1/72 Royal Aircraft Factory S.E.5 – Roden und Revell

Diskutiere 1/72 Royal Aircraft Factory S.E.5 – Roden und Revell im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; In meinen Augen ist dieser Klassiker der Luftfahrt so etwas wie die Fokker D.VII der Alliierten des Ersten Weltkriegs. :wink: Mehr als 5000...

Moderatoren: AE
  1. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    In meinen Augen ist dieser Klassiker der Luftfahrt so etwas wie die Fokker D.VII der Alliierten des Ersten Weltkriegs. :wink: Mehr als 5000 Exemplare des leistungsfähigen Jagdflugzeugs wurden gebaut und von mehreren Nationen gegen Ende der Kampfhandlungen eingesetzt [1], [2]. Nach dem Krieg überlebten einige Exemplare als Reklameflieger als sog. „Himmelsschreiber“ [1], [3].

    Über die im Londoner Science Museum ausgestellte Maschine [4] und die jüngst im FF gezeigten Bilder von S.E.5 als Himmelsschreiber, die auch in Deutschland eingesetzt wurden [5], bin ich auf diesen Typ nochmals besonders aufmerksam geworden. :!:

    Zeitgleich gab’s bei den Händlern meines Vertrauens auch noch günstige Bausätze.:)

    Quellen:
    [1] Royal Aircraft Factory S.E.5, Aero - das illustrierte Sammelwerk der Luftfahrt, Heft 159, S. 4436-4444
    [2] Wikipedia, etc. http://de.wikipedia.org/wiki/Royal_Aircraft_Factory_S.E.5
    [3] Major Savage’s Skywriters, Surviving SE.5as, FlyPast Magazine, April 2009, S. 48-67
    [4] Fotos aus dem Science Museum, London
    [5] Bilder im Flugzeugforum: http://www.flugzeugforum.de/threads...Aera/page204?p=2093864&viewfull=1#post2093864, http://www.flugzeugforum.de/threads...Aera/page205?p=2094280&viewfull=1#post2094280
    [6] www.scalemates.com

    Die Bausätze
    Die Historie beider Bausätze findet man in Datenbank von Scalemates. Die des Revell-Bausatzes hier und die des Roden-Bausatzes hier.

    Aufgrund der unterschiedlich alten Formen (1963 gegenüber 2003) dachte ich mir, wäre ein direkter Vergleich angebracht. :angel:
    Die Deckelbilder sind in beiden Fällen neueren Datums, gleich gut und inkl. zusätzlicher Details, die man in Spritzguss nicht darstellen kann. :TD:
     

    Anhänge:

    Swordfish, Übafliaga, MiGhty29 und 6 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

  3. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Roden bietet auf der Rückseite der Schachtel eine farbige Bemalanleitung, was aber nicht bedeutet, dass man anhand des Bausatzes nur diese eine Maschine darstellen kann.

    Anhänge:

     
    mannigausa gefällt das.
  4. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Die Roden-Bauanleitung und die beigelegten Decals geben 4 Varianten her:

    Anhänge:



    Die von Revell reichen lediglich für 2 Varianten. :FFCry: Sicherheitshalber überlässt man es dem Modellbauer selbst, die roten Punkte in den Kokarden richtig zu zentrieren.:!:

    Anhänge:

     
    mannigausa gefällt das.
  5. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Wie erwartet, hat der wesentlich jüngere Roden-Bausatz mehr Einzelteile als der von Revell. :) An dem kleineren dritten Spritzrahmen befinden sich die laut Scalemate 200x hinzugekommenen Teile für die Wolseley-Motor-Variante. Der Roden-Bausatz enthält viele optionale Teile: drei Rumpfoberseiten, 2 Höhenleitwerks- und zwei Fahrwerksstreben-Varianten.

    Anhänge:



    Auch bei Revell gibt es zwei Versionen mit unterschiedlichen Kühlern und Propellern und das Cockpit füllt ein gut genährter Pilot. :wink:

    Die Revell-Plastikteile sind eigentlich hellgrau. Durch maximale digitale Kontrastverstärkung erscheinen sie hier eventuell dunkler als sie sind.

    Anhänge:

     
    mannigausa gefällt das.
  6. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Hier der Reihe nach Vorder- und Rückseiten der Blätter des Roden-Bauplans. Die Seiten selbst erscheinen daher hier nicht in der korrekten Reihenfolge.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  7. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Ab hier beginnt der Bau. Alles erscheint „anfängertauglich“. Eine Draht-Verspannung der Zelle ist nicht vorgesehen.
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  8. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Revell zäumt das Pferd auf diese Art auf:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  9. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Die Angaben zur Dekoration der Modelle sind verständlicher und detaillierter als bei Roden, da jede Maschine hier von 4 Seiten gezeigt wird. :!:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  10. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Die Leserlichkeit des auf eine Seite komprimierten Bauplans ist aber weniger gut als bei Roden. :FFCry: Aber der daran interessierte Modellbauer erhält Angaben zur Verspannung (die aber noch überprüft werden müssten).
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  11. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Wenn wir ganz nah an die Teile gehen, dann sieht man, dass Roden (erstes Bild) bei den Oberflächendetails die Nase vorn hat. Man sieht aber auch, dass der Revell-Bausatz (zweites Bild) durchaus brauchbar und sein (geringes!) Geld allemal wert ist. :)
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  12. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Flügelober- und -Unterseiten von Roden nochmals im Detail:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  13. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Die zusätzlichen Teile des Roden-Bausatzes

    Anhänge:



    Nicht zu vergessen: ein Stück bedruckte Folie für die Cockpitscheiben.

    Anhänge:

     
    mannigausa gefällt das.
  14. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Im Unterschied zur Angabe auf scalemates.com trägt die Revell-Form aber die Jahreszahl 1981 :!:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  15. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Zum Schluss noch ein Vergleich der "Rückseiten" der Spritzlinge:
     

    Anhänge:

    mannigausa gefällt das.
  16. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    Fazit:
    Kontrolle der Abmessungen:
    Soll: Länge: 6,38 m, entspr. 88,6 mm . Ist (bei beiden Bausätzen!): 88,5 mm
    Soll: Spannweite: 8,12 m, entspr. 112,8 mm . Ist (bei beiden Bausätzen!): 113,5 mm

    • die Abmessungen beider Bausätze sind identisch und quasi eine Punktlandung: Spannweite 113,5 mm anstelle von 112,8 mm und bei der Länge 88,5 mm anstelle von 88,6 mm!
    • wie nicht anders zu erwarten, sind die Bauteile des Revell-Bausatzes einfacher und grober als beim neueren Roden-Bausatz
    • Roden bietet auch mehrere Varianten (insbes. in der vorliegenden Ausführung mit Wolseley-Triebwerk)
    • ich meine aber, dass man aus beiden Bausätzen (auch angesichts der Kleinheit der Teile) ein ordentliches Modell machen kann
    • eines davon (oder eine Mischung aus beiden??) wird bei mir zum Himmelsschreiber :TOP:
     
    Übafliaga und mannigausa gefällt das.
  17. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    JohnSilver und mannigausa gefällt das.
  18. Anzeige

  19. #17 JohnSilver, 27.11.2015
    JohnSilver

    JohnSilver Alien

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    5.559
    Zustimmungen:
    6.095
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    mannigausa gefällt das.
  20. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    7.171
    Zustimmungen:
    6.781
    Ort:
    BaWü
    mannigausa gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Royal Aircraft Factory S.E.5 – Roden und Revell

Die Seite wird geladen...

1/72 Royal Aircraft Factory S.E.5 – Roden und Revell - Ähnliche Themen

  1. Royal Aircraft Factory S.E.5a „Himmelsschreiber“ – 1/72 Roden

    Royal Aircraft Factory S.E.5a „Himmelsschreiber“ – 1/72 Roden: Geschichte: Die RAF SE.5 gilt als das beste alliierte Jagdflugzeug des ersten Weltkriegs. Es wurde über 5000-mal hergestellt. In den 1920er und...
  2. Lightning T.Mk.5, Royal Air Force, Trumpeter/Matchbox, 1/72

    Lightning T.Mk.5, Royal Air Force, Trumpeter/Matchbox, 1/72: Vertical Twin? Zum Original: Die BAC Lightning ging in den 1950ern aus den English Electric Entwürfen P.1A und P.1B hervor und war ein...
  3. F-104 C "Royal Thai Air Base 1966" 1/72

    F-104 C "Royal Thai Air Base 1966" 1/72: Hallo zusammen, hier rollt ein Sternenkämpfer F-104 C im fernöstlichen Gewand auf die Rampe. Die Vorbildmaschine der USAF war 1966 beim 8th...
  4. 1/72 Airfix Hawker Typhoon IB "247. (China-British) Squadron"

    1/72 Airfix Hawker Typhoon IB "247. (China-British) Squadron": Liebes Forum, das ist meine 1/72 Airfix Hawker Typhoon IB der 247. (China-British) Squadron, 124. Wing, 2nd TAF, Eindhoven/Niederlande, im...
  5. HILFE: MG-Stand B-17 "oben" 1/72 gesucht

    HILFE: MG-Stand B-17 "oben" 1/72 gesucht: G'Day, a.) Ich habe mittlerweile Enkelkinder (2 Jungs, 2 und 3 Jahre alt) b.) Einer davon hat eine Diecast B-17 in die Finger bekommen (d.h. die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden