Teile aus Zinn fertigen ?

Diskutiere Teile aus Zinn fertigen ? im Tips u. Tricks Forum im Bereich Modellbau; Ich habe ein Problem bei dem ich mal eure Hilfe bräuchte: In langer Arbeit habe ich eine C-130 mit selbst gedruckten Ramstein-Decals gebaut (...

Moderatoren: AE
  1. #1 Reachhunter, 11.12.2009
    Reachhunter

    Reachhunter Astronaut

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    4.035
    Zustimmungen:
    30.903
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Ich habe ein Problem bei dem ich mal eure Hilfe bräuchte:

    In langer Arbeit habe ich eine C-130 mit selbst gedruckten Ramstein-Decals gebaut ( Standmodell von Italeri ). Ist halbwegs ordentlich geworden aber leider vom Schrank gefallen, wobei 3 der 4 Propeller zu Bruch gegangen sind. Die zu kleben wird wohl schwer werden. Jetzt sehe ich 2 Möglichkeiten.

    a) mir für um die 20,-- Euro nochmal eine Hercy zu kaufen und als Ersatzteillager nehmen oder

    b) den einen intakten Propeller als Vorlage zu nehmen um alle 4 aus Zinn zu gießen. Das würde zwar dann auf um die 75,-- Euro kommen, aber man könnte es ja dann auch bei anderen Projekten nutzen.

    Meine Frage: hat jemand Erfahrung im Zinn gießen ? Macht sowas Sinn und sieht es nach was aus ?

    Danke schonmal für alle Tipps...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Teile aus Zinn fertigen ?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hpstark, 11.12.2009
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    787
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
  4. #3 airforce_michi, 11.12.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    9.354
    Zustimmungen:
    5.302
    Ort:
    Private Idaho
    Eine freundliche email an den Faller-Kundendienst sollte Abhilfe schaffen (Faller ist der zuständige Importeur für Italeri) - nenne dort die aktuelle Art.Nr. eines Bausatzes, welcher die richtigen Propeller enthält...

    info@faller.de
     
  5. #4 Silverneck 48, 11.12.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    17.455
    Zustimmungen:
    11.391
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Tricks

    Hallo Reachhunter,

    also Zinn gibt es beispielsweise bei vielen Resin-Bausätzen in Form von Fahrwerken, Rädern oder auch Propellern. Von daher hat es schon seinen Stellenwert im Flugzeugmodellbau. Wie man allerdings sowas gießen soll, kann ich nur vermuten. Als Kind hatte man zum Gießen Metallformen (für Bleisoldaten zB.); ich denke, dass eine nachgegossene Silikonform eines Propellers der Temperatur von flüssigem Blei/Zinn nicht standhalten dürfte. Hab da schon mal was von Formsand gehört, aber die Vorgehensweise bei der Erstellung einer solchen Form entzieht sich meiner Kenntnis. Da müsste man über entsprechendes Fachwissen verfügen. Vielleicht findet sich jemand, der weiterhelfen kann.

    MfG Silverneck
     
  6. #5 Reachhunter, 11.12.2009
    Reachhunter

    Reachhunter Astronaut

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    4.035
    Zustimmungen:
    30.903
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Danke an alle für die guten Tips.

    Ich habe mal eine email an den Faller-Service geschrieben und die Teilenummer der Propellerschrauben gemailt. Ist wenns klappt sicher die einfachste Lösung des Problems. :TOP:

    Zinn Gießen scheint ziemlich out zu sein. Wenn man nach Hinweisen in Internetforen sucht landet man irgendwo zwischen 2004 und 2006 bei den letzten aktiven Einträgen. :?!
     
  7. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.330
    Zustimmungen:
    2.739
    Ort:
    im Norden
    Was erwartest du? Das ist eben eine alte Technik. Da gibt es nichts Neues. :TD:

    Die Herstellung einer Form aus hitzebeständigem Silikon ist jedenfalls
    auch nicht anders als die Herstellung einer 'normalen' Silikonform.
     
  8. #7 Thorsten Wieking, 12.12.2009
    Thorsten Wieking

    Thorsten Wieking Testpilot

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Mannheim
    Meine Vorgehensweise wäre

    1) Serviceabteilung von Faller (Importeur Italeri)
    2) Zubehörmarkt abklopfen
    3) Gußform erstellen und aus Resin/Kunstharz selbst gießen. Dauert länger, man zahlt sicherlich viel Lehrgeld, bis die Ergebnisse passen (immerhin geht es um dünne Propellerblätter, nicht Reifen o.ä) aber man lernt eine neue Technik für die Zukunft.



    Gruß
    Thorsten
     
  9. Jemiba

    Jemiba Testpilot

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    84
    "..denke, dass eine nachgegossene Silikonform ..der Temperatur von flüssigem Blei/Zinn nicht standhalten dürfte"

    Denke doch, zumindest, wenn man das entsprechende Silikon benutzt.
    Das gibt es nämlich auch Hitzefest zum ..., genau, zum Zinngießen !
    Ist schon lange her, aber ich habe damals etliche Stücke gegossen.
    Komplette Flugzeuge, keine Einzelteile ! Maßstab 1: 1250 ...
    (Wem sagt dieser Maßstab etwas ?). Einfach in die Form kleckern
    funktioniert aber nur bei Teilen, die man auch mit der Schruppfeile her-
    stellen könnte, bei Kleinteilen muß man irgendwie die Luft aus der Form
    absaugen, sprich "Vakuumgußverfahren" anwenden. Ist aber auch nicht
    allzu schwer.
    Ob es inzwischen "out" ist weiß ich nicht, im Bastelladen (gut sortiert !)
    sollte es aber trotzdem noch erhältlich sein .
     
  10. Anzeige

  11. #9 albatros32, 27.12.2009
    albatros32

    albatros32 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Zw.Rhein und Maas
    Zinngußteile

    Ein hitzefestes Silikon zur Erstellung von "Zinn-Formen" hab´ ich hier schon im Obi-Baumarkt gesehen.

    Ich habe seinerzeit auch mal diverse Teile aus "Letternblei ( Mischung aus Zinn,Blei und Antimon) gegossen, um Kleinteile für Modellbahnen und HO-Autos zu vervielfälltigen.
    Das Silikon ist aber um einiges teurer, als das für "Resinformen", daher wäre der Kauf nur um die Props abzugießen nicht zu empfehlen.
    Ein Kilo hat damals so um die 90,- DM im Bastelladen gekostet !!!

    Das Herstellen der Formen ist teilweise auch ein bischen "tricky", denn Zinn oder Blei werden auf rund 300°C erhitzt.
    Beim gießen wird somit auch die Luft in der (geschloßennen ) Form schlagartig erhitzt ; wenn dann keine Abluftkanäle einesetzt wurden, wird´s böse !:FFTeufel:
    Formenbau und verarbeitung erfordern also durchaus einiges an Aufwand , der nur lohnt, wenn relativ viele Teile aus der Form entstehen sollen.
    Formsand ist eher zum gießen von einfachen/flachen Teilen geeignet, außer es werden spezielle "Formrahmen" verwendet, welche den Preis wiederum hochtreiben. Aber auch dann muß die Form gewöhnlich nach jedem Guß wieder neu gebaut werden !

    Fazit: Wenn nicht die "Serie" das Ziel ist, besser Ersatzteile bestellen , oder notfalls zweiten Bausatz schlachten !
     
  12. JP-7

    JP-7 Testpilot

    Dabei seit:
    17.06.2002
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    639
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    St.Ingbert
    Also ich habe das schon mal probiert, allerdings mit "kopierten" Schleudersitzen und einem Bugkonus für eine Phantom. Man muss das RTV/HV Silikon nehmen (das ist Rotbraun und härter als das weisse RTV/NV). Fabrikat: Hobby Line oder so aus'm Bastelladen. Als Trennmittel Talkumpuder, vorm Guss die Form im Backofen vorheizen damit das Zinn nicht ganz so schnell aushärtet. Zinn verflüssigen (habe Dachdeckerzinn genommen) und LANGSAM einfüllen damit die Luft raus kann, ggf. die Form 2-3 x leicht aufstossen (VORSICHT HEISS und extrem niedrigviskos !!). Die Kunst dabei ist die richtige Ausgestaltung der Gusskanäle. Bei einem Propeller würde ich an jedem Blatt ein Reservoir für nicht entweichende Luft vorsehen.

    Gruss

    Frank
     
Moderatoren: AE
Thema:

Teile aus Zinn fertigen ?

Die Seite wird geladen...

Teile aus Zinn fertigen ? - Ähnliche Themen

  1. Klarssichtteile mit Warmwasser formbar?

    Klarssichtteile mit Warmwasser formbar?: Beim 1:48 Kinetic-Kit meiner EA-6B ist das Klarsichtteil der Frontscheibe etwas weiter als der Rumpf... Ist nicht viel - vllt. 1mm - aber...
  2. verformte Bauteile in Form bringen

    verformte Bauteile in Form bringen: Moin, bei meiner Airfix Phantom FGR.2 ist der rechte Stabilator 'wellig', also mehrfach verbogen. Ist übrigens bei allen Bausätzen so, die mein...
  3. Internationale Flugzeugteile-Börse

    Internationale Flugzeugteile-Börse: Internationale Flugzeugteile-Börse: Flugzeug-Teile-Börse | Technik Museum Speyer
  4. Wie am besten Kleinteile ankleben?

    Wie am besten Kleinteile ankleben?: Hallo, ich hab immer wieder Probleme, kleine Teile zum ankleben festzuhalten. Ich meine wirklich kleine Teile wie fotogeätzte Antenne usw., aber...
  5. F-104 Starfighter Weapon Panel suche Teile

    F-104 Starfighter Weapon Panel suche Teile: Hallo, suche für dieses Panel noch Teile. Wer kann helfen??? Freue mich auf Antwort. Gruß
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden