UAC MS-21 - Russlands Airliner

Diskutiere UAC MS-21 - Russlands Airliner im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; PEKING, 23. September (RIA Nowosti). Russland hat China vorgeschlagen, sich an der Entwicklung und Produktion eines Flugzeuges des Typs MS-21 zu...
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
PEKING, 23. September (RIA Nowosti). Russland hat China vorgeschlagen, sich an der Entwicklung und Produktion eines Flugzeuges des Typs MS-21 zu beteiligen.
Das teilte der stellvertretende Generaldirektor des russischen FlugzeugbauersIljuschin, Wladimir Beljakow, am Freitag auf einer Luft- und Raumfahrtschau Aviation Expo China-2005 in Peking mit. "Wir möchten dieses Projekt international machen und die Maschine mit Hilfe anderer Unternehmen, darunter auch ausländischer, entwickeln", sagte Arkadi Gurtowoi, stellvertretender Generaldirektor des Konstrukteursbüros Tupolew.
Das Projekt MS-21 wurde am Freitag vorgestellt. Es handelt sich um ein gemeinsames Vorhaben der führenden russischen Konstrukteursbüros - Iljuschin, Jakowlew und Tupolew. Jakowlew-Chefkonstrukteur Andrej Matwejew teilte mit, das Projekt habe zum Ziel, eine Familie von Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen zu schaffen, die Airbus A319/320 und Boeing 737 ähnlich sind. Das Projekt solle nach Matwejews Worten gegen Mitte 2006 fertig gestellt werden. Die Zertifizierung der Maschine sei für 2011 und der Betrieb für 2012 geplant.
Das Flugzeug soll in drei Modifikationen gebaut werden - für 132, 150 und 168 Passagiere. Die Flugweite beträgt bis zu 5000 Kilometern und in der Variante LR (long range) bis zu 6350 Kilometern. Nach einer Prognose Matwejews wird der Bedarf nach Maschinen solchen Typs in den nächsten 15 bis 20 Jahren knapp 10 000 Stück betragen. Angesichts einer harten Konkurrenz mit westlichen Analoga wird die Aufgabe gestellt, die Betriebskosten und den Treibstoffverbrauch beachtlich zu senken.
Der chinesischen Seite - der Zweiten Korporation der Flugzeugindustrie Chinas - werden 30 bis 50 Prozent der Arbeiten angeboten. Nach Schätzung der russischen Seite beträgt der Bedarf nach solchen Flugzeugen in China mehr als 400 und in Russland etwa 800 Stück.
23/ 09/ 2005
http://de.rian.ru/science/20050923/41491555.html

Ob das was wird ?
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.702
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Ich frage mich, wer das Geld für die Entwicklung aufbringen soll. Schließlich hat die russische Industrie kaum die Kapazitäten, ein Konkurrenzfähiges Flugzeug mehr oder minder "aus dem Stegreif" zu entwickeln. Das man China als strategischen Partner ins Boot holt ist natürlich sinnvoll.
Es erinnert an die Anfänge von Airbus. Jedoch bedarf es dazu eines langem Atems, speziell wo die etablierten Hersteller sehr sensitiv darauf reagieren werden.
Airbus hat seinerzeit ein Flugzeug gebaut, welches relativ konkurrenzlos war. Das wäre mit einem Flugzeug, welches gegen A320, B737 und zum Teil auch gegen die CSeries konkurrieren muss, anders.

Ich glaube nicht dran.
 
Gucumatz

Gucumatz

Fluglehrer
Dabei seit
14.09.2004
Beiträge
142
Zustimmungen
3
Ort
Aachen nach 11 jahren Tempelhof
me too

wenns denn 'nur Airbus und Boeing' wären (kleiner Witz). mir fällt da gleich Dornier/ Bombadier ein (samt beerdigung) und die Jets von Embraer werden doch auch immer größer...
 

Antonov

Guest
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Ich finds ehrlich gesagt auch total sinnlos, Russland soll erstmal lernen Qualitätsflugzeuge zu bauen!
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.702
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Nun, Visionen sind wichtig. Eine klare Marktausrichtung auch. Aber wenn man sieht, wie schwer sich Airbus und Boeing mit solchen Entscheidungen tun, wie sehr man um Kunden buhlt, da muss man sich fragen, ob die Industrie in Russland für solch ein Projekt reif ist.
Dabei ist es nicht die technische Seite, sondern vor allem die betriebswirtschaftliche: Logistik, Marketing, After-Sales-Support, Finanzierung. Dazu kommen Dinge wie Technologie-Management, Zulieferer in die Pflicht nehmen, effektive Produktionslinien aufbauen. Schlussendlich Zertifizierung und das Einhalten der angestrebten Dispatch-Reliability (beim A380 immerhin 99% nach einem Jahr).
Dazu bedarf einer ausgefuchsten Infrastruktur. Da haben die Russen kaum Erfahrung, die Chinesen auch nicht. Die würden die Dinger meiner Meinung nicht verkaufen können, trotz niedrigerer Preise. Wenn überhaupt nach China oder Russland, aber diese Märkte sind nicht groß genug. Airbus und Boeing senken selbst ihre Preise durch Produktionsverlagerung.
Ich gebe dem Ganzen wenig Chancen.
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.681
Zustimmungen
218
Ort
NVP
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Ist das jetzt so wie Airbus... die auch keine Chance hatten?
Aja... Qualitätsflugzeuge bauen die Russen schon nur etwas Robuster... ;)
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.702
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

701 schrieb:
Ist das jetzt so wie Airbus... die auch keine Chance hatten?
Aja... Qualitätsflugzeuge bauen die Russen schon nur etwas Robuster... ;)
Da machst Du es Dir reichlich einfach, indem Du andeutest:

Airbus = Newcomer
Airbus = erfolgreich

Russland = upcoming Newcomer
Russland = ergo erfolgreich

Stimmt aber nicht. 1970 hat sogar Lockheed noch Flugzeuge verkauft, der Ölpreis war bei 3$ (und stieg dann auf einmal mächtig, was dem Airbus 300 zugute kam). Airbus 1975 würde gegen Boeing 2000 keinen einzigen Verkaufserfolg verbuchen, obwohl der A300B2 dem A300-600 nicht so unähnlich ist (und letzteren haben sie gerade verkauft).
Da hat sich einiges getan in der Luftfahrt und Boeing und Airbus machen sich derzeit die Hölle so heiß, dass kaum einer dazwischen passt. Wenn überhaupt können die Russen Nischenprodukte verkaufen. Ist es doch erstaunlich, dass sich Flugzeuge wie die Tu-204 trotz 38% Einfuhrsteuer in Russland so gut verkaufen wie schimmelige Pflaumen.
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.681
Zustimmungen
218
Ort
NVP
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Schorsch schrieb:
Da machst Du es Dir reichlich einfach, indem Du andeutest:
Im Gegenteil... einige machen es sich hier zu einfach indem Sie hier dem Projekt keine Chance geben.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.702
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

701 schrieb:
Im Gegenteil... einige machen es sich hier zu einfach indem Sie hier dem Projekt keine Chance geben.
Lesen, Verstehen, Sinn erkennen.

Ich habe dem Projekt nicht das Existenzrecht aberkannt. Ich habe nur gesagt, dass es sehr schwierig sein wird und bei der gegebenen Konstellation nach meiner Einschätzung nicht klappen wird.
Wie begündest Du Deinen Optimismus? Nenne doch mal ein Argument anstatt einem jämmerlichen Halbsatz!

Nur weil Russland mal große Flugzeuge baut und die Nachfolger davon recht erfolgreich auf dem Weltmarkt verkauft (Su-27), hat das so gar nichts über dieses Projekt zu sagen.

Manche mögen die Komplexität eines solchen Projektes nicht erkennen. Da mag man denken, dass schneidige Ingenieure mit hochgekrempelten Ärmeln das alles hinkriegen. Das stimmt aber nicht. Wenn man sich meine Beiträge mal richtig durchliest, wird das auch offenbar.
 
Air Power

Air Power

Testpilot
Dabei seit
30.06.2005
Beiträge
641
Zustimmungen
45
Ort
LOWG
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Schorsch hat Recht. So ein Projekt zu realisieren ist nicht leicht. Zumal man bedenken muss, dass zwischen Kampfflugzeugen und Zivilflugzeugen gewisse Unterschiede existieren. Russland hat zwar unter Ersteren gute Flugzeuge gebaut, das muss aber nicht heißen, dass es auf dem zivilen Sektor genausogut funktioniert.
Und wenn es stimmt, dass Russland neben diesem Projekt auch noch Geld in Marine und Luftwaffe steckt, dann drängt sich doch irgendwo die Frage auf, woher sie das Geld nehmen.

Es ist nicht so, dass das Projekt keine Chance hätte, nur angesichts der derzeitigen Lage sind viele nunmal etwas - sagen wir "vorsichtig" (pessimistisch wäre übertrieben) - bezüglich neuer Projekte aus Russland.
Das hat nichts damit zu tun, dass sie Russland nicht leiden können oder an der Fähigkeit der Ingenieure zweifeln, es liegt einfach daran, dass man das Ganze realistisch betrachtet.
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.681
Zustimmungen
218
Ort
NVP
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Schorsch schrieb:
Lesen, Verstehen, Sinn erkennen.

Ich habe dem Projekt nicht das Existenzrecht aberkannt. Ich habe nur gesagt, dass es sehr schwierig sein wird und bei der gegebenen Konstellation nach meiner Einschätzung nicht klappen wird.
Wie begündest Du Deinen Optimismus? Nenne doch mal ein Argument anstatt einem jämmerlichen Halbsatz!

Nur weil Russland mal große Flugzeuge baut und die Nachfolger davon recht erfolgreich auf dem Weltmarkt verkauft (Su-27), hat das so gar nichts über dieses Projekt zu sagen.

Manche mögen die Komplexität eines solchen Projektes nicht erkennen. Da mag man denken, dass schneidige Ingenieure mit hochgekrempelten Ärmeln das alles hinkriegen. Das stimmt aber nicht. Wenn man sich meine Beiträge mal richtig durchliest, wird das auch offenbar.
Tu´s , Il´s sind gute Flugzeuge und sollte China mitmachen gibt es einen Absatzmarkt. Denn auch in Russland muss der Inlandsverkehr nicht mir Airbus und Co. abgedekt werden. Das selbe gilt in Indien oder China.

Aber gewöhn dir erst mal an andere Meinungen zuzulassen... sonst hast du in einem Forum nix verloren.
 
Air Power

Air Power

Testpilot
Dabei seit
30.06.2005
Beiträge
641
Zustimmungen
45
Ort
LOWG
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

701 schrieb:
Aber gewöhn dir erst mal an andere Meinungen zuzulassen... sonst hast du in einem Forum nix verloren.
Tut mir echt Leid, aber ich möchte dich nur auf etwas hinweisen. Du kritisierst Schorsch wegen etwas, wozu du offensichtlich selber nicht in der Lage bist...akzeptier seine Meinung doch mal. Er hat nie am Projekt selber gezweifelt, sondern an der Finanzierbarkeit. Ein Flugzeug zu bauen ist teuer.

Schorsch schrieb:
Lesen, Verstehen, Sinn erkennen.
Grüße
Air Power
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.702
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

701 schrieb:
Tu´s , Il´s sind gute Flugzeuge und sollte China mitmachen gibt es einen Absatzmarkt. Denn auch in Russland muss der Inlandsverkehr nicht mir Airbus und Co. abgedekt werden. Das selbe gilt in Indien oder China.
Ich habe niemals bestritten, dass Tupolevs, Illushins oder Antonovs schlechte Flugzeuge sind:

Schorsch schrieb:
... da muss man sich fragen, ob die Industrie in Russland für solch ein Projekt reif ist.
Dabei ist es nicht die technische Seite, sondern vor allem die betriebswirtschaftliche ...
Ich versuche ja mit Dir zu diskutieren. Bisher leider erfolglos. Auf Argumente bekomme ich solche Sachen:
701 schrieb:
Ist das jetzt so wie Airbus... die auch keine Chance hatten?
Aja... Qualitätsflugzeuge bauen die Russen schon nur etwas Robuster...
Auf meine Antwort darauf so etwas:
701 schrieb:
m Gegenteil... einige machen es sich hier zu einfach indem Sie hier dem Projekt keine Chance geben.
Und dann schlussendlich so etwas:
701 schrieb:
Denn auch in Russland muss der Inlandsverkehr nicht mir Airbus und Co. abgedekt werden. Das selbe gilt in Indien oder China.
Habe ich da eventuell etwas übersehen?

Meine Aussage nochmal als gut verständlicher Halbsatz:
Das Projekt hat schlechte Chancen, da den Russen die industrielle Professionalität und der Markt fehlt. Dies begründe ich in vorigen Posts, also lese Dir diese bitte erst durch bevor Du antwortest.

701 schrieb:
Aber gewöhn dir erst mal an andere Meinungen zuzulassen... sonst hast du in einem Forum nix verloren.
Lieber '701'!
Deine Meinung erkenne ich an. Ich versuche ja sogar nebst Deiner Meinung noch Deine Argumente zu erfahren (die sind viel interessanter, weil ne Meinung hat jeder, Argumente nicht ;) ), schließlich gehe ich davon aus, dass du als rationaler Mensch Deine Ansichten begründen kannst, und nicht einfach aus'm Bauch heraus alles russische toll findest und ergo auch deren Flugzeuge, seinen sie von gestern, heute oder morgen.
Dir möchte ich empfehlen, genauer hinzuschauen, Gegenargumente nicht persönlich zu nehmen und Dich nicht als Hüter der Sitten hier aufzuspielen. Die kenne ich meines Erachtens ganz gut.
 
Berkut

Berkut

Testpilot
Dabei seit
14.08.2003
Beiträge
689
Zustimmungen
221
Ort
Leverkusen
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Schorsch schrieb:
Das Projekt hat schlechte Chancen, da den Russen die industrielle Professionalität und der Markt fehlt. QUOTE]

da hast du leider recht man kann es immer wieder beobachten das fieles noch im alten stiel angegangen wird. Der russischen industrie fehlt noch sehr fiel erfahrung ( in bezug auf marktwirtschaft ), aber wenn sie es nicht versuche werden die es nie lernen und wie sagt man so schon, aus fehlern lernt man ;) Ich dencke selbst das sie ein absatz finden werde zwar nich im westen und nicht ganz so gross aber aller anfang ist schwehr. Ich finde es würklich schade das in der letzter zeit hier wegen meinungsverschiedenheit so ein problem gemacht würd. Machmal habe ich selbst keine lust meine meinung hier zu schreiben, da ich weiss das sie etwas anderst ist als der anderen und das manche wieder anfange so zu tun ob man ein verbrecht begeht.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.702
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Niemand sollte sich hier bedroht fühlen! :)

Russlands Industrie hat viel Potenzial. Nur, ein Projekt genau in der Kategorie anzupacken ist schwierig. Ich denke der RRJ oder die An-148 könnten durchaus ihre Abnehmer finden.
Ansonsten würde ich der Industrie empfehlen, sich eher als strategischer Partner eines großen Herstellers zu platzieren. Das verspricht mehr Erfolg als auf eigene Faust was zu bauen. EADS hat ja bereits derartiges begonnen. Die russische Regierung muss allerdings einen recht schmalen Grad zwischen sinnvollem Schutz der eigenen Industrie und Protektionismus gehen. Bisher hat sie vor allem letzteres betrieben.
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

.... OAK plant für diesen Sommer eine Ausschreibung über den Bau des Triebwerks für das neue Passagierflugzeug MS-21. Wie OAK-Präsident Alexej Fedotow am Montag RIA Novosti mitteilte, dürfen sowohl heimische als auch ausländische Produzenten zur Ausschreibung antreten. ......
http://de.rian.ru/business/20080324/102058753.html
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.702
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Die Technologieführer in diesem Bereich (Rolls Royce, GE, PW, MTU) werden sich bestimmt nicht um so ein Projekt reißen und die MS-21 - sollte sie denn jemals gebaut werden - vermutlich nicht die neuste Triebwerksgeneration erhalten. Die merkwürdigen Umtriebe der russischen Industrie und mangelhafter Schutz von geistigen Eigentum werden ihr übriges tun.
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Russland wird möglicherweise ein Gemeinschaftsunternehmen mit chinesischer Beteiligung für die Entwicklung eines neuen Verkehrsflugzeuges vom Typ MS-21 gründen. Das teilte der Chef der Vereinten Flugzeugbaukorporation OAK, Alexej Fjodorow, am Montag mit.
„Wir werden im nächsten Jahr mit dem chinesischen Hersteller die Möglichkeit der Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens zur Entwicklung eines neuen Mittelstrecken-Verkehrsflugzeuges vom Typ MS-21 prüfen“, sagte Fjodorow bei der Flugzeugausstellung Farnborough-2008 im gleichnamigen Londoner Vorort.
http://de.rian.ru/business/20080714/113955745.html

Das Projekt zur Entwicklung des neuen russischen Passagierflugzeugs MS-21 wird mindestens 150 Milliarden Rubel (rund vier Milliarden Euro) kosten. Das teilte Alexej Fedorow, Chef der Flugzeugbauholding OAK, am Montag mit.
Rund die Hälfte davon soll laut Fedorow aus der Staatskasse bereitgestellt werden.
http://de.rian.ru/business/20080714/113912806.html
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Das malaysische Unternehmen Crecom Burj Resources will 50 russische Zivilflugzeuge des neuen Typs MS-21 kaufen. Ein Abkommen dazu wurde am Mittwoch mit dem russischen Flugzeughersteller Irkut unterzeichnet, berichtete ein RIA-Novosti-Korrespondent am Mittwoch vor Ort.
Das ist der größte ausländische Auftrag für Zivilflugzeuge in der Geschichte Russlands. Malaysia, der erste Kunde für die neuen russischen Carrier, wird je 25 Maschinen des Typs MS-21-200 und MS-21-300 kaufen.
Wie der Präsident der Holding Irkut, Oleg Demtschenko, bekannt gab, ist der Deal drei Milliarden US-Dollar schwer.

Irkut hat sein neues Flugzeug-Modell bei der Luftfahrtmesse in Farnborough 2010 vorgestellt. Der Erstflug der Maschine ist für 2014 geplant. In Serienproduktion soll sie 2016 gehen. ....
http://de.rian.ru/business/20100721/127193542.html
 

RA96101

Testpilot
Dabei seit
06.05.2010
Beiträge
512
Zustimmungen
76
Ort
Buxtehude
Russland schlägt China Beteiligung an Entwicklung von MS-21-Flugzeug vor

Ich bin auch der Meinung, daß es für das MS-21 nicht einfach wird. Gleiches gilt meiner Meinung nach aber auch für den Sukhoi SSJ. Es gibt Embraer, Bombadier, ATR - drei Hersteller die ebenfalls am Markt etabliert sind genau wie Airbus und Boeing für den Mittelstreckenbereich.

Ich könnte mir vorstellen, daß die gleichen Airlines das MS-21 kaufen wie die, die den SSJ100 kaufen.

Fakt ist, die Russen brauchen einen Ersatz für die Tu-134 (SSJ) und die Tu-154 (MS-21) - im Idealfall ersetzt die MS-21 nach und nach die A319/320 bei den russischen Fluglinien - und wahrscheinlich auch die Tu-204.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

UAC MS-21 - Russlands Airliner

UAC MS-21 - Russlands Airliner - Ähnliche Themen

  • Russlands geheime Test-Flupgplätze?

    Russlands geheime Test-Flupgplätze?: Hallo zusammen, in den USA gibt es die Edwards Air Force Base und die Area 51 auf denen geheime Flugzeuge getestet/betrieben werden. Manchmal...
  • Russlands Militärmacht im und nach dem 2. WK

    Russlands Militärmacht im und nach dem 2. WK: http://de.rian.ru/safety/20100324/125603571.html Militärexperte: Russlands Heer angeschlagen, Atomwaffen nutzlos MOSKAU, 24. März (RIA Novosti)...
  • Revell Aquacolor von Klarsichteilen entfernen

    Revell Aquacolor von Klarsichteilen entfernen: Hallo Bin relativ neu hier und habe ein Problem beim lackieren mit den neuen Aquacolorfarben von Revell habe ich ein kleines Stück Cockpit...
  • UAC-Frequenzen für Rhein-Main?

    UAC-Frequenzen für Rhein-Main?: ähnliche Fragestellung wie michael132, nur er hatte es von Bayern:) Guten Tag, wie finde ich den raus welches Center (Standort)/Frequenzen für...
  • Maastricht UAC "ausgefallen?"

    Maastricht UAC "ausgefallen?": Wir sind gestern mit AB6506 von CGN nach TXL geflogen, und vor der verspäteten Departure (21:00 statt 20:05) in Köln hat der Kapitän durchgesagt...
  • Ähnliche Themen

    • Russlands geheime Test-Flupgplätze?

      Russlands geheime Test-Flupgplätze?: Hallo zusammen, in den USA gibt es die Edwards Air Force Base und die Area 51 auf denen geheime Flugzeuge getestet/betrieben werden. Manchmal...
    • Russlands Militärmacht im und nach dem 2. WK

      Russlands Militärmacht im und nach dem 2. WK: http://de.rian.ru/safety/20100324/125603571.html Militärexperte: Russlands Heer angeschlagen, Atomwaffen nutzlos MOSKAU, 24. März (RIA Novosti)...
    • Revell Aquacolor von Klarsichteilen entfernen

      Revell Aquacolor von Klarsichteilen entfernen: Hallo Bin relativ neu hier und habe ein Problem beim lackieren mit den neuen Aquacolorfarben von Revell habe ich ein kleines Stück Cockpit...
    • UAC-Frequenzen für Rhein-Main?

      UAC-Frequenzen für Rhein-Main?: ähnliche Fragestellung wie michael132, nur er hatte es von Bayern:) Guten Tag, wie finde ich den raus welches Center (Standort)/Frequenzen für...
    • Maastricht UAC "ausgefallen?"

      Maastricht UAC "ausgefallen?": Wir sind gestern mit AB6506 von CGN nach TXL geflogen, und vor der verspäteten Departure (21:00 statt 20:05) in Köln hat der Kapitän durchgesagt...

    Sucheingaben

    ms-21

    ,

    content

    ,

    russland airliner neuentwicklung

    ,
    mc21 flugzeug
    , ms 21 flugzeug forum, ms-21 flugzeug Erstflug, PAK-DA-Programm
    Oben