Veränderungen an der slowakischen MiG-29 (ILA 2008)

Diskutiere Veränderungen an der slowakischen MiG-29 (ILA 2008) im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Auf der ILA 2008 stand auch eine "kürzlich auf NATO-Standard modernisierte slowakischen MiG-29SD" (Presse). Dabei fielen mir ein paar bisher...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Veith, 04.06.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.06.2008
    Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Auf der ILA 2008 stand auch eine "kürzlich auf NATO-Standard modernisierte slowakischen MiG-29SD" (Presse). Dabei fielen mir ein paar bisher unbekannte Details auf, vielleicht weiß jemand mehr?!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Als erstes: Was sind das für Antennen auf dem Rumpf hinter der Kabine?

    Text unter der Antenne: "ANTENA TACAN" und "ANTENA AN/ARC-210"
     

    Anhänge:

  4. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Was sollen die Pfeile auf den oberen Lufteingangsklappen?

    M.W. öffnen die Klappen alle in eine Richtung, wie auch hier schön zu sehen: FF #148
     

    Anhänge:

  5. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Warum die Metallteile vorm KOLZ?

    Strömungs"bleche"?
     

    Anhänge:

  6. #5 Nachbrenner, 04.06.2008
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    14.131
    Ort:
    Leipzig
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=859678&postcount=78

    weiterführend des Kreuzes zum Nichtbetreten nach rechts und links ,
    in der slow. Republik werden diese als AS und UBS bezeichnet- SD ist ne Werksbezeichnung
    Strömungsbleche sind Unfug;-) Freund Feind Kennanlage
     
  7. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Danke Jan, ich versuche mal zu sortieren:

    die MiG heißt im Original MiG-29AS bzw. die Schulvarinate MiG-29UBS.

    1. Bild (ANTENA TACAN) = VHF / UHF digital radio .... die hören wirklich Digitalradio und brauchen dafür so einen Klopper von Antenne?! :FFTeufel: Haben alle NATO-Flieger Digitalfunk und solche Antennen?

    2. Bild (LET) = "Verlängerung" des "X", ok.

    3. Bild = Antenne des Freund-Feind-Gerätes.

    Richtig?
     
  8. #7 Eugenia, 04.06.2008
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    Kurze Erläuterung zu den Antennen

    Zu den Atennen im 2. Bild:

    AN/ARC-210 = Jam-Resistant Two-Way Voice and Data Communication Links for the Tactical Aircraft Environment
    (siehe: http//www.rockwellcollins.com/ecat/gs/Communication_Systems.html)

    TACAN = TACtical Air Navigation
    (siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Tactical_Air_Navigation)
     
  9. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Habe ich mir das mehr als "zivile" Navigation iSv automatischen Ladesystemen zu sehen oder iSv von "militärischer", wie LASUR :red:
     
  10. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    2.860
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Natürlich nicht wie LASUR, das ist Jägerleitung, sondern wie RSBN.
     
  11. #10 stardreamer, 05.06.2008
    stardreamer

    stardreamer Berufspilot

    Dabei seit:
    17.05.2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Süd-Eifel
    Das Modernisierungsprogramm der slowakischen Mig 29 umfasst ja zumindestens ähnliche Massnahmen, wie sie bei unseren ostdeutschen Mig's gemacht wurden. Das belegen auch die hier gezeigten Fotos.
    Mich interessiert besonders, ob es auch zu echten kampfwertsteigernden Massnahmen kamen. Angeblich soll am Radarkomplex etwas verändert wurden sein. Für mich als Ur-Mig-Betreiber wäre es ja von besonderem Interesse, die Schwächen im BVR-Bereich damit beseitigen zu können. Ziel sollte es schon sein, in ähnlicher Weise eine Umrüstung ala deutscher F4-Phantoms zu erfahren. Ich denke, wenn diese Mig's dann die R77 verschießen könnte, ware das in meinen Augen ein echter Fortschritt.
    Übrigens sollen auch bis zu 5 serbische Mig 29 eine Kampfwertsteigerung erfahren haben.
     
  12. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.955
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Man ist dabei,soll bis spätestens nächstes Jahr abgeschlossen sein.
     
  13. #12 Schorsch, 06.06.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Nun werden die MiGs auch nicht bis in alle Ewigkeiten im Dienst bleiben. Die gezeigten Modifizierungen sind Minimalanpassungen an das NATO Kommunikations- und Führungsnetz. Das ermöglicht den Slowaken, an NATO Manövern teilzunehmen. Mittelfristig muss die MiG-29 ersetzt werden, die systemimmanenten Schwächen der MiG-29A sind ja hinlänglich bekannt.
     
  14. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Oh, oh, oh, hier löckt aber jemand wider den Stachel :FFTeufel:

    Bisher habe ich nämlich nur etwas ehrabschneidend gelästert, daß die berühmten "Anpassungen an NATO-Standard" überwiegend nur die Umstellung vom internationalen metrischen System auf die angloamerikanische Provinzialität bedeutet. Ok, die Umstellung von "RSBN" auf "TACAN" kommt noch hinzu ..... ;)

    Aber jetzt werde ich ja eines besseren belehrt! ;) ;)
     
  15. #14 Schorsch, 06.06.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Abgesehen davon, dass Fuss und nautische Meile nun mal Weltstandard in der Luftfahrt sind, bezog sich mein Kommentar auch auf das Basisflugzeug mit Basistriebwerken. Und da schneidet die MiG-29"A" in punkto
    - Triebwerklebensdauer
    - Betriebskosten
    - Reichweite/Ausdauer
    - Mehrzweck-Fähigkeit
    - Aufrüstfähigkeit
    eben ziemlich schlecht ab, wie ja sehr gut im Dienste der Luftwaffe bewiesen werden konnte. Eine F-16C oder F-16A (MLU) schneidet besser ab. Eventuelle Performance Vorteile wie ein Drittel Grad mehr Wenderate, länger reichende Raketen, Buckelpistentauglichkeit oder gar die Mach 2.3 sind alle sekundär wenn es um Luftraumüberwachung in Friedenszeiten geht.

    Daher wird es eben ein Minimalupgrade sein, welches den Slowaken ermöglicht, ihren Piloten im Verbund der NATO zu trainieren. Man wird bestimmt keine halbautomatischen Abfangmanöver mit irgendwelchen KK-Systemen wie LASUR mehr trainieren.
     
  16. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Nur weil die Amis da führend sind. Da haben wir aber etwas Glück gehabt, nicht in Pud oder Werst rechnen zu müssen :FFTeufel:

    *Hüstel* Glaube ich nicht, alles Politik. Ääähm haben wir zur "Erprobung" durch die LW bereits einen extra Thread und bestande da Interesse / hätte jemand Infos?
     
  17. #16 Schorsch, 06.06.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Deine aus Antiamerikanismus begründete Ablehung in Ehren, aber zum einen wurde dieses System eher durch die Briten geprägt (welche bis zum Beginn des zweiten Weltkriegs den Amis technologisch ein gutes Stück voraus waren), zum anderen haben Ingenieure und Piloten keinerlei Probleme damit (jedenfalls die, die ich kenne).
    In der normalen Welt werden Leistungen auch weiterhin in Pferdestärken angegeben, Winkel in Grad und Flächen in Hektar. Alles keine SI-Größen, aber weil nicht amerikanisch, für Herrn Veith anscheinend vollkommen OK.

    Na ja, verlinken kannst du ihn ja, den Thread. Oder Deine Zweifel irgendwie begründen. Ich sprach ausdrücklich von der A-Version (ist glaub ich 9.12b oder so), welche an die WP-"Verbündeten" ausgeliefert wurde. Für diese gelten besagte Einschränkungen. Betriebskosten könnten in einem System geringerer Lohnkosten erträglicher sein, aber insgesamt ist die MiG-29"A" für längeren Betrieb in Friedenszeiten keine optimale Lösung.
     
  18. #17 AMeyer76, 06.06.2008
    AMeyer76

    AMeyer76 Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    3.202
    Zustimmungen:
    2.900
    Beruf:
    Entwickler für Home Flugsimulatoren
    Ort:
    Laage
    Hi,

    ich hatte auf der ILA das Glück, mal ins Cockpit der Mig 29 zu schauen.
    Was mir im Cockpit aufviel? Die analogen Anzeigen und Beschriftungen waren alle auf russisch. Unter dem HUD Display war aber eine Art Garmin GPS installiert, mit englischer Beschriftung. Auf der rechten Seite war ein 30 * 30 cm großes Multifunktionsdisplay untergebracht. Ebenfalls in englischer Beschriftung. Dies errinnnert mich eher an ein Eurofightercockpit, als an ein Mig Uhrenladen.
    War schon spektakulär, auf der Leiter der Mig zu stehen und ins Cockpit zu schauen. Durfte aber kein Photo machen.
    Viele Grüsse Andreas
     
  19. #18 Nachbrenner, 06.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2008
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    14.131
    Ort:
    Leipzig
    Cockpit MiG29AS

    Ich nochmal, hier gehts ja rund;-)
    Zitat:" Eventuelle Performance Vorteile wie ein Drittel Grad mehr Wenderate, länger reichende Raketen, Buckelpistentauglichkeit oder gar die Mach 2.3 sind alle sekundär wenn es um Luftraumüberwachung in Friedenszeiten geht."- die sowj. bzw. russ. Kampfflugzeuge haben ja eine ganz andere Entwicklungsphilosophi wie die meisten anderen Entwicklungen. Der amerik. Luftfahrtjournalist Jack Effel erläutert in einem Film des ORF nach Mitflügen in Moskau: Diese Flugzeuge sind für den Kampf gebaut und deshalb darauf hin konstruiert. Sie sind wartungsfreundlich, unempfindlicher bzw. robuster usw. .......
     

    Anhänge:

    • q.jpg
      Dateigröße:
      17,6 KB
      Aufrufe:
      152
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schorsch, 06.06.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Das habe ich ja auch so ausdrücken wollen. Nur "wartungsfreundlicher" und "unempfindlicher" ist eher eine Mär, jedenfalls verträgt es sich nicht mit Hochtechnologie. Sonst wäre die MiG ja die eierlegende Wollmilchsau und alle würden sie kaufen. Tut aber keiner.
    Insgesamt sind die Wartungsintervalle sehr klein und die Unterhaltskosten sehr hoch. Rate mal, warum der durchschnittliche WP-Pilot deutlich unter 100 Stunden im Jahr geflogen ist. Weil sein Flugzeug so wartungsfreundlich und robust war?
     
  22. #20 Nachbrenner, 06.06.2008
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    14.131
    Ort:
    Leipzig
    "Nur "wartungsfreundlicher" und "unempfindlicher" ist eher eine Mär,"- tja, da sind wir wieder bei der Bertachtungsweise und wer schreibt fest was diese sogenannte Hochtechnologie ist und bedeutet- seinen Zweck muss es erfüllen.Kann alles unter Umständen auch einfacher und preiswerter gehen. Möchte mal ne F16 bei ner Rasenlandung sehen und die Zeit beim Triebwerkswechsel bei ner z.Bsp. F16 und ner MiG29 stoppen.....
    Aber wir kommen vom Thema ab.
    Bestens, der Jan
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Veränderungen an der slowakischen MiG-29 (ILA 2008)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mig 29 betriebskosten

Die Seite wird geladen...

Veränderungen an der slowakischen MiG-29 (ILA 2008) - Ähnliche Themen

  1. Bei der Avro Lancaster: Veränderungen der Instrumenten Skalen von Mk1 zu Mk3

    Bei der Avro Lancaster: Veränderungen der Instrumenten Skalen von Mk1 zu Mk3: Hallo, liebe Gemeinde, ich habe im Buch: "LANCASTER AT WAR: 4 Pathfinder Squadron mehrere s/w Fotografien der Cockpit Instrumentierung...
  2. Versehentlicher Abschuß einer tschechoslowakischen MiG-21 ...

    Versehentlicher Abschuß einer tschechoslowakischen MiG-21 ...: ... über der DDR durch sowjetische Jagdflieger im Jahre 1964. Dieses mir bisher unbekannte Ereignis erwähnt Holger Müller in seinem MiG-21-Buch...
  3. 1/72 MiG-29 „ CSSR, Tschechischen, Slowakischen Republik“ Decals – Tally Ho

    1/72 MiG-29 „ CSSR, Tschechischen, Slowakischen Republik“ Decals – Tally Ho: Hallo, bevor ich den Bogen "zerschnippel" hier eine Vorstellung.