W2012BB - Douglas A-4G Skyhawk Royal Australian Navy

Diskutiere W2012BB - Douglas A-4G Skyhawk Royal Australian Navy im Bauberichte bis 1:48 Forum im Bereich Wettbewerb 2012 "Foreign Service"; Hallo zusammen! Ich möchte euch heute Abend noch meinen 2012er Wettbewerbsbeitrag vorstellen. Grundsätzlich ist "Foreign Service" eher nicht...

  1. #1 AARDVARK, 09.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Hallo zusammen!

    Ich möchte euch heute Abend noch meinen 2012er Wettbewerbsbeitrag vorstellen.
    Grundsätzlich ist "Foreign Service" eher nicht mein Thema, aber ich habe noch etwas gefunden das mich interessiert. Die anderen von mir in Erwägung gezogenen Kandidaten waren eine 1:32 MiG-23 von Trumpeter oder eine F-21A Lion in 1:48. Die erstere fiel aufgrund der insgesamten Masse des Projekts (ich will ja fertig werden) raus, die zweite aufgrund der Tatsache das es keinen vernünftigen Bausatz gibt und die erhältlichen Umbausets den Betrag sprengen den ich in diesem Fall bereit war für ein 1:48 Jetmodell zu investieren.

    Zum Vorbild:

    Etwas über die A-4 Skyhawk im Baubericht zu schreiben spare ich mir, der Scooter sollte den meisten hier ein Begriff sein. Weniger Leute wissen das Australien zu den frühen Exportnutzern gehörte. Ab 1967 wurden acht A-4G Einsitzer und zwei TA-4G Doppelsitzer gebaut und ausgeliefert. Die A-4G basierte auf der frühen A-4F ohne Buckel, war jedoch so gut es ging für die Luftverteidigung ausgelegt und konnte bis zu vier AIM-9 Sidewinder tragen. Dazu kamen ungelenkte AG Waffen sowie ein Betankungsbehälter. Die Möglichkeit zum tragen atomarer sowie weiterer gelenkter Waffen entfiel.
    Ab 1970 wurden acht A-4F und zwei TA-4F gebraucht von der U.S.N. gekauft und auf den A-4G Standard umgebaut. Von den insgesamt 20 A-4 der Royal Australian Navy gingen bis 1984 11 Maschinen verloren! Die restlichen neun gingen 1984 nach Neuseeland, nachdem ihr Betreib nach Außerdienststellung des einzigen Flugzeugträgers HMAS Melbourne obsolet geworden war.
    Die Australischen Scooter wurden von zwei Staffeln betrieben, der VF-805 (NAS Nowra, NSW oder HMAS Melbourne) und der VC-724 (NAS Nowra, NSW), welche interessanterweise dem Namensschema der U.S.N. und nicht dem der sonstigen Commonwealth Welt entsprachen.

    Dieses Bild zeigt mein erwähltes Vorbild, die 887 (Bu.No. 155069), welche zu den acht orginal A-4G´s gehörte.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AARDVARK, 09.11.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Zum Modell:

    Die Idee zum Modell kam eher durch Zufall. Ich hatte mir den Decalsatz der aktuellen Italeri A-4E/F/G Skyhawkl besorgt, da ich die dort enthaltenen VC-5 Decals für ein anderes Projekt wollte. Von der Australischen Variante nahm ich kaum Notiz. Als das Thema des Wettbewerbs feststand erinnerte ich mich an die Decals und began zu recherchieren inwiefern ich sie nutzen kann. Nach einem Abend suchen und lesen war erstens mein Interesse an der RAN geweckt und zweitens hatte ich gefunden was ich suchte, ein Bild das die Authentizität der Italeri Decals bestätigte. Nun müsste nurnoch ein Bausatz und etwas Zubehör her. Ich entschied mich für das Hasegawa Modell und wenigstens einen kleinen Eduard Zoom Ätzteilsatz. Was die Passung der Decals anbelangt mache ich mir keine Sorgen, es sind ja kaum Konturen des Fliegers zu beachten. Ob ich noch weitere Detailsätze verwende habe ich noch nicht entschieden.
     

    Anhänge:

  4. c-119

    c-119 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Karlsruhe
    Da ist ja noch ein Plätzchen in der ersten Reihe frei! Das nehm ich doch glatt.

    Viel Erfolg!


    Grüße, Frank
     
  5. #4 RindVieh, 09.11.2011
    RindVieh

    RindVieh Space Cadet

    Dabei seit:
    10.08.2004
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    1.591
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Super!

    Die Idee mit den Decals aus der Italeri-Schachtel hatte ich auch schon, aber leider noch nicht umgesetzt.
    Auf jeden Fall sehr interessant!

    Gutes Gelingen, ich werde natürlich zuschauen!
     
  6. #5 AARDVARK, 19.12.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    So, ich komme auch mal zum basteln:

    Ich habe die Cockpitteile verklebt und zusammen mit den Rumpfinnenseiten in grau lackiert.
    Als nächstes werden Steuerknüppel und Schubhebel schwarz lackiert und die geätzten Panels angeklebt.
     

    Anhänge:

  7. #6 AARDVARK, 19.12.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Jetzt noch eine Kleinigkeit, da mir die Info aber über den Weg lief wollte ich sie weitergeben!

    Fast alle Bilder zeigen A-4G´s mit der schrägen seitlich versetzten Betankungssonde. Für die "887" habe ich nur ein Bild mit gerader Sonde gefunden und das ist genau das euch bereits gezeigte, welches ebenfalls die Italeri Decals bestätigte.

    Daher werde ich bei meinem Scooter ebenfalls die gerade Sonde verwenden. Hasegawa hat seine Skyhawk Form mit drei Static Ports hergestellt. Zwei davon sind auf der rechten Seite, wovon im Orginal jeweils nur einer benutzt wurde und zwar in Abhängigkeit von der geraden oder schrägen Betankungssonde! Daher wird der vordere Port entfernt!
     

    Anhänge:

  8. #7 AARDVARK, 19.12.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Und so sieht es dann aus wenn die Panels verklebt sind!
     

    Anhänge:

  9. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    709
    Ort:
    Lünen / NRW
    Hallo Roman,
    Dein Cockpit gefällt mir ja schon einmal richtig gut. Bin dann ja mal auf den Rest gespannt.

    Gruß, Hajo
     
  10. #9 tamiyanatiker, 27.12.2011
    tamiyanatiker

    tamiyanatiker Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Geimeindebediensteter
    Ort:
    Asten/Österreich
    Auch ich möchte hier zu diesem Bericht meinen Senf dazugeben. Das bisher gezeigte verlangt nach mehr also bin ich schon neugierig !
     
  11. #10 AARDVARK, 30.12.2011
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Ich habe dann die Tage das Cockpit eingesetzt und noch ein paar Kleinigkeiten bemalt. Das Schubrohr habe ich von innen schwarz lackiert und die letzte und erste Turbinenstufe in einem sehr hellen Metallton. Das ist zwar nicht ganz korrekt aber man sieht am Ende mehr!
    Etwas unsicher bin ich mir mit dem Bereich hinter dem Kopf des Piloten. Ist er grau oder schwarz? Ich habe leider von dem Bereich keine Bilder gefunden!
     

    Anhänge:

  12. #11 Bitter Man, 02.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2012
    Bitter Man

    Bitter Man Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Nah am Himmel
    Hi,
    interessantes Projekt. Das beste Bild Deiner Maschine von dem Bereich, das ich kenne, gibt auch nicht so viel her. Ich würde es so lassen, wie es ist.
    Sicher kennst Du die Bilder, aber ich finde die hier ganz interessant.
    Bild 1
    Bild 2
    Bild 3
    Bild 4
    Bild 5

    Der Blendschutz vor dem Cockpit und auch die Markierungen am Seitenleitwerk kamen scheinbar erst in den Siebzigern.

    Gruß BM
     
  13. #12 assericks, 02.01.2012
    assericks

    assericks Space Cadet

    Dabei seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    1.210
    Ort:
    Berlin
    Hallo AARDVARK,
    vielleicht hilft dir ja diese Seite HIER für dein Projekt weiter...
    Gruß Assericks
     
  14. #13 AARDVARK, 28.03.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Ich bin auch mal weitergekommen! Die Rumpfhälften sind zusammengesetzt und einige Zellenteile angepasst. Die Intakes sind weiß geworden und die Tragflächen montiert. Als nächstes werden die Hauptbaugruppen zusammengesetzt und dann der Rumpf verschliffen!
     

    Anhänge:

  15. #14 AARDVARK, 08.05.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    So: die Tragflächen, Intakes und der Rumpf sind zusammengesetzt und verspachtelt. Donnerstag kann dann geschliffen werden, dann gibt es ein neues Bild!
    Anbei für euch noch eine kleine Info falls ihr auch mal eine Skyhawk baut!
    Auf diesem Bild (ein Eigenes kann ich leider nicht präsentieren, bei mir ist der Bereich bereits bereinigt) erkennt ihr eine dünne Platte auf den Intakes! Diese muss bei allen mittleren bis späten A-4 entfernt werden. Man findet sie nur auf einigen A,B,C Skyhawks! Dies habe ich natürlich auch gemacht!
     
  16. #15 AARDVARK, 23.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Da es ja dem Ende zugeht werden die Schritte nun größer, war auch nichts Ungewöhnliches dabei. Nach dem Zusammensetzen der Hauptbaugruppen wurde etwas gespachtelt, geschliffen und die ersten Kleinteile montiert. Jetzt kommen die Verglasungen drauf. Da die Maschine von unten weiß ist und die Fahrwerke auch habe ich diese bereits montiert, hällt auch besser. Da die A-4G Fahrwerksklappen keine roten Kanten hatten könnten die theoretisch auch dran, stören aber etwas bei den weiteren Arbeiten!
     

    Anhänge:

  17. #16 AARDVARK, 25.05.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Ansich sollte meine Skyhawk genau nach dem ersten Bild welches perfekt zu den Decals passt gebaut werden. Da ich mich aber in die größere Karofläche auf dem ganzen Seitenleitwerk verguckt habe stehe ich vor einem Problem:

    Alle mir bekannten Bilder die die 887 mit großen Karos zeigen scheinen nach einem Update zu sein da sich auf einmal die Dachantenne von einem Dreieck zu einem Rechteck und die Betankungsonde von gerade zu krumm geändert hat. Außerdem sind die Kannonen ausgebaut. Da mir die letzteren Beiden Fehler erst nach anbringen der eckigen Antenne aufgefallen sind darf ich das nun wieder ändern ;-)
     
  18. #17 AARDVARK, 09.06.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Ich werde die Skyhawk doch in der ursprünglichen Mod.1a Konfiguration bauen, d.h. genau wie auf dem ersten Bild! Die letzten Kleinteile sind montiert, ich habe noch einige Gravuren nachgezogen und die Frontscheibe verklebt und beigeschliffen. In der Zwischenzeit habe ich einige Anbauteile bereits lackiert, u.a. die Luftbremsen, Slats und Fahrwerksklappen! Jetzt bin ich bis Freitag im Urlaub und guter Dinge das ich es noch bis zum Ende des Monats schaffe fertig zu werden! Auf dem Bild sieht man ebenfalls den True Details Schleudersitz, welcher noch Ätzteile bekommt, sowie die Sidewinder Startschienen. Für diese habe ich gerade noch das Eduard Brassin Set mit 4 AIM-9B bestellt!

    Eine schöne Woche!
     

    Anhänge:

  19. #18 AARDVARK, 25.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Am Donnerstag den 21.06. habe ich den Vogel von unten weiß lackiert, außerdem kamen die Sidewinders aus Great Britain!
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 AARDVARK, 25.06.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Heute habe ich mich dann an die Maskierung gemacht und die Skyhawk in FS16440 von XTRA lackiert. Mit dem bisherigen Ergebnis bin ich ganz zufrieden, jetzt darf sie in Ruhe bis Dienstag trocknen! Ich denke ich werde fertig! :)
     

    Anhänge:

  22. #20 AARDVARK, 30.06.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Mittwoch hatte ich nicht so viel Zeit wie erhofft, daher brauchte ich auch den Donnerstag um die Kleinteile anbaufertig zu machen! Auf dem Bild fehlen die Waffenträger und Raketen, waren noch am trocknen!
     

    Anhänge:

Thema: W2012BB - Douglas A-4G Skyhawk Royal Australian Navy
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aardvark baubericht 72

Die Seite wird geladen...

W2012BB - Douglas A-4G Skyhawk Royal Australian Navy - Ähnliche Themen

  1. W2012BB Douglas DC-3 Swissair 1/72

    W2012BB Douglas DC-3 Swissair 1/72: Wenn nun die Lancaster langsam aber sicher von meinem Tisch verschwindet, hab ich nun Zeit für den wettbewerb. Mein "Opfer" wird dieser Bausatz...
  2. W2012BB - Douglas A-26 B Invader - Armée de l' Air

    W2012BB - Douglas A-26 B Invader - Armée de l' Air: Mein Beitrag zum Wettbewerb 2012 wird eine Douglas A-26 B Invader in französichen Diensten. [ATTACH] Der Bausatz ist von Revell und hat...
  3. W2012BB A320-214 Revell Airline S7

    W2012BB A320-214 Revell Airline S7: Ich mag friedliche, bunte Vögel. Deshalb entschied ich mich, wohl auch auf einen schönen Frühling hoffend, für einen bunten Farbtupfer im...
  4. W2012BB HobbyBoss Iljuschin Il-2

    W2012BB HobbyBoss Iljuschin Il-2: Moin ihr Lieben, lange habe ich darüber nachgedacht, was ich zum diesjährigen Wettbewerb beitragen soll. Das ich daran teilnehme versteht sich...
  5. W2012BB Iljuschin Il-14P Amodel

    W2012BB Iljuschin Il-14P Amodel: Was geht los darein? :emmersed: Mein erster Gedanke beim Anblick des Bausatzes, liebe Macher von Amodel, das ist der falsche Maßstab! Jahrelang...