B1B Lancer , 1/48 Revell Platinum Edition

Diskutiere B1B Lancer , 1/48 Revell Platinum Edition im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Das trifft den Nagel auf den Kopf - die Heckhälften haben ordentlich Verzug und sind zudem unterschiedlich groß,wie man vielleicht auf den Fotos...
Ralph

Ralph

Space Cadet
Dabei seit
24.10.2012
Beiträge
1.228
Zustimmungen
1.173
Hallo Ralph,
bei einem so "neuem" Bausatz ...
Das trifft den Nagel auf den Kopf - die Heckhälften haben ordentlich Verzug und sind zudem unterschiedlich groß,wie man vielleicht auf den Fotos erkennen kann .Da bleibt noch ordentlich was zu tun.Das gilt auch für die Triebwerksgondeln:die Panellines laufen nicht ineinander,wenn man dieHälften zusammenpresst.Hinzu kommen viele Sinkstellen.Aber ich will nicht meckern- ohne wärs langweilig :rolleyes1:
 
Airbutsch

Airbutsch

Space Cadet
Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
2.338
Zustimmungen
3.158
Ort
bei Berlin
Genau, sonst wäre Modellbau langweilig.
Ich werde wahrscheinlich auch einen ähnlich alten Bausatz unter die Lupe nehmen, aber im Moment fehlt mir die Zeit.
Viel Spaß weiterhin.
 
Ralph

Ralph

Space Cadet
Dabei seit
24.10.2012
Beiträge
1.228
Zustimmungen
1.173
Hier ging's auch mal wieder weiter.Wer meine Berichte kennt weiß,daß ich es mit dem Fotografieren nicht so habe...das Gröbste kann man aber erkennen,und beim Rollout werde ich mich bemühen...
:wink2:

Der Zurüstsatz von Eduard ist klasse-könnte nur noch etwas mehr drin sein(man kriegt nie genug:wink2:).vorne habe ich ,Leselampen'und Overheadpanel -letzteres habe ich irgendwo auch in einem Zurüstsatz gesehen- hinzugefügt,hinten die Tafeln mit den Sicherungen und die Kartentaschen.Das Panel und die Sicherungstafeln sind Decals aus der Restekiste.
Nicht so optimal ist,daß die Seitenfenster vorne und die oberen Fenster ein Teil sind - da alles etwas Verzug hat ist es vielleicht besser , diese zu trennen.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Ralph

Ralph

Space Cadet
Dabei seit
24.10.2012
Beiträge
1.228
Zustimmungen
1.173

Die Bughälften sind nun zusammengefügt.Da sie stark verzogen waren,mußte ich sie von außen beginnend zusammenkleben.Ein weiteres Manko war ihre unterschiedliche Größe.Dazu viele Sinkstellen-also wiederum viel Schleifen und Spachteln.An den oberen Luken und der Leiterabdeckung mußte auch nachgearbeitet werden,damit sie reinpassen.

Die Radar-Antenne des Bausatzes ist falsch . Obwohl die B1B derzeit auf ein neues Radar umgerüstet werden,habe ich die Antenne des APQ-164 eingebaut.Für das Radom habe ich einen Schwenkmechanismus gebaut(der nicht dem Original entspricht),damit ich die ,Nase' geöffnet oder geschlossen darstellen kann.Die Antenne ist auch voll beweglich erstellt.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Airbutsch

Airbutsch

Space Cadet
Dabei seit
04.03.2011
Beiträge
2.338
Zustimmungen
3.158
Ort
bei Berlin
Für das Radom habe ich einen Schwenkmechanismus gebaut(der nicht dem Original entspricht),damit ich die ,Nase' geöffnet oder geschlossen darstellen kann.Die Antenne ist auch voll beweglich erstellt.
Das habe ich auch nicht anders erwartet. :whistling:
 
bastelalex

bastelalex

Astronaut
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
3.397
Zustimmungen
6.966
Ort
bei Köln
Ralph, das ist ja ein sehr interessanter Ausflug in die Bastelwelt, den Du hier anbietest. Ich bleibe dran!
Aber sag' mal: was rechtfertigt denn eine teure "Platinum Edition", wenn sogar die Triebwerkdetails oder Landeklappen gescratcht werden müssen? Sind diese Teile nicht in dem revellschen Platinum-Set dabei?
 
Ralph

Ralph

Space Cadet
Dabei seit
24.10.2012
Beiträge
1.228
Zustimmungen
1.173
Der Preis ist schon etwas heftig . Die Nozzles gibt es inzwischen auch von Eduard - aber sie überzeugen mich nicht. Dann schon lieber die von Aires,wie @F-16 schrieb oder die von Metallic Details(Auch die Airintakes).Letztere kosten aber richtig(!),sehen für mich aber am besten aus...also scratchen(andere Zurüstsatzhersteller siehe Scalemates).Das mit den Klappen ist ein Spleen von mir.Da die Bausatzformen von 1983 sind (#1) konnte und/oder wollte Revell wohl nichts ändern.Aber da der Bausatz recht groß ist , kann das dann ein Grobmotoriker wie ich . Aber insgesamt... für das Prädikat ,Premium Edition' ist der Bausatz wirklich zu teuer,da hätte Revell bei einem derart alten Bausatz schon noch was mehr beipacken können , um eine B1B im derzeitigen Erscheinungsbild darstellen zu können . Tja , hier kommt dann aber leider das Erbe unserer Vorfahren zum Tragen - der leidige Jagd-u.Sammeltrieb...:whistling:
 
Ralph

Ralph

Space Cadet
Dabei seit
24.10.2012
Beiträge
1.228
Zustimmungen
1.173
Im Flügelkasten zwischen den Triebwerken liegen die APUs(siehe auch Modellbaustammtisch2020 #383 u. #384von @Stovebolt ) - vielleicht werden die Oberteile der Flügelkästen vor dem Start und nach der Landung deshalb hochgeklappt.Die dazu notwendigen Gelenke zu erstellen hat mir wg der Schwenkflügel einiges Kopfzerbrechen bereitet , was in einem wüsten verkleben von Plastikschnipseln endete.

Worüber ich immer noch grübel sind die Schürzen.Momentan spiele ich mit dem Gedanken,Naturschwamm mit GaLa-Vlies zu überziehen und einzukleben.
Wie man sehen kann , muß auch die Seite des Flügelkastens etwas verändert werden.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Ralph

Ralph

Space Cadet
Dabei seit
24.10.2012
Beiträge
1.228
Zustimmungen
1.173
Da ich hier z.T. Neuland betrete,dauert alles etwas länger - unter mehreren Versuchen immer jede Menge falsche Lösungen.So auch bei den Schürzen.Leider hat das mit dem verkleideten Schwamm aus Platzmangel nicht funktioniert.Zuerst 2 Bilder von den Gelenken.Auf der Rumpfseite sind die Gelenke nicht fest, sondern stecken in Gleitlagern.Sieht zwar zusammengeschustert aus(ist es ja auch:biggrin:),funktioniert aber .

Die ,Schürzen' habe ich aus GaLa-Tex erstellt-2lagig und mit Montageband verbunden und eingeklebt.Mal sehen wie lange das hält...

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.104
Zustimmungen
10.931
Ort
weit weit weg ;D
So eine tolle Arbeit! Vor allem die "Scharniere" der Schürzen sind eine tolle Idee. Hier kann man sich viel mitnehmen.
 
Ralph

Ralph

Space Cadet
Dabei seit
24.10.2012
Beiträge
1.228
Zustimmungen
1.173
@bushande : danke.Da der Drehpunkt der ,Scharniere' materialbedingt relativ weit von den ,Blechstößen' weg ist , ging es nicht anders.Auch der Abstand zwischen Flügeloberfläche und Rumpf ist ziemlich knapp,daher mußte eine flache Lösung her.Aber wie das ganze aussieht ist ja wurscht-ist später nicht mehr zu sehen :biggrin:.
 
Thema:

B1B Lancer , 1/48 Revell Platinum Edition

B1B Lancer , 1/48 Revell Platinum Edition - Ähnliche Themen

  • Rockwell B1-A Lancer

    Rockwell B1-A Lancer: Ich habe leider in den Weiten des Forums nichts über diesen Vorgänger der B2 gefunden, sollten die Mod`s da eine Rubrik finden, die besser...
  • 1/48 MiG-21 Lancer Conversion Set – LCAerodesign

    1/48 MiG-21 Lancer Conversion Set – LCAerodesign: Hallo miteinander, Falls jemand darauf gewartet hat eine Eduard MiG-21MF in einer LanceR umzubauen, dem sei jetzt geholfen :TD: LCAerodesign...
  • MiG-21 Lancer

    MiG-21 Lancer: Hallo Gemeinde, nach dem in Markersbach meine beiden Lancer (A und C) kaum Beachtung fanden und ich mit Erschrecken einen desatrösen Fehler...
  • B1B "Lancer"

    B1B "Lancer": Der Bomber B1B von Revell gehört wegen seiner Größe schon zu den "Dickschiffen" im Modellbau. In extrem kurzer Bauzeit habe ich das Modell zweimal...
  • 1/72 B1B Lancer – Revell

    1/72 B1B Lancer – Revell: Hallo @ All Ich verzichte hier mal auf umfangreiche Erläuterungen zum obigen Typ. Wer Fragen hat zum Bausatz darf aber gerne fragen. Es...
  • Ähnliche Themen

    • Rockwell B1-A Lancer

      Rockwell B1-A Lancer: Ich habe leider in den Weiten des Forums nichts über diesen Vorgänger der B2 gefunden, sollten die Mod`s da eine Rubrik finden, die besser...
    • 1/48 MiG-21 Lancer Conversion Set – LCAerodesign

      1/48 MiG-21 Lancer Conversion Set – LCAerodesign: Hallo miteinander, Falls jemand darauf gewartet hat eine Eduard MiG-21MF in einer LanceR umzubauen, dem sei jetzt geholfen :TD: LCAerodesign...
    • MiG-21 Lancer

      MiG-21 Lancer: Hallo Gemeinde, nach dem in Markersbach meine beiden Lancer (A und C) kaum Beachtung fanden und ich mit Erschrecken einen desatrösen Fehler...
    • B1B "Lancer"

      B1B "Lancer": Der Bomber B1B von Revell gehört wegen seiner Größe schon zu den "Dickschiffen" im Modellbau. In extrem kurzer Bauzeit habe ich das Modell zweimal...
    • 1/72 B1B Lancer – Revell

      1/72 B1B Lancer – Revell: Hallo @ All Ich verzichte hier mal auf umfangreiche Erläuterungen zum obigen Typ. Wer Fragen hat zum Bausatz darf aber gerne fragen. Es...

    Sucheingaben

    baubericht b1b 1/72 revell

    Oben