Flugtauglichkeitszeugnis PPL-A

Diskutiere Flugtauglichkeitszeugnis PPL-A im Ausbildung und Jobs Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo und Mahlzeit (fast), ich möchte in naher Zukunft eine PPL-A "erwerben". Also die Ausbildung dafür machen. Dafür benötige ich zunächst...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Olli_EDDH, 06.01.2003
    Olli_EDDH

    Olli_EDDH Flugschüler

    Dabei seit:
    06.01.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Hamburg-Sasel
    Hallo und Mahlzeit (fast),

    ich möchte in naher Zukunft eine PPL-A "erwerben". Also die Ausbildung dafür machen.

    Dafür benötige ich zunächst ein Flugtauglichkeitszeugnis (Klasse A?).

    Kann mir jemand sagen, wo ich in Hamburg einen guten Doc dafür finde?

    Mein eigentliches Problem ist, das ich eine !leichte! Rot-Grün-Schwäche habe. Allerdings habe ich gehört, das bei der PPL-A dies evtl. nicht ganz so ernst ist.

    Wie ist Eure Erfahrung damit?

    Beispiel: Bei den Büchern mit den Zahlen drin (die aus Punkten mit verschiedenen Farben bestehen) kann ich max. die ersten 2 Zahlen erkennen, danach sehe ich nur noch farbige Punkte.

    Habe ich eine Chance, damit ein Flugtauglichkeitszeugnis zu erwerben? Und was kostet ein Flugtauglichkeitszeugnis?

    Vielen Dank und einen schönen Wochenanfang noch,

    Gruß

    Olli W.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alpha

    Alpha Testpilot

    Dabei seit:
    16.06.2001
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    D
  4. Peter

    Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    09.03.2001
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    149
    Kosten ca. 100-150 Euro soweit ich mich erinnere, aber wenn Du den PPL-A machen willst sind das nur die kleinen Peanuts ;)

    Rot-Grün Schwäche, das wird Dir der Augenarzt dann sagen, den Augenarzt-Befund musst Du dem Fliegerarzt vorlegen.

    Damit ist allerdings nicht zu Spaßen, Du gefährdest nicht nur Dich sondern viele Andere!
     

    Anhänge:

    • karte.jpg
      Dateigröße:
      95,2 KB
      Aufrufe:
      209
  5. #4 Olli_EDDH, 06.01.2003
    Olli_EDDH

    Olli_EDDH Flugschüler

    Dabei seit:
    06.01.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Hamburg-Sasel
    PPL-A

    Hi,

    Danke erst einmal für die rasche Antwort.

    Einen Führerschein habe ich, meine Augen haben damals
    beim Sehtest mit der besten Note abgeschlossen.

    Englisch kann ich fliessend, Mathe bin ich auch sehr gut, eigentlich würde es nur an der Rot-Grün-Schwäche scheitern.

    Allerdings habe ich mal bewusst auf Flugzeuge in einiger Entfernung geachtet und konnte eindeutig grün und rot an den wings erkennen. (Links rot rechts grün :-) es flog also von mir weg....

    Hat noch jemand eine Idee, wie hart die Kriterien da sind?

    Was wird denn überhaupt alles bei einer Flugtauglichkeitsüberprüfung gecheckt?
    Und was bedeutet Fliegerarzt Klasse A, B oder C etc.....??

    Viele P's auf der Stirn

    Gruß

    Olli
     
  6. #5 Olli_EDDH, 06.01.2003
    Olli_EDDH

    Olli_EDDH Flugschüler

    Dabei seit:
    06.01.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Hamburg-Sasel
    Rot-Grün-Schwäche

    Hallo Peter,

    danke für die Antwort.

    Dein Einwand mit der Gefahr, die aus der Rot-Grün-Schwäche resultiert, ist selbstverständlich berechtigt.

    Aber genau aus diesem Grunde möchte ich mich ja vorher noch umfassend informieren, denn ich möchte sicher nicht als Pilot in die Geschichte eingehen, der 500 Menschen das Leben nimmt, weil er verpeilt hat, das das Flugzeug auf ihn zukommt und nicht vor ihm herfliegt.

    Nein, nein, das ist mir schon klar.

    Danke trotzdem

    Gruß

    Olli
     
  7. Peter

    Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    09.03.2001
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    149
  8. #7 Olli_EDDH, 06.01.2003
    Olli_EDDH

    Olli_EDDH Flugschüler

    Dabei seit:
    06.01.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Hamburg-Sasel
    SUPER-DANK

    Hallo Peter,

    vielen Dank für den Link, der hilft mir sehr weiter.

    Ich werde mich jetzt erst einmal rundum informieren.



    THX nochmal

    Gruß

    Olli
     
  9. #8 HaveGunWillTravel, 06.01.2003
    HaveGunWillTravel

    HaveGunWillTravel Berufspilot

    Dabei seit:
    24.03.2001
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    .
    Ort:
    .
    Moin!

    Wenn sich herausstellen sollte, dass ich trotz Maschinenbau-Studiums genügend Zeit haben sollte, so würde ich ebenfalls gerne meine PPL-A hier im Raum HH machen.
    Daher wollte ich fragen, ob Du schon nähere Infos hast, wo Du das machen willst, welche Konditionen etc. !

    Ach, und noch was:

    Vielleicht befand sich das Flugzeug, dass Du gesehen hast ja im Rückenflug, und es kam doch auf Dich zu!!

    :D
     
  10. #9 Olli_EDDH, 06.01.2003
    Olli_EDDH

    Olli_EDDH Flugschüler

    Dabei seit:
    06.01.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Hamburg-Sasel
    Rückenflug?

    Moin nochmal,

    1. Rückenflug? *g* Na, ich weiss nicht! :?!

    2. Ich bin mir noch nicht sicher, wo ich meine Ausbildung machen werde (wenn ich dann doch darf).

    Ich habe mich schon im Internet bei ein paar Flugschulen in HH umgesehen, die Preise variieren ein wenig, die Leistungen scheinen meist gleich zu sein. In der Nähe des Flughafens EDDH gibt es eine (wahrscheinlich aber noch mehr) gute Flugschule (zumindest wirkt sie sehr seriös).

    Na ja, dieses Jahr fange ich aber auch noch nicht an... Muss ja erst mal die über 8.000 € ansparen... oder gibt's das in EDDH auch günstiger?

    Gruß Olli
     
  11. Peter

    Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    09.03.2001
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    149
    Re: Rückenflug?

    Vergesst bei Eurer Rechnung nicht das auch nach dem Lizenzerhalt bzw. der Ausbildung, jedes weitere Jahr ca. 1500-2000 € für die notwendigen Stunden zur Scheinverlängerung erforderlich sind.
    Das ist eine Summe über die man sich auch schon vor Beginn der Ausbildung Gedanken machen sollte!
     
  12. #11 flieger S., 06.01.2003
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2003
    flieger S.

    flieger S. inaktiv

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Berlin
    Flugtauglichkeit

    In Sachen Augenarzt kann ich nur dringends empfehlen sich ersteinmal einen Fliegerarzt seines Vertrauens zu suchen.
    Dieser hat dann meist auch einen Augenarzt an den er seinen "Kandidaten" verweist.
    Einer der weiß woraufs ankommt!
    Der "Augenarzt um die Ecke" labert eventuell gern mal Stuß wenn man einfach vorbeigeht um sich auf irgendwas testen zu lassen was mit Fliegen zu tun hat.
    Es ist alles genauestens geregelt, und irgedwas "glauben was man mal gehört hat" reicht sicher nicht.... gilt auch für Weißkittel!
    Die Fliegerärzte sollten da auf dem Laufenden sein.
     
  13. #12 Olli_EDDH, 07.01.2003
    Olli_EDDH

    Olli_EDDH Flugschüler

    Dabei seit:
    06.01.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Hamburg-Sasel
    (Folge)Kosten

    Hallo Peter,

    über die Folgekosten bin ich mir im klaren, muss aber dazu sagen, dass ich glücklicherweise einen Job habe, bei dem ich genug Geld verdiene :p (soll jetzt nicht angeberisch wirken, ist halt so, hab' eben Glück gehabt).

    Was kostet eigentlich im Moment der "Sprit" für die Maschinen? Was muss ich da ca. kalkulieren?

    Gruß

    Olli
     
  14. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.924
    Zustimmungen:
    18.647
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ...und übrigens, Wissendschaftliche Untersuchungen haben ergeben, alle Männer, der eine mehr, der andere weniger, haben bei den Augen eine Rot/Grün Schwäche! ;) Also, nicht überbewerten!

    Der Liter 100LL ca. 1,61 €
     
  15. Peter

    Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    09.03.2001
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    149
    Die Kraftstoffkosten sind unmaßgeblich, die Lfz werden meist nach Stunden abgerechnet, also incl. Kraftstoff.

    Flugstunde Echo-Klasse zw. 100 - 200 € je nach Typ.
    Landegebühren je nach Platz unterschiedlich, von 3 € bis ***.

    Während der Ausbildung kommt noch die Flugleherergebühr hinzu, diese ist je nach Verein oder Schule unterschiedlich und wird meistens auch nach Stunden abgerechnet.
     
  16. #15 flieger S., 06.02.2003
    flieger S.

    flieger S. inaktiv

    Dabei seit:
    22.12.2002
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Berlin
    Die meisten Privatpiloten führen ihr Luftfahrzeug am sichersten direkt nach der Ausbildung weil sie da noch die meiste Erfahrung akummuliert haben... ist leider so.
     
  17. renner

    renner Flugschüler

    Dabei seit:
    01.05.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    münchen
    Farbschwäche - Medical

    Also Farben sollte man schon erkennen können.
    Der Test mit den vielen Punkten nennt sich Ishihara Test
    (sprich Ischi - Hara) und je nach Version müssen 7-8 Tafeln von vorne
    her erkannt werden. Wer das nicht schfft kann auch einen Ampeltest machen, der ist u.U. leichter zu bestehen - gibt aber nur ganz (!) wenige
    Augenärzte die den durchführen können.

    Gruß, Dr. Friedrich Renner
    "Fliegerarzt" (Flugmed. Sachverständiger)
    www.Fliegerarzt-München.de (mit ü)
    Friedrich.Renner@gmx.de
     
  18. #17 Dirk Stark, 23.07.2004
    Dirk Stark

    Dirk Stark Flugschüler

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Kaufmann
    Ort:
    Bayern
    PPL-A, Fliegerärztlicher Untersuchungsausschuss

    Hallo,
    hat jemand schon mal Erfahrungen mit dem fliegerärztlichen Untersuchungsausschuss gemacht?

    Bei mir geht es um die Überschreitung der Grenzwerte für die Sehfähigkeit. :(

    Wieläuft es ab?
    Mit welcher Zeitdauer für die Überprüfung und mit welchen Kosten ist etwas zu rechnen?

    Vorab vielen Dank für Eure Infos.

    Gruss aus München
    Dirk
     
  19. #18 Hans Spaß, 23.07.2004
    Hans Spaß

    Hans Spaß Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.11.2002
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Sitzende Tätigkeit
    Ort:
    Erlangen
    Hi Dirk,

    bin seit Mittwoch ebenfalls dank einer geringen Überschreitung der Augen-Grenzwerte in der "glücklichen" Situation, nicht mehr fliegen zu dürfen.

    Bei mir läuft das Verfahren folgendermaßen ab: Ich muss gegen diesen Befund Widerspruch bei der Bezirksregierung einlegen; die wiederum beauftragen dann einen Gutachter (also einen Augenarzt), der mich dann nochmal untersucht. Dauern wird das Procedere nach Aussage der Bezirksregierung mehrere Monate, und kosten dürfte der ganze Spaß wohl mehrere hundert Euro... :(

    Ich würde auf jeden Fall versuchen, mit Hilfe des Fliegerarztes das LBA zu umgehen, da das Ganze dort (zumindest nach Aussage der Dame bei der Bezirksregierung) noch länger dauert.

    Im Großen und Ganzen hängt das denke ich auch davon ab, ob du schon Flugerfahrung hast. Ich fliege seit 8 Jahren (Segelfluglizenz, PPL-A, UL-Lizenz), und von daher gehe ich mal davon aus, dass die einem fliegerisch so aktiven Jungspund wie mir nicht wegen lächerlichen -0,75dpt das schönste Hobby der Welt verbauen...

    Wie sieht denn bei dir die Situation konkret aus? Fliegst du schon oder willst du den Schein erst machen? Im letzteren Fall ist denke ich mal nur Geduld und Geld (hab ich übrigens beides nicht...) gefragt, dann sollte schon alles klappen.

    Grüße,

    Jan
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. renner

    renner Flugschüler

    Dabei seit:
    01.05.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    münchen
    Flugmed. Ausschuss

    Bei einem nicht-Erreichen der JAR Kriterien ( sind wesentlich kleinlicher als die alten deutschen Vorschriften) muss der Fliegerarzt Dich erst mal untauglich schreiben. Einen Entscheidungsspielraum lässt JAR leider nicht mehr zu.
    Dann kann auf Deinen Antrag (und leider auch auf Deine Kosten) eine Sondergenehmigung erteilt werden.
    Das heisst dein Fliegerarzt schickt alle relevanten >Befunde zusammen mit einer persönlichen Empfehlung (und die ist wichtig...) an die zuständige Behörde (d.h. gewerblich oder PPLmit IFR --LBA, privat ohne IFR --Landesbehörde). Die ist natürlich damit völlig überarbeitet (halb Deutschland darf nach JAR nicht mehr fliegen...) und schickt alles zum nächsten AMC (aeromedical center), Davon gibts in BRD vier stück, in By ists Fürstenfelbruck - Luftwaffe.
    Dort wird dann entschieden. Je kompletter die Unterlagem desto schneller. Meist wirst Du auch nochmal vom Facharzt im betroffenen Fachbereich begutachtet. Wenns optimal läuft dauerts so ca. 2 Monate. Möglicherweise bekommst Du einige Auflagen, kann aber auch sein daß Du mit der Sondergenehmigung auch ganz normal fliegen darfst.
    Bzgl. Sehkraft darfst Du für privat max 5 dioptrien haben und musst auf jedem auge einzeln mit brille einen visus von 0,5 erreichen, mit beiden Augen zusammen mindestens visus 1,0.

    Viel Glück
    Dr. Friedrich Renner, Aeromedical Examiner / "Fliegerarzt"
    Friedrich.Renner@gmx.de
    www.Fliegerarzt-München.de ( mit "ü")
     
  22. #20 Hans Spaß, 25.07.2004
    Hans Spaß

    Hans Spaß Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.11.2002
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Sitzende Tätigkeit
    Ort:
    Erlangen
    Oha, vielen Dank für die Info´s! So übersichtlich wurde mir das ganze Procedere noch nicht vor Augen (<-- haha...) geführt.
    Ist es richtig, dass man bei Nachuntersuchungen für die Tauglichkeitsklasse 2 bis -8dpt kurzsichtig sein darf? Denn in diesem Fall wäre ich nur -0,75dpt drüber, und ansonsten bin ich (auch augenmäßig; also Farbsehen und Visus mit Brille) kerngesund; dann sollte das ganze (bis auf die ärgerliche Flugpause und die sehr hohen Kosten) wohl kein Problem sein. Wenn allerdings auch da nur die -5 dpt gelten, wird´s schon schwerer...
    Ich habe auch gehört, dass eine gewisse Flugerfahrung zu einer positiven Entscheidung beiträgt; ich habe in den letzten 8 Jahren unfallfrei über 300 Stunden und 1000 Starts hinter mir, und das sollte ja hoffentlich genügen...?
    Und noch eine Frage, die mir die nette Dame bei der Bezirksregierung leider nicht beantworten konnte: Ist so eine Sondergenehmigung dann dauerhaft gültig, oder muss ich dann alle 5 Jahre wieder dieses Procedere über mich ergehen lassen?
    Bin ja echt mal gespannt, wie die ganze Geschichte ausgeht... Nur hoffentlich geht´s schnell, damit ich wenigstens Gewissheit habe (bzw. hoffentlich wieder fliegen darf, denn bei dem Wetter brenne ich förmlich darauf :HOT )

    Viele Grüße,

    Jan
     
Moderatoren: Learjet
Thema: Flugtauglichkeitszeugnis PPL-A
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugtauglichkeitszeugnis

    ,
  2. ppl kosten j

    ,
  3. piloten sehtest klasse 2 hamburg

    ,
  4. flugschein rot grün schwäche,
  5. pilotenschein mit farbschwäche,
  6. flugtauglichkeit rot grün schwäche,
  7. flugtauflichkeit zeugnis,
  8. rot grün schwäche ul flugtauglich,
  9. fliegerärztliches zeugnis klasse 2 rot grün Schwäche ,
  10. sehfähigkeit ppl,
  11. pilotenschein mit rot grün schwäche,
  12. flugschein trotz rot grün,
  13. kosten flugtauglichkeitszeugnis,
  14. motorflugzeug mit rot grün schwäche fliegen,
  15. ppl augenarzt
Die Seite wird geladen...

Flugtauglichkeitszeugnis PPL-A - Ähnliche Themen

  1. Alter PPL-A von 2001 abgelaufen, Möglichkeiten?

    Alter PPL-A von 2001 abgelaufen, Möglichkeiten?: Hallo Ich habe meinen PPL-A damals gemacht und er wurde mir am 11.06.2001 erteilt, gültig war er bis zum 20.03.2003. Leider hatte ich dann...
  2. Anrechnung Flugstunden PPL-A(national)

    Anrechnung Flugstunden PPL-A(national): Hallo zusammen, ich wurde letztlich gefragt, ob und in welchem Umfang sich die Stunden des PPL-A (nat.) für die Modulare CPL-Ausbildung...
  3. Theorieprüfung PPL-A nach JAR-FCL

    Theorieprüfung PPL-A nach JAR-FCL: Guten Abend, vielen Dank an die Forumsleitung für das Freischalten meines Accounts ;-) Folgende Frage habe ich an die, die vor Kurzem im...
  4. PPL-A geschafft - Und dann?

    PPL-A geschafft - Und dann?: Hallo Leute, ich hatte schon einige Gelegenheiten in Maschinen der E-Klasse mitzufliegen... Jetzt hat mich auch das Fieber gepackt. Ich würde...
  5. Passagier während Ausbildungsflug (PPL-A)?

    Passagier während Ausbildungsflug (PPL-A)?: Hallo allemiteinander, ist es erlaubt, während eines Ausbildungsfluges mit Fluglehrer auf dem rechten Platz, einen Passagier mitzunehmen? Wenn...