Zerlegung & Transport MiG-21 U "292"

Diskutiere Zerlegung & Transport MiG-21 U "292" im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Zum Thema Flugzeugtransport möchte ich eine kleine Reportage beisteuern. Vor 4 Jahren bin ich mehr durch Zufall zu unserem Museum gestossen....

Moderatoren: AE
  1. #1 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Zum Thema Flugzeugtransport möchte ich eine kleine Reportage beisteuern.

    Vor 4 Jahren bin ich mehr durch Zufall zu unserem Museum gestossen. Das Museum auf dem Müritzflugplatz fand ich zwar sehr schön, aber irgendwie fehlte da etwas - ein "richtiges" Flugzeug, das man anschauen, anfassen und was auch immer damit machen kann.
    Man sagte mir, das sei schon versucht worden, aber irgendwie hätte es nie geklappt.
    So habe ich mich dann auf die Suche gemacht. Im Frühjahr 2002 entdeckte ich in der Flugrevue eine Annonce, in der 2 MiGs bei Halle/Saale zum Verkauf angeboten wurden. Jene Flugzeuge aus einem Autohaus (steht hier irgendwo in einem älteren Beitrag) Termin gemacht - hingefahren - Fotos gemacht, aber das entscheidende: der Preis war astronomisch hoch :FFCry:

    Da ich aufgrund meiner Sammelleidenschaft fast täglich im Internet herumsurfe, kam es, wie es kommen musste: bei Ebay wurde eine MiG-21 angeboten.

    Der Preis war stolz, die
    Rahmenbedingung nicht gerade ideal: Es befand sich in einem Elektronik-Kaufhaus in Osnabrück,
    das um das Flugzeug herum errichtet worden war (Drei Mauern und Dach errichtet - MiG mit Kran hereingeschoben - Halle zugemauert).
     

    Anhänge:

    Markus_P und Peter gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Die Auktion ging – zu meiner
    großen Freude – zu Ende, ohne dass ein Gebot abgegeben wurde... :)
     

    Anhänge:

  4. #3 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Das war für mich der Anlass,
    aktiv zu werden. Der Kontakt zum Verkäufer war schnell hergestellt, und nach einigem
    Hin- und Her konnte ich das Flugzeug für unser kleines privates Museum an der Müritz erwerben.
     

    Anhänge:

  5. #4 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Dies war der einfache Teil. Während einer Besichtigung stellten wir fest, dass ein späterer Ausbau des Düsenjägers beim Bau des Kaufhauses nicht geplant worden war.
     

    Anhänge:

  6. #5 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Besichtigung 3
     

    Anhänge:

  7. #6 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Besichtigung 4
     

    Anhänge:

  8. #7 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Die MiG-21 thronte auf Stelzen in vier Metern Höhe über dem Neuesten, was die Fernseh-Industrie zu bieten hatte. Der einzige Ausgang war mit weieinhalb mal zweieinhalb Metern nicht gerade üppig bemessen. Uns blieb nichts nderes übrig, als das Flugzeug irgendwie auf diese Maße zu reduzieren. Auf die Frage des Kaufhaus-Betreibers, wie lange denn ein Ausbau des Flugzeuges dauern würde, entgegnete eine mit zu Rate gezogene Metallbau- und Kran-Firma: wei Wochen.
    Da standen wir mit unserer Ankündigung, für den Abbau nur ein einziges Wochenende zu brauchen, ziemlich einsam da. Auf Bitten des verunsicherten Elektronik-Kaufhauses hin erstellte ich einen minutiös ausgearbeiteten Zeitplan: wann wir anfangen würden, wann welche Abteilungen für das Publikum gesperrt werden müssten und wann wir fertig wären.
    Gesagt – getan. Nur, was macht man, wenn einem „echte“ Flugzeuge bisher nur von außen bekannt waren?

    Zum Glück hatten und haben wir einen sehr kompetenten russischen
    Flugzeugmechaniker unter unseren Museums-Mitgliedern, der sich sofort begeistert von der Idee zeigte, einen Düsenjäger in seine Einzelteile zu zerlegen und anschließend in unser Museum zu bringen...
     
  9. #8 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Die erste Anlaufstation war war das Web - und die Seite www.mig-21.de
    Von Holger bekam ich super Tipps...
     

    Anhänge:

  10. #9 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    ...und ein paar Zeichnungen, die mir beim Zerlegen helfen sollten. :TOP:
     

    Anhänge:

  11. #10 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Zeichnung/DV 3:
     

    Anhänge:

  12. #11 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Zeichnung 4:
     

    Anhänge:

  13. #12 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Zeichnung 5:
     

    Anhänge:

  14. #13 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Eine große Hilfe kam auch aus Cottbus, genauer vom dortigen Flugplatzmuseum.
    Ein ehemaliger NVA-Flugzeugmechaniker bot mir spontan an, mich in einem sechsstündigen „Wie-zerlege-ich-eine-MiG-21-Crashkurs“ fit für unsere bevorstehende Aufgabe zu machen. An einem warmen, sonnigen Freitagvormittag kam ich in Cottbus an. Nach einer kurzen Kennenlernphase und Führung durch das Museum fing der Kursus an. In der einen Hand einen Schraubenzieher, in der anderen Kugelschreiber und Schreibblock...
     

    Anhänge:

  15. #14 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    ...folgte ich meinem Lehrer von Schraube zu Schraube, von Wartungsdeckel zu Wartungsdeckel und brauchte viele Seiten Papier, um jedes für uns wichtige Detail festzuhalten. Nach interessanten, anstrengenden und sehr netten sechs Stunden war ich um viele Kenntnisse und diverse Seiten Papier reicher. (Vielen, vielen Dank an Thomas undHolm!!!)

    Zwei spezielle Transport-Lagerschalen für die MiG-21 erhielt ich außerdem.
     

    Anhänge:

  16. #15 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Eine Woche später waren die handgefertigten Skizzen per Computer in Arbeitsanweisungen umgearbeitet. Inzwischen hatte sich ein befreundeter Fuhrunternehmer bereit erklärt, das Flugzeug vom Parkplatz des Osnabrücker Elektronik-Kaufhauses zum Müritzflugplatz Rechlin-Lärz auf unser Museumsgelände zu transportieren.
    Stück für Stück wurde das Werkzeug vervollständigt und es wurden weitere ehrenamtliche Helfer angeworben. Den Grundriss und die entsprechenden Maße des Kaufhauses hatten wir bei unserem Besuch dort erhalten. Auf Millimeter-Papier gezeichnet führten wir uns immer wieder das Zerlegen des Düsenjägers und den Transport aus dem Gebäude heraus durch die enge Außentür vor Augen. Fünf Zentimeter Reserve bei einer Länge der MiG-21 von über fünfzehn Metern und einer Spannweite von rund sieben Metern waren nicht eben viel – aber: Es musste und sollte schließlich reichen.
     

    Anhänge:

  17. #16 rechlin-lärz, 14.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Eine andere Herausforderung bestand darin, die fünfeinhalb Tonnen schwere MiG aus vier Metern Höhe ohne Kran – der nicht durch die Tür hindurch gepasst hätte – sanft auf den Boden herunterzulassen. Als Lösung erwiesen sich jede Menge Holzpaletten und vier ausgeliehene Gabelstapler. Jeweils ein Gabelstapler unter den Tragflächen sowie je einer unter Bug und Heck des Flugzeuges sollten den „Tiefpreisjäger“ langsam auf den Hallenboden absenken. Letzte Korrekturen am Zeitplan wurden vorgenommen. Der Starttermin für den ersten Schritt zu unserer MiG rückte unaufhörlich näher. Der geplante Start sollte am Freitag um 18.00 Uhr erfolgen, Zeit zum Schlafen war nicht eingeplant; zwei Tage später am Sonntag um 16.00 Uhr hofften wir, unsere MiG auf dem Parkplatz des Kaufhauses im Freien zu haben.

    muss leider los - Fortsetzung folgt am Sonntag...
     

    Anhänge:

  18. #17 rechlin-lärz, 16.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Dann will ich mal weitermachen...

    Am besagten Freitagvormittag kam die Vorhut unseres Museums in Osnabrück an; wenig später folgten die vier angemieteten Gabelstapler auf einem Tieflader. Einige Stunden später traf die zweite Gruppe der Helfer ein. Währenddessen hatten wir schon zusammen mit Angestellten des Elektronik-Kaufhauses die unter der MiG-21 ausgestellten Fernseher in andere Abteilungen gebracht. Stunde um Stunde wuchs
    die Anspannung, stellten wir uns immer wieder dieselben Fragen: Rutscht das Flugzeug nicht doch von den Gabelstaplern? Bleibt das große Heckteil nicht vielleicht doch in der Tür stecken?
     

    Anhänge:

  19. #18 rechlin-lärz, 16.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Pünktlich um 18.00 Uhr fuhren wir die Gabelstapler in die Halle und parkten sie auf ihren Positionen unterhalb des Flugzeugs. Um 22.30 Uhr war es schließlich soweit: Mit ihren Zinken hoben sie den Düsenjäger an und begannen, die drei Stützpfeiler, auf denen die MiG ruhte, zu entlasten.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 rechlin-lärz, 16.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Bild 3
     

    Anhänge:

  22. #20 rechlin-lärz, 16.01.2005
    rechlin-lärz

    rechlin-lärz Space Cadet

    Dabei seit:
    27.03.2003
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Hamburg
    Bild 4
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Zerlegung & Transport MiG-21 U "292"

Die Seite wird geladen...

Zerlegung & Transport MiG-21 U "292" - Ähnliche Themen

  1. Mi-8 Zerlegung & Transport

    Mi-8 Zerlegung & Transport: :) Unser kleines Museum bekommt Zuwachs -die Mi-8 TB 827 "94+10" Im Spätsommer 2003 erhielt ich einen Anruf - und damit den Hinweis, wo eine...
  2. Unbemannte Frachtflugzeuge ... Ideen zum Nachfolger für Jumbo-Transporter usw.

    Unbemannte Frachtflugzeuge ... Ideen zum Nachfolger für Jumbo-Transporter usw.: ---------- Die 777F ist doch konkurrenzlos, wenn die 747 weg wäre. Es gäbe keinerlei Marktverlust an Airbus. ---------- Und trotzdem ist selbst...
  3. Space: 1999 EAGLE TRANSPORTER 1/72

    Space: 1999 EAGLE TRANSPORTER 1/72: Dann werde ich mich mal an einem Rollout versuchen :squint: Nicht vor langer Zeit kam mir der Einfall, doch mal den Raumtransporter aus der...
  4. 1/72 VW Bus T3 Transporter und Pick up (Doppelkabine) – PJ Productions

    1/72 VW Bus T3 Transporter und Pick up (Doppelkabine) – PJ Productions: Der belgische Kleinserienhersteller PJ Productions hat sich auf Pilotenfiguren und Fahrzeuge spezialisiert. Allerdings gibt es auch hervorragende...
  5. Airbus A400M, der Sinnlostransporter

    Airbus A400M, der Sinnlostransporter: [ATTACH] Alles begann mit der Frage, was wir unserem in Rente gehenden Kollegen bleibendes zum Abschied schenken können. Ich als Modellbauer,...