1/72 Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 – Hasegawa

Diskutiere 1/72 Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 – Hasegawa im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa In "On Special Missions" von Smith & Creek...
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.920
Zustimmungen
2.772
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

Wo kann man die Bilder der T9+FH und AH finden? Oftmals war die Kennung T9 in der kleinen Ausführung aufgebracht. Wenn man auf den Fotos keine Kennung sieht, wird die Größe der Kennung mal wieder Spekulation.
In "On Special Missions" von Smith & Creek.
http://www.amazon.co.uk/Special-Missions-Luftwaffes-Experimental-Squadrons/dp/1903223334

Auf alle Fälle ein lohnenswerte Anschaffung wegen der vielen tollen Fotos aus dem Archiv von Peter Petrick. Der Text ist aber der absolute Graus. Dummerweise stehe ich in der Danksagung im Buch, weil ich damals - blauäugig wie ich war - dem Duo Infernale etliche Informationen habe zukommen lassen, in der Hoffnung, dass was Gescheites draus wird. Aber weit gefehlt. Meine Infos sind zu ziemlich das einzige was stimmt, wobei sie es auch geschafft haben, einen Teil meiner Daten falsch zu verwursten.
Aber aus solchen Erfahrungen zieht man seine Lehren.:)

Viele Grüße
Peter
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.920
Zustimmungen
2.772
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

Ausser natürlich, von Junkers Peter kämen noch nähere Hinweise zu einer anderen interessanten Variante.... :wink:
Nöö, ich habe da nichts mehr in petto. Wobei ich nicht jedes Foto in der Literatur indiziert habe, so dass da durchaus noch was schlummern könnte. Ich denke aber, dass du in Sachen Aufklärer auch recht gut sortiert bist.

Zu PN: Eine e-mail von dir habe ich nicht bekommen.

Viele Grüße
Peter
 
popeye

popeye

leider verstorben
Dabei seit
07.05.2009
Beiträge
4.512
Zustimmungen
1.603
Ort
Birsfelden, Schweiz
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

.
Danke Peter - schade, aber begreiflich.

Vorhandene wenige Unterlagen und dein Hinweis auf "on special missions" und der Text dort lassen die Annahme zu, dass beim Versuchsverband oder bei der F/123 weitere T-1 mit heller Flecktarnung oben und ev. schwarzen Unterseiten im Einsatz gewesen sein könnten - aber eben, immer ohne Bildbeleg.

Ich hab zwar keine Skrupel, eine mögliche Geschwader/Staffel-Kennung anzunehmen und zu verwenden, wie ich das gezwungenermassen bei der Do 217 K-2 gemacht habe.
Aber gleich eine zu 80% fiktive Tarnung - das ginge mir dann doch zu weit weg von meinem Ziel einer repräsentativen Darstellung von Einsatzflugzeugen.

Rolf
 
popeye

popeye

leider verstorben
Dabei seit
07.05.2009
Beiträge
4.512
Zustimmungen
1.603
Ort
Birsfelden, Schweiz
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

.
Augsburg Eagle hat mich freundlicherweise mit einem Scan auf "Junkers Ju 388" Vernaleken/Handig, Seite 27 aufmerksam gemacht - herzlichen Dank !

Nebst der bekannten Aufnahme von Sommers T9+FH, Vorderteil von links vorne, ist dort nach Bildtext eine

88 T-3, Kennung ?? + ?HQ , helle Oberseite mit dunklen Mäandern, schwarze Unterseite abgebildet. (Sammlung Griehl)

Mit den entsprechenden Referenzen liesse sich vieleicht die Kennung zuordnen.

Leider hat aber Hasegawa bei der limitierten T-1 auf Spargang geschaltet und die Jumo 213 nicht beigelegt - die müsste man einem 188 kit entnehmen.

Rolf
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.920
Zustimmungen
2.772
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

Hallo Rolf,

meine Überlegungen zu dem Foto:

  • Es gab keinen Staffelbuchstaben Q, so dass die Maschine noch ihr Stammkennzeichen trägt
  • Das Flugzeug besitzt noch den original Werksanstrich von Henschel/Schönefeld.
  • Demnach könnte es sich um eine werksneue Ju 88 T-3 handeln, die noch ihr Stammkennzeichen hat. Es gibt eine Ju 88 T-3 NM+HQ (W-Nr. 330223)
  • Von dieser Ju 88 habe ich leider nur einen Überführungsflug vom FlÜG 1 am 02.07.44 von Staaken nach Brunnthal über München/Riem. Weiterer Verbleib ist mir unbekannt
  • Zwei weitere T-3 in dem Werknummernbereich (330222 und 330227) flogen bei der 4.(F)/122 als F6+HM und F6+FM.
Viele Grüße
Peter
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.920
Zustimmungen
2.772
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

Da ich per PN quasi mit vorgehaltene virtueller Pistole :tongue: dazu genötigt wurde zu sagen, woher die Info mit der werksneuen Tarnung stammt, anbei ein Fotoausschnitt einer Ju 88 S-3/T-3 noch bei Henschel in Schönefeld. Der Verlauf zwischen dunkler Unter- und heller Oberseite ist hier etwas anders, aber die Flecken sind sehr ähnlich. Stammkennzeichen in heller Farbe vorhanden. Habe ich wegretuschiert. Welche Farben? Keine Ahnung.:TD:

Viele Grüße
Peter
 
Anhang anzeigen
popeye

popeye

leider verstorben
Dabei seit
07.05.2009
Beiträge
4.512
Zustimmungen
1.603
Ort
Birsfelden, Schweiz
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

.
Nötigung ? - vorgehaltene Pistole ? - virtueller Druckversuch ?
- - - das kann aber kein Modellbauer gewesen sein, die würden so etwas nie machen :rolleyes:


Aber wie und warum auch immer, das ist natürlich schon fast ein Ostergeschenk, das wir gebührend zu würdigen wissen :HOT:

Also ich persönlich sag mal ganz herzlich "Danke" :loyal:

Das Bild eröffnet ja ganz neue "Spekulationsmöglichkeiten" - ich werd ganz nervig.....:)

Rolf
 

Jagdpanther

Kunstflieger
Dabei seit
26.12.2003
Beiträge
30
Zustimmungen
4
Ort
Berßel
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

Vielen Dank, Peter !!! Das Foto ist klasse.

So spärlich die Informationen über die Versionen S und T sind, desto interessanter sind gerade diese Versionen. Vielleicht besteht die Möglichkeit in irgendeiner Publikation dein Wissen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ich wäre sehr dankbar.

Gruss Ralf
 
Augsburg Eagle

Augsburg Eagle

Alien
Dabei seit
10.03.2009
Beiträge
20.461
Zustimmungen
73.138
Ort
Bavariae capitis
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

Nötigung ? - vorgehaltene Pistole ? - virtueller Druckversuch ?
- - - das kann aber kein Modellbauer gewesen sein, die würden so etwas nie machen :rolleyes:
..........
Das Bild eröffnet ja ganz neue "Spekulationsmöglichkeiten" - ich werd ganz nervig.....:)
Rolf
:TD:
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.920
Zustimmungen
2.772
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

So spärlich die Informationen über die Versionen S und T sind, desto interessanter sind gerade diese Versionen. Vielleicht besteht die Möglichkeit in irgendeiner Publikation dein Wissen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ich wäre sehr dankbar.
Gruss Ralf
Wie schon mehrfach im Forum erwähnt, ist ein Buch über die Ju 88 (inklusive Ju 188 und Ju 388) in Arbeit. Das ganze zieht sich nur ein wenig wegen dieser ewigen Rennerei zur Arbeit - wegen Familie und anderer Hobbys - und Internetforen - und überhaupt... :angel:

Bei konkreten Fragen helfe ich gern.

Viele Grüße
Peter
 
syrphus

syrphus

Space Cadet
Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
1.627
Zustimmungen
2.884
Ort
Aschersleben
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

...
Leider hat aber Hasegawa bei der limitierten T-1 auf Spargang geschaltet und die Jumo 213 nicht beigelegt - die müsste man einem 188 kit entnehmen.

Rolf
oder aus dem Hasegawa Ju88 S-1/S-3 - Bausatz, wenn man die S-1 baut! So wollte ich zur T-3 kommen.

@Junkers-Peter
vielen Dank für Deine Informationen. Ein Stammkennzeichen an einer T-3, das ist mal wieder was für mich.
 
popeye

popeye

leider verstorben
Dabei seit
07.05.2009
Beiträge
4.512
Zustimmungen
1.603
Ort
Birsfelden, Schweiz
AW: Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 - Hasegawa

oder aus dem Hasegawa Ju88 S-1/S-3 - Bausatz, .......
Ach ja, es entwickelt sich langsam bei mir der Traum, noch einen 88 S-1/S-3 Bausatz zu kaufen und beide Möglichkeiten von T-1 und T-3 zu realisieren .....

Immer nach dem Motto: Alter schützt vor Torheit nicht !

Rolf
 

martin388

Kunstflieger
Dabei seit
19.05.2009
Beiträge
46
Zustimmungen
15
Ort
Wien
AW: 1/72 Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 – Hasegawa

Besten Dank Junkers-Peter für das erstklassige Ju 88 T Werksfoto #26, extrem interessant!

Man sieht, wie ungewohnt selbst Serienmaschinen aussehen können.
Man lernt nie aus, und nicht alles was "unplausibel aussieht" ist auch gleich unmöglich.

Dass man sich solche Mühe im Werk mit Einer Spezial-Tarnung für eine kleine Aufklärerserie machte, überrascht doch sehr.
Dazu müsste es mE eine Anweisung an das Werk gegeben haben sie so auszuführen. Ich schließe das aus BAL-Beanstandungen im Zusammenhang von Ju388-Dokumenten, wo ein abweichender/falscher Tarnanstrich sofort kritisiert wurde.

Martin
 
Baron von Wien

Baron von Wien

Fluglehrer
Dabei seit
30.10.2004
Beiträge
203
Zustimmungen
72
Ort
Wien
AW: 1/72 Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 – Hasegawa

wow, wow, wow, wow.....
Hammer Foto, vielen Dank Peter! Hoffe ich bekomm das irgendwann mal komplett zu Gesicht!
Tarnung könnte so gewesen sein: RLM22 Unterseiten und RLM 76 Flecken. Die Basisfarbe der Tragflächen und Rumpfoberseite könnte RLM71 über alles gewesen sein. Allerdings haben die Klappen eine dünklere Basisfarbe (ev. RLM 70) Natürlich könnten die beiden Farbtöne auch RLM 81/82 gewesen sein.
Die Klappen wurden separat lackiert, da der Tarnverlauf mit den Tragflächen nicht zusammenpasst.
Triebwerke wohl auch RLM 71. Ist aber etwas schwierig zu beurteilen. Könnte genauso gut RLM22 sein.

War das STKZ mit weißer oder hellgrauer (RLM77?) Farbe aufgemalt?

Schöne Grüße,
Simon
 

Diethelm_Duck

Flugschüler
Dabei seit
10.03.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
3
Zu den Bauzahlen der Ju 88 T1 und T3. Den (leider etwas widersprüchlichen Unterlagen, was die zeitliche Reihenfolge angeht) im Bundesarchiv Freiburg und den National Archives in Washington kann man folgende Zahlen entnehmen:
50 T1 von Junkers Merseburg Umbau aus Großbauteilen der D1, die direkt aus der Serienproduktion entnommen wurden, bis Ende 1943
32 T1 von DLH Staaken, Umbau aus Reparaturflugzeugen D1, abgeliefert bis Juni 1944
36 T3 von DLH Staaken, Umbau aus S3, die letzten Ablieferungen erfolgten zwischen Juli 1944 und Februar 1945
12 T3 von Henschel im Januar und Februar 1945, Neubauflugzeuge
 
Thema:

1/72 Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 – Hasegawa

1/72 Junkers Ju88 T-1 Fernaufklärungsgruppe 123 – Hasegawa - Ähnliche Themen

  • Junkers Ju88 V-60, Italeri, 1:72

    Junkers Ju88 V-60, Italeri, 1:72: Hallo liebe FF-Gemeinde, darf ich Euch wieder mit einer Ju88 "belästigen"? :confused1: Ich hoffe, ja. Die Junkers Ju88 V-60 gehört ebenfalls zu...
  • Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72

    Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72: Die kürzlich geführte Diskussion über nicht fertig gestellte Modelle veranlasste mich, mal wieder etwas fertig zu stellen. Am Ergebnis möchte ich...
  • Junkers Ju88 G-6 No.3, Frankreich

    Junkers Ju88 G-6 No.3, Frankreich: Frankreich setzte auch nach dem zweiten Weltkrieg eine Reihe von Junkers Ju88-Flugzeugen ein. Neben dem reinen militärischen Einsatz wurden viele...
  • Junkers Ju88 A-17, 10.S8, Französische Marine

    Junkers Ju88 A-17, 10.S8, Französische Marine: Nach Kriegsende befanden sich noch viele deutsche Flugzeuge. Ersatzteile und Material in Frankreich. Da das Land zu dieser Zeit nur über wenige...
  • 1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals

    1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals: Gerade frisch aus meinem Briefkasten: der Decalbogen der ungarischen Firma S.B.S.model für vier verschiedene finnische Junkers Ju88 A-4 im Maßstab...
  • Ähnliche Themen

    • Junkers Ju88 V-60, Italeri, 1:72

      Junkers Ju88 V-60, Italeri, 1:72: Hallo liebe FF-Gemeinde, darf ich Euch wieder mit einer Ju88 "belästigen"? :confused1: Ich hoffe, ja. Die Junkers Ju88 V-60 gehört ebenfalls zu...
    • Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72

      Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72: Die kürzlich geführte Diskussion über nicht fertig gestellte Modelle veranlasste mich, mal wieder etwas fertig zu stellen. Am Ergebnis möchte ich...
    • Junkers Ju88 G-6 No.3, Frankreich

      Junkers Ju88 G-6 No.3, Frankreich: Frankreich setzte auch nach dem zweiten Weltkrieg eine Reihe von Junkers Ju88-Flugzeugen ein. Neben dem reinen militärischen Einsatz wurden viele...
    • Junkers Ju88 A-17, 10.S8, Französische Marine

      Junkers Ju88 A-17, 10.S8, Französische Marine: Nach Kriegsende befanden sich noch viele deutsche Flugzeuge. Ersatzteile und Material in Frankreich. Da das Land zu dieser Zeit nur über wenige...
    • 1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals

      1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals: Gerade frisch aus meinem Briefkasten: der Decalbogen der ungarischen Firma S.B.S.model für vier verschiedene finnische Junkers Ju88 A-4 im Maßstab...

    Sucheingaben

    Junkers Ju 88 P Hasegawa 172

    ,

    hasegawa ju 88 s

    ,

    1/72 Hasegawa Junkers Ju-88 G6 Nachtjäger

    ,
    1 staffel fernaufklärungsgruppe 123 ju 88
    , fernaufklärungsgruppe 123, junkers ju 88 v4 aw
    Oben