Das Apollo-Programm

Diskutiere Das Apollo-Programm im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Also die Geschichte ist mir neu...:confused:

Moderatoren: mcnoch
  1. #81 Starfighter, 05.08.2010
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    486
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    Also die Geschichte ist mir neu...:confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    1.060
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    mir nicht. Armstrong hat von seinem Komandantenrecht Gebrauch gemacht. Ist eigendlich ein offenes Geheimnis
     
  4. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    6.975
    Zustimmungen:
    568
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Dann hat er im Prinzip Aldrin beiseite geschuppst,
    um die Ehre und Ruhm für sich zu haben :D
    Naja, trotzdem Alles Gute Herr Armstrong!

    Hotte
     
  5. Togge

    Togge Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2001
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Schwarzenbek
    Aldrin konnte froh sein, dass er überhaupt mit zum Mond liegen durfte, denn andere Kommandanten (z.B. Borman) wollten ihn nicht in ihrer Crew haben. Es stand übrigens nie zur Diskussion, wer als Erster den Mond betreten würde. Für die NASA Führung war klar, dass es Armstrong sein würde. Diese Frage wurde von Aldrin selbst aufgeworfen und nicht von Armstrong negativ beantwortet, sondern wohl von Gilruth. Bei jeder Mondlandung stieg immer der Kommandant zuerst aus. Der Grund dafür war die Konstruktion der Ausstiegsluke. Die beide Astronauten hätten sonst die Plätze in der Mondfähre tauschen müssen, was recht umständlich gewesen wäre.
     
  6. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    509
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Auch von meiner Seite alles Gute zum 80. Geburtstag. Auch fuer mich ein ganz grosser Held !
     
  7. #86 Ernst Dietikon, 06.08.2010
    Ernst Dietikon

    Ernst Dietikon Flieger-Ass

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    CH Dietikon
    Nachdem die Geschichte wer gemäss ursprünglichem Plan als erster den Mond betreten sollte bezweifelt wurde, habe ich etwas nachgeschaut. In Wikipedia finde ich folgendes: "Erst im Laufe des Frühlings wurde entschieden, dass der Kommandant zuerst den Mondboden betreten würde. Aldrin sollte somit Zweiter werden." Danach wäre die ganze Geschichte mit Armstrong der auf dem Flug zum Mond mitgeteilt habe er habe sich entschieden als erster auszusteigen tatsächlich falsch und ich hätte ihm Unrecht getan. Entschuldigung. Damals wurde auch erzählt, Aldrin habe deswegen psychische Probleme gehabt. Dies wäre somit auch falsch.

    Gruss
    Ernst Dietikon
     
  8. #87 ...starfire, 06.08.2010
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Es gehören schon bestimmte Qualitäten dazu, dass man überhaupt die Chance erhält, das Wagnis einzugehen, als erste Menschen überhaupt auf dem Mond zu landen. Von daher haben beide meinen Respekt durchaus verdient, egal, wer jetzt als erster auf dem Mond stand.

    Jedenfalls herzlichen Glückwunsch, Mr. Armstrong!
     
  9. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    Kannst du das vielleicht noch etwas erläutern?
    Warum sollte man "Dr. Rendezvouz" nicht gerne in seiner Crew haben wollen?
     
  10. Togge

    Togge Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2001
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Schwarzenbek
    Aldrin galt als äußert kompetent aber auch als schwierige Persönlichkeit. In der autorisierten Armstrong Biografie „First Man“ von James R. Hansen wird das auch erwähnt. Die Armstrong Crew bestand 1967 ursprünglich aus Armstrong als Kommandant, Aldrin als CM-Pilot und Haise als LM-Pilot und war später Ersatz für die Borman Crew auf Apollo 8. Armstrong soll damals gefragt worden sein, ob er Aldrin überhaupt in seiner Crew haben wollte. Er hatte im Gegensatz zu anderen Kommandanten damit kein Problem. Während einer Besprechung soll sich Aldrin aber einen heftigen Rüffel von Borman eingefangen haben, als er sich in eine Diskussion einmischen wollte. Borman machte ihm klar, dass das seine Crew und seine Mission sei und er den Mund zu halten hätte. Aldrin ersetzte dann Haise als LM-Pilot weil Collins, der zeitweise nicht raumflugtauglich gewesen war, als CM-Experte in die Crew kam.
    Die Creweinteilung ist ein Kapitel für sich und die Gründe, warum bestimmte in Mannschaften berufen wurden sind recht undurchsichtig und Slayton der für Einteilung der Astronauten zuständig war, hat sich dazu nie geäußert. Ich las mal, dass es zu Apollozeiten drei „Klassen“ von Astronauten gegeben haben soll: Diejenigen, die schon oben waren, diejenige, noch nicht oben waren und die, die wohl nie nach oben kommen würden. Bei Apollo 11 mag auch eine Rolle gespielt haben, dass Armstrong und Haise zivile Testpiloten der NASA waren, und dass die Air Force möglicherweise dafür sorgte, dass ihr Mann Collins mit in die Crew kam. Ohne diesen Wechsel wäre Haise mit Armstrong auf dem Mond gelandet. Beide waren vorher bei der Navy gewesen. So landeten dann der ehemalige Navy Mann Armstrong und der Air Force Mann Aldrin auf dem Mond und der Proporz blieb gewahrt. Dabei sollte man auch nicht vergessen, dass Apollo 12 eine reine Navy Crew hatte. Solche Dinge mögen hinter den Kulissen durchaus eine Rolle gespielt haben.
     
  11. Togge

    Togge Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2001
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Schwarzenbek
    Zur Talkrunde mit Armstrong auf Servus TV

    Dank der journalistischen Koryphäe Schirrmacher, der seiner Verantwortung zur Informationspflicht mit der Frage „Waren Sie wirklich auf dem Mond?“ eindrucksvoll nachkam, haben wir nun endlich Klarheit. Man stelle sich das vor, da sitzen einem mit Armstrong und Leonow zwei Pioniere Weltraumfahrt gegenüber, die ihr Leben sowohl bei der Vorbereitung als auch der Durchführung ihrer Weltraumflüge riskierten und heikle Situationen zu überstehen hatten und diesem Wichtigtuer fällt nichts besseres ein, als diese Frage. Armstrongs Miene verfinsterte sich, er sagt zunächst nichts und Leonow rettet die Situation, indem er die Frage beantwortet.

    http://www.spiegel.de/video/video-1078285.html
     
  12. #91 Bitter Man, 07.08.2010
    Bitter Man

    Bitter Man Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Nah am Himmel
    Danke für den link. Ist wirklich bemerkenswert dumm, das man Armstrong bei einem seltenen Auftritt mit so einer Frage kommt. Da ist es ja klar, das er sich kaum noch zeigt.
    Interessant ist vielleicht in dem Zusammenhang noch der Film Moonshot, der ja IIRC auch etwas näher auf die Beziehungen innerhalb der crews, und auch die Charaktere, eingeht. Er soll ja zudem, dank großem Rechercheaufwandes, recht nah an der Realität sein.

    Gruß BM
     
  13. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    Danke Togge.

    Hast du vielleicht noch einen Literaturtipp zum Thema "Crews"?
     
  14. #93 shabuir, 07.08.2010
    shabuir

    shabuir inaktiv

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    nahe Rega-Basis Wilderswil
    also ich sehe das als humoristischen Einwurf und Armstrong lächelt ja auch, also was ist daran so schlimm?
     
  15. Togge

    Togge Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2001
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Schwarzenbek
    In dem Buch „Apollo – The Lost And Forgotten Missions” von David Shayler (Springer 2002) werden die häufigen Wechsel der Apollo Crews zwischen 1966 und 1972 beschrieben. Zum 40-jährigen Jubiläum der Mondlandung erinnerte Armstrong in einer Ansprache in Washington an die tödlich verunglückten Astronauten von Apollo 1 und machte deutlich, dass es Zufall war, dass ausgerechnet er als Erster den Mond betrat. Es wird oft darüber spekuliert, warum ausgerechnet Armstrong ausgewählt wurde. Ich glaube, dass die Armstrong Crew einfach an der Reihe war. Es hätte jeder sein können von denen, die bereits mit Gemini geflogen waren, auch Grissom oder White, wenn sie noch gelebt hätten. Im Nachhinein war Armstrong aber sicher eine gute Wahl.
    Wen es interessiert: 2001 führten die Historiker Ambrose und Brinkley ein längeres Interview mit Armstrong: http://www.nasa.gov/pdf/62281main_armstrong_oralhistory.pdf
     
  16. #95 bushande, 09.08.2010
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.071
    Zustimmungen:
    3.192
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Nachträglich Happy happy Birthday Mr. Armstrong.
    Mein ganz persönlicher Schatz und ein Andenken an ein tolles Event im Kennedy Space Center 1994. Schade, dass er keine Autogramme mehr gibt.:(
     

    Anhänge:

  17. #96 alphamike, 10.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2010
    alphamike

    alphamike Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.08.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Landau

    Michael Collins
    Carrying the fire

    Collins schreibt hervorragend, hat einen wirklich trockenen Humor und beschreibt die Chemie zwischen den Astronauten (inclusive Dutzender Anekdoten) sehr offen.


    Christopher Kraft
    Flight - My Life in Mission Control

    Teilweise extrem direkte Beschreibung der einzelnen Charaktere, die in Appollo eine Rolle gespielt haben.

    Diese Bücher sind wohl das Definitive, wenn man hinter die Kulissen blicken will. Leider nur in Englisch verfügbar.




    Andreas
     
  18. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    509
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    In meinen Augen spiegelt die Frage schon eine Respektlosigkeit vor der Person Armstrong und dem Projekt Apollo sowie der Amerikanischen Nation.
    In einer US Fernsehshow waere die Frage bestimmt nicht gestellt worden und was daran witzig sein soll erschliesst sich mir auch nicht aber ich habe mich an dieser Stelle ja schon zu anderen Anlaessen als humorlose Spassbremse geoutet !
     
    IberiaMD-87 gefällt das.
  19. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.117
    Zustimmungen:
    3.015
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ich fürchte mal, diese Frage war eher der "journalistischen Ausgewogenheit" geschuldet. Das man dieses eigentlich erledigte Thema immer noch wieder zur Sprache gebracht wird, macht die Sache nicht besser. Irgendwann sollten auch Journalisten wissen, wann ein Thema erledigt ist.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 Andi Wuestner, 12.08.2010
    Andi Wuestner

    Andi Wuestner Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.07.2001
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Aachen
    Er hätte es ja anders formulieren können, so nach dem Motto "Gibt es etwas, das Sie diesen Leuten schon immer mal sagen wollten?" :D

    Andi
     
  22. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.117
    Zustimmungen:
    3.015
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg

    Anhänge:

Moderatoren: mcnoch
Thema: Das Apollo-Programm
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. das apollo programm