Tu 154 und IL62 u. 86

Diskutiere Tu 154 und IL62 u. 86 im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, ich habe als Neuling ein paar Fragen an euch. Die mittige Öffnung auf der Tu154 wozu dient die? Es ist doch kein Triebwerk, da kein...

IL62

Fluglehrer
Dabei seit
27.03.2005
Beiträge
217
Zustimmungen
4
Ort
Viersen
Hallo,

ich habe als Neuling ein paar Fragen an euch.
Die mittige Öffnung auf der Tu154 wozu dient die? Es ist doch kein Triebwerk, da kein Rotor drin ist. Wir haben schon die abenteurlichsten Überlegungen angestellt, aber keine wirkliche sinnige Lösung gefunden.

Weiter wollte ich mal fragen, ob es noch eine vertrauenerweickende Airline gibt, die Tupolev oder ILs in gutem Zustand einsetzt.
Würde ja gerne einmal mit einer fliegen, aber zu den wenigen, die noch welche haben hatte ich bisher keine besonderes Vertrauen.

Wann sind eigentlich die letzten Maschinen vom Typ Tu154, IL62 und IL86 gebaut worden?
Vielleicht hat jemand eine statistische Info oder einen Link für mich.

Danke erstmal an euch.
 
#
Schau mal hier: Tu 154 und IL62 u. 86. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Big-Apple

Flugschüler
Dabei seit
25.03.2005
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Ort
Bad Münder
schönen guten Morgen!

also ich bin mir verdammt sicher, dass die TU154 DREI Triebwerke hat! Damit ist für mich der Sinn der mittleren Öffnung schonmal geklärt ;)
Im Herbst 2001 bin ich mal mit einer TU154 der Iran Air von Shiraz nach Tehran geflogen. War ganz ok, die Inneneinrichtung war nicht die neueste und war halt schon ziemlich benutzt, aber der Flug war angenehm, und vor allem schön leise (logisch, weil Triebwerke hinten). Nach der Landung durfte ich sogar ins Cockpit und einer meinte noch zur Tu: "Primitive aircraft: three engines and a body!"
 

IL62

Fluglehrer
Dabei seit
27.03.2005
Beiträge
217
Zustimmungen
4
Ort
Viersen
Hi,
du wirst recht haben.
Hab eben nämlich auch noch mal nachgelesen und die Tu ist die russische Antwort auf eine dreistrahlige Boeing. Von daher müsste das ein Triebwerk sein.
Nur bis jetzt sah es mir immer so aus als wäre da kein Rotor drin.

Naja von Äußeren finde ich die IL ansprechender aber technisch denke ich sind beides top Flugzeuge.
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
22.630
Zustimmungen
43.001
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
IL62 schrieb:
Hallo,

ich habe als Neuling ein paar Fragen an euch.
Die mittige Öffnung auf der Tu154 wozu dient die? Es ist doch kein Triebwerk, da kein Rotor drin ist. Wir haben schon die abenteurlichsten Überlegungen angestellt, aber keine wirkliche sinnige Lösung gefunden.
Das mittlere TW sitzt im Rumpfheck, unterhalb des Seitenleitwerkes. Die Luftzuführung zu diesem TW ist S-förmig nach unten ausgelegt und somit kann man auch den Rotor nicht sehen.
 

IL62

Fluglehrer
Dabei seit
27.03.2005
Beiträge
217
Zustimmungen
4
Ort
Viersen
Ah, besten Dank. Das ist natürlich ne super Erklärung.
 
TU-154M

TU-154M

Flieger-Ass
Dabei seit
08.05.2004
Beiträge
401
Zustimmungen
51
Ort
FRA
Die beste und billigste Gelegenheit mit TU-154 von Deutschland aus zu fliegen ist mit VIA nach Bulgarien, denke ich. Sollte ich vielleicht auch langsam mal tun, bevor's zu spät ist.
 

IL62

Fluglehrer
Dabei seit
27.03.2005
Beiträge
217
Zustimmungen
4
Ort
Viersen
Habe gerade gesehen, Bulgarien Air Charter fliegt die Strecke ab Düsseldorf ebenfalls mit TU154.

Meinst du die Maschinen werden sich nicht mehr lange am Markt halten?
Robustere Flugzeuge muss man erst mal kriegen.
 
TU-154M

TU-154M

Flieger-Ass
Dabei seit
08.05.2004
Beiträge
401
Zustimmungen
51
Ort
FRA
IL62 schrieb:
Habe gerade gesehen, Bulgarien Air Charter fliegt die Strecke ab Düsseldorf ebenfalls mit TU154.

Meinst du die Maschinen werden sich nicht mehr lange am Markt halten?
Robustere Flugzeuge muss man erst mal kriegen.
Keine Ahnung wie lange die die Tupolev's noch haben werden, aber BAC hat bereits die ersten MD-80's erhalten.
 
EDGE-Henning

EDGE-Henning

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2001
Beiträge
2.412
Zustimmungen
142
Ort
Eisenach, Thüringen, BRD
Tja, Leute, für TU-154M sieht es sehr schlecht in Westeuropa aus. BAC und VIA sind dabei, Ihre TU's gegen MD's zu tauschen - komplett.

Natürlich ist die mittlere Öffnung der TU-154 keine Aussichtsplattform, sondern der Triebwerkseinlauf. Auch bei der B727, TriStar, DC-10, MD-11, Jak-40, Jak-42, BAC-Trident sieht man logischerweise am Lufteintritt zur mittleren Turbine keinen FAN (=Rotor) - weil es so lange Triebwerke, und schon gar keine S-Förmigen, nicht gibt. Allerdings sieht man die Rückseite der Triebwerke ganz gut.

IL-62 fliegen:
Ich empfehle Russland, oder den Flughafen Sharjah. Ausserdem bietet AIR-EVENTS in diesem Jahr eine Reise mit IL-62MK der Air Korjio nach Nord-Korea. Innlandsflug mit AN-24!!!

EASTLINE, AEROFLOT und PULKOVO fliegen noch mit IL-62. Insgesamt sind noch etwa 90 IL-62 aktiv von knapp 300 gebauten. Die letzten aus 1993.

Die letzten TU-154M sind aus 1997.

Allerdings handelt es sich bei den letzten IL-62 und TU-154 um keine "richtige" Serienproduktion mehr, sondern es waren nur ein paar wenige Maschinen, die in den 90er Jahren gebaut wurden.

Die IL-86 ist nicht mehr in Produktion, naja, obwohl, das heute IL-96 heissende Flugzeug war ursprünglich eine IL-86 Variante.
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.760
Zustimmungen
256
Ort
NVP
Für Ailines mit wenig Geld könnten doch IL96 oder neue TU154 passend sein...
 

IL62

Fluglehrer
Dabei seit
27.03.2005
Beiträge
217
Zustimmungen
4
Ort
Viersen
un ja ich denke das Hauptproblem ist der Passagier.
Nicht jeder hat nostalgische Gefühle beim Fliegen und nicht jeder hält viel von der einst so prunkvollen sowjetischen Technik.
Die meisten wollen eben ein namhaftes, modernes Einheitsfluggerät.

Es ist ja bei Reisebussen nicht anders. In Deutschland kommen solche Wagen von Mercedes, Neoplan oder Setra.
Selbst MAN und Bova haben verhältnismäßig kleine Marktanteile. Die andern sind warhscheinlich verschwindend gering. Ein Unternehmer der mit osteuropäischen Wagen fährt wird wohl keinerlei Chance haben.

Das zweite Problem der Ostflugzeuge sind sicherlich hoher Keronsinverbrauch und die Tatsache, dass man trotz der recht kurzen Strecken 2 Piloten braucht.

Aber ich denke schon dass sich die entsprechenden Länder wieder etwas einfallen lassen und vielleicht ihre Modelle überarbeiten und wieder etwas auf den Markt bringen.

Ich hoffe jedenfalls dass ich nochmal in den Genuß komme, an Bord dieser Maschinen platz nehmen zu dürfen.

Aber vielen Dank an dich Henning für die ausfürliche Info.
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.322
Zustimmungen
573
Ort
Berlin
Flugschreiber schrieb:
Das mittlere TW sitzt im Rumpfheck, unterhalb des Seitenleitwerkes. Die Luftzuführung zu diesem TW ist S-förmig nach unten ausgelegt und somit kann man auch den Rotor nicht sehen.
Das ist in übrigen bei allen dreistrahligen Flugzeugen außer der DC 10/MD 11 so gelöst.
Bei der Lockheed L1011 Tristar und der Boeing 727 wirst Du den Fan des Triebwerkes auch nicht sehen, da das Triebwerk ebenfalls im Rumpfheck untergebracht ist und auch hier die Luftzufuhr durch ein S-förmiges Rohr gewährleistet wird, ich muss mal schauen ob ich eine Zeichnung finde.
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.322
Zustimmungen
573
Ort
Berlin
IL62 schrieb:
Das zweite Problem der Ostflugzeuge sind sicherlich hoher Keronsinverbrauch und die Tatsache, dass man trotz der recht kurzen Strecken 2 Piloten braucht.
Das hoffe ich ist auch bei Airbusen,Boeings, Canadair und Embraer so dass man 2 Piloten braucht ;) ansonsten würde ich da auch ungerne einsteigen wenn ich wüsste das nur der Kapitän oder der Copilot an Bord ist.
Ich denke mal Du meinst mehr als 2 Piloten, die meisten russischen Flugzeuge haben teilweise noch ein 3-4 manchmal sogar 5 Mann Cockpit.
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
22.630
Zustimmungen
43.001
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
ramier schrieb:
Das ist in übrigen bei allen dreistrahligen Flugzeugen außer der DC 10/MD 11 so gelöst.
Bei der Lockheed L1011 Tristar und der Boeing 727 wirst Du den Fan des Triebwerkes auch nicht sehen, da das Triebwerk ebenfalls im Rumpfheck untergebracht ist und auch hier die Luftzufuhr durch ein S-förmiges Rohr gewährleistet wird, ich muss mal schauen ob ich eine Zeichnung finde.
...ach was? :engel:
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.322
Zustimmungen
573
Ort
Berlin
Flugschreiber schrieb:
...ach was? :engel:
Das Du und andere auch das wissen ist mir klar, aber IL 62 hatte es beispielsweise nicht gewusst, wozu die Öffnung da ist. :engel:
Irgendwo habe ich noch eine Seitenrisszeichnung der 727 und L1011, die ich bei Gelegenheit mal posten werde.
 
EDGE-Henning

EDGE-Henning

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2001
Beiträge
2.412
Zustimmungen
142
Ort
Eisenach, Thüringen, BRD
Zuletzt wurde die Maschine in Bulgarien als LZ-LTX betrieben. Im Jahre 2000 wurde sie zum Hersteller überführt. Ab da verliert sich die Spur.
 
Rübezahl

Rübezahl

Fluglehrer
Dabei seit
16.05.2004
Beiträge
179
Zustimmungen
72
Ort
Schirgiswalde / Sachsen
Ich durfte 1994 mit dieser Maschine nach Deci zum Kommando fliegen.
War richtig nobel drin...
 

IL62

Fluglehrer
Dabei seit
27.03.2005
Beiträge
217
Zustimmungen
4
Ort
Viersen
@ramier
ich meinte natürlich 3 Piloten. Ich hatte mich schlicht vertippt.

Nee so auf Anhieb hätte ich echt nicht damit gerechnet, dass da unten n Triebwerk drinsteckt. Gut wenn man es weis und sich die Maschine von hinten anschaut, dann kann man es schon sehen.
Aber cih wäre ja zunächst mal davon ausgegangen, dass es die Ergonomie stört, wenn man die Luft in einem S-Förmigen Trichter fängt und die sich erst mal da durch zwängen muss, bevor sie da unten ein Triebwerk erreicht.

Vielleicht noch ne dumme Frage.
Ist es nicht riskant, ein Triebwerk gleich neben dem Seitenruder zu positionieren? Ich meine, wenn dieses mal Feuer fängt oder explodiert dann ist es die Wahrscheinlichkeit doch recht groß, dass auch das Ruder mitbeschädigt wird.
 
Blizzard

Blizzard

Flieger-Ass
Dabei seit
29.06.2003
Beiträge
261
Zustimmungen
28
Ort
Westfalen
Ergonomie ist die Wissenschaft der Abstimmung und Optimierung von mensch-Maschine-Systemen, was Du meinst ist Aerodynamik.
Solange der Schacht genügend Durchmesser besitzt, und die Wände mit einem Reibungsarmen Material ausgekleidet sind ist das S kein Problem...
 
Thema:

Tu 154 und IL62 u. 86

Tu 154 und IL62 u. 86 - Ähnliche Themen

  • Messerschmitt BF 109 F-4 Trop. W.Nr. 10154, R1+ H.-A. Stahlschmidt (Umbau 1:24er Trumpeter G-2)

    Messerschmitt BF 109 F-4 Trop. W.Nr. 10154, R1+ H.-A. Stahlschmidt (Umbau 1:24er Trumpeter G-2): Hallo Modellbaugemeinde, für mein aktuelles Modellbauprojekt (1/24er BF 109 F-4 Trop.) möchte ich die Maschine von Hans-Arnold Stahlschmidt (I...
  • TU 154M " CU-T1265 " Cubana Zvesda 1/144

    TU 154M " CU-T1265 " Cubana Zvesda 1/144: Die Cubana betrieb insgesamt 9 TU 154 , 4 von diesen waren TU 154M. Sie flogen vom Fughafen Havana- Jose Marti aus vorrangig Ziele in Zentral- und...
  • TU 154M " RA-85123 " Aviaprad Zvesda 1/144

    TU 154M " RA-85123 " Aviaprad Zvesda 1/144: Die russ. Fluggesellschaft Aviaprad wurde 1996 gegründet und flog vom Flughafen Koltsovo in Jekaterienburg aus.Zu Ihrem Bestand gehörten unter...
  • A320: ein Sidestick. TU-154M: Einer rechts, einer Links und einer in der Mitte

    A320: ein Sidestick. TU-154M: Einer rechts, einer Links und einer in der Mitte: http://www.jetphotos.net/viewphoto.php?id=531770 Eine TU-154M-LL vom Gromow Institut.
  • Tu-154 und Tu-134 in Rußland abgestürtzt

    Tu-154 und Tu-134 in Rußland abgestürtzt: Tu-154 und Tu-134 in Rußland abgestürtzt Beide Maschinen verschwanden nahezu zeitgleich von den Radarschirmen. Es schaut nicht so aus, als...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    il-62

    Oben