?
    Ich selber studiere im Moment Maschinenbau, bin im Hauptstudium (im 6. Semester) und wollte das eigentlich auch durchziehen.

    Hat irgendjemand in dem Bereich zu tun und kann mir Adressen sagen, oder ist der Plan eher abwegig? Würde sich eine Fluglinie auf sowas einlassen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schweinchen, 20.09.2008
    Schweinchen

    Schweinchen Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bremen
    Zieh dein Studium durch und dann kannst Du es mal bei Hansa als Ab-Intio versuchen. Falls das nicht klappen sollte, dann mach lieber Karriere als Ing, und fliege normal als Hobby-Hanzel. Falls du dann noch willst und die Kohle dafür ausgeben willst kannst du immer weiter dein Schein erweitern. Aber selbst Netjets etc. wollen zig Stunden als Pilot haben.
    Als Ing bist einfach auf der sicheren Seite.
     
  4. #3 Taliesin, 22.09.2008
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    Mein Studium hat auf jeden Fall Priorität. Aber privat fliegen heisst auch, den Schein selber zahlen, das Flugzeug zu mieten oder zu kaufen und den Sprit selber zu zahlen. Selbst wenn man als Ing ganz gut verdienen sollte, wird das doch eher eng.

    Ich wäre sehr dankbar für Namen von Fluggesellschaften, die in Frage kommen könnten. Wenn da irgendjemand was hätte wäre das sehr hilfreich :)
     
  5. #4 Intrepid, 22.09.2008
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.037
    Zustimmungen:
    2.156
    In der Luftfahrt ist es üblich, die Ausbildung selber zu zahlen. Also irgendetwas um 60.000.- Euro aufwärts wirst Du beisteuern müssen. Es gibt genug Piloten, die so vorgehen, deshalb bezahlt keine Fluggesellschaft einem Bewerber die Ausbildung.

    Gesellschaften mit kleinen Flugzeugen haben viele Beginner, die erfahrenen Piloten wandern dann zu den Gesellschaften mit großen Flugzeugen. Ausnahme die Kapitäne, die man braucht, um mit den jungen Copiloten zu fliegen. Die sind dann oft schon lange im Unternehmen und recht flugerfahren.

    Wenn sich ein fertiger Verkehrsluftfahrzeugführer bewirbt, fängt er bei den großen Fluggesellschaften an. Kommt er dort nicht unter, geht er in der Größe und Entlohnung immer weiter herunter, bis er hoffentlich wenigstens als Freelancer irgendwo unterkommt.
     
  6. #5 Porter_Pilot, 22.09.2008
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    ehrlich gesagt: keine...

    viele Grüße
    Alex
     
  7. #6 rechlin-lärz, 22.09.2008
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Die Frage ist doch, was Du genau willst: willst Du später einen Job haben, der Fliegerei und Maschbau verbindet?
    Oder willst Du "nur" fliegen (bei einer Airline)? Oder willst Du nur zum Spass fliegen? Solltest Du Maschbau und Fliegerei beruflich verknüpfen wollen, dann wäre eine deutliche Vertiefung Deines Studiums Richtung Flugzeugbau anzuraten und parallel dazu die Fliegerei aufzunehmen.

    Willst Du nur Fliegen, ziehe Dein Studium so schnell wie möglich durch, und bewerbe Dich dann bei Airlines. Wenns nur zum Spass sein soll, dann je nach Geldbeutel jetzt oder später anfangen.

    Gruß

    rechlin-lärz
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: Learjet
Thema:

Studium und Pilotenausbildung parallel?

Die Seite wird geladen...

Studium und Pilotenausbildung parallel? - Ähnliche Themen

  1. Luft und Raumfahrtstudium Bachelor - Was nun?

    Luft und Raumfahrtstudium Bachelor - Was nun?: Hallo, ich werde bald meinen LRT Bachelor (Uni) abschließen und befinde mich grad an einem Punkt, an dem ich nicht mehr genau weiß wie ich weiter...
  2. Studium fertig. Was "handfestes" lernen? Stark verkürzte Ausbildung?

    Studium fertig. Was "handfestes" lernen? Stark verkürzte Ausbildung?: Hallo zusammen, ich schließe bald mein Elektrotechnik Bachelorstudium ab. Da mich Luftfahrzeuge immer schon interessiert haben, würde ich gerne...
  3. Luftfahrttechnik studium

    Luftfahrttechnik studium: Hallo Leute ! Ich bin schließe dieses Schuljahr meine Matura in Österreich ab . Habe vor in Deutschland , Luft- und Raumfahrttechnik zu...
  4. RLT-Studium in Deutschland

    RLT-Studium in Deutschland: Hallo Leute, bin ein Maschinenbau-Student mit Bachelor und überlege mir mein Masterstudium in der RLT-Richtung abzuschließen. Vor allem...
  5. Studium in Bereich der Luftfahrt

    Studium in Bereich der Luftfahrt: Hallo, hab mal eine Frage. Ich weiß zwar nicht ob sowas ähnliches schon mal gestellt wurde oder in einem anderen Bereich, deshalb habe ich...