EDUARDS Focke Wulf FW190 D11

Diskutiere EDUARDS Focke Wulf FW190 D11 im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo, nach einigen noch nicht ganz abgeschlossenen Versuchen wage ich mich an eine D11. Näheres zu dem Original möchte ich hier nicht anbieten,...

Moderatoren: AE
  1. #1 dorafan, 02.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo, nach einigen noch nicht ganz abgeschlossenen Versuchen wage ich mich an eine D11.
    Näheres zu dem Original möchte ich hier nicht anbieten, da die Quellen ja bekannt sind.

    Nach dem ich vor Jahren einige Dragon D11 gebaut hatte möchte ich nun eine aus dem Hause Eduard bauen.
    Besser als bei dem Dragon Bausatz ist auf jeden Fall das Fahrwerk, das Cokpit und die gesammte Oberfläche.
    Fehlerhaft sind der Ansaugstutzen und die geblasene Haube.
    Aberdazu später :

    Der Hauptansatzpunkt ist der Bereich des Ansaugstutzens :
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dorafan, 02.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hier habe ich den Bereich des Ansaugstutzens geglättet hier soll ein Abguss des Ansaugstutzens einer Dragon TA152 H aufgestzt werden.
     

    Anhänge:

  4. #3 dorafan, 02.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Den Propeller habe ich auch schon einmal korrigiert und vorbereitet.
    Hier fehlt die " Nase " in Drehrichtung.
     

    Anhänge:

  5. #4 dorafan, 02.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Dann wäre dann noch der Bereich des Fahrwerks.
    Hier habe ich im Gegensatz zur D9 eine Kante angebracht wie sie bei der D13 bei der Retaurierung zu sehen war.
    Ich gehe davon aus, dass der Bereich zwischen den Rädern bei D11 und D13 sehr ähnlich waren.
    Die Auswurflöcher der MK108 habe ich vergrößert.
     

    Anhänge:

  6. #5 neo, 02.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2011
    neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    502
    Ort:
    Thüringen
    Hi dorafan,

    und ich dachte schon ich bin der Einzige, der sich mit dem Kit beschäftigt. Ich will Deinen Bericht nicht verunzieren, daher verkneife ich mir ein Bild meines derzeitigen Baufortschrittes.
    Ein paar Fragen bleiben. Zum einen, was gefallt Dir an dem Lufteinlauf nicht? Hast Du die Bände von Crandall? Band 2 Seite 10 zeigt eine Ansicht von hinten, welches die Form von Eduard eher bestätigt. Die meisten Fotos zeigen den Bereich von der Seite ohne Lichtreflexe, dafür aber mit einer Farbgrenze hell/dunkel, die allerdings nicht ganz der Geometrie des Einlaufes folgt - somit eine "falsche" Form suggeriert. Ich sehe da bei Eduard also kein Problem.

    Das Zweite ist der Ausschnitt der MK-108. Im Bausatz liegen doch extra Tragflächen für die D-11 mit erstklassiger Nachbildung für die MK-108-Verkleidung nebst Löcher bei?
     
  7. #6 dorafan, 02.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo, bin sehr erfreut über Deine Zuschrift.

    Bei der D11/d13 gehe ich davon aus, dass hier der gleiche Lufteinlass verwendet wurde wie bei der TA152H. Bei dem Kühler ist das ja anders. Ich hatte vorher mehrfach die Bilder verglichen ( Ich habe so ziemlich Alles über die FW190 ) und die sehr guten Aufnahmen der D13 direkt nach dem Kriege angesehen. Dazu kommen die Bilder der D11 nach dem Kriege.
    Die Leute von Eduard haben die restaurierte D13 als Vorbild genommen für den Ansaugstutzen.
    Die Auswurflöcher deer MK108 waren auf Bildern und Zeichnungen stehts fast rechteckig, während die Öffnung der Eduardfläche mehr länglich und dünner ist wie bei der Öffnung für die MK151

    Ich freue mich schon auf einen regen Austausch

    Die Bilder suche ich noch raus und stelle sie ein.
     
  8. #7 dorafan, 02.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    So hier das Bild einer Dragon FW190 als Prototyp zur D11.
    Hier hatte man noch nicht die entsprechenden Blechteile für die Nase und verwendete Teile der D9
    Der Eilaufstutzen ist selbstgegossen und alles 10 Jahre alt.

    Damals gab es noch nicht diese grausamen Digitalaufnahmen die jeden noch so kleinen Fehler zeigen.

    Spinner und Propblätter sind ok.

    Würde gerne Deine Aufnahmen sehen kannst sie mir persönlich schicken
     

    Anhänge:

  9. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    502
    Ort:
    Thüringen
    Also ich habe mich jetzt noch mal richtig reingekniet. Ich bleibe dabei, die Form des Eduard-Lufteinlaufes ist o.k.. An der Oberkante könnte er vielleicht ein Mühchen abgeflacht werden. Gestützt wird die Annahme durch Fotos im Crandall Teil 2 Seite 10 und 27.
    Ich wiederhole nochmal: die Fotoserie der gelben 10 auf Seite 236/237 zeigen eine Farbkante oben und Ruß an der Unterseite. Beides zusammen lassen den Lufteinlauf als ganzes im hinteren Teil wesentlich spitzer erscheinen. Aber schon wenn man umblättert (239), sieht man eine Aufnahme, bei der der Lufteinlauf Sonnenlicht reflekiert und somit die wahre Form zeigt. Und schon sind wir wieder bei der Form, die Eduard umgesetzt hat.

    Da die Form des Teils relativ komplex ist, läßt sich das aber schwierig verifizieren. Helfen würden Konstruktionsunterlagen oder ein Originalteil. Solange die keiner zeigt, werde ich den Eduard-Lufteinlauf verbauen. :TOP:

    Der Lufteinlauf der Ta sieht schon deutlich anders aus. Der hat dann wirklich die oben beschriebene, und von Trimaster/Dragon korrekt umgesetzte spitzere Form.

    Beim zweiten Punkt, den Auswurföffnungen der Flächen-MK's weiß ich wirklich nicht, was an den Eduard-Teilen falsch sein soll.:FFEEK::confused: Unten abgebildet die Teile aus dem Bausatz.

    Anhänge:

     
  10. #9 scotti-74, 04.05.2011
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    Cool,

    noch zwei Mitstreiter, ich baue die D-11 und auch die D-13 gerade. Bei der D-11 hab ich mich für die "weiße 57" W.Nr. 220011 entschieden und von der D-13 baue ich die W.Nr. 836016.

    Ich kann an dem Ansaugstutzen der Eduard D-11/13 nichts falsches finden und wenn ich mir Deine Mühe ansehe lasse ich lieber die Finger davon. Das die Kabinenhaube nicht schön ist gefällt mir schon von Anfangan nicht, vieleicht hab ich ja noch eine von Tamiya, die sieht besser aus und hat eine schönere Beule. Der Flügel von Eduard ist laut meinen Bücher richtig dargestellt und muss nicht Verändert werden. Das kleine Blech im Fahrwerksschacht ist auf dem Ätzteilebogen (nicht im Bausatz sonder extra von Eduard) vorhanden, aber nur bei der D-13!

    Na dann bin ich mal auf den weiteren Werdegang gespannt.

    Beste Grüße

    Lars
     
  11. #10 scotti-74, 05.05.2011
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    So, ich hab noch mal gesucht und das gefunden ...

    Anhänge:



    Quelle: Eagle Files # 2 - Yellow 10" by Jerry Crandall

    Dort steht im Text auch folgendes:

    Note how it was riveted to the Cowling, unlike the Ta 152 scoop!

    Beachten Sie, wie sie um die Cowling genietet wurde, anders als die Ta 152 Scoop!

    Also ist die Eduard Form richtig!

    Beste Grüße

    Lars
     
  12. #11 dorafan, 05.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo zusammen, das wird köstlich !!!
    Ich freue mich schon auf die Argumente für oder gegen unsere Ansichten.

    Zunächst zu dem Einlaßstutzen der D11/13 :

    Da die Motore gleich waren sollte man annehmen, dass keine separate Form verwendet wurde. Luftmenge und aerodynamische Gegebenheiten sind bei der TA152H und bei der D11 wohl gleich. Es war Ende 1944 Anfang 1945 wichtig mit möglichst wenigen Varianten auskommen zu müssen.

    Die deutlichsten Bilder des Einlassbereiches habe ich im 2. Buch von Crandal auf den Seiten 236 -237 -238 und 239 240- 241 gefunden.
    Wenn euch diese Bilder nicht vorliegen bin ich gerne bereit diese zuzusenden.
    Es wäre schön die fertigen Modelle aus dieser Sicht zu fotografieren. Ich werde es machen.
    Der Ansaugstutzen des Eduardbausatzes entspricht der Museums D13.
     

    Anhänge:

  13. #12 dorafan, 05.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo auch,

    hier möchte ich auf die Auswurflöcher der D11 Fläche zurückkommen.
    Ich gebe Neo völlig recht bei seinen Bildern, aber ich habe bei meinen Bausätzen eine andere Gußform.

    Da scheint Eduard was verändert zu haben. Hier die Unterseite wie ich sie habe !!!

    Die 57> hatte R4M Raketenhalterungen unter den Flächen !!! Hat dein Modell die auch oder können wir da gemeinsam was machen oder bestellen. Mit Raketenbewaffnung ist die D11 besonders heiß ...
    Crandal seite 189

    MfG

    Dorafan
     

    Anhänge:

  14. #13 scotti-74, 05.05.2011
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    Ich hab noch eins, Du meinst die "rundere" Form ...

    Anhänge:



    Quelle: Flying Heritage Collection

    Das sieht auf dem Bild jedenfalls so aus!

    Zum Flügel, Eduard hatte einen defekt mit den Spritzformen, deshalb gabs am Anfang auch eine D11/13 Box bei der hinter den Flügeln (in der Bauteileübersicht) eine - 2x - stand die aber schwarz übermalt wurde. Ich habe so eine frühe Variante und da ist der Flügel auch mit den großen Löchern!

    Eduard hat damals die Boxen mit dem befüllt was fertig war und dann gabs den Kit nicht mehr (vorübergehend)!


    Beste Grüße

    Lars
     
  15. #14 dorafan, 05.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Genau das ist die restaurierte D13 mit dem " falschen " Stutzen.
    Wenn eine Form für den Einlauf vorhanden war warum eine neue machen ?
    Komm mir jetzt nicht mit " bei dem RLM ist alles möglich "

    Beste Grüße
     
  16. #15 dorafan, 05.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo, das gefällt mir

    hier ein Foto einer Dragon D11 die unfertig bei mir rumliegt.

    Ich könnte wenn gewünscht nachsehen ob ich noch so ein paar Gußteile habe und sie euch abtreten.

    MfG
    Dorafan
     

    Anhänge:

  17. #16 scotti-74, 05.05.2011
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    Aber auf dem sw Bild (# 10) sieht man doch den Verlauf der Nietenreihe, mir ist noch nicht klar was du anders machst. Ich lass mich mal Überraschen :TOP:

    Lars
     
  18. #17 dorafan, 05.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    OK was ist mit deiner 57> mit oder ohne Raketen ????
     
  19. #18 scotti-74, 05.05.2011
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    Meine < 57 bekommt Raketen :cool:

    Aber stimmt, das Resinteil ist schöner ... ich nehm zwei :FFTeufel:

    Lars
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 dorafan, 05.05.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Mönchengladbach
    OK ich hab noch zwei selbstgebaute <> schick mir ne Mail mit Adresse und die Post geht ab:TOP:
    hast du die Raketenteile schon bestellt oder bestellen wir zusammen ?

    Ich könnte auch wenns nicht drängt etwas gießen. Das Problem ist nur, für die Kosten des Startersets für den Resinguss ( die trocknen aus ) bekomme ich 3 Satz R4M für die Dora.


    MfG

    Dorafan
     
  22. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    502
    Ort:
    Thüringen
    Wo die Bilder zu finden sind, habe ich schon erwähnt. Was aber viel wichtiger ist, eine entsprechende Interpretation dazu geschrieben. Da Du Dich mit dieser nicht auseinandersetzen möchtest, denke ich, habe ich wohl ein etwas anderes Verstandnis von einer Diskussion, die ja ausdrücklich gewünscht wurde.

    Das hast Du bereits erwähnt, nur was ist daran falsch? Nach den historischen Fotos zu urteilen, ist das genau richtig. Das von Scotti gepostete Bild zeigt ebenfalls sehr deutlich, das der Ansaugstutzen im hinteren Teil wesentlich breiter ist, als bei der Ta.

    Vielleicht ist es besser, wenn ich den Baubericht zukünftig eher passiv verfolge.
     
Moderatoren: AE
Thema: EDUARDS Focke Wulf FW190 D11
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rad fw 190-d9

Die Seite wird geladen...

EDUARDS Focke Wulf FW190 D11 - Ähnliche Themen

  1. MiG-21M aus Eduards MiG-21MF baubar ?

    MiG-21M aus Eduards MiG-21MF baubar ?: Hallo liebe Kollegen ! Kurze Frage : Kann man aus der "MF" von Eduard mehr oder weniger problemlos eine "M" der LSK/LV bauen ? Meines...
  2. Eduards Dual Combos

    Eduards Dual Combos: Hallo, schönen Sonntag.:) Hab mir vor einiger Zeit die Albatros D.V von Eduard in der Dual Combo Kiste geholt. Vor allen Dingen weil mir 2...
  3. Unfall mit Focke Wulff 44 "Stieglitz" in Jahndorf

    Unfall mit Focke Wulff 44 "Stieglitz" in Jahndorf: Heute Mittag in Jahnsdorf bei Stollberg: Doppeldecker mit Bruchlandung | MDR.DE Es ist die D-EELK.
  4. Entwürfe und Konstruktion bei Focke-Wulf

    Entwürfe und Konstruktion bei Focke-Wulf: Über die Ta 154 gibt es einige Publikationen, inländische wie ausländische. Auch in Luftfahrtmagazinen findet man immer wieder mal Artikel über...
  5. Focke Wulf Fw 190 Nachtjäger Revell

    Focke Wulf Fw 190 Nachtjäger Revell: Hallo Zusammen, ich möchte euch heute meine neue Focke Wulf Fw 190 A8/R11 vorstellen. Das Modell entstand bis auf ein paar Sitzgurte von Eduard...