'Bombodrom' ...nächster Versuch

Diskutiere 'Bombodrom' ...nächster Versuch im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Naturschützer fordern Fraktionschefs zu Votum gegen "Bombodrom" auf Berlin/Potsdam (dpa/mv) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland...
strike-eagle

strike-eagle

Kunstflieger
Dabei seit
21.02.2005
Beiträge
38
Zustimmungen
5
Ort
Near EDHL
Naturschützer fordern Fraktionschefs zu Votum gegen "Bombodrom" auf

Berlin/Potsdam (dpa/mv) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat die Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Bundestag aufgefordert, eine ausschließlich zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide bei Wittstock zu unterstützen. Der dort geplante Übungsbetrieb der Luftwaffe gefährde den Tourismus in der Region und geschützte Tierarten, hieß es in einer Mitteilung am Donnerstag. Am Abend wollte sich der Bundestag auf einen Gruppenantrag von 58 Abgeordneten hin mit dem Thema beschäftigen.
 
Bluestar233

Bluestar233

Space Cadet
Dabei seit
07.02.2005
Beiträge
2.422
Zustimmungen
6.652
Ort
Nordhorn
hoffentlich wird das bombodrom nieeeeeeeeeeee eröffnet.....nordhorn range muss bleiben
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
Solche Bombodrome, auch Übungsplätze anderer Streitkräfte, haben sich in ihrer Geschichte als beste Umweltreservate bewährt.
Ich frage mich wirklich, warum ausgerechnet die Grünen dagegen sind - bessere unberührte Natur gibt es in unseren Landstrichen wohl nicht.
Klar - klingt zunächst komisch. Aber wo sonst hat die Natur bei uns wirklich noch ihre Ruhe ?
Einnbeziehen sollte man die Unterhaltung teurer Stützpunkte in Überseesonstwo - die sind nicht für umsonst ...
 

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.055
Zustimmungen
1.899
Reichen bereits etablierte Standorte nicht aus ? Was soll das ? Wenn derartige Übungen gleich noch mit einer Streckenflug-Aufgabe verbunden werden samt Verlegung - geht das nicht ?

Ich erinnere mich an das Bergfest während des Studiums: Zuerst haben wir das KKW Rheinsberg besichtigt (wegen Physik und so), dann ging es zum Feiern an den Arendsee gen Westen. Ich fuhr damals die Tour mit dem Motorrad, und stehe westlich von Rheinsberg auf einer lt. Autoatlas befahrbaren Strecke (typisch DDR !) vor eine Schild: Strecke gesperrt. Gesperrte Strecke: 5 km. Umleitungsstrecke 65 km". Um solche Dimensionen geht es da ... Heute vielleicht nicht mehr so dramatisch -aber tut das nooot ? Wir durften mit unseren Raketen (S-75 "Komplex Wolchow") auch nicht in Mitteleuropa scharf üben, sondern sind dafür nach Kasachstan ausgewandert.

Bernhard
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
@koehlerbv :

Dann soll die Gegnerschaft auch explizit so begründet werden.
Wer aber mit Umweltaspekten kommt, der ist mir bei soetwas sofort suspekt.
Die Umwelt in Kanada ist nämlich auch Umwelt.
 

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.055
Zustimmungen
1.899
Arne, ich bin vollkommen auf Deiner Seite. Ich bin nur dafür, die entsprechenden Stellen (und auch Gebiete / Strecken) zu bündeln. Wozu brauchen wir auch noch Wittstock ? Okay, das Gebiet ist "Pampa", aber so wird es auch "Pampa" bleiben.

Ich bin kein "Grüner", aber durchaus interessiert, die Belastungen gering zu halten. Und wenn man dann schon bestehende Zonen hat ... Ich weiss, ich weiss ...

Viele Grüsse von einem gebürtigen "Jen'schen" an die "Ger'sche Fettgusche" (ich bin nie dahinter gekommen, warum Ihr Geraer so bedacht werdet ...) von

Bernhard
 
Zuletzt bearbeitet:

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
Da müsste man zunächst die Gründe nennnen, die für ein neues Bombodrohn aufgeführt werden. ( Ich weis die nicht).

Pampa und Pampa bleiben - das finde ich nicht wirklich schlimm. Wenn man erreicht, das so einige Gegenden nicht auch noch Pampa werden, so bin ich schon zufrieden.

Gersche Fettguschn : Ich weis es auch nicht - ich komme ursprünglich aus Bad Blankenburg. ;) (Wäre lieber seinerzeit in Jena gelandet)
 
Flashbird

Flashbird

Astronaut
Dabei seit
20.10.2003
Beiträge
3.850
Zustimmungen
5.964
Ort
Im schönen Vogtland
Arne schrieb:
Solche Bombodrome, auch Übungsplätze anderer Streitkräfte, haben sich in ihrer Geschichte als beste Umweltreservate bewährt.
Ich frage mich wirklich, warum ausgerechnet die Grünen dagegen sind - bessere unberührte Natur gibt es in unseren Landstrichen wohl nicht.
Klar - klingt zunächst komisch. Aber wo sonst hat die Natur bei uns wirklich noch ihre Ruhe ?
Ich habe genau das letztes Jahr der Initiative "Freier Himmel/Freie Heide mal gemailt,weil es wirklich so ist:Solche Truppenübungsplätze sind meist die letzten Rückzugsgebiete für bedrohte Tier-und Pflanzenarten(das trifft auch auf die meisten Flugplätze zu!).Eine Antwort ist leider nicht gekommen,aber ich frage mich,ob es Zufall war,daß mein E-Mail Postfach kurz danach mit Viren und Würmern bombardiert wurde. :?!
Ich glaube aber nicht,daß das Bombodrom(wer hat nur dieses Wort erfunden?Die Leute müssen ja Angst kriegen)jemals wieder eröffnet wird.Die SPD hat sich ja schon früher auf die Seite der Gegner geschlagen.Herr Struck bekräftigt zwar immer wieder,daß der Schießplatz gebraucht wird,aber mir scheint es so,als ob er die Sache im Sande verlaufen läßt.
 

Deak

Fluglehrer
Dabei seit
05.09.2003
Beiträge
145
Zustimmungen
11
Ort
Old Europe
strike-eagle schrieb:
Naturschützer fordern Fraktionschefs zu Votum gegen "Bombodrom" auf

Berlin/Potsdam (dpa/mv) Der dort geplante Übungsbetrieb der Luftwaffe gefährde den Tourismus in der Region und geschützte Tierarten...
Wenn es denen um die Natur ginge, müßten sie schreiben "... eine zivile Nutzung (Gewerbegiete, Bauland...) und der Tourismus gefährde geschützte Tierarten..."
 

BavarianFighter

Guest
Jeder Bundeswehrsoldat, der mit "offenen" Augen die Geländeübungen mit macht bzw. mitgemacht hat, wird bestätigen können, dass Truppenübungsplätze ganz anders aussehen als die Natur außerhalb der Übungsplätze.
Aber diejenigen, die gegen solche Übungsplätze demostrieren waren im Normalfall nicht beim Bund.
 

leser

Kunstflieger
Dabei seit
16.06.2004
Beiträge
37
Zustimmungen
1
Ort
BRD
Erstmal vorweg, ich bin weder Grüner und auch kein Kriegsdienstverweigerer, auch bin ich vom Bombodrom in Wittstock nicht direkt betroffen. Aber... ich bin trotzdem gegen die Inbetriebnahme. Gründe:

1. Es wurden und werden große Kasernen und Übungsplätze in wirtschaftlich sehr schwachen Regionen von MV und BB geschlossen. Gerade dort, wo die Menschen von der BW gelebt haben. Dann verzichte ich auch gerne auf das Bombodrom.

2. Das Verhältnis von hier eingesetzter Technik zu hier gewarteter Technik stimmt nicht. Wenn die BW hier übt, dann sollen auch die ansässigen Firmen die Wartung der Technik übernehmen. Qualifizierte Firmen gibt/gab es genug (Güstrow, Neubrandenburg, etc.).

3. MV lebt nun mal leider zu einem großen Teil vom Tourismus, die Mecklenburger Seenplatte mit Müritz und Plau am See ist neben der Ostsee eins der bekanntesten Urlaubsgebiete in MV. Und welcher Tourist, Flugzeugfanatiker wie wir mal ausgenommen, findet es toll, wenn er auf seinem teuer gemietetem Hausboot liegt und in regelmäßigem Abstand "Eisenungetüme" über ihm herfliegen.

4. Bin ich Segelflieger und das Gebiet des Bombodrom ist thermisch sehr gut ;-)

Das die Bundeswehrübungsplätze auch sehr gute Naturschutzgebiete sind, bezweifle ich nicht, habe selbst in mehren üben dürfen.
Wer die Müritzregion als Pampa bezeichnet, der war noch nie dort.
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
@leser :

Ich habe allgemein nix gegen solche "Gegnerschaften" - wenn sie denn mit nachvollziehbaren Argumenten begründet wird.
Naturschutz ist in diesem fFall eben für mich kein Argument.
Ob da einer ein Grüner ist oder nicht, ist doch wurscht, es sollte sich auch keiner hier "entschuldigen" müssen, weil er ein Grüner ist. ;)

Unter Punkt 3 bringst Du Argumente, die meines Erachtens nach bei solchen Sachen mit entscheidend sind.
Dazu folgende Frage von mir :

Wie stark ist ein Flugbetrieb auf solchem Bombodrom in der Realiät, wann treten wieviel Flugbewegungen auf ?
 

leser

Kunstflieger
Dabei seit
16.06.2004
Beiträge
37
Zustimmungen
1
Ort
BRD
Hallo Arne,

meine Einleitung sollte keine Entschuldigung sein und ich hätte auch kein Problem damit ein Grüner zu sein. Du hast natürlich Recht, dass Naturschutzargument einiger Gegner trifft nur teilweise zu. Aber wer sich wehren muss, nimmt jeden Strohhalm an dem er sich festhalten kann. Wenn hinter meinem Grundstück eine Autobahn gebaut werden sollte, würde ich mich auch auf den Naturschutz berufen, obwohl mir der Acker bisher so ziemlich egal war.
Für mich ist nicht nur der 3. Grund (Tourismus) ein entscheidendes Argument.
Betrachten wir das Ganze mal als Geschäft zwischen zwei Partnern. Die BW will hier üben, darunter leidet mit großer Wahrscheinlichkeit der Tourismus. Also muß auch für die Einwohner von MV und BB was herausspringen. Arbeitsplätze! Wenn unsere Regierung tatkräftig dafür gesorgt hätte, dass z.B Airbus, BMW, etc. sich bei uns angesiedelt hätten, mit der Folge, dass nicht jeden Montag halb Mecklenburg nach Hamburg, Lübeck und Bremen unterwegs ist, dann sähe die Zustimmung der Bevölkerung vielleicht ganz anders aus. Nun wird es wieder einen Aufschrei geben, dass der Staat sich nicht in Wirtschaftangelegenheiten einmischen kann und darf. Doch... das kann und muss er. Und er macht es ja auch, nur nicht sinnvoll, siehe 1€-Jobs, ABM, Ost-/Westlohn.....
Bsp. Airbus und Laage: Platz war genügend, der Staat hätte nicht Mio. Euro in das Zuschütten eines Wasserlochs stecken müssen. Airbus hätte sich die Mio. Abfindungen/Entschädigungen sparen können. Ein nicht unbeträchtlicher Teil unserer Einwohner hätte einen kürzeren Arbeitsweg, bzw. bräuchte keine Zweitwohnung und könnte zuhause bei der Familie schlafen.
Also warum solten die Leute für das Bombodrom stimmen.
 

BavarianFighter

Guest
leser schrieb:
Wenn unsere Regierung tatkräftig dafür gesorgt hätte, dass z.B Airbus, BMW, etc. sich bei uns angesiedelt hätten, ...
Tja, ich würde sagen, die PDS-Mitgliedschaft in der Regierung, ist auch nicht gerade vorteilhaft für Mecklenburg.
Welches Unternehmen, dass in Privatbesitz ist, hört schon gerne, dass es am besten in Staatsbesitz übergehen sollte.
Bei solchen Äußerungen überlegt man es 2 mal, ob es nicht bessere Standorte gibt zum Investieren.
 
Flusi-Flieger

Flusi-Flieger

Testpilot
Dabei seit
03.04.2004
Beiträge
671
Zustimmungen
3.630
Ort
Nordhorn
Arne schrieb:
@leser :
Wie stark ist ein Flugbetrieb auf solchem Bombodrom in der Realiät, wann treten wieviel Flugbewegungen auf ?
Auch wenn ich nicht direkt angesprochen bin, antworte ich mal. Aus meinen Erfahrungen mit Nordhorn Range kann ich sagen, dass der Flugbetrieb am größten ist, wenn gutes Wetter herrscht und kein Flugzeugtyp der NATO-Staaten in der Umgebung aus irgendeinem Grunde gegroundet ist. Desweiteren ist in den Sommerferien und an Feiertagen nicht mit militärischem Flugverkehr zu rechnen. An Wochenenden herrscht natürlich auch kein militärischer Flugverkehr. Ansonsten ist es doch mehr oder weniger ein Glücksspiel. Die jeweilig von Fluglärm betroffenen Ortschaften hängen von den angeflogenen Zielen und der jeweiligen Windrichtung ab, also meist wird der Lärm gerecht verteilt. Dies gilt vor allem, wenn der Schießplatz "groß" ist. Der Lärm ist auch davon abhängig, aus welchen Höhen bzw. mit welchen Verfahren das Ziel angeflogen wird. Wie bereits am Anfang gesagt, gilt dies alles nur für Nordhorn Range, wie es an den anderen Schießplätzen aussieht/aussehen wird weiß ich natürlich nicht.
 
Bluestar233

Bluestar233

Space Cadet
Dabei seit
07.02.2005
Beiträge
2.422
Zustimmungen
6.652
Ort
Nordhorn
@ fusi
geh mal auf.....Suchen..... "Nordhorn Range" ...... :HOT
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
Geplant sind Übungen mit Truppenstärken bis zu 1000 Soldaten an 80 bis 100 Tagen pro Jahr

Also ca. einmal die Woche - übers Jahr gerechnet. Ich denke, an Feiertage etc. hält sich ja die BW auch. Also, in meinen Augen aus dieser Sicht nicht soo schlimm ..
 
Thema:

'Bombodrom' ...nächster Versuch

'Bombodrom' ...nächster Versuch - Ähnliche Themen

  • Neues Flugzeugmodell in Dresden ab nächster Woche!

    Neues Flugzeugmodell in Dresden ab nächster Woche!: So,liebe Dresden Fans und Dresden-Flughafen-Flugzeugspotter...:-) :!::) Lest Euch mal bitte auf unserem Heimatsender MDR auf dessen...
  • Suche nach Air Force One nächster Generation

    Suche nach Air Force One nächster Generation: Die USAF beginnt mit Suche nach der Air Force One der nächsten Generation. Hier Airbus ins Spiel zu bringen dürfte vor allem wieder Emotionen in...
  • Nächster Streich von Steve Fossett

    Nächster Streich von Steve Fossett: Fossett will Weltrekord für längsten Flug Der amerikanische Millionär und Abenteurer Steve Fossett will den Weltrekord für den längsten Flug...
  • Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte

    Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte: Russische Weltraumforscher haben die USA und Europa zu einem gemeinsamen Flug zum Mars im Jahre 2014 ermuntert. Die Eroberung des Roten Planeten...
  • Ähnliche Themen

    • Neues Flugzeugmodell in Dresden ab nächster Woche!

      Neues Flugzeugmodell in Dresden ab nächster Woche!: So,liebe Dresden Fans und Dresden-Flughafen-Flugzeugspotter...:-) :!::) Lest Euch mal bitte auf unserem Heimatsender MDR auf dessen...
    • Suche nach Air Force One nächster Generation

      Suche nach Air Force One nächster Generation: Die USAF beginnt mit Suche nach der Air Force One der nächsten Generation. Hier Airbus ins Spiel zu bringen dürfte vor allem wieder Emotionen in...
    • Nächster Streich von Steve Fossett

      Nächster Streich von Steve Fossett: Fossett will Weltrekord für längsten Flug Der amerikanische Millionär und Abenteurer Steve Fossett will den Weltrekord für den längsten Flug...
    • Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte

      Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte: Russische Weltraumforscher haben die USA und Europa zu einem gemeinsamen Flug zum Mars im Jahre 2014 ermuntert. Die Eroberung des Roten Planeten...

    Sucheingaben

    wittstock bombodrom

    ,

    bombodrom

    ,

    wittstock luftschießplatz

    Oben