MiG15/17/19

Diskutiere MiG15/17/19 im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; MiG-17 PF Ich bin ja nicht so der LSK Spezialist, weil damals auf der anderen Seite tätig, aber ich habe auch noch keine PF mit Tarnung gesehen...

Siegfried Wache

Fluglehrer
Dabei seit
19.03.2001
Beiträge
205
Zustimmungen
1
Ort
31675 Bückeburg
MiG-17 PF

Ich bin ja nicht so der LSK Spezialist, weil damals auf der anderen Seite tätig, aber ich habe auch noch keine PF mit Tarnung gesehen ausser auf der Traditionsvorstartlinie in Bautzen.
 
#
Schau mal hier: MiG15/17/19. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Im Luftwaffenmuseum Gotow steht doch eine solche, wenn auch arg vergammelte, PF. Oder hat man die fälschlicherweise erst nachher umgepinselt?
 
Waffen's

Waffen's

Space Cadet
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
1.191
Zustimmungen
253
Ort
Dessau
@ uti:
Ob silbern oder mit Tarnanstrich lässt sich derzeit noch nicht sagen. Da das Museum von Cottbus (zumindest nach meiner Meinung) um die korrekte Darstellung der Maschinen bemüht ist, vermute ich mal Originalzustand - also silbern.

Das Bild zeigt die Maschine im November 2000. Viel soll sich allerdings seither nicht getan haben.

Gruß
Uwe
 
Anhang anzeigen

uti

Space Cadet
Dabei seit
25.03.2004
Beiträge
1.645
Zustimmungen
3.764
Ort
Bad Doberan
Ich finde es toll, daß man sich dort wenigstens bewegt und versucht den Ursprungszustand wieder herzustellen. Die Maschine in Gatow ist nur hingestellt worden, also demzufolge immer noch mit dem falschen Anstrich. Das scheint alle irgendwie zu verwirren. Bedauerlicherweise wird sich auch der Zustand nicht ändern. Es kommen da einem die Tränen. Ich hab noch Bilder, wo die Su-22 -613- für Gatow in Laage demontiert wird. Da sah sie fantastisch aus, und jetzt. Ich weiß auch wie schwer es ist so eine Maschine zu rekonstruieren. Hut ab vor den Fans.
 
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
5.824
Zustimmungen
14.278
Ort
Berlin
MiG-17PF in Cottbus

Keine Panik, Jungs, es geht weiter mit der MiG-17 PF im FPM Cottbus. Zu Ostern habe ich gerade den letzten Stand betrachten können.

Eines der heftigtsten Probleme bei der Wiederherstellung ist die Magnesiumkorrosion, die nur sehr schwer aufzuhalten ist. Damit dauert das alles so seine Zeit.


Axel
 
Waffen's

Waffen's

Space Cadet
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
1.191
Zustimmungen
253
Ort
Dessau
Und wie war der Stand zu Ostern so???

Gruß
Uwe
 
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
5.824
Zustimmungen
14.278
Ort
Berlin
MiG-17PF in Cottbus

DieMaschine steht noch auf den Böcken, die Zelle ist jedoch witestgehend sauber und von der Magnesiumkorrosion befreit. Die Kabineneinrichtung ist leider unwiederbringlich weg, die Strahlenschützer haben sie beerdigt. Auch das Innenleben der Bugluke ist leider fast vollständig weg (Mist, wieder kein altes Funkmeßvisier zu sehen).
Die Ruder und die Flächen werden gerade behandelt, es dauert halt so seine Zeit, wenn alles in der Freizeit geschieht, aber ich bin zuversichtlich, das das Schiff in endlicher Zeit fertig werden kann.

Axel
 
Tschaika

Tschaika

Space Cadet
Dabei seit
21.08.2002
Beiträge
1.472
Zustimmungen
106
Ort
Darmstadt, Leipzig
Hallöchen, ich habe da jetzt mal eine Frage: bei der Recherche zur MiG-19 ist mir aufgefallen, daß die von der NVA geflogenen MiG-19S eigentlich MiG-19SF gewesen sein müßten (Lieferzeit 1959, ex sowjt. Flugzeuge späteren Produktionsloses). Äußerlich sind zwischen der S und SF keine Unterschiede adhoc auszumachen, jedoch bei der Triebwerkaustattung RD-9 bzw. RD-9B vs. RD-9BF.

Kann mir jemand da weiterhelfen??? Gibt es detaillierte (+ authentische) Beschreibung der in der MiG-19 der NVA verwendeten Triebwerke?
 
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
3.220
Zustimmungen
2.336
Ort
nördlich des Küstenkanals
Gibt es detaillierte (+ authentische) Beschreibung der in der MiG-19 der NVA verwendeten Triebwerke?
Das Buch aus der DHS-Reihe von Kiesel/Rudolph "MiG-19S/PM" hast Du ja sicher schon diesbezüglich ausgewertet. Etwas anderes fällt mir leider im Moment auch nicht ein.

HR
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
Äußerlich sind zwischen der S und SF keine Unterschiede adhoc auszumachen, jedoch bei der Triebwerkaustattung RD-9 bzw. RD-9B vs. RD-9BF.
Tschaika, glaub es mir. :FFTeufel: keine SF!
Die "SF" hatte im Unterschied zur "S" KEINE 3 oder 4 Lufthutzen/Seite im hinteren Triebwerksbereich. (Aerofax S.138), die NVA Maschinen (hier S. 19,20 sichtbar) aber wohl.
Außerdem gab es bei "SF" dafür auf dem Heck, in Höhe Beginn des (kurzen) Falschkiel hinter der Wartungsklappe einen neuen Lufthutzen.

Keine SF. :engel:
 
Tschaika

Tschaika

Space Cadet
Dabei seit
21.08.2002
Beiträge
1.472
Zustimmungen
106
Ort
Darmstadt, Leipzig
Hi Jan, ich will ja Deinen Argumenten folgen ... nur bestätigen kann ich sie nicht. Zum einen fehlt mir besagtes Aerofax-Heft, zum anderen sieht diese "MiG-19SF" - http://lotnictwo.net/foto.php?id=104981 - den S zum verwechseln ähnlich.

Einzig die Aussage "МиГ-19СФ - истребитель с двигателями РД-9БФ. Выпущен малой серией." (http://aviaros.narod.ru/mig-19.htm) mag ich dann doch die Einsicht abgewinnen, daß von den wenigen die DDR nunmal gerade keine abbekommen hat. :)
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
239
Ort
D-NDS
O.k., Du hast mich zu 3 Sachen überredet:
- Scan der Aerofax Seiten
- die SF aus Chodinka habe ich auch mehrfach, sicher auch den Heckbereich, wenn vorhanden auch die Werknummer
- ich muss nächstes Jahr nach Bulgarien. Denn das ist keine SF... :engel:

Punkt 1+2 aber erst evtl. übernächste Woche. ;)
 

VALKEN56

Sportflieger
Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Ort
BELGIEN
It would be nice to learn about the operational usage of the early Mig versions.
Especially things like availability, overhaul time, engine overhaul time...
How was the availability of the aircraft within the operational units, how many pilots to every aircraft?
How were the western aircraft types looked at from the early Mig type pilots
view point?
 
ESPEZ

ESPEZ

Alien
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
5.115
Zustimmungen
18.700
Ort
Cottbus
Und hier die 991.
Der aussteigende Pilot könnte Kommandeur sein, weil bei einer Vergrößerung seiner Dienstrangabzeichen, die alten allerdings, eine ganze "Latte" dranhängt. weiß jemand wer das sein könnte?
Also der Statur nach entweder OSL R....(unser Staffelkommandeur)
oder aber der andere OSL R....(hier müßte aber neo nähere Angaben machen können ;) )
Am linken Bildrand steht, in seiner unnachahmlichen Haltung, mein Truppführer Lt. Z....
 
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
2.913
Zustimmungen
1.496
Ort
Thüringen
Schwierig, ich kann erstmal keine bekannten Merkmale zuordnen.
 
ESPEZ

ESPEZ

Alien
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
5.115
Zustimmungen
18.700
Ort
Cottbus
Schwierig, ich kann erstmal keine bekannten Merkmale zuordnen.
Schade, schade. ;)
Ich denke mal das Bild ist Anfang der 80´er Jahre entstanden (uti ?).
Wenn mich meine Erinnerungen nicht trüben kenne ich aus der Zeit nur
drei OSL die aus der MiG-17 ausgestiegen sind.
2xOSL R.... und OSL "Opa" M...
Letzteren schließe ich aber definitiv für dieses Foto aus.
Also immer noch eine unbeantwortete Frage. :(
 
DDA

DDA

Alien
Dabei seit
07.04.2003
Beiträge
5.824
Zustimmungen
14.278
Ort
Berlin
Ich kann ja nur mal vermuten, aber ist dies nicht der erste Versuch, eine MiG, besser, ihr Triebwerk zum Auftauen der Bahn zu benutzen (so etwas wie das EAG, was es später auf G-5-Basis oder, im Land des roten Oktobers auf Kras-Basis gab)?

Axel
 
ESPEZ

ESPEZ

Alien
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
5.115
Zustimmungen
18.700
Ort
Cottbus
Ich kann ja nur mal vermuten, aber ist dies nicht der erste Versuch, eine MiG, besser, ihr Triebwerk zum Auftauen der Bahn zu benutzen (so etwas wie das EAG, was es später auf G-5-Basis oder, im Land des roten Oktobers auf Kras-Basis gab)?

Axel
Sehr gewagte These Axel, wenn man sich die gesamte Aufhängung mal betrachtet. ;)
Obwohl, alles ist möglich.
Auf der anderen Seite, wozu ist Außenbordhydraulik angeschlossen :?!
Auf alle Fälle findet man nirgends etwas über die Historie der "37".
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

MiG15/17/19

MiG15/17/19 - Ähnliche Themen

  • 1/72 MiG15 – Tally Ho Decals

    1/72 MiG15 – Tally Ho Decals: Hallo, hier möchte ich Euch den neuen Decalbogen von Tally Ho für die MiG15s im Dienste der CSSR Luftstreitkräfte von 1951-1983 vorstellen.
  • MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“

    MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“: MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“ Die MiG15 in den Tschechoslowakischen Luftstreitkräften 1951- 1983 Hätte mir jemand gesagt das die...
  • Ähnliche Themen

    • 1/72 MiG15 – Tally Ho Decals

      1/72 MiG15 – Tally Ho Decals: Hallo, hier möchte ich Euch den neuen Decalbogen von Tally Ho für die MiG15s im Dienste der CSSR Luftstreitkräfte von 1951-1983 vorstellen.
    • MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“

      MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“: MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“ Die MiG15 in den Tschechoslowakischen Luftstreitkräften 1951- 1983 Hätte mir jemand gesagt das die...

    Sucheingaben

    mig-15

    ,

    mig-19 s nva 872

    ,

    mig-15 nva

    ,
    mik 15 denkmal merseburg
    , mig 15 auf betonsockel
    Oben