Mein "Werdegang"

Diskutiere Mein "Werdegang" im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Mit diesem Thread möchte ich euch einfach mal ein klein wenig meine bisherige Modellbaukarriere in Ausschnitten zeigen. Nachdem mich Flugzeuge...
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Mit diesem Thread möchte ich euch einfach mal ein klein wenig meine bisherige Modellbaukarriere in Ausschnitten zeigen.
Nachdem mich Flugzeuge schon als kleiner Junge interessierten und dieses Interesse von meinem Opa mit der wöchentlichen Versorgung mit "Aeroplane" unterstützt wurde landete ich konsequenterweise beim Modellbau.
Meine Modelle sind alle "out of box", da ich es als Kind nicht anders kannte (und bezahlen konnte) und heute, weil ich den Modellbau zur Entspannung nebenbei betreibe und nicht als Haupthobby (Asche auf mein Haupt).
Unter anderem mache ich es um die Ruhe meiner Hände zu trainieren (Beim Bund reichte es dem Vorgesetzten meine Hand hinzuhalten und ich war vom legen von Sprengfallen befreit :rolleyes: ).
Nach mehrjähriger Pause wegen Studiums (wenn man ständig Gebäudemodelle zusammenbastelt will man in seiner Freizeit nicht auch noch weiterfizzeln, zumindest ich nicht) habe ich den Anblick dreier unvollendeter Modelle nicht mehr ertragen.
Alle Modelle sind mit dem Pinsel und Acrylfarben von Tamiya bemalt (Bis auf die Spit, die ist noch mit Revell-Farben lackiert).

Zum Anfang mein allererstes Flugzeug, die Spitfire Mk.XIV(?) von Matchbox in 1:32. Die meiste Arbeit daran hat noch mein Vater gemacht, aber wir haben schon kollektiv geflucht. Wir brauchten eine kleine Ewigkeit um den Motorblock reinzukriegen, nur um festzustellen, dass das ganze dann geschlossen wurde :rolleyes:
 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: Mein "Werdegang". Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Ein Bausatz, den ich wohl vor so 14 Jahren gebaut habe. Bei der Ju 88 C6 von Italeri in 1:72 kann man sehr schon sehen, dass Weiß extrem schwer zu pinseln ist (und dass ich damals noch eher geringe Ansprüche an meine Modellfinishs stellte). Auf die selbstgemalte "Bugverglasung" war ich damals mächtig stolz...
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Irgendwann hatte ich mir in den Kopf gesetzt eine Sammlung der deutschen Luftwaffe des 2. Weltkriegs anzufangen, ohne zu wissen auf was ich mich da einließ.
Eine Folge davon sind auch diese vier. Fw-190 A8 (Italeri), Fw-190 F-8 (Italeri), Fw-190 D-9 (Airfix) und die Ta-152 H-1 (Revell).
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Bei der D-9 habe ich schon angefangen die Tarnflecke mit einem alten Pinsel zu stupfen.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Die Mistel 1 von Italeri in 1:72 war das erste Modell, das ich nach mehrjähriger Pause fertiggestellt habe.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Mit stark verdünnter schwarzer Farbe habe ich hier zum ersten Mal versucht die Gravuren zu betonen und dem Modell ein "gebrauchtes" Aussehen zu geben. Ergebnis war weniger ein gebrauchtes als ein versautes Modell, aber man baut ja um zu lernen.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Was mir bei diesem Modell auch auffiel ist, dass bei den 109ern von Italeri der Ansatz der Fahrwerksbeine viel zu weit aussen liegt. Hätte die 109 tatsächlich so eine Spur wäre das Handling am Boden wahrscheinlich nicht so zickig wie immer gesagt wird.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Nach der Mistel folgte die Ju-52 3m. Hier habe ich mir eingebildet eine Maschine darstellen zu wollen, die mit einer im Feld aufgebrachten Wintertarnung versehen ist. Die Folge waren drei Tage stupides Gestupfe mit dem Pinsel und eine leicht aufkeimende Genervtheit wegen meiner blöden Ideen.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Der Bausatz war wieder mal von Italeri und an sich von guter Qualität. Leider gab es keine Seitenscheiben ohne Loch, wenn man die seitlichen MGs nicht verwendet hat (da Sanitätsversion). Für die Wintertarnung habe ich das Modell komplett normal lackiert und die Decals drauf und dann erst das weiß drauf.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Ich weiß mittlerweile auch, dass ich die Ringantenne falsch montiert habe, aber ich will es nicht riskieren sie bei einem Reperaturversuch zu schrotten.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Auch hier wieder Versuche mit verdünntem Schwarz, die aber auch nicht viel besser wurden als bei der Mistel.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Hier nochmal ein Blick auf die Tragflächen mit meinen Versuchen, der provisorischen Wintertarnung etwas Struktur zu geben.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Nun zu meinem "Streifenhörnchen". Bei diesem Modell (Me-262 A1a von Revell 1:72) habe ich meinen neu erworbenen Internetzugang genutzt um mir eine interessante Lackierung zu suchen. Entschieden habe ich mich für die "Grüne 3" (ja, ich weiß das Decal ist eine blaue 3...) von Hauptmann Erich Mikat, Geschwaderadjudant JG 7, Brandenburg-Briest, Februar 1945.
Die Streifen und Flecken sollen erneut eine Wintertarnung darstellen, die mir "etwas" zu dominant geriet...
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Durch das viele Blei in der Nase hat leider das Bugfahrwerk schwer gelitten und ich habe es bis heute nicht mehr gerade bekommen.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Hier sieht man die fürchterliche Haube, die dem Modell beilag. Fehlende Kanzelstreben und eine Passgenauigkeit jenseits von gut und böse, aber eben "oob". Achja, die Kopfpanzerung habe ich auch nicht untergekriegt, weil sie in der vermurksten Haube schlichtweg nicht reinpasste.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Bei den Rumpfbänder habe ich aufgrund von Erfahrungen mit den Decals der Tank darauf verzichtet und sie selbst gemalt. (Aaargh, bei diesen Makroaufnahmen sieht man echt jeden Pfusch...)
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Nach Fertigstellung der Me 262 bin ich bei Recherchen für mein nächstes Modell auf das Flugzeugforum gestoßen. Nach der Lektüre einiger Tips habe ich versucht die Gravuren meines Streifenhörnchens mit einem Bleistift zu betonen. Vor allem an der Unterseite hat es zumindest einigermaßen geklappt. Zumindest besser als mit dem üblichen verdünnten Schwarz...
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Recherchiert hatte ich nach finnischen Me-109, da ich von Balkenkreuzen langsam genug hatte. Nachdem ich die Rollouts dazu gesehen hatte beschloss ich mein Modell noch einmal umzubauen und eine Schweizerin draus zu machen. Dabei habe ich mir die seitliche Lufthutze in mehrere Teile zerlegt, als ich den Staubfilter wieder abgenommen habe. Das war der Beginn einer Serie von Missgeschicken, durch die die Maschine irgendwan lediglich zum Testobjekt für die Sachen wurde, die ich im FF gelesen hatte.
Deshalb habe ich mir auch einfach die Lackierung ausgesucht, die mir am besten gefiel und nicht die tatsächliche Lackierung der J-701.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Die kleine Ringantenne auf dem Rumpfrücken ging mir beim befreien von Gussresten kaputt, aber zum Glück hatten etliche schweizer 109 diese Antenne gar nicht.
 
Anhang anzeigen
Tiphareth

Tiphareth

Flieger-Ass
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
278
Zustimmungen
19
Ort
Manching
Wie man am Fahrwerk sehen kann habe ich hier die Me-109 G-6 von Italeri verwurstelt. Auch hier sitzen die Fahrwerksbeine zu weit aussen.
Ausserdem sieht man wieder die Probleme mit weisser Farbe und Pinseln. Trotz Verwendung verdünnter Farbe gab es nach der x-ten Farbschicht (wegen Deckung trotz Grundierung mit Hellgrau) hässliche Hubbel.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Mein "Werdegang"

Mein "Werdegang" - Ähnliche Themen

  • Das Triebwerk meines Geminijet Modells ist abgebrochen, was tun?

    Das Triebwerk meines Geminijet Modells ist abgebrochen, was tun?: Hallo, Ich habe Heute meine Geminijets MD-11 gelieftert bekommen, allerdings ist bereits beim Auspacken das Triebwerk vom Flügel abgebrochen. Ich...
  • Märkische Allgemeine Zeitung - Suche Spotter

    Märkische Allgemeine Zeitung - Suche Spotter: Hey liebe Spotter, Steve Reutter mein Name, von der Märkischen Allgemeinen Zeitung. Ich suche auf diesem Weg einen (oder mehrere) Spotter, mit...
  • Meine fertigen Flugzeuge

    Meine fertigen Flugzeuge:
  • Meine fliegerische militärische Laufbahn ( Teil 1 )

    Meine fliegerische militärische Laufbahn ( Teil 1 ): Hallo liebes Forum ! Ich möchte heute eine Reihe von separaten Threads starten, in denen ich euch Streiflichter aus meiner Militärzeit (...
  • Ausrüstung der Aircrew für Blackhawk+Kiowa bzw. Army allgemein!?

    Ausrüstung der Aircrew für Blackhawk+Kiowa bzw. Army allgemein!?: Servus Leute, folgende Frage: -Was gilt denn bei den Army Aircrews, respektive Piloten zur Standardausrüstung am Körper? Die Frage erfolgt...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    hauptmann erich mikat

    Oben