Indien

Diskutiere Indien im Sonstige Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Hat jemand schon eine Liste der auf der Aero India ausgestellten Flugzeuge gefunden?
Skadoosh

Skadoosh

Fluglehrer
Dabei seit
05.09.2020
Beiträge
151
Zustimmungen
601
Hat jemand schon eine Liste der auf der Aero India ausgestellten Flugzeuge gefunden?
 
#
Schau mal hier: Indien. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Edding321

Edding321

Flieger-Ass
Dabei seit
02.12.2010
Beiträge
428
Zustimmungen
300
Der Vertrag von 83 Tejas MK-1 A soll wohl morgen unterzeichnet werden. Die erste LCA Teja MK-1A soll innerhalb von 36 Monaten ausgeliefert, und in den nächsten 6 Jahren die restlichen der 82 Maschinen ausgeliefert werden (insgesamt also in 9 Jahren).
Bis 2030!!! :blink:
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.883
Zustimmungen
294
Ort
NVP
Das wird gerade so reichen die Mig-21 zu ersetzen. Aber immerhin, es wird nun weiter gefertigt.
 
Peter Wimpsey

Peter Wimpsey

Space Cadet
Dabei seit
01.09.2012
Beiträge
1.238
Zustimmungen
359
Der Vertrag von 83 Tejas MK-1 A soll wohl morgen unterzeichnet werden. Die erste LCA Teja MK-1A soll innerhalb von 36 Monaten ausgeliefert, und in den nächsten 6 Jahren die restlichen der 82 Maschinen ausgeliefert werden (insgesamt also in 9 Jahren).
Bis 2030!!! :blink:
Wie immer, man liebt es sehr ambitioniert! 82 Maschinen in sechs Jahren sind fast 14 pro Jahr, mehr als eine im Monat. Fesch!
Die Realität wird es schon richten. Im Rahmen der Aero India darf man ja enthusiastisch sein.
 
Edding321

Edding321

Flieger-Ass
Dabei seit
02.12.2010
Beiträge
428
Zustimmungen
300
Und dennoch ist dies ein allein schon geplant langer Horizont. PAC und CAC geben die maximale Produktionskapazität beim JF-17 auf ca. 25 Einheiten an (sicher inklusive der zweisitzigen B Variante). Von der JF-17 Block III sollen wohl 50 Stück bis Mitte des Jahrzehnts für die PAF produziert (etwa 12 pro Jahr) werden. Da hat Indien vielleicht allenfalls den ersten Tejas MK-1A im Einsatz. Aktuell hat die PAF wohl insgesamt 186 JF-17 (mit allen bereits ausgelieferten) beauftragt. Bis 2030 hat man wahrscheinlich alle 186 JF-17 (sollte diese Stückzahl widererwartend stagnieren) schon auf Block III Standard aufgerüstet haben und ggf. nen etwaigen Block IV in Erprobung. Dabei ist die Spekulation mal noch gar nicht mitbetrachtet, ob in Pakistan demnächst nicht zusätzlich auch noch J-10 auf dem Hof stehen werden. Will damit sagen, die Produktionsrate der Tejas für Indien mag zwar ambitioniert sein, aber realistisch ist der effektive Nutzen dieser Maschinen doch von vornherein absehbar allenfalls eher gering, weil zu wenige (?) und mit diesem Leistungsniveau zu spät in und ab 2030 (?). Selbst wenn das Tejas Programm maßgeblich als Wirtschaftsförderungsprogramm für die heimische Luftfahrtindustrie definiert werden wollte, ist das zu erwartende Endprodukt im Jahr 2030 mit dem voraussichtlichen weltweitem Standard in 2030 doch wieder nur dürftig. Das macht um so mehr deutlich, dass man den aktuellen Bedarf an modernen mittelenschweren Jets bis 2030 doch offensichtlich nur über nen weiteren Einkauf / Lizenzbau decken kann, wenn es auf dem Niveau eines leichten Jets bereits so unendlich lange dauert (selbst unter Berücksichtigung einer entsprechenden Lernkurve aus dem Tejas Programm).
 
Zuletzt bearbeitet:

gringo

Testpilot
Dabei seit
13.02.2004
Beiträge
827
Zustimmungen
612
Ort
Neubrandenburg
Die Messepräsentation des TEDBF - Modells zeigt "zwischen den Zeilen betrachtet" doch Einiges:
Zunächst braucht man noch ca. 10 Jahre, um dann so sukzessive die MiG-29K ersetzen zu können.
Nur, wie rechnen sich Entwicklung und Fertigung eines Decksjäger bei nur geringem Eigenbedarf (daran ist schließlich auch Russland gescheitert)?
O.k., man kauft viele passendende Komponenten dazu, wie hier für Triebwerke angedeutet:
General Electric to offer more Powerful F414-GE-400 engines for India’s TEDBF Program – Indian Defence Research Wing
D.h. der Kauf von TW von GE, zur Zeit F 414-INS6, wird auf F 414-GE-400 erweitert werden (müssen), denn neben Schubanforderungen für STOBAR fällt mir noch der Faktor Seefestigkeit ein ...
Also ab ca. 2030 ist zunächst der Zukauf unumgänglich. Ja, man geht zwar mit der Hoffnung schwanger, ab ca. 2035 ein eigenes TW entwickelt zu haben.

Hier ebenfalls zu TEDBF:
MiG-29K Aircraft Replacement, Indian TEDBF Breaks Cover at Aero India 2021

Fazit: An diesem Beispiel zeigt sich, ein Zieleinlauf im technologischen Wettlauf mit China ist das noch lange nicht.
Ohne Prophet zu sein, aber ab 2030 schippert vor China ihr eigener CATOBAR und was da (ohne fremde Triebwerke) drauf steht, zeichnet sich jetzt schon ab. - Trotzdem will ich die Leistungen Indiens nicht herabwürdigen, es sei an die Türkei erinnert, die auch demonstriert hat , wie fix man sich in einer Sparte nach vorn schieben kann.
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.883
Zustimmungen
294
Ort
NVP
Und dennoch ist dies ein allein schon geplant langer Horizont. PAC und CAC geben die maximale Produktionskapazität beim JF-17 auf ca. 25 Einheiten an (sicher inklusive der zweisitzigen B Variante). Von der JF-17 Block III sollen wohl 50 Stück bis Mitte des Jahrzehnts für die PAF produziert (etwa 12 pro Jahr) werden. Da hat Indien vielleicht allenfalls den ersten Tejas MK-1A im Einsatz. Aktuell hat die PAF wohl insgesamt 186 JF-17 (mit allen bereits ausgelieferten) beauftragt. Bis 2030 hat man wahrscheinlich alle 186 JF-17 (sollte diese Stückzahl widererwartend stagnieren) schon auf Block III Standard aufgerüstet haben und ggf. nen etwaigen Block IV in Erprobung. Dabei ist die Spekulation mal noch gar nicht mitbetrachtet, ob in Pakistan demnächst nicht zusätzlich auch noch J-10 auf dem Hof stehen werden. Will damit sagen, die Produktionsrate der Tejas für Indien mag zwar ambitioniert sein, aber realistisch ist der effektive Nutzen dieser Maschinen doch von vornherein absehbar allenfalls eher gering, weil zu wenige (?) und mit diesem Leistungsniveau zu spät in und ab 2030 (?). Selbst wenn das Tejas Programm maßgeblich als Wirtschaftsförderungsprogramm für die heimische Luftfahrtindustrie definiert werden wollte, ist das zu erwartende Endprodukt im Jahr 2030 mit dem voraussichtlichen weltweitem Standard in 2030 doch wieder nur dürftig. Das macht um so mehr deutlich, dass man den aktuellen Bedarf an modernen mittelenschweren Jets bis 2030 doch offensichtlich nur über nen weiteren Einkauf / Lizenzbau decken kann, wenn es auf dem Niveau eines leichten Jets bereits so unendlich lange dauert (selbst unter Berücksichtigung einer entsprechenden Lernkurve aus dem Tejas Programm).
Zumindest ist es ein halbwegs realistischer Ansatz. Das Pakistan es hinbekommt mit der JF-17 Block I, dann II und nun Block III ist natürlich schon erstaunlich. Aber die Baugruppen kommen auch vorwiegend aus China und die Triebwerke aus Russland. Auch alle Waffen kommen hauptsächlich aus China oder der Türkei usw.
Bei Pakistan wir es darum gehen mehr im eignen Land fertigen zu können. Dennoch werden sie Triebwerke, Avionik und Waffen immer zukaufen müssen.

Für Indien geht es erst einmal darum in die Pötte zu kommen. Die BL I kannst du auch später an befreundete Länder abgeben. Was interessant ist, selbst der Iran scheint bei Waffen, Radar usw. deutlich weiter zu sein. Natürlich spielt da auch die Bedrohung eine Rolle nur Indien hat ja nun auch mit Pakistan und China ständige Scharmützel. Bei der Möglichkeit selber zu fertigen liegt das Land wohl so 20 Jahre auch zurück hinter China. Es hat jedoch sowohl die Finanzkraft als auch die Voraussetzungen dran zu bleiben und Aufzuholen. Zumal es näher am Öl liegt und sein Zugang zum Welthandel viel schwerer zu kontrollieren ist.

Von Interesse wäre natürlich auch, ob Iran es schaffen könnte seine Gas Pipeline nun doch irgendwann mal nach Indien verlegen zu können. Bisher hat ja Pakistan das stets verhindert und selbst nicht weiter gebaut. Indien könnte hier, ähnlich wie NS1 und 2, es mit einer Pipeline durch das Meer probieren. Das würde die Energie und die Entwicklung als ganzes in Indien sofort helfen und damit auch zusätzliche Kräfte frei setzen.
Auch der Faktor junge Menschen ist in Indien nicht zu unterschätzen. Da gilt auch für zielstrebiges Handeln. Da ist die Prognose von weiter oben durchaus positiv.

Vor 2030 wird es aber kaum Tejas MK-2 in großen Stückzahlen geben. Bis dahin könnte Pakistan schon die ersten 24 Block IV der JF-17 betreiben und insg. 300 davon im Bestand haben. Darauf deuten ja die Bestellungen in Russland für die Triebwerke hin.
 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
5.011
Zustimmungen
1.513
Ort
Penzberg
Leider nur ein Schnellschuss im Vorbeifahren,

ist eine HF-24 Marut, Kennung BD-884.
da gibt es inzwischen einen netten Artikel, der nicht nur den Typen etwas mehr illustriert sondern auch darstellt, dass mit der Marut der Grundstein für die indische Luftfahrtindustrie aufgebaut wurde Hindustan HF-24 Marut - Indiens erster Jet-Jäger | FLUG REVUE
mit folgendem Bild - Kennung BD-834 wenn ich das recht lese: https://imgr1.flugrevue.de/image-169Gallery-1586e96e-1226559.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Düsenjäger

Düsenjäger

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2012
Beiträge
1.270
Zustimmungen
5.461
Ort
Deutschland
Inzwischen ist gut. Den gab es fast völlig identisch schon Ende der neunziger Jahre in der Flugrevue.
 

Sczepanski

Alien
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
5.011
Zustimmungen
1.513
Ort
Penzberg
Hat jemand schon eine Liste der auf der Aero India ausgestellten Flugzeuge gefunden?
die aktuelle Print-Ausgabe der Fliegerrevue schreibt anlässlich der Aero Indio ("da war nur eine einsame ukrainische An-178 ... In Folge war das Flugprogramm natürlich ausschließlich indisch dominiert. Fast alle Typen der IAF waren zu sehen ...") auch etwas zur Tejas - aus urbeherrechtlichen Gründen zitiere ich nicht daraus, aber der Hinweis auf die Ausgabe sei gestattet
 
Anhang anzeigen
Thema:

Indien

Indien - Ähnliche Themen

  • 07.08. Indien : Air India Express B737 verunglückt

    07.08. Indien : Air India Express B737 verunglückt: Eine B737-800 der Air India Express (VT-AXH) ist heute beim Landeanflug auf dem Flughafen von Kozhikode verunglückt und in mehrere Teile...
  • 27.06.19 : Indien - Jaguar Notlandung nach Vogelschlag

    27.06.19 : Indien - Jaguar Notlandung nach Vogelschlag: Unmittelbar nach dem Start von der Ambala AB ist ein Jaguar der Indischen Luftwaffe in ein Vogelschwarm geraten was zu einem Ausfall eines...
  • Pakistan vs. Indien

    Pakistan vs. Indien: Im erneut aufflammenden Konflikt zwischen Indien und Pakistan ist es heute offenbar zu einem Abschuss zweier indischer Kampfflugzeuge durch die...
  • 01.02 2019 Indien Air Force Mirage 2000 Crash

    01.02 2019 Indien Air Force Mirage 2000 Crash: Gestern morgen stürzte eine Mirage 2000B-Twin der Indischen Luftwaffe nach einem Abnahmeflug (nach einem Upgrade) von HAL auf dem...
  • US-Träger für Indien?

    US-Träger für Indien?: Die indische Marine hat sich noch nicht entschieden, ob sie ihren zweiten (nuklearen) Flugzeugträger selbst bauen oder aus dem Ausland kaufen...
  • Ähnliche Themen

    • 07.08. Indien : Air India Express B737 verunglückt

      07.08. Indien : Air India Express B737 verunglückt: Eine B737-800 der Air India Express (VT-AXH) ist heute beim Landeanflug auf dem Flughafen von Kozhikode verunglückt und in mehrere Teile...
    • 27.06.19 : Indien - Jaguar Notlandung nach Vogelschlag

      27.06.19 : Indien - Jaguar Notlandung nach Vogelschlag: Unmittelbar nach dem Start von der Ambala AB ist ein Jaguar der Indischen Luftwaffe in ein Vogelschwarm geraten was zu einem Ausfall eines...
    • Pakistan vs. Indien

      Pakistan vs. Indien: Im erneut aufflammenden Konflikt zwischen Indien und Pakistan ist es heute offenbar zu einem Abschuss zweier indischer Kampfflugzeuge durch die...
    • 01.02 2019 Indien Air Force Mirage 2000 Crash

      01.02 2019 Indien Air Force Mirage 2000 Crash: Gestern morgen stürzte eine Mirage 2000B-Twin der Indischen Luftwaffe nach einem Abnahmeflug (nach einem Upgrade) von HAL auf dem...
    • US-Träger für Indien?

      US-Träger für Indien?: Die indische Marine hat sich noch nicht entschieden, ob sie ihren zweiten (nuklearen) Flugzeugträger selbst bauen oder aus dem Ausland kaufen...

    Sucheingaben

    content

    ,

    barak-luftabwehrsystem

    ,

    Indradhanush

    ,
    mission indhranush
    , kampfwert mig 23 in den 80er, Rs 1.15 Lakh währung, Achill yahoo.com loc:DE, Achill rediffmail.com loc:DE, systempreis boeing f15ex
    Oben