Schulgleiter SG 38 – KP 1:72

Diskutiere Schulgleiter SG 38 – KP 1:72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Flügel und Leitwerk Die ursprüngliche Idee für dieses Modell war ja die, die durchscheinende Struktur durch Abschleifen der erhöht gegossenen...
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
8.091
Zustimmungen
9.952
Ort
BaWü
Flügel und Leitwerk
Die ursprüngliche Idee für dieses Modell war ja die, die durchscheinende Struktur durch Abschleifen der erhöht gegossenen Streben darzustellen, weil sonst der von KP dafür getriebene Aufwand nicht zur Geltung kommt.



Nach Übersprühen mit „Elfenbein“ leidet die „simulierte Transparenz“ dann aber doch etwas arg. :evil:



Am Flügel habe ich versucht, das durchscheinende Brett zusätzlich als Decal darzustellen. Ich muss aber sagen, dass das alles im Vergleich zum letzten Modell weniger gut wird. :cursing: :cursing: :cursing:
Daher gebe ich den Vorsatz auf, die angegossene Struktur des Bausatzes zu verwenden und gehe wieder zurück zu meiner „Voll-Decal-Version“. :1034:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
8.091
Zustimmungen
9.952
Ort
BaWü
Hier am HLW. Der V-Ausschnitt wird noch ans Decal angepasst. Leider fehlt bei meiner Vorlage eine Strebe in Verlängerung der Ruderachse bis zur Leitwerksspitze. Das kann man aber leicht mit einem weichen Bleistift nachbessern.



Anschließend wurden die Vorderkanten lackiert. Und prompt ist Murphy im Spiel, trotz Tesa-Malerband für empfindliche Untergründe.



Beim Flügel hatte ich mehr Glück.



Die Vorderkante habe ich so versucht zu lackieren, dass es einen Übergang zwischen Decal auf der Unterseite und der Oberseite gibt.



Als nächstes kommen dann die bespannten Felder auf der Oberseite drauf.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
8.091
Zustimmungen
9.952
Ort
BaWü
Bei Dingen, die man später kaum noch sieht, bin ich besonders großzügig: z.B. bei der mit Buntstift gezeichneten inneren Struktur, die man später nur noch partiell durch Löcher sehen wird.



Die Grundidee aus dem Bausatz, die Gondle einfach an das Modell zu klatschen, kann ich nicht gutheißen. Die Steuerseile müssen in bzw. unter die Gondel. Das lässt sich nur so realisieren, dass man zuerst den Rumpf mit dem Leitwerk fertig macht, dann den Flügel mit den QR-Seilen, dann die Gondel und zuletzt die Verspannung der Flügel.



Das hier gibt zwei von vier Querruderseilen. Am Knoten abschneiden (grüne Linie) und dann den Knoten im Loch im Flügel versenken (roter Pfeil).

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen

Acrokoffer

Flugschüler
Dabei seit
03.12.2016
Beiträge
6
Zustimmungen
5
Du hast hoffentlich eine ordentliche Ruderkontrolle gemacht 😄. Der SG38 ist eines der wenigen Segelflugzeuge, bei denen man das Querruder so anschließen kann, dass es verkehrt herum ausschlägt. Allerdings muss man sich dazu schon ein wenig dämlich anstellen...

Ansonsten verfolge ich deinen Bericht mit Aufmerksamkeit, weil ich auch noch einen SG38 mit so einem Boot bauen möchte.

Viele Grüße,

Michael
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
8.091
Zustimmungen
9.952
Ort
BaWü
ja das stimmt!
Da mein Modell aber im Inneren des Flügels "seilfrei" ist, besteht da keine Gefahr. :1034:
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
8.091
Zustimmungen
9.952
Ort
BaWü
Nun dürfen Flügel, Rumpf und Leitwerk miteinander verspannt werden. Dafür gibt es keine bessere Hilfe als die Zeichnung von Huma!!



Dabei hat Murphy wieder mal seine Finger im Spiel. :evil: Das hintere Spannkabel hatte ich straff gespannt verklebt und nun hängt es schlaff durch, obwohl beide Enden fest sind. Ob ich das mit dem Lötkolben straffen kann ist sehr fraglich.



Und tatsächlich, eines ließ sich straffen, das andere nicht. Dafür habe als Kollateralschaden eines der vorderen Spannseile gekappt. Mit etwas Kleber und einem neuen Seilstück ließ es sich nochmals richten. Dafür ist jetzt der Rumpf schief. Das Bausatzmaterial ist alles andere als spröde. Im Gegenteil: labbrig wie ein Kuhschwanz. Mit jedem Klebepunkt beim Verspannen geht’s in eine andere Richtung. :76:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
8.091
Zustimmungen
9.952
Ort
BaWü
Dann gab’s noch Beschriftungen (aus dem Bausatz), einen Schlepphaken, eine schwarze Nase und Seile an den Querruder-Hebeln.



Am Seitenruder habe ich noch Flaggen und eine Beschriftung gemäß Fotos aus dem Museum ergänzt. Ein wenig Nacharbeit bei der Bemalung ist noch erforderlich.



Am Seitenruder habe ich noch Flaggen und eine Beschriftung gemäß Fotos aus dem Museum ergänzt. Ein wenig Nacharbeit bei der Bemalung ist noch erforderlich.



Fazit
  • der Bausatz von KP bereitet viel Freude für wenig Geld
  • so ein Segler baut sich relativ rasch
  • ein großer Nachteil ist die Weichheit des Materials
  • beide gebauten Modell wurden beim Verspannen deshalb schief
  • bei der Darstellung der Flügelverspannung bevorzuge ich Decals, auch wenn diese nach dem zweiten Modell immer noch nicht perfekt sind
  • wer meine Druck-Vorlagen trotzdem haben möchte, kann sich melden
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen

Acrokoffer

Flugschüler
Dabei seit
03.12.2016
Beiträge
6
Zustimmungen
5
Wunderschön! Macht richtig Lust auch mal einen Schulgleiter aus dem Stapel zu ziehen.

Gruß

Michael
 
Schramm

Schramm

Space Cadet
Dabei seit
24.07.2007
Beiträge
1.730
Zustimmungen
1.922
Ort
Borsdorf (Sachsen)
...
  • ein großer Nachteil ist die Weichheit des Materials
  • beide gebauten Modell wurden beim Verspannen deshalb schief
...
Was hast du zum verspannen genommen ... eventuell nicht "dehnbar" genug :84: ich hatte 0,08er Angelschnur genommen
 
urig

urig

Alien
Dabei seit
15.01.2009
Beiträge
8.091
Zustimmungen
9.952
Ort
BaWü
guter Gedanke!

mein sogenanntes "unsichtbares Nähgarn" (aus dem Stoffladen) ist schon sehr robust
 
chopper

chopper

Space Cadet
Dabei seit
30.06.2008
Beiträge
1.260
Zustimmungen
1.184
Ort
Nördliche Halbkugel
In den 50ger Jahren habe ich in einem Segelflugverein an einem SG 38 mitgebaut und dabei viel über Holzbearbeitung gelernt.
Die Maschine wurde schon Anfang der 50ger begonnen, da war an Segelflug noch nicht zu denken.
Letztlich ist sie dann aber verschrottet worden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Umlaufmotor

Umlaufmotor

Astronaut
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
3.134
Zustimmungen
4.504
Ort
Nähe Landsberg/Lech
Die Bilder, welche die Flächen von unten zeigen, also durchscheinend gegen das Sonnenlicht, wirken richtig gut.
Eine Überzeugende Darstellung mit Deinen Decals.
(OT) ...... meinen 1/32er SG 38 habe ich mittlerweile auch bekommen - DU bist schuld :squint:
 
Thema:

Schulgleiter SG 38 – KP 1:72

Schulgleiter SG 38 – KP 1:72 - Ähnliche Themen

  • Die Schulgleiter «Zögling» und «Prüfling» - Huma 1/72

    Die Schulgleiter «Zögling» und «Prüfling» - Huma 1/72: Die im Jahr 1924 gegründete Rhön-Rossitten-Gesellschaft (RRG) [2] war verantwortlich für Forschung, Pilotenausbildung und Wettbewerb im Segelflug...
  • Schulgleiter Grunau Gr 9 und Schneider SG 38 - Huma 1/72

    Schulgleiter Grunau Gr 9 und Schneider SG 38 - Huma 1/72: Ich hab’s bei der Bausatzvorstellung schon geschrieben. Hier ist mir ein unerwarteter Leckerbissen zugeflogen. :) Keine Props, keine Jets sondern...
  • 1/72 Grunau Gr 9 und Schneider SG 38 Schulgleiter – Huma

    1/72 Grunau Gr 9 und Schneider SG 38 Schulgleiter – Huma: Heute ist mir ein unerwarteter Leckerbissen zugeflogen. Zwei Flugzeugmodelle in einem Bausatz, aber Achtung, beide ohne Motor! Nachdem auch...
  • 1/32 NSFK SG-38 Schulgleiter – HpH models

    1/32 NSFK SG-38 Schulgleiter – HpH models: Hallo Kollegen, heute möchte ich euch eine meiner neuesten Erwerbungen vorstellen. Zuerst ein paar Worte zum Original: Der SG 38 ist das...
  • 1/144? (1:90) SG 38 Schulgleiter – Fischer/Berkheim

    1/144? (1:90) SG 38 Schulgleiter – Fischer/Berkheim: Das Gleitflugzeug SG 38 wurde in großer Zahl hergestellt und diente in der Hauptsache zur Alleinflugausbildung der vierziger Jahre. Der Gleiter...
  • Ähnliche Themen

    Oben