Vorflügel an der E-3A

Diskutiere Vorflügel an der E-3A im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Mir ist bei einer Aufnahme die ich vor ein paar Tagen gemacht habe etwas aufgefallen. Kann es sein das die Krüger? Klappen an den...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 flieger28, 18.07.2008
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.985
    Zustimmungen:
    8.283
    Ort:
    Nordholz
    Mir ist bei einer Aufnahme die ich vor ein paar Tagen gemacht habe etwas aufgefallen. Kann es sein das die Krüger? Klappen an den Flügelvorderkanten der E-3 differenziert "gefahren" werden? Auf der Aufnahme sieht es so aus als wenn jedes Segment eine andere Stellung hat. Und wenn das so ist, geschieht das automatisch und welchen Grund hat es. Verschiedene Strömungsverhältnisse an verschiedenen Stellen des Flügels?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Porter_Pilot, 18.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2008
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    hai Eike,

    kenne Krüger-Klappen eigentlich nur am Rumpfansatz (Flächen-Rumpf-Übergang) - zumindest bei Airbus sind die an dieser Stelle, und Boeing verwendet an der Stelle (eigentlich) keine.

    Warum natürlich die Vorflügel, die auf Deinem Bild dargestellt, so ein bissle merkwürdig fahren, weiß ich auch nicht.. :(

    viele Grüße
    Alex
     
  4. #3 flieger28, 18.07.2008
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.985
    Zustimmungen:
    8.283
    Ort:
    Nordholz
    Auf einer anderen Seite habe ich das hier gefunden

    leading edge ist doch die Flügelvorderkante!
     
  5. #4 Porter_Pilot, 18.07.2008
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    "Leading edge" ist die Flügelvorderkante, aber das sind dann wohl eher differenzierte Vorflügel.. ;)

    viele Grüße
    Alex
     
  6. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    2.378
    Ort:
    Hessen
    Als Krüger Klappen werden meist die Nasenklappen bezeichnet, die eingefahren flach an der Flügelunterseite liegen und durch Schwenken um einen Drehpunkt nach vorne ausgefahren werden. Es gibt deshalb nur die eingefahrene oder die ausgefahrene Position.

    Im Gegensatz dazu liegen Vorflügel an der Nase des Flügelprofil an und werden auf Schienen oder Kulissen nach vorne ausgefahren und bilden einen Düsenspalt zwischen Klappe und Flügel. Diese Vorflügel können oftmals auch verschiedene Zwischenstellungen einnehmen, je nach Flugzeugtyp und Landeklappenstellung.

    Du hast nun mit deiner Kamera gerade den kurzen Moment festgehalten, in dem die oben beschriebenen Krüger Klappen gerade in Bewegung von Aus- nach Einfahren waren und bedingt durch die Verteilung des Hydraulikdrucks in minimal unterschiedlicher Geschwindigkeit. Also ein seltenes Zufallsbild.
     
  7. #6 flieger28, 18.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2008
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.985
    Zustimmungen:
    8.283
    Ort:
    Nordholz
    Danke für die Erklärung!
    Da habe ich ja Glück gehabt mit dem Bild. Lohnt sich also die Bilder noch mal genauer anzuschauen.
    Hätte nicht gedacht das diese Klappen aus so vielen einzelnen Segmenten bestehen. Hat das einen bestimmten Grund?

    Ich habe es mal für mich aufgezeichnet. Also wie ich denke das sich die Klappe bewegt. Ist von der Seite gesehen. Stimmt das so?
     

    Anhänge:

    • kr.jpg
      Dateigröße:
      7 KB
      Aufrufe:
      216
  8. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    2.378
    Ort:
    Hessen
    Flügel sind elastisch und biegen sich je nach Belastung mehr oder weniger. Eine einzelne Klappe über die gesamte Spannweite würde das nicht mit machen, daher die vielen Segmente.
     
  9. Esso75

    Esso75 Testpilot

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    nähe ETNG

    Hallo. Mit dem Zufallsbild sehe ich auch so. Aber dennoch denke ich das die "Klappen" über eine
    Spindel Ein- bzw. Ausgefahren werden.

    Gruß Esso75
     
  10. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    2.378
    Ort:
    Hessen
  11. #10 Schorsch, 19.07.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.638
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Wollte ja eigentlich auch was schreiben, aber Poze hat schon alles gesagt. :TOP:

    Vielleicht das noch: Krüger-Klappen sind relativ "billig", heißt sie kosten wenig Strukturgewicht, sind auch mechanisch einfach zu realisieren. Rein aerdynamisch sind aber richtige Vorflügel besser.
     
  12. #11 Porter_Pilot, 19.07.2008
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    danke für die Erläuterungen, poze und Schorsch!!!

    viele Grüße
    Alex
     
  13. #12 atlantic, 19.07.2008
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI

    hi
    genau so wie du es schreibst ist es mit den slats der 707 oder E-3A.
    ausgefahren werden sie mit hilfe von hydraulik-actuatoren ( Zylinder)
    und wenn das FZ am boden steht fallen die einzelnen Klappen einfach durch ihr Eigengewicht nach unten. Durch das unterschiedliche Herausfallen entsteht dann der Eindruck, daß sie einzeln gefahren werden können.

    Diese klappen haben nur 2 Möglichkeiten 1. Voll eingefahren ( das benötigt Hydr.-druck ) oder voll ausgefahren. ( das passiert über zwangssteuerung durch die Landeklappen.)
    d.H. der pilot kann die Slats nur über die Stellung der Landeklappen steuern.


    ich hoffe ich habs leichtverständlich erklärt
     
    4F721210 gefällt das.
  14. #13 dg1000flyer, 21.07.2008
    dg1000flyer

    dg1000flyer Space Cadet

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    EX-ETNW jetzt EDDH
    Ähm werden die Leading Edge Flaps bei der 707 nicht auch pneumatisch bewegt wie auch bei der 747, zumindest dachte ich dass das bei der alten Dame genauso ist...
     
  15. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    2.378
    Ort:
    Hessen
    Bei der 707 geht das hydraulisch, siehe Bild. Das kann historisch gesehen auch damit begründet werden, dass zum Zeitpunkt als die 707 entwickelt wurde die Triebwerke noch nicht so viel überschüssige Verdichterleistung hatten, so dass man damit alle möglichen Systeme betreiben konnte.

    Im Gegensatz dazu wird es von der 747 kein ähnliches Bild mit unterschiedlicher Stellung der Slats geben, da dort ganze Gruppen der Vorflügel von einem Pneumatikmotor über Drehwellen und Getriebe angetrieben werden. Somit bewegen sich zum Beispiel alle Klappen ausserhalb der äusseren Triebwerke gleichzeitig. Zudem fallen beim Jumbo die Klappen nicht durch das Eigengewicht heraus.
     

    Anhänge:

  16. #15 atlantic, 22.07.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.07.2008
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    das ist mir jetzt aber neu ????????????

    bisher dacht ich immer an der 747 werden die slats ebenfalls mit hydraulic ausgefahren:TD:
    zumindest kann ich mich daran noch entfernt erinnern als ich 2002 mal bei der Lufthansa 747 beim Slat-anbau helfen durfte
    Das hat mich stark an den Aufbau der 707 erinnert,
    eigendlich sah das ganz genauso aus wie an der viel älteren 707 nur etwas grösser und die Teile waren aus Glasfaser.

    Nebenbei deine schematische Zeichnung könnt auch aus dem Handbuch der 707 / E-3A stammen, die Teile sehen genauso aus.

    PS:

    wo auf deiner Zeichnung sind die Pneumatikmotoren? und/ oder Drehwellen ????

    ich seh da nichts
     
  17. #16 4F721210, 22.07.2008
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Poze's Plan sieht mir auch ganz nach dem der 707-320C / -320B"Adv" aus, also auch E-3A - es steht am linken Rand ja auch "LE Flap Hydraulik System Schematic":)
     
  18. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    2.378
    Ort:
    Hessen
    Ok, Leute, vielleicht drücke ich mich etwas umständlich aus. Aber vergesst doch einfach mal meine ganzen Erläuterungen oben und lest NUR den ERSTEN Satz. Dann werdet ihr verstehen, dass die Zeichnung von der 707 ist.
     
  19. #18 dg1000flyer, 22.07.2008
    dg1000flyer

    dg1000flyer Space Cadet

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    EX-ETNW jetzt EDDH
    Warst du denn auch beim Testen der LEADING EDGE FLAPS dabei? Das ist ein Höllenlärm, weil es keine Hydraulik sondern Pneumatik ist...Naja ist ja auch egal es geht hier ja nicht um die 747 ;)
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 A300-600, 22.07.2008
    A300-600

    A300-600 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    78
    Ort:
    bei EDDH
    Vielleicht mal kurz und knapp.
    707 - Krügers über die ganze Flügelvorderkante hydraulisch
    747 - Krügers über die ganze Flügelvorderkante pneumatisch
    737 - Krügers zwischen Motor und Rumpf hydraulisch
    727 - 2 Krügers vom Rumpf nach außen hydraulisch
    A300/310 - 1 Krüger am Rumpf hydraulisch

    PS
    Und alle hängen an Zylindern und nicht an Spindeln
     
  22. #20 Bitter Man, 23.07.2008
    Bitter Man

    Bitter Man Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Nah am Himmel
    Hi,

    wobei nur die drei inneren LE flaps (ohne Spalt) und die äußeren zehn LE slats sind.

    Gruß BM
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Vorflügel an der E-3A
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hydraulik klappen flügel

Die Seite wird geladen...

Vorflügel an der E-3A - Ähnliche Themen

  1. SU-17/22 Vorflügel. Brauche Hilfe!

    SU-17/22 Vorflügel. Brauche Hilfe!: Hallo Zusammen, suche Bildmaterial des Vorflügelquerschnittes für SU-17 bzw. SU-22. Am besten wäre wenn das Ding abmontiert gezeigt wird....
  2. Vorflügel nach dem Handley-Page Prinzip?

    Vorflügel nach dem Handley-Page Prinzip?: Hallo. Ich bin eigentlich Architekt und habe mich im Rahmen eines Projektes, das sich mit Gebäudeaerodynamik auseinandergesetzt, mit dem...
  3. F-14B Tomcat...(Vorflügel?)...

    F-14B Tomcat...(Vorflügel?)...: Guten Tag alle miteinander, Ich sitze grade an meiner 1:32 Tamiya Tomcat A. Da ich sie in den Makierungen der VF-103 (Tomcat B) haben möchte...
  4. Ausfahrwinkel von Landeklappen/Vorflügel

    Ausfahrwinkel von Landeklappen/Vorflügel: Hi, ich hab mal wieder ne Frage zu Slats/Flaps.... Wie groß sind die Ausfahrwinkel der Slats/Flaps bei Boeing-Flugzeugen? Speziell bei der 737...
  5. F-4S - Vorflügel

    F-4S - Vorflügel: ich bins mal wieder: da ich wie bereits erwähnt momentan in ner sehr neugierigen phase bin, brauche ich nochmal eure hilfe: die F-4S hat ja, wie...