Tornado Backseater

Diskutiere Tornado Backseater im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo zusammen, ich hab da zwei Fragen zum Tornado: 1. Kann der Backseater mit seinem Stick den Tornado auch fliegen oder im Notfall...

Moderatoren: gothic75
  1. n/a

    n/a Guest

    Hallo zusammen,

    ich hab da zwei Fragen zum Tornado:

    1. Kann der Backseater mit seinem Stick den Tornado auch fliegen oder im
    Notfall landen?

    2. Wenn der Backseater den Schleudersitz betätigt, werden dann beide
    Besatzungsmitglieder rausgeschossen oder kann der Pilot das beeinflussen?

    Vielen Dank schon mal und viele Grüße
    Hiasl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rechlin-lärz, 28.08.2007
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    bin kein Tornado Pilot oder WSO, aber:

    1. Es gibt einige wenige Ausnahmen, wo der hintere Mann auch fliegen kann, nämlich die Maschinen, die zu Übungszwecken entsprechend ausgelegt sind.

    2. der Pilot kann nur seinen eigenen Ausschuss beeinflussen. Der WSO verfügt über einen Wahlschalter "entweder er alleine oder mit Pilot"

    VG

    rechlin-lärz
     
  4. #3 ETME, 28.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2007
    ETME

    ETME Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    1.453
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    Ruheständler
    Ort:
    ETME
    1. Es geht im Falle eines Trainers.
    2. Im Tornado gibt es die Möglichkeit, dass der Pilot NUR den WSO herausschießt und allein weiterfliegt.

    Bei modernen Jets kann man vom hinteren Cockpit aus per Schalter bestimmen, ob beide oder nur der hintere Sitz katapultiert werden.
    Wenn dann der Vordermann auslöst, geht die Sequenz je nach Schalterstellung automatisch los.
    Löst der Hintermann den Katapultvorgang aus, werden in jedem Fall beide Piloten herausgeschossen.
    In den meisten Fällen müssen natürlich beide Piloten abspringen.
    Die Reihenfolge beim Katapultieren ist meistens:

    1. Canopy abwerfen (bzw. absprengen),
    2. Hintermann ausschießen,
    3. Vordermann ausschießen.

    (Würde der Vordermann zuerst herausgeschossen, dann gingen die Flammen und heißen Gase des Katapultsitzes direkt über den hinten sitzenden Piloten herunter.)
    Wenn ich mich recht erinnere...
     
  5. #4 El Ringo, 28.08.2007
    El Ringo

    El Ringo Guest

    Moin,

    der hinten kann sich das aussuchen, ob er alleine aussteigen will oder den vorne mitnehmen, da gibt es so'nen kleinen Schalter mit der Aufschrift "Both - Rear". Wenn dagegen der vorne zieht, geht der hinten mit, ob er will oder nicht. Bei der 43+66 z.B. hat der hinten noch die Finger am TV-Tab gehabt, als H.H., der Kutscher plötzlich Panik wegen Desorientierung im Raum kriegte (zwei Tage vorher war eine andere Mühle deswegen abgeschmiert, beide tot) und plötzlich gezogen hat. Die Fangleinen haben dem Backseater einen Arm und mehrere Rippen gebrochen und dann mußte die arne Sau auch noch in der Ostsee schwimmen und ins Schlauchboot klettern!

    Standardmäßig steht der Schalter auf Rear, beim letzten Crash in der Schweiz hat sich der WSO doch 1,5 Sekunden vorm Aufschlag noch alleine rausgejagt!

    Mit dem Stick hinten meinst Du sicher den Joystick und nicht den Steuerknüppel bei einer GT, oder? Der Klappkastendrachen kann zwar schon fly by wire, aber so modern wie ein Airbus oder ne F16 ist er dann doch nicht.

    Das Spaßstöckchen hat folgende Funktionen:

    1. Die Landkarte und das Radarbild z.B. anhand eines Flusses oder einer Autobahn wieder übereinanderzufahren und so die Navigationsgenauigkeit des Maincomputers wieder aufzufrischen (sog. Map-Fix)

    2. Mit der Taste an der Seite läßt sich das Radar (GMR) im Intermittend-Betrieb kurz aktiv schalten und so z.B. auch ein kurzer Scan auf dem CRPMD speichern, wenn der berühmt-berüchtigte Schalter "Fade-Control" auf "Freeze" steht (Platz 1 unter den absoluten Hits für Fehler zwischen den Kopfhörern, im Normalbetrieb sieht der hinten dann nämlich nix mehr, solange er nicht auf die Taste drückt :D )

    3. Mit dem Schwenkschalter vorne läßt sich das Radargerät zum "in die Ecke gucken" schwenken, normal macht die Antenne 60°-Scans, es können aber auch 15° und 30°-Scans am CRPMD eingestellt werden und dann hat der Schwenkschalter auch eine Funktion.

    LG

    El
     
  6. #5 El Ringo, 28.08.2007
    El Ringo

    El Ringo Guest

    Nicht mal das, das war noch bei der 104 so, beim Klappkastendrachen wird nur mit der Sprengschnur das Glas auseinandergeklappt!
     
  7. #6 El Ringo, 28.08.2007
    El Ringo

    El Ringo Guest

    Moin,

    ist natürlich eine berechtigte Frage, aber so, wie ich die Aussage des Backseaters und des Amis am Boden unter Einbeziehung meiner "Fachkenntnisse" für mich gelesen habe, hatten die beiden sich wohl beim Rumheizen mit dem Abbiegen ins richtige Tal vertan und mußten plötzlich feststellen, daß die irrtümlich gewählte Schlucht hinten mit einem massiven Hügel endete, der die Steigfähigkeit des Tornado aller Wahrscheinlichkeit überfordern würde. Während der vorne den Nachbrenner reinhaute, um das Unmögliche zu probieren, hat der hinten schon mal gefragt, was mit aussteigen ist. Aufgrund der Tatsache, daß man tiefer flog als die Berge rechts und links, würde wohl der Schirm nicht ganz aufgegangen sein, bevor man auf die Felsen knallt.

    Also hat der vorne wohl gesagt: Bringt nichts, zu tief! Naja, und dann kommt der Moment, da trittst Du als Fahrer nur noch das Gaspedal krampfhaft bis zum Anschlag durch, wenn beim Überholen plötzlich Gegenverkehr auftaucht.... Der hinten aber, da weniger direkt beteiligt und auch wohl mit weniger Adrenalin im Blut, hat's kommen sehen und ist wohl mit einem "ich zieh!!" vondannen.... So ist meine Sicht zu dem Unglück.

    LG

    El
     
  8. Rhino

    Rhino Berufspilot

    Dabei seit:
    26.04.2001
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Süden Deutschlands
    Will mal für Klarheit sorgen.

    Standardmäßig steht der "Command Ejection" Lever auf Both. Das heißt, egal wer am Schleudersitz Handle zieht, es gehen immer beide raus. (Hinten zuerst)

    Die Selection "REAR" wird eigentlich nur geflogen wenn man mit "Passagieren" (Frau vom Bundespräsidenten, Michael Schuhmacher,...) fliegt. Wird in dieser Stellung geflogen und der Pilot zieht dann gehen beide raus. Zieht der Backseater geht auch nur der Backseat raus.

    Ich hoffe ich konnte helfen.

    Gruß Rhino

    P.S. Ich fände es angebracht wenn hier nicht spekuliert werden würde warum der Unfall in der Schweiz passiert ist. Da sich alles um vage Vermutungen und nicht um Fakten handelt denke ich wäre es dem verunglücktem Piloten fair gegenüber das Ergebnis der Untersuchung abzuwarten.
     
  9. #8 Talon4Henk, 28.08.2007
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    1.830
    Ort:
    Europa/Amerika
    Genau so habe ich das aus einigen Stunden Tornado Fliegerei auch in Erinnerung!

    Zum WSO Fliegen: Er könnte, wenn er in einem Trainer Aircraft sitzt (zu erkennen am fehlenden linken TV-Tab). Er darf aber nicht und es wird auch nicht geübt.

    Hier bin ich ganz Deiner Meinung. Die "Fakten" von El Ringo sind mMn keine und wenn sie welche wären, dürften sie hier nicht veröffentlicht werden, da sie aus einer Flugunfalluntersuchung wären die immer eingestuft ist!
    Ganz schlechtes Kino!!!
     
    Markus_P gefällt das.
  10. #9 El Ringo, 28.08.2007
    El Ringo

    El Ringo Guest

    Moin,

    Brrr, nu aber mal langsam mit die jungen Pferde hier....

    Ich bin schon seit über 18 Jahren nicht mehr bei Y-Tours und das, was ich geschrieben habe rührt aus den Meldungen, die seinerzeit im Zusammenhang mit dem Unfall veröffentlicht worden sind und so in den Zeitungen standen. Der Ami, der unten im Tal im Café saß, hat in einer Schweizer Zeitung den beobachteten Anflug und die Anwahl des Nachbrenners beschrieben. Die Aussagen des Backseaters waren so in ziemlich jeder Tageszeitung zu lesen, stand auch alles hier im Forum, nur mal so zur Info.

    Daß ich für mich aus den Informationen zwei und zwei zusammengezählt habe und meine Sicht der Dinge wiedergebe, steht in meinem Post auch:

    Nix mit "Fakten".

    Was die Ursache war werden wir wohl demnächst erfahren, der Quartalsbericht des GenFluSi ist ja Ende September wieder fällig (ist übrigens nur VS-nfD, nix Eingestuftes) Von "menschlichem Versagen" war aber nach Abschluß der Voruntersuchungen schon mal die Rede.

    Also gelassen bleiben!

    LG

    El
     
  11. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    1.335
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Ich will ja nicht auf Kleinigkeiten rumreiten, aber VS-NfD steht für
    "Verschlusssache (jetzt mit 3 ´S´?) - Nur für den Dienstgebrauch".

    Eingestuft ist es also doch, und nicht für die Veröffentlichung in einem Internetforum gedacht. Aber hoffentlich wird die Bundeswehr ein Ergebnis in anmessener Form veröffentlichen.

    Hier könnten sich die Deutschen noch was von den Engländern und sogar den Amis abgucken, die meiner Meinung nach eine sehr gute Form des Umgangs mit Unfällen gefunden haben (Nennung der Opfer mit Namen so die Angehörigen denn zustimmen, Erklärung der Unfallursache etc.)

    Thomas
     
  12. #11 StarfighterF104G, 28.08.2007
    StarfighterF104G

    StarfighterF104G Berufspilot

    Dabei seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Freiburg
    Haube sprengen

    Das stimmt nicht!

    Beim Klappdrachen wird die Haube mit Hilfe von zwei Boosterraketen weggeschossen , sollte das nicht funktionieren, kann man mit Sprengschnur die Haube, die etwa einen oder 1,5 cm Dick ist, zerbröseln.


    Vor dem Betreten des cockpits, gabs deswegen extra nen Safety Pin zu beachten.

    Gruß -D
     
  13. PeWa

    PeWa Space Cadet

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Niederbayern
    Ich möchte jetzt auch noch schnell anbringen das dies hier nicht für diese Art von Spekulationen mißbraucht werden soll! Alles was in Zeitungen stand ist nichts was unbedingt Hand und Fuß hat und wird oft verfälscht. Ob wir den Bericht zu sehen bekommen oder nicht! Hier bitte nur das Thema verfolgen und dabei bleiben. Streitereien sind hier auch nicht angebracht und sollten erst gar nicht auftauchen da wir doch alle soetwas wie Anstand und Respekt anderen gegenüber haben, oder?
    Und soweit ich informiert bin werden Unfallberichte der Luftwaffe wobei Menschenleben verloren ging sowieso nicht veröffentlicht. Oder hat sich das verändert?
     
  14. #13 Roonster, 28.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.08.2007
    Roonster

    Roonster Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    Standortleiter
    Ort:
    im schönen Bayern
    Boosterraketen?

    Nach meiner Erfahrung mit dem Bomber wird bei der Betätigung des Canopy Jetisson nur ein "Sprengsatz" gezündet, der das Dach soweit anhebt, dass es durch den Flugwind abschert. Sollte die Mühle dafür zu langsam sein oder das Dach z.B. am Boden sich nicht öffen lassen, gibts das MDC (Die Sprengschnur), die das "Glas" - ich glaub das ist Makrolon - zerbröselt. Richtig wegsprengen tut sich das Dach beim Toni nicht.

    @PeWa

    Der GenFluSi Bericht enthält auch die Berichte mit Todesopfern, nichts desto trotz ist er VS-NfD. Wenn die Ermittlungen abgeschlossen wurden (was wirklich noch eine Weile dauern wird), gibt die Pressestelle in Köln Wahn ein kurzes Info zum Abschluss, was man dann auch der BW Seite lesen kann. Mehr nicht.
     
  15. #14 Friedarrr, 28.08.2007
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    :FFTeufel:
    Also würde am Boden die Besatzung durch das halbabgeworfene/Geöffnete Dach durchgeschossen!!:FFTeufel: Vielleicht treffen sie gleich noch ein Rahmenteil, auwa! Und kein 00 retungssystem!

    Der von den Raketenmotoren/Teibsätzen erzeugte Schub hebt das Kabdach an und dreht es über den normalen Öffnungswinkel. Dann werden die Schwenklager durch die dacheigenen Anschlaglaschen abgeschert/durchbrochen und das Dach fliegt über das LFZ nach hinten weg! Also so wie Starfighter F104 es richtig geschrieben hat!!

    Auch in Nörvenich ist das so!:FFTeufel:
     
  16. #15 Roonster, 28.08.2007
    Roonster

    Roonster Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    Standortleiter
    Ort:
    im schönen Bayern
    Man hatte uns das damals so erklärt, dass es nur angeboben wird und bei Bodenunfälle u.Ä. nur das MDC gezündet wird/werden soll. Als LRA Mann hat mich das Dach nur interessiert, wenn ich bei einem BPL hinten drin sitzen durfte um bei ner GT mal Laut/Leise machen zu dürfen.
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Friedarrr, 28.08.2007
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Ich habe Starfighter G104G bestätigt um der Wirklichkeit wieder zu entsprechen, es gib so viel falsche Informationen die sich dann hartnäckig halten und für Verwirrung sorgen!

    Überleg mal, wenn es so sein hätte sollen müsste man der Anlage auch noch Infos über WOW und/oder speed/altitude... geben müssen. Woher soll die Anlage denn sonst wissen das der "Fahrtwind" fehlt?
     
  19. #17 pilotf4f, 28.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.08.2007
    pilotf4f

    pilotf4f Guest

    In der F4 Phantom ist es der Drehschalter "Command Selector", welcher, recht markant angebracht im HINTEREN Cockpit links in Kopfhöhe des WSOs. Und in der Checklist zu wählen: "Command Selector "open", "open NOW", Schalter wird betätigt und somit wird das Ausschuß - Folgesystem aktiviert, welches im Falle eines Ejects, egal ob zuerst vom Piloten oder WSO gezogen, über Gasdruck erst den HINTEREN und dann den VORDEREN Mann rausschießt.
    Falls Fragen, einfach melden.
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Tornado Backseater
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wso tornado

    ,
  2. kann ein waffensystemoffizier fliegen

    ,
  3. kann der wso beim tornado fliegen

    ,
  4. Moderne jets kein wso,
  5. konnen waffensystemoffiziere fliegen,
  6. Ffmunt
Die Seite wird geladen...

Tornado Backseater - Ähnliche Themen

  1. Bildmaterial bestimmter TORNADOS (JBG34)

    Bildmaterial bestimmter TORNADOS (JBG34): Seit einigen Jahren versuche ich Bildmaterial aller jemals beim JaboG34 "A" eingesetzten TORNADOS aufzutreiben. Die Idee ist es, bei Gelingen...
  2. Tornado: suche Foto

    Tornado: suche Foto: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem bestimmten Foto. Das war stets mein Desktop-Hintergrund. Und ich kann ihn jetzt nicht mehr finden....
  3. Aktive Tornados

    Aktive Tornados: Aktive Tornados der Luftwaffe
  4. Boeing E-4B NIGHTWATCH bei Tornado beschädigt

    Boeing E-4B NIGHTWATCH bei Tornado beschädigt: Zwei der vier ==> Boeing E-4B NIGHTWACTH sind am 16. Juni 2017 bei einem Tornado, der über die Offut AFB in Nebrask/USA hinwegzog, beschädigt...
  5. Tornado 44+28 Jabo G 31 "Boelcke" Revell 1/72

    Tornado 44+28 Jabo G 31 "Boelcke" Revell 1/72: Nun habe ich endlich mal einen normalen "Boelcke" Einsatz-Tornado gebaut. Diesmal in FS 35237 Originallack mit Bausatzdecals und welche aus der...