Volocopter

Diskutiere Volocopter im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, das ist im Wesentlichen unserem Rechtssystem/ Rechtsanwälten geschuldet, da bei Unfällen (fast) immer versucht wird einen Mitschuldigen...

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.330
Zustimmungen
1.475
Ort
Hannover
Hallo,

Ja, das ist aber typisch "Deutsch", alles zu perfektionieren und regulieren zu wollen.
Mit unserem "Wahn", die organisierte Verantwortungslosigkeit in allen Bereichen einfließen zu lassen, ...
das ist im Wesentlichen unserem Rechtssystem/ Rechtsanwälten geschuldet, da bei Unfällen (fast) immer versucht wird
einen Mitschuldigen zu finden, auch wenn der Verunglückte besoffen in einem Vorort vor eine Straßenbahn gelaufen ist.
Man hätte den Fahrweg ja auch einzäunen können ... :wink2:


Grüsse
 
#
Schau mal hier: Volocopter. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.299
Zustimmungen
1.612
Ort
Bayern Nähe ETSI
Ja, das ist aber typisch "Deutsch", alles zu perfektionieren und regulieren zu wollen. Mit unserem "Wahn", die organisierte Verantwortungslosigkeit in allen Bereichen einfließen zu lassen, bekommen wir es nicht mehr gebacken einen Flughafen zu bauen,.
Hallo,
das ist im Wesentlichen unserem Rechtssystem/ Rechtsanwälten geschuldet,
Grüsse
Das ist zwar auch typisch deutsch..... aber ebenso typsch angelsächsisch weil da jede Kleinigkeit zu einem Millionen-streit hochgepuscht werden kann nur weil irgendwo nicht drinsteht das Autofahren eventuell gefährlich ist.

In D versucht man ja immer eine Möglichkeit um die Versicherung vor dem vertraglich zugesicherten bezahlen zu schützen.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.580
Zustimmungen
6.934
In D versucht man ja immer eine Möglichkeit um die Versicherung vor dem vertraglich zugesicherten bezahlen zu schützen.
Wenn man selber Beteiligungen an der Versicherung hat, ist das Verhalten nachvollziehbar.
 
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.314
Zustimmungen
2.297
Ort
Clarkston, MI, USA
Interessant, die technischen Daten sehen realisierbar aus, man nennt kein SOP und macht auch keine leeren Versprechungen bezüglich autonomen Betrieb.

Wobei der Markt für 100 km Strecke und nur 4 Passagieren nicht gerade groß sein wird.

Interessieren würde mich, ob die 100 km mit 4 Paxen + Kutscher auch mit vertikalem Start und vertikaler Landung möglich sein wird.

Erlauben die gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland zurzeit gewerblichen Lufttransport mit nur einem Flugzeugführer ?
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.845
Zustimmungen
3.612
Ort
Laage
Mir erscheinen 6 Rotoren aber etwas wenig. Vielleicht lässt man diese kurz voll aufdrehen und im Reiseflug werden diese ja abgeschaltet.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.580
Zustimmungen
6.934
Mir erscheinen 6 Rotoren aber etwas wenig. Vielleicht lässt man diese kurz voll aufdrehen und im Reiseflug werden diese ja abgeschaltet.
Sechs oder acht Hubrotore für ein Gerät, welches um die 300 kg Nutzlast schleppen kann, ist aber durchaus gewöhnlich. Ähnliche Objekte für Passagiere oder Fracht kommen auch damit aus.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.580
Zustimmungen
6.934
Erlauben die gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland zurzeit gewerblichen Lufttransport mit nur einem Flugzeugführer?
Wobei ich denke, Volocopter und VoloConnect werden nicht unter Part-FCL sondern unter Part-RPL bemannt. Ist eh nur vorübergehend, dass dort Piloten drin sitzen. Die wechseln wohl recht schnell in eine Art Kontrollzentrum am Boden.

Außerdem vermute ich, dass beide nicht mehr nach VFR betrieben werden, sondern entweder nach IFR oder UAS (siehe letzte Seite der VO(EU)2021/664), je nachdem in welchem Luftraum sie sich bewegen.
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
828
Zustimmungen
340
Das Konzept erinnert an Hyundai, sieht allerdings vom Design etwas aufgeräumter aus. Ich frage mich allerdings, ob es wirklich eine gute Idee ist, drei Hubpropeller hintereinander anzuordnen, während der Transition liegen dann die hinteren Propeller im Abwindbereich der vorderen Propeller wodurch diese für den selben Auftrieb mehr Drehzahl benötigen. Würde man die Leiste mit den Propellern schräg stellen, so dass die Propeller nebeneinander liegen, wäre die Effizienz höher, mal sehen wir der erste Flugfähige Prototyp aussehen wird.

Warum man jetzt den Vortrieb mit einem Mantelpropeller macht erschließt sich mir auch nicht wirklich, bei dem Geschwindigkeitsbereich den man damit fliegen wird, macht das eigentlich keinen Sinn.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.580
Zustimmungen
6.934
Warum man jetzt den Vortrieb mit einem Mantelpropeller macht erschließt sich mir auch nicht wirklich, bei dem Geschwindigkeitsbereich den man damit fliegen wird, macht das eigentlich keinen Sinn.
Ich vermute, wegen der Geräuschemmissionen. Ich weiß um Bemühungen, auf Positionsleuchten verzichten zu dürfen (von einem anderen Hersteller). Man will, dass die Bevölkerung die Fluggeräte weder sehen noch hören kann. Es soll keine Lärmbeschwerden mehr geben, man will rund um die Uhr Betrieb machen können. Und da es immer auch Lärmbeschwerden über Segelflugzeuge gibt, weiß man, dass es reicht, ein Flugzeug zu sehen, um sich um in seiner Ruhe gestört zu fühlen.

Der Trend geht Richtung Stealth, nur die elektronische Sichtbarkeit bleibt.
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.122
Zustimmungen
1.129
Ort
BRDeutschland
Vielleicht lässt man diese kurz voll aufdrehen und im Reiseflug werden diese ja abgeschaltet.
ist in dem von mir in Beitrag #46 verlinkten Video zu sehen, die sollen für den Reiseflug abgeschaltet, und in günstigster Position gehalten werden.

.
 
F-16

F-16

Space Cadet
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
1.203
Zustimmungen
1.187
Ort
Chemnitz
Ohne Positionslampen? Na wenn das mal gut geht. Ich sehe schon die Leerdenker durch die Straßen trampeln: Bill Gates lässt mit unsichtbaren Flugzeugen die Leute zur Zwangsimpfung entführen...
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
828
Zustimmungen
340
ist in dem von mir in Beitrag #46 verlinkten Video zu sehen, die sollen für den Reiseflug abgeschaltet, und in günstigster Position gehalten werden.

.
Im Reiseflug isses egal, aber ich schrieb ja während der Transition, sobald man sich horizontal bewegt wird man so eine Auftriebsverschiebung von hinten nach vorne haben.
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
828
Zustimmungen
340
Ich vermute, wegen der Geräuschemmissionen. Ich weiß um Bemühungen, auf Positionsleuchten verzichten zu dürfen (von einem anderen Hersteller). Man will, dass die Bevölkerung die Fluggeräte weder sehen noch hören kann. Es soll keine Lärmbeschwerden mehr geben, man will rund um die Uhr Betrieb machen können. Und da es immer auch Lärmbeschwerden über Segelflugzeuge gibt, weiß man, dass es reicht, ein Flugzeug zu sehen, um sich um in seiner Ruhe gestört zu fühlen.

Der Trend geht Richtung Stealth, nur die elektronische Sichtbarkeit bleibt.
Gibt es eigenlich eine wissenschaftliche Quelle die belegt, dass Manteltriebwerke leiser sind, als ein langsam drehender Propeller mit gleicher Leistung? Ich lese viel wiedersprüchliches dazu.

Beim psychologischen Aspekt stimme ich Dir zu, vielleicht sollte man das Propellergeräusch aktiv durch Lautsprächern mit Straßenlärm/Bahnlärm überlagen, damit sich keiner beschwert....
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.580
Zustimmungen
6.934
Gibt es eigenlich eine wissenschaftliche Quelle die belegt, dass Manteltriebwerke leiser sind, als ein langsam drehender Propeller mit gleicher Leistung?
Es gibt Hochschulen, die nach leisen Propellerantrieben forschen. Ich nehme an, dass bei der Gelegenheit alle Möglichkeiten untersucht werden. Oder sagen wir es so: ich hoffe, dass die forschenden Teams gute Arbeit leisten und keine Möglichkeit außer Acht lassen.

Und es forscht nicht nur eine Hochschule, aber die Ergebnisse ähneln sich. Ich führe dass mal darauf zurück, dass die Forschungsreihen den gleichen physikalischen Gesetzen unterliegen und deshalb das gleiche Ergebnis haben und nicht, weil sich einer die Versuche spart und beim anderen abkupfert.
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
828
Zustimmungen
340
wie leise ein Propeller sein kann zeigt dieses Beispiel:


Mantelpropeller können auch leise sein, allerdings benötigen sie dafür eine ungestört laminare Anströmung:


Diese Anströmung ist aber erst im Reiseflug gegeben, in der akkustisch kritischeren Transitionsphase ist die Anströmung schräg un vermutlich auch durch die Tragflächen gestört. Natürlich ist das erst mal nur ne Studie und das fertige Flugzeug wird anders aussehen, aber Mantelpropeller scheinen ne Art Mode zu sein.

Angesichts der niedrigen Reisegeschwindigkeit von 200 km/h, der Drehzahlflexibilität der E-Motoren und der Unterstützung der Hubpropeller für den Vortrieb bei kleinen Geschwindigkeiten könnte man sicher auch Antriebspropeller mit fester Steigung verwenden, diese könnten für einen enges Verhältnis von Drehzahl und Luftgeschwindigkeit optimiert werden wodurch sie (höherer Laminaranteil) besonders leise sein könnten.
 
Thema:

Volocopter

Volocopter - Ähnliche Themen

  • Erster bemannter Flug des Volocopters

    Erster bemannter Flug des Volocopters: Der erste bemannte Flug des elektrisch angetriebenen Volocopter VC200 hat in Bruchsal stattgefunden: https://www.youtube.com/watch?v=OazFiIhwAEs...
  • Ähnliche Themen

    • Erster bemannter Flug des Volocopters

      Erster bemannter Flug des Volocopters: Der erste bemannte Flug des elektrisch angetriebenen Volocopter VC200 hat in Bruchsal stattgefunden: https://www.youtube.com/watch?v=OazFiIhwAEs...
    Oben