Bitte um Hilfe bei Identifizierung

Diskutiere Bitte um Hilfe bei Identifizierung im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo Kollegen, während der Recherchen zu meinem AGO-Buch ist mir der Nachlass des Chefkonstrukteurs Paul Klages zugänglich gemacht worden....

Moderatoren: gothic75
  1. #1 AGO Scheer, 07.09.2014
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.205
    Hallo Kollegen,
    während der Recherchen zu meinem AGO-Buch ist mir der Nachlass des Chefkonstrukteurs Paul Klages zugänglich gemacht worden.
    Zuletzt war Klages an der Entwicklung und Konstruktion der Ia 35, I.Ae 27 und 33 Pulqui und später der Ha 200 Saeta beteiligt.
    Im umfangreichen Nachlass-Material fanden sich auch Fotos von Modellen, die Entwürfe von Klages zeigen. Mit allen Modellen konnte ich etwas "anfangen", aber was ist das bitte?
    Ich erkenne: sehr spitze Nase, darunterliegenen Lufteintritt, Kufen???
    (den kleinen weißen Beutel kann man wohl vernachlässigen)
     

    Anhänge:

    düd gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JohnSilver, 07.09.2014
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.280
    Zustimmungen:
    3.836
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    AW: Bitte um Hilfe bei Identifizierung

    Hallo René.

    Das scheint mit etwas in der Art des Schienenzeppelins zu sein, unten erkenne ich Kufen und Flügel scheint das "Ding" nicht zu haben. Links an dem Modell ist offensichtlich ein durch eine Scheibe stilisierter Propeller.

    Mal sehen, ob sich dazu noch mehr herausbekommen lässt.

    Viele Grüße,
    Robert
     
    AGO Scheer gefällt das.
  4. #3 Augsburg Eagle, 07.09.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.768
    Zustimmungen:
    38.099
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    AW: Bitte um Hilfe bei Identifizierung

    Sieht auf jeden Fall interessant aus. Hat mit den "Beinen" Ähnlichkeit mit einem Tragflügelboot.
    Aber ich finde auch noch nichts dazu. Evtl. auch eine Anfage in einem Eisenbahnerforum in Betracht ziehen?
     
    AGO Scheer gefällt das.
  5. Jemiba

    Jemiba Testpilot

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    84
    AW: Bitte um Hilfe bei Identifizierung

    Interessant auf alle Fälle !, Danke für's Zeigen !

    Ich habe mal versucht, die Linien nachzuziehen, grün für das, was relativ sicher
    ist, rot für Linien, die auch anders interpretiert werden können. Das Modell scheint
    eine glänzende Oberfläche zu haben, so dass sich Teile und eventuell auch die
    Umgebung spiegeln. Die Vorderkante der Strebe zur hinteren "Kufe" ist beispiels-
    weise nur zu ahnen, oder eher zu erraten.
    Aber am Rumpfende könnte etwas überstehen, dessen Umriss sich, mit etwas
    Phantasie, nach vorn verlängern läßt. Vielleicht nur wilde Pixel, vielleicht aber
    eine Fläche mit relativ starker V-Stellung.
    Unschlüssig bin ich mir auch bei der Seitenflosse. Die könnte auch nach vorn
    verlängert sein, wäre dann aber wohl asymmetrisch ... Aber wozu braucht ein
    Schienenfahrzeug überhaupt weitere seitliche Führung ?
     

    Anhänge:

    düd, Augsburg Eagle und AGO Scheer gefällt das.
  6. #5 Friedarrr, 11.09.2014
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    AW: Bitte um Hilfe bei Identifizierung

    Scheint mir ein "Versuchsschlitten" zu sein?

    Sitzerprobung, daher auch das SLW....???
     
    AGO Scheer gefällt das.
  7. #6 AGO Scheer, 11.09.2014
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.205
    AW: Bitte um Hilfe bei Identifizierung

    Sehr gute Idee: eventuell zur Schleudersitz-Erprobung? Das wäre durchaus denkbar.
     
  8. #7 Airboss, 11.09.2014
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    1.299
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    AW: Bitte um Hilfe bei Identifizierung

    Der "weiße Beutel" im Vordergrund könnte ein Püppchen mit Kleid und Schleife im Haar sein, das mit dem Rücken zu uns auf dem Modell- Brettl steht.

    Vielleicht ist das kein ernsthaftes Projekt, sondern etwas, das ihm Kollegen oder so zu irgendeinem Anlass hergestellt und geschenkt haben. Vielleicht ist ja eine seiner Ideen Grundlage für dieses Modell gewesen und jemand hat es für ihn gebaut, ohne, daß es ein wirkliches Projektvorbild dafür gibt.

    Nur so eine Idee von mir.
     
    AGO Scheer gefällt das.
  9. #8 Airboss, 11.09.2014
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    1.299
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    AW: Bitte um Hilfe bei Identifizierung

    Noch eine andere Frage: Der Hubschrauber vorn im rechts Bild...ist der durch andere Fotos dokumentiert und als Projekt einzuordnen?

    Meine Überlegung geht dahin, daß diese Fotos vielleicht eher zufällig in der Sammlung sind, vielleicht irgendwelche Modelle, die in Puppentrickfilmen oder ähnlichen Filmen animiert wurden, wo irgend eine abenteuerliche Maschine "mitspielte". Müssen ja nicht zwangsläufig Modelle seine Projekte oder Ideen sein.
     
    AGO Scheer gefällt das.
  10. #9 AGO Scheer, 11.09.2014
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.205
    AW: Bitte um Hilfe bei Identifizierung

    Doch, es sind seine Modelle. Der Hubschrauber passt auch- Klages war nach Schließung des AGO-Kobü zu Focke-Achgelis gegangen und hat dort u.a. die "Bachstelze" entworfen und konstruiert (mehr dazu im AGO-Buch). Seine Tochter, die mich sehr unterstützte, hat die Fotos als Kind mit ihrer ersten Kamera aufgenommen. Eines der Modelle, die Ia 35, existiert noch. Alle anderen Holzmodelle gingen verloren.
    Zuordnen kann ich den Hubschrauber nicht, werde mal Steven Coates dazu kontaktieren...

    Ich werde die Dame zum Püppchen mal befragen. Sieht wirklich so aus!
     
  11. #10 Airboss, 11.09.2014
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    1.299
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    AW: Bitte um Hilfe bei Identifizierung

    Ah, okay, dann hat die Tochter wahrscheinlich ihre Puppe fotografiert, wie die gerade das Gefährt betrachtet...
     
  12. #11 AGO Scheer, 22.09.2014
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.205
    Hallo Kollegen,
    es ist erfreulich, dass ich als Fragender nun auch die Auflösung liefern kann. (Kommt auch mal vor.)

    Klages konstruierte dieses Gerät gemeinsam mit Rudolf Schmidt.
    Sie gewannen damit den ersten Preis der WGL 1953.

    Das Gerät ist als Mess-Schlitten mit Turbinenantrieb als Ersatz für einen (teuren) Windkanal erdacht worden und dient als Träger für ein Windkanalmodell. Dieses Modell wird vorn an der "langen Nase" des Messschlittens befestigt. Der Modellbeobachter nimmt liegend im Fahrzeug platz.

    Einige Daten:

    - Antrieb Rolls Royce Derwent,
    - 1500 kg Dauerhöchstschub,
    - Anfangsbeschleunigung 5,7m/s
    - Beschleunigungszeit 1,8 min
    - Vmax: 400 m/s
    - Fahrdauer mit Vmax: ca. 5 min
    - Bremse über Schubumkehr

    Fahrwerk:
    vier Kufen mit Stellit-Auflage, schienengebungen


    Quelle: Zeitschrift für Flugwissenschaften, 3. Jahrgang Heft 7, 1955 (enthält auch Zeichnungen des Gerätes)

    Auf der Edwards Air Base, CA gab es auch so eine Anlage.

    Klages hat auch noch ein Trägerflugzeug zur Modellerprobung entworfen. Hab dazu aber leider kein Foto.
     
    Grimmi, Deichwart und JohnSilver gefällt das.
  13. #12 jackrabbit, 22.09.2014
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    470
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    ist dies eine kreisförmige (oder ovale) Anlage gewesen?
    Ansonsten müsste sie ja 120 km lang gewesen sein (unter Berücksichtigung der Beschleunigungsstrecke ca. 140 km)
    oder ich habe mich verrechnet ? :headscratch:

    Grüsse
     
  14. Jemiba

    Jemiba Testpilot

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    84
    Herzlichen Dank für die Auflösung ! Man denkt immer, man hat schon alles gesehen, aber .....
    Ich würde allerdings schon gerne mal die Kostenaufstellung für einen Windkanal mit bis zu
    400 m/s Strömungsgeschwindigkeit auf der einen Seite und für den Schlitten, die schnur-
    gerade Schienenstrecke und die entsprechendedn Betriebskosten sehen. Wenn ich richtig
    rechne, müßte die Strecke entsprechend der Daten und unter Annahme, dass das Abbremsen
    die gleiche Strecke, wie die Beschleunigung benötigt, ca. 190 km lang sein.
     
  15. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    Vielleicht kann man die Kosten abschätzen, wenn man sich vor Augen führt, dass der ETW (Kategorie: "Krasses Pferd") in Köln etwa 50MW Leistung umsetzt. Der "kann" dafür aber auch einiges.
     
  16. #15 AGO Scheer, 22.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2014
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.205
    Eine detaillierte Kosten/ Nutzen-Auflistung ist im Artikel enthalten. Es wäre zu umfangreich, das hier abzuschreiben. Sorry.
    Bei der Untersuchung des technischen Aufwandes für einen Überschall-Windkanal im Vergleich zum Schlitten, schneidet letzterer besser ab.

    Der Mindestradius einer Kreisbahn wird mit 4.000 bis 5.000 m angegeben. Wegen der hohen g-Belastung für den Messbeobachter wurde eine Kreisbahn von 8.000m Radius empfohlen.


    Die etwas ältere Anlage in der Edwards Air Base hatte laut Artikel und Fotos eine gerade Strecke von 1.100 Metern. Deren Messschlitten fuhr aber auch "nur" mit Raketenantrieb und diente Flatteruntersuchung am original Leitwerk, Fallschirm- und Katapultsitzerprobung. In Rahmen dieser Untersuchungen entstand auch die Hypothese von "Murphys Law".

    http://www.focus.de/wissen/natur/ti...ss-unter-air-force-technikern_aid_365696.html

    mit Schlitten-Foto:
    http://www.dailymail.co.uk/news/art...w-rules-Sixty-years-mishap-WAS-Mr-Murphy.html
     
  17. #16 AGO Scheer, 25.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2015
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.205
    Hallo Kollegen,
    das Thema hat mich sehr gereizt. Zumal ich anfangs ja selbst nur eine diffuse Ahnung hatte- musste ich dazu mehr recherchieren: Herausgekommen ist, neben dem schienengebundenen Modellträger, auch noch ein Jet mit der gleichen Aufgabe.

    Beide Systeme werden, wenn die farbigen Drei-Seiten-Risse rechtzeitig fertiggestellt sind, in der nächsten
    Klassiker der Luftfahrt vorgestellt.

    Ich denke, das wird auch für Jet-Fans eine interessante Geschichte, zumal ein "neuer" What If Jet hinzukommt...

    Vorab schon einmal eine sehr vereinfachte Funktionsskizze des hier zuvor von mir angefragten schienengebundenen MT, Kollege Jemiba war schon ganz dicht dran...:TOP:
    Die bessere Zeichnung beider Systeme, dann mit Beschriftung, im Heft...
     

    Anhänge:

    FLOJO, Jemiba und Augsburg Eagle gefällt das.
  18. #17 AGO Scheer, 09.02.2016
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.205
    Hallo Kollegen,
    in pn habe ich mich schon zur angekündigten und immer wieder verschobenen Veröffentlichung geäußert.

    Hier für alle Interessierten nochmal öffentlich:
    Der Artikel zu diesen interessanten "Whatif´s"einschließlich phantastischer Drei-Seiten-Risse beider Projekte ( Flugzeug und Schlitten) liegen beim "Klassiker der Luftfahrt".

    Wie ich aus erster Hand weiß, geht es dort zur Zeit absolut drunter und drüber: das Bonner Büro wurde aufgelöst, die Mitarbeiter werden freigestellt, das ganze Projekt wird zukünftig von Anfängern in Stuttgart geführt. Wie es genau weiter geht, weiß da anscheinend niemand so recht. Man geht aber davon aus, dass sich bis Sommer alles wieder eingeschliffen hat.

    Bedauerlich: Ich hoffe, dass sich die Lage beim Klassiker schnellstens wieder normalisiert. Werde noch aus Loyalität bis zum Sommer warten, tut sich dann immer noch nichts, wechsle ich den Verlag: Marcus Wunderlich gibt auch ein schönes Heft heraus.

    Ihr bekommt auf alle Fälle Nachricht.
     
  19. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Und er macht das wahrlich gut...:TOP:
     
    FLOJO gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 AGO Scheer, 11.04.2017
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    1.205
    Hallo Kollegen,
    was lange währt,....

    Nun läuft es beim Klassiker der Luftfahrt richtig gut- und, im aktuellen Heft 04/2017 ist endlich auch die komplette "What-if"-Story des Trägerschlittens UND des Trägerjets zu lesen.

    Matthias Hundt hat vom Jet und dem Schlitten top Grafiken angefertigt.

    Und vielleicht stellen beide Modellträger ja auch eine lohnenswerte Aufgabe für einen Scratch-Modellbau dar?
     
    JohnSilver und Augsburg Eagle gefällt das.
  22. #20 H.-J.Fischer, 11.04.2017
    H.-J.Fischer

    H.-J.Fischer Alien

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    6.562
    Zustimmungen:
    2.558
    Ort:
    NRW
    Hallo René,

    ja ein sehr interessanter Artikel. Schade dass die Zeichnungen nicht größer veröffentlicht wurden.
    Aber ich will nicht jammern, denn bis auf die für mich uninteressanten Seitenansichten der US-Flieger im russischen Dienst
    gabs ja in der aktuellen Ausgabe keine Zeichnungen. Werde mal beobachten wie es dort weitergeht.

    Gruß
    Hans-Jürgen
     
    AGO Scheer gefällt das.
Moderatoren: gothic75
Thema:

Bitte um Hilfe bei Identifizierung

Die Seite wird geladen...

Bitte um Hilfe bei Identifizierung - Ähnliche Themen

  1. Welche Airline? Bitte um ID-Hilfe

    Welche Airline? Bitte um ID-Hilfe: Hallo, während eines Spaziergangs überflog uns dieses Flugzeug in ziemlicher Höhe in der Nähe von Hamburg. Daher die miese Qualität, für die ich...
  2. Diebstahl Eurofox, Bitte um Mithilfe!

    Diebstahl Eurofox, Bitte um Mithilfe!: Hallo zusammen, In der Nacht vom 3. auf 4. Mai (heute Nacht) wurde am Flugplatz Mosbach-Lohrbach EDGM eingebrochen. Dabei wurde unter...
  3. Flugzeugschicksal zu klären, bitte um Hilfe!

    Flugzeugschicksal zu klären, bitte um Hilfe!: Hallo, liebe Gemeinde, Zur Klärung eines Flugzeugschicksal bitte ich um eure Mithilfe. Meine Angaben betreffen einen Absturz einer Deutschen...
  4. Erbitte Hilfe bei Identifizierung Abzeichen auf Tornado

    Erbitte Hilfe bei Identifizierung Abzeichen auf Tornado: Werte Forengemeinde, evtl kann mir einer helfen, folgende zwei Abzeichen ( Aufkleber) zu identifizieren. Leider lässt das Originalbild beim zoomen...
  5. Erbitte Hilfe bei Identifizierung dieses Flugzeugtyps

    Erbitte Hilfe bei Identifizierung dieses Flugzeugtyps: Hallo zusammen Ich betreibe Geocaching und habe hier ein Rätsel aus der Fliegerei. Es wird ein Foto ( Anhang) gezeigt und gesucht werden :...