Tamiya1:48 P51 B-Mustang

Diskutiere Tamiya1:48 P51 B-Mustang im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo, heute möchte ich nach langer Zeit wieder einen Baubericht ins FF stellen. Sein wird es die B-Mustang in 48 von Tamiya. Gebaut wird bis...

Moderatoren: AE
  1. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Hallo, heute möchte ich nach langer Zeit wieder einen Baubericht ins FF stellen.
    Sein wird es die B-Mustang in 48 von Tamiya.
    Gebaut wird bis auf ein paar Kleinigkeiten aus der Schachtel.
    Das besondere wird die Lackierung und Markierung mit Montex-Masken sein.
    Ich bin jetzt schon mal gespannt auf eure Resonanz.

    Die beiden sollen zusammen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Hier die Komponenten der Montex-Masken.
    Der erste Eindruck ist nicht schlecht, lässt aber schon erahnen das hier einiges an Arbeit bevorsteht.
     

    Anhänge:

  4. #3 TKaner, 14.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2010
    TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Da Kiste von Rodney Starkey soll es werden.

    Gebaut werden können 2 Versionen, es liegen aber nur Hoheitsabzeichen für eine in der Tüte.
    Nach dem genauen begutachten der Schablonen wird klar alles kann nicht benutzt werden, die US-Sterne sind nicht winklig und weisen einen Bogen auf, auch die Masken der D-Day Streifen sind nicht so recht brauchbar.
    Aber hier kann ich mir selbst helfen, da ich die Möglichkeit habe selbst Schablonen zu schneiden.
     

    Anhänge:

  5. #4 TKaner, 14.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2010
    TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Als erstes wurde das Instrumentenbret lackiert und mit ausgeschnitten Decals beklebt. Also nix Weltbewegendes.
     

    Anhänge:

  6. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Cockpitboden wie gehabt, mit Ölfarbe und Silber gealtert.
    So Pause.

    Gruß TKaner
     

    Anhänge:

  7. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Hi, es geht weiter.
    die beiden Rumpfschalen sind lackiert und gealtert.
    Auch nix Weltbewegendes.
     

    Anhänge:

  8. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Das auf einer Seite eingebaute Cockpit.
     

    Anhänge:

  9. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Die Ätzgurte sind von Edurad.
    Fertig zum zusammenkleben.
     

    Anhänge:

  10. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Den Zusammenbau der einzelnen Komponenten erspare ich euch, ist eh immer das gleiche. Und zu der Passgenauigkeit von Tamiya muss eh nichts gesagt werden.
    Nach den Preshading wurde das Modell mit verschiedenen Guinze Farben lackiert, an den stellen an die später Schrift oder Hoheitszeichen angebracht werden.

    Warum erkläre ich Schritt für Schritt.

    Gruß TKaner
     

    Anhänge:

  11. _olli_

    _olli_ Space Cadet

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!
    Ha, die habe ich auch zur Zeit im (Entspannungs-)Bau. Da flutscht wirklich alles zusammen. Der Unterflügel + die beiden Oberflügel ist heftig. Nach zwei Tagen Pause mußte ich erstmal genau schauen wo da die Trennfuge war. Das sieht wie 'ne Gravur aus.
    Die ICM-Spitfire dagegen ist nervenaufreibend:FFTeufel:

    Sieht schön aus;-) Die Auswerfermarken in den Innenschalen läßt Du auch so, oder?
     
  12. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Da muss man nichts machen, denn die sieht man später nicht mehr.

    TKaner
     

    Anhänge:

  13. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Langsam geht es los.
    Nun zur Erklärung meiner Arbeitsweise.
    Üblich ist dass Markierungen und Schriften erst später auf ein lackiertes Flugzeug( Fahrzeug) aufgebracht werden.
    Aber hier gehe ich den umgekehrten Weg. Zuerst die Farben der jeweiligen Markierungen dann später die Deckfarbe.
    Das hat hier mit der Deckkraft der Farbe zu tun, Helle Farbe deckt schlechter als dunkle Farbe.
    Außerdem ist dann der dunklere Farbauftrag nicht so dick wie umgekehrt.
    Und dass kommt dann letztlich der Oberfläche zugute.
    Auch das Problem der untergelaufenen Farbe minimiert sich erheblich.
    Deshalb der gelbe und weise Farbauftrag.
    Wichtig sind auch glänzende Farben darauf halten die Klebeschablonen besser.
    So, das zur Einleitung.
     

    Anhänge:

  14. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Fangen wir mal an.
    Zum einstimmen beginnen wir mit dem Scheckerboard.
    Die Folie lässt sich leicht aus dem Bogen herausnehmen.
    Aufpassen und mit dem richtigen Rechteck beginnen.
    Von der Mitte der Haube ausgehend werden die Folienstücke aufgeklebt.
    Die Schablone läst sich gut verarbeiten.
    Das sieht so ganz gut aus.
     

    Anhänge:

  15. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Aber wie sooft kommt das böse erwachen, die Schablonen passen im untern Teil nicht zusammen. Sie sind schlicht und ergreifend nicht groß genug.:mad:
    Aber wir sind ja Modellbauer.
    Ein Decalbogen kopiert als Vorlage
    und die Invasionsstreifen des Montex-Bogens um neue Rechtecke zu schneiden und schon geht es weiter.
     

    Anhänge:

  16. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Aber wir sind ja Modellbauer.
    Ein Decalbogen kopiert als Vorlage
    und die Invasionsstreifen des Montex-Bogens um neue Rechtecke zu schneiden und schon geht es weiter.

    Nach dem abklebe Spaß und der Maskierung der nicht zu lackierenden Haube
    Kommt das Rot auf unser Modell.
    Nach der Demaskierung sieht unser Mustang im ersten Lackstepp so aus.
    Sieht sehr gut aus.
     

    Anhänge:

  17. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Und noch eines von vorne, weil´s so schön ist.

    TKaner
     

    Anhänge:

    Der Lingener gefällt das.
  18. #17 Der Lingener, 15.06.2010
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Wo habe ich das bloß schon mal gesehen?
    Modell Fan?
    ;)
    Danke für die Erläuterungen bzgl. der Montex Masken. Ich habe hier die Masken für die MiG-3 und die Me 109 (Schweiz) liegen und bin echt mal auf deren Anwendung gespannt.
    Zur Tamiya P-51: warum habe ich nur das Gefühl, dass meine "Beutezirkus Rosarius" P-51B von ICM der P-51 von Tamiya so unglaublich ähnlich sieht?
    :D
    Aber ich nehme an, das Tamiya-Original passt wie ein Handschuh, während die ICM doch so einige verzogene Teile (Höhenruder waren ganz schlimm) hat...

    Michael
    Hier mal ein Bild der Höhenruder in der Phase des Richtens:
     

    Anhänge:

  19. #18 peter2907, 16.06.2010
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Oh ha, da weiß ich ja was auf mich zukommt.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 TKaner, 16.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2010
    TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Wo habe ich das bloß schon mal gesehen?
    Modell Fan?

    Stimmt. Nun aber ausführlicher und mit Frage und Antwortspiel.:D

    Gruß TKaner
     
  22. TKaner

    TKaner Space Cadet

    Dabei seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Mandelbachtal
    Als nächstes geht es an die Hoheitsabzeichen der Flügel, die wie schon gesagt nicht so Dolle waren.
    Also wurden neue angefertigt.
    Zuerst habe ich die Umrisse des US-Sterns etwas kleiner ausgeschnitten und diese Folie auf dem Flügel ausgerichtet.
    Und hier habe ich schon mal den ersten Fehler eingebaut.
    Der Bogen des Sternes ist nicht gleich, sondern im oberen Teil etwas größer sonst würden die Spitzen des Sterns nicht auf die Balken treffen. Später mehr dazu.
    So den Anfang des D-Day- Streifens abgeklebt und fertig zum lackieren.
    Ich habe die Panels nochmals leicht mit dunkelgrauer Farbe lackiert und erst danach das Grau lackiert.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Tamiya1:48 P51 B-Mustang