Total verhauen !!!

Diskutiere Total verhauen !!! im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo Leute !! Mit vollem Ehrgeiz wollte ich mein erstes Modell fertigstellen. Leider habe ich eine kleine Niederlage einstecken müssen. Bis...

f-4f

Flugschüler
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
9
Ort
Salzbergen
Hallo Leute !!

Mit vollem Ehrgeiz wollte ich mein erstes Modell fertigstellen. Leider habe ich eine kleine Niederlage einstecken müssen. Bis zum Zeitpunkt der Lackierung hatte alles bestens geklappt. Als ich dann den Pinsel geschwungen habe, hätte ich mir in den Ar... beissen können (siehe Foto). Lackiert habe ich mit Revell-Farben, verdünnt mit herkömmlichen Uni-Verdünner aus dem Baumarkt (wurde mir sogar empfohlen). Wie dem auch sei, dass ich Anfangs die Farbe etwas zu dick aufgetragen habe, hatte ich relativ schnell gemerkt. Meine Frage: Was habe ich da falsch gemacht und vor allem, wie mache ich es besser? (Nicht bei Diesem, aber vielleicht beim nächsten mal) Tonne auf, Modell rein, Tonne zu !!! :( :(
 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: Total verhauen !!!. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.363
Du hast auf jeden Fall das Modell vorher nicht entfettet, sprich, Fingerabdrücke entfernt. Die sieht man nämlich noch. Oder Du hast auf die noch nicht trockene Farbe gefasst.
Meine Pinselzeiten sind schon lange vorbei, ich weiß nur, daß man ausreichend verdünnen muß. Immer nur einmal drüber, in Ruhe trocknen lassen und dann die nächste Schicht.

Schaue Dir ruhig mal die anderen Beiträge hier im Forum zu diesem Thema an...
 

f-4f

Flugschüler
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
9
Ort
Salzbergen
Ich habe an einigen Stellen etwas herumexperimentiert. An der besagten Stelle mit dem Fingerabdruck war die Farbe noch nicht ganz trocken, aber das war dann auch egal.
Ich bin mit wenig Verdünner angefangen und habe dann immer ein bisschen mehr dazugegeben, bis sich zum Schluß das Modell teilweise aufgelöst hat. Liegt es vielleich doch am Obi-Verdünner?
 

f-4f

Flugschüler
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
9
Ort
Salzbergen
Übrigens ist die Farbe ratzfatz trocken. Nach etwa einer halben Minute kann man drauffassen. Nachdem ich etwas mehr Verdünner hinzugegeben habe, war die Farbe kurz hinter dem Pinselstrich bereits trocken. Ich glaube, ich gebs auf. :D
 
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Ort
Deutschland
Also so schlimm ist es nun auch wieder nicht - wenn ich da an meine ersten Modelle denke... aber solche Niederlagen gehören bei dem Hobby dazu, auch wenn es weh tut ;)

Aber zu Deinem Problem, die Farbe war wohl immer noch zu dick! Versuche doch bei Deinem nächsten Modell die Farbe noch stärker zu verdünnen und mache statt einem Anstrich mehrere Durchgänge und baue so die Lackierung Stück für Stück weiter auf bis sie gut deckt und Du zufrieden bist. Dann hast keinen "Farb-Acker" wie jetzt und es bleiben auch viel mehr Details erhalten.

Auch solltest Du darauf achten das Du nicht in gerade antrocknende Farbe frisch reinpinselst, dann kann Dir sowas wie oben auch passieren. Lieber einen Auftrag machen und warten. Ungeduld ist der größte Feind eines gut gebauten Modells (ich spreche da aus persönlicher Erfahrung :) ). Mann kann mit dem Pinsel durchaus Oberflächen wie mit der Airbrush hinbekommen (wohl gemerkt "man" kann das, ich kann es nicht), aber man hat das Ergebnis mit dem Pinsel eben nicht so schnell wie mit der Airbrush.

Nächster Punkt wären die Pinsel, im Groben gilt für diese, wie für die meisten Werkzeuge, leider der Spruch "was nichts kostet ist auch nichts". Kauf Dir ein paar gute Pinsel und pflege sie auch dementsprechend sorgfältig, damit Du lange davon hast.

Ich hoffe das hilft Dir ein bißchen weiter....
 
Zuletzt bearbeitet:

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Es liegt nur indirekt am verdünner - ich nehme nur Nitro und bin ein "Fan" davon - und habe noch nie etwas damit verätzt.
Für alle Ungläubigen gleich dazu : AlcladII - da ist noch mehr son Zeug drinne als ich meine Farbe verdünne !

Du hast einfach zu stark verdünnt - mehr nicht. Die Angabe der Trockenzeit von Dir sagt und beweist alles ;) - Nitro verflüchtet schnell - und je höher einer Farbe damit verdünnt - desto schneller ist sie eben trocken (ist auch der Trick der Alclad).
Ab einem bestimmten Verhältniss Verdünner/Farbe kann man nun eben nicht mehr pinseln : da hilft dann nur noch die Airbrush.

Fazit :

Nicht aufgeben ! - Weitermachen !
(meine ersten Modelle - die wurden gar nicht angemalt ;) )
 

f-4f

Flugschüler
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
9
Ort
Salzbergen
Dann werde ich mir wohl oder übel doch wohl mal nen´ Airbrush-Set zulegen. Mit dem Gedanken hatte ich eigentlich von Anfang an gespielt, ich scheue allerdings den ganzen Aufwand, das Teil ständig zu reinigen. Aber besser reinigen, als den gelben Sack voller Modelle zu haben. Gibt es da sehr große unterschiede zwischen den Airbrush-Pistolen? Habe bei ebay schon welche für etwa 70,-€ inkl. Kompressor gesehen. Ist warscheinlich nicht zu empfehlen, oder?
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
f-4f schrieb:
Dann werde ich mir wohl oder übel doch wohl mal nen´ Airbrush-Set zulegen. Mit dem Gedanken hatte ich eigentlich von Anfang an gespielt, ich scheue allerdings den ganzen Aufwand, das Teil ständig zu reinigen. Aber besser reinigen, als den gelben Sack voller Modelle zu haben. Gibt es da sehr große unterschiede zwischen den Airbrush-Pistolen? Habe bei ebay schon welche für etwa 70,-€ inkl. Kompressor gesehen. Ist warscheinlich nicht zu empfehlen, oder?

Nö Nö! - nicht so einfach bitte ! ;)

Erst richtig und schön pinseln - dann erst später die Gun !
... die Gun bringt Dir andere, neue Probleme;)
 

f-4f

Flugschüler
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
9
Ort
Salzbergen
Gibt es denn unter Umständen bessere Farben als die von Revell?
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Beim Pinseln - hm, ich denke da entscheidet mehr der Pinsler als Brusher ..

Habe mir Dein Foto nochmal angesehen - also mal echt - sooo schlimm ist das nicht !
 

f-4f

Flugschüler
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
9
Ort
Salzbergen
Arne schrieb:
Beim Pinseln - hm, ich denke da entscheidet mehr der Pinsler als Brusher ..

Habe mir Dein Foto nochmal angesehen - also mal echt - sooo schlimm ist das nicht !

Ich habe mir gerade mal Deine Webseite angeschaut und ich muß sagen, es ist doch schlimm. Na ja, das letzte Modell habe ich vor etwa 17 Jahren gebaut. Das war ebenfalls nicht lackiert. Eigentlich hatte ich vor, die "Wild Horse" von Revell zu bauen, aber ich denke mal, bevor ich die anpacke werde ich noch ein paar "Testflieger" bauen.
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Ja - auf meiner Website habe ich auch keine Modelle von mir von vor 17 Jahren ! - die sind alle relativ "neu" - ich könnte auch andere Sachen zeigen ;)

Mach Dich nicht fertig ! - Zeig mal die ganze Bude.
 

f-4f

Flugschüler
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
9
Ort
Salzbergen
Na, dann werde ich mir morgen mal einen kleinen Vorrat an Modellen kaufen, bevor ich mich an mein Lebenswerk mache :D :D
 

f-4f

Flugschüler
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
9
Ort
Salzbergen
Noch ne´ kurze Frage. Empfiehlt es sich eigentlich, die Teile einzeln (Tragflächen, etc) zu lackieren und anschliessend zusammenzubauen, oder besser am Stück zu lackieren?
 
kosmodian

kosmodian

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
1.965
Ort
Bremen
Je nachdem was du baust und wie es passt. Wenn du schon lackierte Teile aneinander fügst und sie passen nicht (ausgenommen solche Sachen wie Schleudersitze, Reifen, Bewaffnung usw...), ist es etwas blöd mit dem Schleifen und Verspachteln, da du ja den Lack, zumindest um die betroffene Stelle wieder runterschmirgelst. Aber bei einigen Teilen empfielt es sich trotzdem: Bei den Höhenrudern der F-4 z.B.: Die Metallfarbe darauf kann ich viel besser polieren, wenn es noch nicht am Heck der Maschine hängt. Und umgekehrt kann ich das metallerne Heck besser ( und lückenloser ) polieren, wenn keine anderen teile im Weg sind. Aber das ist etwas, was man denke ich selber herausfinden muss, der eine machts so, der andere machts so. Jedem das Seine ;)
 

ejasonk

Fluglehrer
Dabei seit
28.06.2004
Beiträge
138
Ort
Deutschland
f-4f schrieb:
Gibt es denn unter Umständen bessere Farben als die von Revell?

da du mit dem pinsel arbeitest würde ich farben auf acryl basis empfehlen.höre ich aufschreie? :D ich habe schon oft gelesen,dass viele mit dem pinseln von acryl probleme haben.ich jedoch genau umgekehrt.benutze tamiya farben mit dem pinsel für kleine sachen wie fahrwerk,cockpit.und das selbst im 1/32.keine schmieren,nix.die farbe trocknet fast sofort.du siehst wie sich die oberfläche vor deinen augen verändert.heißt aber nicht,dass dadurch das ganze ruiniert ist,wenn man mit dem pinsel nen zweiten strich machen will.die farbe zieht nicht.sie trocknet und wird nicht "gummiger" wie die von zb revell.acryl sachen kannste mit alkohol verdünnen,also zb brennspiritus.
ich erziele damit immer wieder erfolge.tamiya hat bei solchen geschichten auch für WK2 fans german grau und RAF cockpitgrün usw im programm.also kein mischen,nix.die farben sind aber matt.also,andere waren bisher nicht im meiner palette.habe aber festgestellt,dass nach genügender trockenzeit die farben durch sanftes polieren auch leicht glänzen und seidenmatt-effekte aufweisen.und zum thema airbrush.für große sachen kannste dir ja bereits die beginnerpistole von revell zulegen.die ist nicht die beste,aber für die ersten versuche ok
 
kosmodian

kosmodian

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
1.965
Ort
Bremen
ejasonk schrieb:
da du mit dem pinsel arbeitest würde ich farben auf acryl basis empfehlen.höre ich aufschreie? :D ich habe schon oft gelesen,dass viele mit dem pinseln von acryl probleme haben.ich jedoch genau umgekehrt.benutze tamiya farben mit dem pinsel für kleine sachen wie fahrwerk,cockpit.und das selbst im 1/32.keine schmieren,nix.die farbe trocknet fast sofort.du siehst wie sich die oberfläche vor deinen augen verändert.heißt aber nicht,dass dadurch das ganze ruiniert ist,wenn man mit dem pinsel nen zweiten strich machen will.die farbe zieht nicht.sie trocknet und wird nicht "gummiger" wie die von zb revell.acryl sachen kannste mit alkohol verdünnen,also zb brennspiritus.
ich erziele damit immer wieder erfolge.tamiya hat bei solchen geschichten auch für WK2 fans german grau und RAF cockpitgrün usw im programm.also kein mischen,nix.die farben sind aber matt.also,andere waren bisher nicht im meiner palette.habe aber festgestellt,dass nach genügender trockenzeit die farben durch sanftes polieren auch leicht glänzen und seidenmatt-effekte aufweisen.und zum thema airbrush.für große sachen kannste dir ja bereits die beginnerpistole von revell zulegen.die ist nicht die beste,aber für die ersten versuche ok
:rolleyes: Acrylfarben sind schon was feines... Aber auch mit den "ollen" Revell, humbrol oder ModelMaster Farben lassen sich gute Ergebnisse mit dem Pinsel erzielen :)
 
Aloisius

Aloisius

Sportflieger
Dabei seit
06.08.2003
Beiträge
14
Ort
Neuburg/ Donau
Hallo F-4F,

hast Du schon einmal daran gedacht das Modell wieder abzubeizen? Mit blauer Bremsflüssigkeit ist das gar kein Problem. Die Farbe löst sich an und kann dann problemlos wieder entfernt werden.

Gruß

Aloisius :TOP:
 

f-4f

Flugschüler
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
9
Ort
Salzbergen
Danke für Eure Tips. Ich denke mal, ich werde es mit Acrylfarben probieren, bevor ich mir ne´ "Gun" zulege. Das Modell wieder abzubeizen macht wohl nicht mehr sehr viel Sinn, da ich mit dem Verdünner etwas die Oberfläche versaut habe. Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten (falls erwünscht).
 
Thema:

Total verhauen !!!

Total verhauen !!! - Ähnliche Themen

  • Segelflieger bei Notlandung auf dem Rhein total zerstört

    Segelflieger bei Notlandung auf dem Rhein total zerstört: In Emmerich haben zwei junge Piloten Glück im Unglück gehabt...
  • Beziehungen von Machzahlen und Totalmachzahlen

    Beziehungen von Machzahlen und Totalmachzahlen: Hallo Leute, ich bin gerade dabei verschiedene Beziehungen für die Machzahl bzw. Totalmachzahl aufzustellen. Zur Zeit arbeite ich mit den...
  • Revolution, Evolution oder der totale Reinfall?

    Revolution, Evolution oder der totale Reinfall?: http://www.iconaircraft.com Was sagt ihr dazu? Gefällt es euch? Preislich ist es mit 139.000$ echt interesant!! Hier noch ein Video...
  • Total? unbekanntes Flugzeug!

    Total? unbekanntes Flugzeug!: Hallo, alle die es lesen, hier ist ein Flugzeug, dass seit kurzem in verschiedenen Foren gepostet wurde. Bis heute ohne Erfolg einer...
  • TT/Total Time - Definition

    TT/Total Time - Definition: Ich hoffe das die Frage hier richtig ist. In Datenbänken zu Flugzeugen findet man häufig den Begriff TT/Total Time, wenn es um die Lebensdauer...
  • Ähnliche Themen

    • Segelflieger bei Notlandung auf dem Rhein total zerstört

      Segelflieger bei Notlandung auf dem Rhein total zerstört: In Emmerich haben zwei junge Piloten Glück im Unglück gehabt...
    • Beziehungen von Machzahlen und Totalmachzahlen

      Beziehungen von Machzahlen und Totalmachzahlen: Hallo Leute, ich bin gerade dabei verschiedene Beziehungen für die Machzahl bzw. Totalmachzahl aufzustellen. Zur Zeit arbeite ich mit den...
    • Revolution, Evolution oder der totale Reinfall?

      Revolution, Evolution oder der totale Reinfall?: http://www.iconaircraft.com Was sagt ihr dazu? Gefällt es euch? Preislich ist es mit 139.000$ echt interesant!! Hier noch ein Video...
    • Total? unbekanntes Flugzeug!

      Total? unbekanntes Flugzeug!: Hallo, alle die es lesen, hier ist ein Flugzeug, dass seit kurzem in verschiedenen Foren gepostet wurde. Bis heute ohne Erfolg einer...
    • TT/Total Time - Definition

      TT/Total Time - Definition: Ich hoffe das die Frage hier richtig ist. In Datenbänken zu Flugzeugen findet man häufig den Begriff TT/Total Time, wenn es um die Lebensdauer...
    Oben