Umgang mit Erdal Glänzer / Future

Diskutiere Umgang mit Erdal Glänzer / Future im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Liebe Gemeinde, auch mir ist es vor Längerem gelungen, eine Flasche des sagenumwobenen Fußbodensiegellackes zu erwerben, doch beim...

Moderatoren: AE
  1. #1 Luftpirat, 29.10.2006
    Luftpirat

    Luftpirat Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    207
    Beruf:
    Schnapsnäsiger Retourkutscher
    Ort:
    "ETUW"
    Liebe Gemeinde,

    auch mir ist es vor Längerem gelungen, eine Flasche des sagenumwobenen Fußbodensiegellackes zu erwerben, doch beim Testanstrich...

    ...welch ein Wunder: war es körnig, als wären da Staubpartikel in der Brühe gewesen.:eek:

    Ich hab mir noch nicht die Mühe gemacht, das Zeug durch einen Kaffeefilter zu filtrieren (was vielleicht ginge), möchte aber mal fragen, ob euch sowas auch mit dem Glänzer untergekommen ist...

    ...oder wie ihr sonst mit dem Zeug klar kommt.
    Beim Auftragen mit dem Pinsel droht der Glänzer bei mir auch ungleichmäßig dick aufzutrocknen, und damit unterschiedlich seidenmatte Glanzgrade zu erzeugen.
    :rolleyes:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mystic

    Mystic Space Cadet

    Dabei seit:
    27.10.2002
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Student/Gebirgsaufklärer
    Ort:
    Bamberg
    Sowas kenn ich vom Glänzer noch nicht.. wohl aber Oberflächen die aussehen wie beregnet :?!
    Früher hatte ich gar keine Probleme mit dem Zeugs..
     
  4. #3 Luftpirat, 29.10.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.03.2010
    Luftpirat

    Luftpirat Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    207
    Beruf:
    Schnapsnäsiger Retourkutscher
    Ort:
    "ETUW"
    ja, diesen erdal glänzer hab ich auch verwendet. werde ihn wohl mal durch nen kaffeefilter und/oder ein tuch passieren... dann schau'mer mal.

    @mystic: die körnung des "regenlooks" kann ich mir als niederschlag von staub auf dem noch nassen lack erklären. es gibt da wohl user im forum, die ihr modell sogar zum trocknen unter die käseglocke :D gestellt haben. :FFEEK:
     
  5. #4 Wolfgang Henrich, 06.11.2006
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    Diese Probleme mit der Körnerbildung kenne ich von Future überhaupt nicht. Ich vermute eher dass sich feinste Partikel auf der Oberfläche des Modells oder im Pinsel befunden haben, welche dann durch den Auftrag mit Future zusammengeklumpt sind und dann diese körnige Oberfläche zurückgelassen haben.
     
  6. #5 Rock River, 06.11.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.03.2010
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Bremen
    So mach' ich das auch - keine weiteren Probleme. Allerdings nehm' ich Glänzer auch für nichts anderes. Und wenn mal ein Pinökel auf der Kanzel ist, sieht man das ja praktisch sofort - also nochmal rein ins Glas, bisschen 'umrühren', bzw. abspülen und nochmal angucken. Ab auf's Papier und gut.
    Anstriche z. B. für Abziehbildervorbereitung mache ich damit nicht, würde aber auch eher sagen, daß die 'Körner' vom Pinsel oder von der Modelloberfläche kommen...außer vielleicht, Du hast angetrocknete Glänzerreste wieder in das Glas oder die Flasche bekommen...
     
  7. #6 Luftpirat, 16.11.2006
    Luftpirat

    Luftpirat Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    207
    Beruf:
    Schnapsnäsiger Retourkutscher
    Ort:
    "ETUW"
    Danke für den Hinweis, Wolf, da werde ich mal genauer drauf achten.
    Vielleicht lag's am Staub auf dem Modell/im Pinsel.

    Mache erst nen Probeanstrich, bevor ich's filtriere und mir damit evtl. noch mehr Staub in die Flasche hole :FFTeufel:

    Hab' ja schon so viele Wundertaten vom Glänzer/Future vernommen, da muss es bei mir doch auch 'fluppen' :(

    @ Rock River: nee, :eek: , auf diese Weise kontaminiere ich mir den guten 'Säft' nun doch nicht...:p
     
  8. #7 airforce_michi, 16.11.2006
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.418
    Zustimmungen:
    3.081
    Ort:
    Private Idaho
    Eine Frage habe ich auch ´mal zu dem Thema - Es gibt sicher bereits 1001 Beschreibungen im net inkl. FF, aber ich sehe jetzt gerade diesen thread... :D

    Ich habe Future und Konsorten bisher noch nicht ausprobiert, weil ich i.d.R. "Modeerscheinungen" im Modellbau meide und nach wie vor so baue wie schon vor 20 Jahren....:rolleyes:

    Aber Eines interessiert mich ´mal:

    Verstehe ich es richtig, daß Future (oder Ähnliches) mit Pinsel aufgetragen wird? Nicht, daß ich es grundsätzlich als Problem sehe, ich pinsele ja auch selbst noch vieles - aber wird eine vorher astreine Airbrushlackierung dadurch nicht wieder beeinträchtigt?

    Andersherum: Kann Future (...) per Airbrush aufgebracht werden und wenn ja, wie reinigt man dann die Pistole und womit?

    Ist nur die Zeitersparnis im Gegensatz zu herkömmlichen Klarlack das Entscheidene, um Future zu benutzen? Oder eben Mode?

    Ich kann mir das bisher nicht vorstellen :red:
     
  9. #8 gorgo_nzola, 16.11.2006
    gorgo_nzola

    gorgo_nzola Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schifferstadt
    Tach Kieler Jung,

    Ich kann von "Future" leider nicht mitreden - da ich mir so teueres Zeugs nicht kaufe (bzw. mir noch nicht die Mühe gemacht habe im Internet nach E-Shops etc. mit "normalen" Preisen zu suchen). Ich verwende handelsüblichen Bodenglänzer ohne Parfüm. Außerdem mache ich das nur bei matten Emanel Lacken. Die AcryllackOberfläche (Vallejo Farben) ist von Haus aus schon so optimal das da kaum mit dem silbern von Declas zu rechnen ist.

    Mit dem Pinsel auftragen geht problemlos da die Brühe sich auf dem Modell optimal verteilt ohne der Gefahr von "Rotznasen" o.ä..
    Mit dem Luftpinsel geht das auch ohne Probleme - jedoch muß man mit der Dosierung aufpassen, da der Bodenglänzer nicht so dickflüssig wie normale Airbrushfarbe ist und damit viel mehr aufs Modell kommt. Reinigen tue ich die Pistole danach mit Alkohol.

    Die Bodenglänzerschicht ist dünner als die Klarlackschicht. In deinem Maßstab eher ein Plus...

    Ausprobieren und nicht altmodisch sein :FFTeufel: :FFTeufel:

    CKL
     
    airforce_michi gefällt das.
  10. #9 airforce_michi, 16.11.2006
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.418
    Zustimmungen:
    3.081
    Ort:
    Private Idaho
    Na, das war doch mal ´ne schnelle, gut verständliche Erklärung :TD:

    Danke, Christian :TOP:

    So, und nun muß ich los........arbeiten :mad:
     
  11. #10 Wolfgang Henrich, 16.11.2006
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    Ich halte Future ehrlich gesagt nicht für zu teuer, aber diese Diskussuion hatten wir schon. Man muss nur einmal den 800 ml Flaschenpreis auf die üblichen 15ml Farbdöschenpreise runterrechnen ;)

    Man kann Future sowohl pinseln als auch sprühen. Es lässt sich mattieren und mit anderen Acryllacken mischen.

    Erdal und andere Derivate sind sicherlich ein brauchbarer Ersatz kommen aber nicht in allen Bereichen an die "Qualität" von Future heran.

    Es ist sicherlich keine Mode, aber auch genausowenig ein Geheimmittel wie so mancher tut. Es ist einfach nur ein wirklich brauchbares Mittel für unser Hobby
     
  12. #11 Rock River, 16.11.2006
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Bremen
    Erdal und andere Derivate sind sicherlich ein brauchbarer Ersatz kommen aber nicht in allen Bereichen an die "Qualität" von Future heran.

    Ist Erdal Glänzer wirklich was anderes als Future? Ich dachte immer, das wäre eh dasselbe...? Habe aber Future selbst noch nicht ausprobiert.
    Und wo grad' der thread wieder aktiv ist - neulich habe ich Glänzer mit Tamiya Smoke gemischt, um eine Kanzel zu tönen. Hat sich im Glas auch perfekt vermischt, nach dem Tauchen sah's auch noch gut aus, aber dann scheint sich Smoke doch abgesetzt zu haben und bildete kleine Tropfen, bzw. perlte...komisch..
     
  13. #12 gorgo_nzola, 16.11.2006
    gorgo_nzola

    gorgo_nzola Testpilot

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schifferstadt
    Ich sprach von manch einem EBay Mensch der es sich vergolden lässt...

    OhhKehh - ein Argument mehr es zu probieren bzw. es zu vergleichen :D
     
  14. #13 Wild Weasel78, 16.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.320
    Zustimmungen:
    3.538
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Och Leute das Zeug gehört auf den Boden und gut ist :) ,man kann es für Kabinenhauben benutzten und dann hört es auch schon auf . Der ganze Schreibkram in den Zeitschriften von wegen Wundermittel etc halte ich für vollkommen übertrieben. Habe es selber schon probiert als Klarlackersatz zu verwenden was zu keinem guten Ergebnis geführt hat .Die Oberfläche bildet eine Orangehaut und eine spätere Verarbeitung von Decals mit Mr Mark Setter ist nicht möglich da die Future-Fläche angelöst wird und sich Felcken bilden. Alleine schon der Preis der für so eine Flasche bezahlt werden soll ist schon Wucher wenn man bedenkt das das Zeug mal gerade ca 4 Dollar kostet(USA). Dazu kommt noch das es keine Zulassung in Deutschland hat da bei uns sowas trübe oder aber eingefärbt sein muss. Solche Modeerscheinungen sind mir einfach zu blöde nur weil einer schreibt das es gut ist und wohl ihn alle für Gott halten und das Zeug auch kaufen. Bleibt einfach bei dem was wirklich nützlich ist und probiert selber aus was das Hobby ein klein wenig einfacher macht ;)

    MFG Michael
     
  15. #14 Black-Box, 16.11.2006
    Black-Box

    Black-Box Guest

    @Wild Weasel
    Da muß ich dir mal recht geben. Ich bin kostenlos an das Zeug gekommen - ansonsten hätte ich es mir auch nicht gekauft. Und wie du beschrieben hast, so mußte ich dann gestern bei meiner BV 138 die von dir erwähnte Orangenhaut erleben. Nicht wirklich prickelnd, der Anblick. Nun ja, Shit happens......

    Allerdings hatte ich beim anschließenden Aufbringen der Decals keine Probleme in der von dir genannten Art (jottseidank). Ansonsten hätte ich nach der ganzen Arbeit wahrscheinlich eine Schreiattacke bekommen. Heute habe ich den Mattlack drauf gepackt, jetzt geht es halbwegs. Zukünftig werde ich das Zeug wohl nur noch für die Klarsichtteile benutzen; was bedeutet, dass ich mit der Flasche mit Sicherheit bis ins 24. Jahrhundert komme :D
     
  16. #15 Rock River, 16.11.2006
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Bremen
    . Zukünftig werde ich das Zeug wohl nur noch für die Klarsichtteile benutzen; was bedeutet, dass ich mit der Flasche mit Sicherheit bis ins 24. Jahrhundert komme :D[/QUOTE]

    Jo, nehm' ich auch ausschließlich dafür. Aber ich finde, da bringts schon ein bisschen was.RR
     
  17. #16 RazorsEdge, 16.11.2006
    RazorsEdge

    RazorsEdge Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.03.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Traunstein
    Wenn man kleine Kratzer oder Ähnliche Erscheinungen an seinen Canopies etc. findet, ist Erdal Glänzer für mich das Mittel der Wahl. An Decals werde ich mich aber nicht damit wagen, wozu gibt es Klar- bzw. Glanzlack?

    Für leicht demolierte Klarsichtteile zu empfehlen, beim Rest halte ich mich lieber zurück und suche mir gute Alternativen

    Gruß, RazorsEdge
     
  18. #17 Wolfgang Henrich, 16.11.2006
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    @gogonzola: nicht der Ebay-Mensch lässt es sich vergolden, sondern die Bieter vergolden es ihm eventuell. ;)

    Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, ist es sicherlich kein Wundermittel und ich habe in der jüngsten Vergangenheit auch nichts solches in den Zeitungen gelesen. Wenn sich beim lackieren einen Orangenhaut bildet und auch nach dem trocknen zurückbleibt, liegt es mit Sicherheit nicht am Produkt, sondern daran, wie es verarbeitet wird. Eine Modeerscheinung ist es sicherlich auch nicht mehr, denn dafür wird es schon viel zu lange verwendet und hat sich etabliert.
    Es ist einwandfrei als Klarlack zu nutzen und selbst wenn eine Flasche 20 Euro kostet, ist es um ein Vielfaches billiger als z.B. Gunze Klarlack, der bei gleicher Menge ca 150 Euro kostet.

    Aber wie gesagt, niemand muss es benutzen und ich würde es nicht als das ultimatives Wundermittel hinstellen. Soll hat jeder mit dem zufrieden und glücklich sein was er macht. Ich bin es auf jeden Fall für die Bereiche in denen ich Future einsetze.
     
  19. #18 Wild Weasel78, 16.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.320
    Zustimmungen:
    3.538
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die Orangenhaut bildet sich daurch weil das Zeug einfach viel zu dünn ist und selbst wenn man die kleinste Nadel nimmt und mit sehr wenig Druck sprüht kommt keine glatte Oberfläche zum vorschein. Man muss Future schon mischen damit es eine vernünfigte Oberfläche gibt . Es mir auch egal das andere Klarlacke auf die menge gesehen teuerer sind dafür habe ich aber vernünftige Ergebnise und kann mit verschiednene anderen Mitteln ohne Probleme ran gehen ohne Angst zu haben das sich der Future-Untergrund in wohlgefallen auflöst. ;)

    MFG Michael :)
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    ist das auch bei einer größeren Fläche etwa einer Windschutzscheibe eines 1:8 Ferrari oder nur bei kleinen Flächen wie Canopys wirksam?
     
  22. #20 Wolfgang Henrich, 16.11.2006
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    sorry.....aber dann machst Du etwas falsch.
    Ich sprühe Future unverdünnt, ungemixt und ohne Orangenhaut.
     
Moderatoren: AE
Thema: Umgang mit Erdal Glänzer / Future
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erdal glänzer

    ,
  2. erdal glänzer modellbau

    ,
  3. erdal glaenzer

    ,
  4. future,
  5. flugzeugkanzel future glas klar,
  6. erdal bodenglänzer,
  7. bodenglänzer im modelbau,
  8. erdal glänzer versiegelung,
  9. glänzer erdal einsatzbereich,
  10. future ersatz
Die Seite wird geladen...

Umgang mit Erdal Glänzer / Future - Ähnliche Themen

  1. Allgemeiner Umgang mit Ätzteilen

    Allgemeiner Umgang mit Ätzteilen: Hiho! Heute sind endlich meine Ätzteile (und noch viele andere Sachen :D) gekommen. Deshalb gleich mal ein paar Fragen: -Sollte man die Teile...
  2. ERDAL Glänzer

    ERDAL Glänzer: Hallo, ich habe folgendes Problem: An meinem Flugzeug habe ich an der Innenseite eine Schicht Lifecolor grau aufgetragen und einen Tag...
  3. Ft. Lauderdale Intl. (FLL)

    Ft. Lauderdale Intl. (FLL): Ich mach mal hier einen Thread auf für FLL - hab noch keinen gefunden und vielleicht wollen ihn ja zukünftige Florida-Urlauber benutzen. Ich...
  4. Erdal Glänzer wie spritzen?

    Erdal Glänzer wie spritzen?: Guten Morgen, ich habe nun meine Phantom so weit, das sie auf eigenen Füßen steht. Nun meine Frage: Wie spritzt man am Besten Erdal Glänzer, also...
  5. Future vs. Erdalglänzer

    Future vs. Erdalglänzer: Für Sören, dem zwar keiner zuhört (wie auch!), aber dessen Beiträge man liest. Klar, Du hast vollkommen Recht, Erdal tut es natürlich auch! Im...