Wrackteile, aber welcher Typ ??? HILFE

Diskutiere Wrackteile, aber welcher Typ ??? HILFE im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, habe mich extra hier angemeldet mit der Hoffnung, das vieleicht ein Experte von Euch mir helfen kann. Auf einen Flohmarkt in Aachen fand...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Motmeister23, 10.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    habe mich extra hier angemeldet mit der Hoffnung, das vieleicht ein Experte von Euch mir helfen kann.
    Auf einen Flohmarkt in Aachen fand ich eine Kiste mit mehreren Flugzeugteilen aus dem WWII. Aber selbst der Verkäufer konnte mir nicht sagen, um was für eine Maschine es sich handeln könnte. Er tippte auf ein US Bomber. (?)

    Es befinden sich teilweise Nummern auf den Wrackteilen. Bild 1+2 ist ne Art Membranpumpe (P70364 und ? LCOA) mit mehreren Lamellen.
    Kennt jemand dieses Teil ??????
     

    Anhänge:

    Mirka73 und MiGhty29 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Motmeister23, 10.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Nahaufnahme
     

    Anhänge:

  4. #3 Motmeister23, 10.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Ein Blechteil mit einem "NEAC 20" Stempel und der Nr. 57C 77C 9 118812 ? Ferner noch ein ? Steuerknüppel oder ähnliches ???
     

    Anhänge:

  5. #4 Motmeister23, 10.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Diverse Blechteile mit einer Art "Rändelschraube" und grünen Farbresten
     

    Anhänge:

  6. #5 Motmeister23, 10.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Ich weiß......die Nadel im Heuhaufen. Vieleicht habe ich ja Glück und einer von euch kennt solche Bauteile.
     

    Anhänge:

  7. #6 Motmeister23, 10.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Könnte es sich bei der Bezeichnung auf der Pumpe "...LCOA" um "ALCOA" heißen ? "Aluminium Company of America"
    Hab schon so viele Bilder von Flugzeugmotoren durchgesehen, aber so eine Pumpe (wenn es eine ist) ist nicht dabei....

    An dem NEAC Teil befinden sich Holzreste (?) Gesucht wird also ein Flugzeug mit Alu und evt. Holz im Aufbau oder Rumpf.

    Was es mit den komischen "Rändelschrauben" auf sich hat, habe ich herausgefunden. Zwischen ihnen war eine Bakelit-Umlenkrolle angebracht für Bowdenzüge oder Kabel. Durch die Rändelschraube konnte man die Spannung auf der Umlenkrolle einstellen. Reinigung der Teile ergab , das das Flugzeug dunkel oliv gestrichen war. (Falls es weiterhilft)
     
  8. #7 Motmeister23, 11.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Stempelparty

    Der einer Reinigung der Bauteile kamen Bauteilnummern zum vorschein. Kann damit jemand vieleicht was anfangen ?
     

    Anhänge:

  9. #8 Motmeister23, 11.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Alustück von vorne und hinten
     

    Anhänge:

  10. #9 Motmeister23, 11.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Steuerknüppel ????? Hat jemand dieses Muster schon mal gesehen ?
     

    Anhänge:

  11. #10 Karacho, 12.03.2015
    Karacho

    Karacho Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.03.2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    222
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    53721 Siegburg
    Hallo Motmeister 23,

    Deine erworbenen Teile stammen von einer Lockheed P-38 Lightning / us-airforce / WW2 .

    Die Baunummern auf Duralteilen erstrecken sich von: 19, 20, 21, 22, 23,, 24..+ , dass passt zu deinen Teilen.
    Ich habe auch schon 2 Absturzstellen von P-38 untersucht, die Teile passen !
    Bild 1-4 eventuell Teile vom Supercharger (?) , mal den Durchmesser messen.
    Bild 5 und letztes Bild ist ein oberes Teilstück des Steuerhorns.
    Deine Vermutung mit ALCOA ist richtig.
    Die grünen Farbreste auf Duralteilen passen auch.
    Im Anhang mal diverse Fotos. ( Quelle: M. Shreeve / web )
    Grüße
    Karacho
    Arbeitsgruppe-Vermisstenforschung

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Mirka73 gefällt das.
  12. #11 Karacho, 12.03.2015
    Karacho

    Karacho Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.03.2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    222
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    53721 Siegburg
    ...hier noch zwei Bilder...
    Quelle: web
    Grüße
    Karacho
    Arbeitsgruppe-Vermisstenforschung

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  13. #12 Motmeister23, 12.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    WOW !!! Hätte ich nie gedacht, das man die Lösung findet. Vielen, vielen Dank. :TOP:
    Deine Idee mit dem Super-Charger ist nicht schlecht, doch meine Pumpe ist zu klein. (Siehe Bilder)
    Es ist ein Gehäuse mit mehreren Membranen. Reste der Farbe (schwarz) sind erhalten. Öl (oder Kühlwasser) Anschlüsse befinden sich am Bauteil. Vieleicht eine Krst.-Transfer-Pumpe ? Oder direkt am Motor ?
    Aber eine "echte" Membranpumpe braucht einen Kolben...und den gibt es nicht hier.

    Kann man über "diese" Teile mehr zum Flugzeug rausfinden ?
    Welche Maschine, wann "unplanmäßig" gelandet ? Vieleicht, wenn man weiß, wie viele P38 im Raum Aachen/Eifel abgeschossen wurden? Aufgrund der oliven Farbe schätze ich mal vor Sommer1944.
    So viele denke ich mal nicht von dem Typ.... oder?
    Sie wurde jedenfalls nicht in der Luft zerstört durch Explosion (Flak). Brennend ging sie runter (Teile vom Dural-Alu angeschmolzen) Der Rest ist zerrissen durch Aufprall (siehe "Pumpe")

    Auf alle Fälle: TOP !! Vielen Dank für dein Fachwissen !!!!
     

    Anhänge:

  14. #13 Motmeister23, 12.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Detail Bilder
     

    Anhänge:

  15. #14 Motmeister23, 12.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Was für eine Geschichte versteckt sich hinter den Wrackteilen......
     

    Anhänge:

  16. Husar

    Husar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Grün-Weis
    Ort:
    Augusta Treverorum
    Allein die 367nd FG verlor vier P-38 im Spätsommer 44 im Raum um Aachen. Dazu noch die Verluste der 370 und 474FG, alles Einheiten der 9th Airforce. Die 8th hatte zu diesem Zeitpunkt keine P-38 mehr im Einsatz. Grüne P-38 flogen noch bis Kriegsende.
    h.
     
    Karacho und Motmeister23 gefällt das.
  17. #16 Motmeister23, 13.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    So ! Teil gefunden :TOP:
    Quelle: http://www.enginehistory.org/Accessories/HxFuelSys/FuelSysHx09.shtml

    Bendix Stromberg Vergaser : "Speed-Density Fuel Metering System Control"

    Wurde aber in Merlin Motoren eingebaut.....und nur Versuchsweise in Allison (Ende 1945) oder liege ich falsch ?
    Kann es sein, das in meiner Flohmarktkiste Teile von verschiedenen Flugzeugen waren ?

    Fragen, über Fragen .........:headscratch:
     

    Anhänge:

    Karacho gefällt das.
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Karacho, 16.03.2015
    Karacho

    Karacho Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.03.2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    222
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    53721 Siegburg
    Hallo,

    mit den vorhandenen Wrackteilen wird eine Zuordnung der Maschine kaum möglich sein.
    Hierzu müsste man schon genau wissen, wo die Maschine abgestürzut ist und wann.
    Ein MACR wäre natürlich perfekt, liegt aber nicht vor....
    Wenn der Verkäufer keine Angaben machen konnte, eher schlechte Karten...:FFCry:
    Grüße
    Karacho
    Arbeitsgruppe-Vermisstenforschung
     
  20. #18 Motmeister23, 16.03.2015
    Motmeister23

    Motmeister23 Sportflieger

    Dabei seit:
    10.03.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4

    Anhänge:

    Karacho gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Wrackteile, aber welcher Typ ??? HILFE

Die Seite wird geladen...

Wrackteile, aber welcher Typ ??? HILFE - Ähnliche Themen

  1. Wrackteile der beider "Air India"- Maschinen am Bossons Gletscher (Montblanc) gefunden

    Wrackteile der beider "Air India"- Maschinen am Bossons Gletscher (Montblanc) gefunden: Im "Sonntagsblitz", einer in Nürnberg/Fürth/Erlangen erscheinenden kostenlosen Sonntagszeitung stand auf der letzten Seite ein Bericht über die...
  2. Wrackteile ohne Zuordnung eines Absturzes

    Wrackteile ohne Zuordnung eines Absturzes: Schon als Kinder spielten wir an den Ufern der Saaler Baggerkuhlen. Ein aus der Erde herausragender Alublechfetzen und Stahlzylinder erregte meine...
  3. Wrackteile

    Wrackteile: Ich habe im Wald Wrackteile eines sowjetischen Kampfflugzeuges gefunden,dass dort 1985 abgestürzt ist.Mein letzter Fund war ein Bruchstück aus...
  4. Russisch/Deutsch Schrift - aber wie

    Russisch/Deutsch Schrift - aber wie: Hallo Ich würde gern etwas auf Russisch - Kyrillische Buchstaben schreiben, was man aber als Deutsch lesen kann. Zumindest wenn man etwas...
  5. UL Unglück in Nabern, nur Leichtverletzte

    UL Unglück in Nabern, nur Leichtverletzte: Heute hat ein UL unfreiwillig in Nabern auf dem Flugplatz "aufgeräumt". Glücklicherweise nur 2 Leichtverletzte....