Wer kennt sich in der "Kleinfliegerei" aus??

Diskutiere Wer kennt sich in der "Kleinfliegerei" aus?? im Privatfliegerei & Flugsport Forum im Bereich Einsatz bei; Hier gibt es eine Menge von Leuten, die Bescheid wissen. Habe eine Reihe von Flugzeugen aufgenommen, deren genaue Bezeichnung ich nicht...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Blackjet, 24.10.2004
    Blackjet

    Blackjet Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    4.103
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Cottbus
    Hier gibt es eine Menge von Leuten, die Bescheid wissen.

    Habe eine Reihe von Flugzeugen aufgenommen, deren genaue Bezeichnung ich nicht zuordnen kann. Wie heißen diese Flieger genau und von welcher Firma stammen sie? Wer kann helfen?

    Es handelt sich fast ausschließlich um Ultra-Leichtflugzeuge, aber auch um Segel-und Schleppflugzeuge.

    Gibt es eigentlich eine Internet-Seite für Deutschland ähnlich dem Schweizer BAZL-Register, wo man nachschauen kann?

    Ultraleicht 1?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Blackjet, 24.10.2004
    Blackjet

    Blackjet Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    4.103
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Cottbus
    Ultraleicht 2?
     

    Anhänge:

  4. #3 Blackjet, 24.10.2004
    Blackjet

    Blackjet Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    4.103
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Cottbus
    Nr.3?
     

    Anhänge:

  5. #4 Blackjet, 24.10.2004
    Blackjet

    Blackjet Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    4.103
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Cottbus
    Nr.4?
     

    Anhänge:

  6. #5 Blackjet, 24.10.2004
    Blackjet

    Blackjet Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    4.103
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Cottbus
    Nr.5?
     

    Anhänge:

  7. #6 Blackjet, 24.10.2004
    Blackjet

    Blackjet Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    4.103
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Cottbus
    Nr.6?
     

    Anhänge:

  8. #7 Blackjet, 24.10.2004
    Blackjet

    Blackjet Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    4.103
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Cottbus
    Nun die Segler.
     

    Anhänge:

  9. #8 Blackjet, 24.10.2004
    Blackjet

    Blackjet Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    4.103
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Cottbus
    Segler Nr.2?

    Wie werden die Nummern bzw. Buchstaben an den Leitwerken vergeben? Gibt es eine offizielle Liste oder Vorschrift? Kann man diese nachlesen?
     

    Anhänge:

  10. #9 Blackjet, 24.10.2004
    Blackjet

    Blackjet Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    4.103
    Zustimmungen:
    5.501
    Ort:
    Cottbus
    Segler oder Motorsegler Nr.3?
     

    Anhänge:

  11. #10 Kenneth, 24.10.2004
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    #2: Iniziative Industriale Italiane (3I) Sky Arrow 450TG. Italienisches UL-Flugzeug, das in der Version Sky Arrow 650 in der E-Klasse zugelassen werden kann.

    #3: "Wild Thing". Deutsches UL-Flugzeug, das in Haßfurt gebaut wird (glaube ich).

    #4: Wie unschwer zu erkennen, ein UL-Nachbau einer Messerschmitt Bf 109. Wird in Mecklenburg-Vorpommern hergestellt und war auch auf der ILA 2004 ausgestellt.

    Aus Datenschutzgründen gibt es kein offizielles und öffentlich zugängliches D-Register. Manchmal liefert aber auch Google die Antwort, wenn man das Kennzeichen als Suchwort benutzt. Airliners.net ist eine andere Möglichkeit. Oder man kauft das Buch "European Civil Register" vom britischen Verein "Air-Britain".
     
  12. #11 Barrie, 24.10.2004
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2004
    Barrie

    Barrie Testpilot

    Dabei seit:
    27.08.2002
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Diplom-Physiker als Patentprüfer (in Ausbildung) b
    Ort:
    München
    Dank an Kenneth, das er mir die Seglerflugzeuge und Motorsegler übrig gelassen hat ... ;)
    • Segler Nr. 1 ist ein Scheibe Bergfalke III, ein (Schul-)Doppelsitzer in Gemischtbauweise ("Münchner Schule": Stahlrohrrumpf und Holzflächen); der "Brechfalke" ist in etwa vergleichbar der Schleicher AS-K 13, wenn auch in den Flugeigenschaften nicht so harmonisch. Daß ich auf so einem Gerät das Fliegen gelernt habe, interessiert hier -- wenn überhaupt -- nur am Rande ...
    • Beim Segler Numero 2 sollte es sich um einen Schempp-Hirth Nimbus 2 handeln. Dies ist ein Segelflugzeug der "Offenen oder unbeschränkten Klasse", d.h. alle technischen Rafinessen (außer Motor) sind zugelassen -- insbesondere gibt es keine Spannweitenbegrenzung. Der Nimbus 2 hat 20 m Spannweite und war in den 70er Jahren zusammen mit der Schleicher AS-W 17 in der Offenen Klasse das Flugzeug der Wahl.
      Bei der abgebildeten Maschine handelt es sich um die Werknummer 118, die am 25. Mai 1976 an den Leistungsflieger Georg Eckle (vgl. "GE") geliefert wurde. Sie hat noch das ursprüngliche, ungedämpfte Höhenruder (Pendelruder).
    • Der (Motor-)Segler Nummer 3 ist eine finnische Eiri-Aviation Pik-20E. Diese Maschinen mit ihrer charakteristischen "Kaulquappen-Form" sind durch die Verwendung von Kohlefasern sehr leicht und das verwendete Harz ist vergleichsweise temperaturstabil, so daß es bedeutend farbenfrohere Varianten (z.B. leuchtend gelb oder rot) als die abgebildete gibt. Die Pik-20 E war ein Vorreiter der eigenstartfähigen Leistungs-Motorsegler und kann gewissermaßen als Wegbereiter der DG-400 angesehen werden.
    Die Daten zum abgebildeten Nimbus 2 habe ich übrigens aus dem Buch "Segelflugzeuge, Vom Wolf zum Discus" von Peter F. Selinger, erschienen im Motorbuch-Verlag.

    Zu den Zahlen/Buchstabenkombinationen auf den Leitwerken: Dabei handelt es sich um sogenannte "Wettbewerbskennzeichen", d.h. bei zentralen Meisterschaften werden nur diese Rufzeichen verwendet (vgl. Callsigns bei der Flugsicherung). Um die Unverwechselbarkeit sicherzustellen, gibt es die Möglichkeit, "sein" Kennzeichen beim Deutschen Aeroclub (DAeC) registrieren zu lassen. Die allermeisten dieser Kennzeichen entspringen der Phantasie der jeweiligen Eigner und haben meist "tiefere" Bedeutung (z.B. Initialen oder auch laufende Nummern bei Vereinsflugzeugen).

    Die Kennzeichen selbst älterer "Cracks" sind bei Kennern der Szene unverwechselbar: So ist "HW" der mehrfache Weltrekordinhaber Hans-Werner Grosse aus Lübeck, und hinter "73" verbirgt sich Erwin Müller aus Ulm (kennt jemand den Drogeriemarkt Müller?!) usw.

    Da sich auf Meisterschaften aber nicht nur registrierte Kennzeichen tummeln, muß dann halt ggf. vor Ort sichergestellt werden, daß keine "Doubletten" vorkommen: Meist kann man mit Hilfe von Klebeband ein Kennzeichen abändern, so daß zum Beispiel aus "LL" einfach "LC" oder aus "BY" ein "BX" wird. Zur Not wird einfach ein "i" vorangestellt, das geht immer: "WT" --> "IWT". :D

    Viel Text, aber vielleicht auch ein bißchen Klarheit.

    Barrie :)
     
  13. #12 "Maverick", 25.10.2004
    "Maverick"

    "Maverick" Berufspilot

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    ---
    Ort:
    ---
    UL Nr. 6 ist ein ULF 2, Ultraleichtflugzeug Marke Eigenbau.
    So ein Bomber steht auch bei uns am Platz.
    Relativ Selten.
    Schönes Flugzeug, null Leistung. :FFTeufel:

    Gruß

    "Maverick"
     
  14. Pedda

    Pedda Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.09.2003
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    11
    Hallo Blackjet,
    UL 1 ATEC Zephyr
    UL 5 und 6 müßte ich noch suchen.
    Es lohnt sich den "Index" anzuschaffen, Kost auch nur 9,5 Euro.
    Da findest Du alle UL. incl. Trikes, Hängegleiter und jetzt auch die leichten der E-Klasse.

    gruss pedda
     

    Anhänge:

  15. Pedda

    Pedda Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.09.2003
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    11
    Nr. 6 ist wohl eine Aeropilot Falkon 2000 S. Wird in der Tschechei produziert.
    Nr. 5 hatte ja Maverick schon bestimmt. Den Bastelbogen kriegst Du hier EEL . Kuck aber vorher, ob Du noch Platz im Regal hast.

    pedda
     
  16. Pedda

    Pedda Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.09.2003
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    11
    Ach noch was...........


    Wild Things gibt es hier ULBI
     
  17. #16 "Maverick", 25.10.2004
    "Maverick"

    "Maverick" Berufspilot

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    ---
    Ort:
    ---
    Ich hatte Nr.6 bestimmt... ;)

    Gruß

    "Maverick"
     
  18. Pedda

    Pedda Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.09.2003
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    11
    Sorry Maverick, habe nur fünf Finger, weiter kann ich nich zählen. :FFCry:
     
  19. #18 "Maverick", 25.10.2004
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2005
    "Maverick"

    "Maverick" Berufspilot

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    ---
    Ort:
    ---
    Wollte doch nur Missverständnisse aus dem weg räumen...

    Gruß

    "Maverick"
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Soaring1972, 25.10.2004
    Soaring1972

    Soaring1972 Alien

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    5.560
    Zustimmungen:
    9.477
    Ort:
    Cuxhaven
    @pedda

    Dann tust Du mir echt leid, ich habe 10 Finger! :)
     
  22. Pedda

    Pedda Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.09.2003
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    11
    Soaring1972, hurra ich habe die zweite Hand gefunden. :HOT Ich wußte doch da war noch was. Jetzt kann ich auch bis 10 zählen :TD: (Das Biest haut immer ab. :mad: )
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Wer kennt sich in der "Kleinfliegerei" aus??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. georg eckle nimbus 2

    ,
  2. Motoesegler Kaulquappe

    ,
  3. georg eckle nimbus

Die Seite wird geladen...

Wer kennt sich in der "Kleinfliegerei" aus?? - Ähnliche Themen

  1. Wer kennt sich mit der Lockheed TriStar aus?

    Wer kennt sich mit der Lockheed TriStar aus?: Zur Zeit bin ich an der Otaki-TriStar in 1:144 dran. Mein Projekt ist die Maschine von Orbital Sciences, die eine Pegasus XL-Rakete mitsamt...
  2. EASA Lizenz, N-reg. Wer kennt sich aus?

    EASA Lizenz, N-reg. Wer kennt sich aus?: Moin! Ich hab interessehalber mal ne Frage. Ich weiß nicht ob es zu dem Thema hier schon was gibt, auf Anhieb hab ich nichts gefunden. Was...
  3. Wer kennt sich gut aus bei der HE111 H16

    Wer kennt sich gut aus bei der HE111 H16: Hallo liebe Kollegen, ich baue eine HE111 H16 und benötige noch dringend detailierte Angaben, Unterlagen, Bilder bezüglich: der Blechstöße...
  4. Boeing B-17, wer kennt sich aus?

    Boeing B-17, wer kennt sich aus?: Moin Wer von der werten Gemeinde kennt sich denn mit der B-17 bzw. deren Werknummernbezeichung und/ oder Rufcodes aus? z.B. meine ich diese...
  5. 446 Bomb Group/ 707 Bomb Squadron, wer kennt sich aus!

    446 Bomb Group/ 707 Bomb Squadron, wer kennt sich aus!: Wer von Euch kann mir sagen wo die oben genannten Staffeln/ Geschwader im Sommer ´44 in England stationier waren? Ich such alles was mir bei der...