Neues Marine-Patrouillenflugzeug

Diskutiere Neues Marine-Patrouillenflugzeug im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Dann ist das so....ich bin darüber nicht traurig.
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.458
Zustimmungen
7.375
Ort
Auenland
Das ist das Ende des deutsch-französischen MAWS Programm mit dem Airbus A320. Frankreich wird höchstwahrscheinlich seine eigene Lösung entwickeln, die aus der neue Falcon 8X basieren wird
Dann ist das so....ich bin darüber nicht traurig.
 

RaSt

Berufspilot
Dabei seit
04.05.2020
Beiträge
55
Zustimmungen
52
Frankreich wird höchstwahrscheinlich seine eigene Lösung entwickeln, die aus der neue Falcon 8X basieren wird
Wenn das so kommt, dann wäre das für Deutschland - oberflächlich betrachtet - eine sehr angenehme Lösung. Wir werden sehen wie Frankreich reagiert. Deutschland ist wortbrüchig.
 

max2331

Sportflieger
Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
11
Zustimmungen
9
Ort
München
Wann könnte dann die erste P-8 ihren Dienst aufnehmen?
 
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.458
Zustimmungen
7.375
Ort
Auenland
Wenn das so kommt, dann wäre das für Deutschland - oberflächlich betrachtet - eine sehr angenehme Lösung. Wir werden sehen wie Frankreich reagiert. Deutschland ist wortbrüchig.
Es ist hier noch gar niemand wortbrüchig, es ist als Übergangslösung offiziell deklariert, nur weil hier im Forum vom Ende des FRA/GER Projektes gesprochen wird, ist es das nicht!
 

RaSt

Berufspilot
Dabei seit
04.05.2020
Beiträge
55
Zustimmungen
52
Es ist hier noch gar niemand wortbrüchig, es ist als Übergangslösung offiziell deklariert, nur weil hier im Forum vom Ende des FRA/GER Projektes gesprochen wird, ist es das nicht!
Natürlich diskutieren wir hier im Forum nur - das hat politisch kein Gewicht. Aber es gibt auch dieses Misstrauen innerhalb der französischen politischen Elite. Und sogar die französische Verteidigungsministerin hat in diese Richtung signalisiert.
 
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
4.458
Zustimmungen
7.375
Ort
Auenland
Natürlich diskutieren wir hier im Forum nur - das hat politisch kein Gewicht. Aber es gibt auch dieses Misstrauen innerhalb der französischen politischen Elite. Und sogar die französische Verteidigungsministerin hat in diese Richtung signalisiert.
Aber ich sehe es trotzdem in diesem Fall sinnvoller auf ein marktverfügbares Muster zu wechseln,dieses ganze gemeinsame wir wollen unsbhängig usw sein Projekt kostet wieder nur Unmengen an Geld, und dauert gefühlt wieder 30Jahre..egal ob es da zum großen Teil an uns liegen würde oder nicht.
Deutschland muss seine Verteidigungsausgaben endlich sinnvoller einsetzen, und nicht immer Milliarden zum "Fenster" rauswerfen für Projekte die im Sand verlaufen oder komplett aus dem Ruder laufen.
Wenn man anschaut was vergleichbare Länder mit ihrem Geld zu Stande bringen...
 

RaSt

Berufspilot
Dabei seit
04.05.2020
Beiträge
55
Zustimmungen
52
Aber ich sehe es trotzdem in diesem Fall sinnvoller auf ein marktverfügbares Muster zu wechseln,dieses ganze gemeinsame wir wollen unsbhängig usw sein Projekt kostet wieder nur Unmengen an Geld, und dauert gefühlt wieder 30Jahre..egal ob es da zum großen Teil an uns liegen würde oder nicht.
Deutschland muss seine Verteidigungsausgaben endlich sinnvoller einsetzen, und nicht immer Milliarden zum "Fenster" rauswerfen für Projekte die im Sand verlaufen oder komplett aus dem Ruder laufen.
Wenn man anschaut was vergleichbare Länder mit ihrem Geld zu Stande bringen...
Vollkommen einverstanden. Aber wir müssen mit Frankreich vertrauensvoll zusammenarbeiten.
Frankreich will eigentlich die Eurodrohne nicht, bleibt aber (bisher) im Programm, weil sie uns ihr Wort gegeben haben.

Wir werden die nächsten 4 Wochen sehen, wie sich Frankreich in Sachen FCAS, Eurodrohne (vielleicht auch MAWS) entscheidet...

Hoffen wir das Beste.

Und für mich jetzt Ende der politischen Betrachtungen.

Reden wir über Flugzeuge.

Burner on!
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.257
Zustimmungen
1.571
Ort
Siegen
Deutschland muss seine Verteidigungsausgaben endlich sinnvoller einsetzen, und nicht immer Milliarden zum "Fenster" rauswerfen für Projekte die im Sand verlaufen oder komplett aus dem Ruder laufen.
Wenn man anschaut was vergleichbare Länder mit ihrem Geld zu Stande bringen...
Volle Zustimmung!
Es kann nicht sein, dass der Verteidigungsetat nur zur Förderung ineffizienter Strukturen dient. Am Ende geht es darum, ein sinnvolles Preis/Leistungsverhältnis zu erreichen. Da kann man volkswirtschaftliche und Rüstungsstrategische Erwägungen durchaus einfließen lassen. Es kann daher in einzelnen Bereichen sinnvoll sein, gezielt zu subventionieren um technologische Fähigkeiten zu erhalten/aufzubauen, der Verteidigungsetat darf aber nicht primär zum ungerichteten Breitgestreuten Füllhorn für die Industrie werden und nur in dritter Funktion für die Verteidigungsfähigkeit des Landes.
Da besteht aktuell gefühlt Handlungsbedarf.
Auch sollte man sich auf bestimmte Bereiche fokussieren und da wirklich ein hohes Niveau der technologischen Kompetenz anstreben und nicht überall versuchen ein bisschen mitzuspielen. Momentan ist man so ein bisschen Jack of all trades, Master of none.
 

Vincent37

Kunstflieger
Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
37
Ort
ETHN
Transall aus Hohn heute in Nordholz, dann nach Lossiemouth und nun wieder auf dem Heimweg nach DE.
Besuch bei den Engländern,wegen der P8???
 
Anhang anzeigen

max2331

Sportflieger
Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
11
Zustimmungen
9
Ort
München
Gerade mal auf Google den RAF-Stützpunkt angeschaut. Da stehen 6 P-8 draußen im Freien.
Ist das so gang und gebe? Werden die nicht hangariert?
 

Vincent37

Kunstflieger
Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
29
Zustimmungen
37
Ort
ETHN
Gerade mal auf Google den RAF-Stützpunkt angeschaut. Da stehen 6 P-8 draußen im Freien.
Ist das so gang und gebe? Werden die nicht hangariert?
Off-Topic aber,
Soweit ich weiß, ja entweder ist der Hangar noch nicht fertig oder es haben nicht alle Platz im Hangar.
Die USN P8 welche auch von Lossiemouth aus operieren stehen auf jeden Fall draußen.
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.742
Zustimmungen
5.066
Gerade mal auf Google den RAF-Stützpunkt angeschaut. Da stehen 6 P-8 draußen im Freien.
Ist das so gang und gebe? Werden die nicht hangariert?
Das 'reine' Abstellen der neun P-8A in Hangars ist nicht vorgesehen. Für Wartung etc. wurde eine Halle errichtet, in der bis zu drei P-8A untergebracht werden können:

Für den Vorgänger der P-8A, der NIMROD MR2, gab es nebenan auf der RAF Kinloss auch keine.
Ob und wieviel der (vorerst) fünf zu beschaffenden P-8A in den in Nordholz vorhanden Hallen untergebracht werden können, entzieht sch meiner Kenntnis.
Ich denke, es wird wohl so praktiziert werden wie an anderen P-8A - Pätzen auch bzw. wie vorher mit den Breguet Atlantic und P-3C Orion.
 
Zuletzt bearbeitet:
B727

B727

Testpilot
Dabei seit
13.10.2006
Beiträge
823
Zustimmungen
10.817
Ort
EDDS & EDDF
Das ist das Ende des deutsch-französischen MAWS Programm mit dem Airbus A320. Frankreich wird höchstwahrscheinlich seine eigene Lösung entwickeln, die aus der neue Falcon 8X basieren wird
Frankreich hat die P-8 schon vor Deutschland genauer unter die Lupe genommen!
 

alois

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
1.225
Zustimmungen
740
Und was ist dabei heraus gekommen?
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.896
Zustimmungen
294
Ort
NVP
Weil die das nicht von Airbus in Manching machen lassen >>> traurig aber wahr
Da verändern wir diesen Vertrag, suchen einen neuen Partner und gut ist.
Das kann doch nicht so schwer sein. Wenn es Chile und Portugal hinbekommen dann doch wohl unser Land und Armee auch.
 

Praetorian

Space Cadet
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
2.023
Zustimmungen
627
Ort
Deutschland
Tja, und trotzdem betreiben beide Länder parallel zur mega alleskönner C295 MPA noch ein richtiges MPA, nämlich die P-3. Chile hat sie vor kurzem erst modernisiert und damit den Betrieb bis in die 2030er gesichert.
Wenn man diesen Thread etwas verfolgen würde, würde man feststellen, dass das durchaus schon mehrfach beleuchtet wurde.
Es geht nicht drum, die C295 MPA als "mega alleskönner" (sic!) darzustellen.

Mit der Entscheidung Mitte 2020, die Modernisierung der P-3C abzubrechen und diese schon 2025 statt 2035 aus der Nutzung zu nehmen, stellte sich die Ausgangslage wie folgt dar:
1) MAWS ist nach wie vor angestrebt und
2) es wird für 2025-2035 eine Übergangslösung benötigt.

Für diese Übergangszeit könnte eine C295 MPA tatsächlich alle benötigten Fähigkeiten zur Inübunghaltung der Besatzungen und zur Gestellung von Einsatzverpflichtungen abdecken. Ja, gegenüber einem Full-Size-MPA wie der P-8A mit Einschränkungen, aber dafür im Sinne einer Übergangslösung 1) deutlich billiger, 2) ohne Mittelabfluß in die US-Wirtschaft und 3) mit weniger Impact für MAWS. Das sieht sogar die Bundesregierung so:

Bundestags-Drucksache 19/28697 schrieb:
Der Erfüllungsgrad der operativen Anforderungen des [..] Waffensystems C-295 MPA von Airbus Defence and Space Spanien ist im Vergleich gegenüber der P-3C ORION bezüglich Reichweite, Flugdauer, dem erforderlichen Geschwindigkeitsprofil sowie der Bewaffnung konstruktionsbedingt weit geringer. Mit Blick auf die temporäre Nutzung für einen Inteimszeitraum wäre der Erfüllungsgrad für Deutschland grundsätzlich ausreichend [..]
Ich weiß, hier im Forum ist Verachtung für alles aus Richtung Airbus total cool, aber es wird langsam albern. Genauso albern, wie der Marineführung und offensichtlich auch Teilen der Bundesregierung dabei zuzuschauen, wie sie mit Gewalt die P-8A durchdrücken und dabei locker eine Milliarde mehr als nötig ausgeben wollen, obwohl das Geld in der aktuellen Etatlage eigentlich schlicht nicht da ist. Nur, damit man für eine Übergangszeit nicht mit etwas kleineren Spielzeugen spielen muss.

Und weil man sich erheblich damit Zeit gelassen hat, sich um neue Spielzeuge zu kümmern - der ganze Prozess läuft schon EIN JAHR, seit die Entscheidung zur vorzeitigen Außerdienststellung P-3C Orion getroffen wurde. Ein Jahr von nur fünf, die man Zeit hatte, bis die neuen Spielzeuge auf dem Hof stehen müssen. Und in diesem einen Jahr ist NICHTS passiert, nur um jetzt festzustellen, dass man sich in eine tragische Situation manövriert hat, in der natürlich nur noch die teuerste und mit den größten politischen Implikationen behaftete Lösung rechtzeitig zur Verfügung steht.
Bundestags-Drucksache 19/28697 schrieb:
Der Erfüllungsgrad [..] des noch weiter zu entwickelnden Waffensystems C-295 MPA von Airbus Defence and Space Spanien [..] wäre [..] grundsätzlich ausreichend, jedoch zur Vermeidung einer temporären Fähigkeitslücke nicht zeitgerecht verfügbar.
Und diese Begründung ist extrem fadenscheinig, weil das angeblich noch so aufwendig weiter zu entwickelnde Muster anderswo auf der Welt bereits seit Jahren im Betrieb ist.

Der ganze Vorgang ist eine gewaltige, peinliche Geld- und Kompetenzverschwendung. Und das wird auch noch gefeiert :blink:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Neues Marine-Patrouillenflugzeug

Neues Marine-Patrouillenflugzeug - Ähnliche Themen

  • Neues Buch: CURTISS DESIGN 75 HAWK, P-36 AND INTERNATIONAL DERIVATIVES

    Neues Buch: CURTISS DESIGN 75 HAWK, P-36 AND INTERNATIONAL DERIVATIVES: Dan Hagedorn and Amaru Tincopa haben dieses interessante Buch über die Curtiss 75 Hawk geschrieben. 386 Seiten mit Bilder, Tekst, Farbenprofielen...
  • Neues Buch: ROHRBACH - GERMAN ALL-METAL AIRCRAFT PIONEER

    Neues Buch: ROHRBACH - GERMAN ALL-METAL AIRCRAFT PIONEER: Lennart Andersson und Rob J M Mulder haben dieses schöne Buch über Adolf Rohrbach und seine Flugzeuge und Projekte geschrieben! Bestellung des...
  • Falcon 6X - Neues aus Frankreich

    Falcon 6X - Neues aus Frankreich: Die Falcon 6X auf der Dassault-Website 5500 NM Reichweite Vmo 370 KIAS Mmo Mach 0.90 Vref 109 KIAS Bahnlänge bei MTOM und ISA Standard 5480fts
  • Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe

    Neues KampfFlügzeug in der Schweizer Luftwaffe: In diesem Video des Rafale in den Schweizer Bergen bin ich beeindruckt von der kurzen Landung dieses Flugzeugs
  • Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter

    Neues Tiltrotorprojekt von Leonardo Helicopter: 2023 soll ein neues Tiltrotormodell von Leonardo an den Start gehen. Ähnlichkeiten mit der Bell 280 Valor sind wahrscheinlich rein zufällig...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    c295 bundeswehr

    ,

    breguet atlantic nachfolger

    ,

    Marine-Patrouillenflugzeug nachfolger

    ,
    kawasaki p1 bundeswehr
    , triebwerkabdeckung P-3C, c295MPA für die deutsche marine
    Oben