1/48 Fairey Battle TT – Classic Airframes

Diskutiere 1/48 Fairey Battle TT – Classic Airframes im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; hallo leute, heute möchte ich euch einen besonderen vogel vorstellen: den 'fairey battle target tug' von 'classic airframes' 1:48. historie...

Moderatoren: AE
  1. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    hallo leute,

    heute möchte ich euch einen besonderen vogel vorstellen: den 'fairey battle target tug' von 'classic airframes' 1:48.

    historie
    Die Fairey Fairey Battle war ein Bomber der königlichen Luftwaffe, die von Fairey Aviation in den späten dreißiger Jahren errichtet wurde. Die Fairey Battle wurde durch ein Einzeltriebwerk angetrieben. Beladen mit einer Dreimannmannschafts- und –bombenlast war sie langsam und verletzbar. Sie flog am 10. März 1936 zum ersten Mal. Der erste Produktionsauftrag waren 155 Fairey Battle, die zur Spezifikation P.23/35 errichtet wurden und das erste Serienflugzeug wurde im Juni 1937 durchgeführt. 2185 Flieger des Fairey Battle wurden insgesamt errichtet. Die Standardnutzlast der Fairey Battle waren vier Bomben zu 250 Pfund (110 Kilogramm), getragen in Zellen innerhalb der Flügel. Eine zusätzliche 500lb Bombe konnte in den Unterflügelzahnstangen getragen werden. Die Fairey Battle war mit dem Ausbruch des 2. Weltkrieges jedoch überholt, blieb jedoch ein ‚front-line’ Bomber der RAF. Die Fairey Battle wurde schon bald von seiner Kampfrolle entlastet und wurde für Trainings- und Zielschleppenaufgaben verwendet. Die RAF nutzte die Fairey Battle ab 1949 gar nicht mehr.

    das hier abgebildete modell stellt die 'bombing and gunnery school, rôyal australian air force', dar.
     

    Anhänge:

    • 001.jpg
      Dateigröße:
      22,8 KB
      Aufrufe:
      286
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    man kann sich zwischen drei unterschiedlichen bemalungen entscheiden: links 'AACU 1940' (keine ahnung was AACU ist... :)) und rechts 'irish air coprs, 1941 '(das kann ich widerum verstehen :). beim bild weiter unten sieht man die bemalung der royal australian air force.
     

    Anhänge:

    • 002.jpg
      Dateigröße:
      30,2 KB
      Aufrufe:
      283
  4. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    die ersten beiden bemalungen sind farbig, das finde ich grandios. die für mich persönlich speziellere bemalung ist die, die ich im ersten bild ganz oben gezeigt habe. diese bemalung wird schwarz weiss als anleitung geliefert.
     

    Anhänge:

    • 003.jpg
      Dateigröße:
      34,2 KB
      Aufrufe:
      284
  5. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    die decals erscheinen mir etwas dick, dafür haben sie aber einen sehr schmalen trägerfilm rings um die decals.
     

    Anhänge:

    • 004.jpg
      Dateigröße:
      35,3 KB
      Aufrufe:
      279
  6. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    die bauanleitung ist übersichtlich und wird zusätzlich noch pro bauschritt auf englisch in kurzform dokumentiert.
     

    Anhänge:

    • 005.jpg
      Dateigröße:
      38,1 KB
      Aufrufe:
      277
  7. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    die bauteile sind sauber angebracht.
     

    Anhänge:

    • 006.jpg
      Dateigröße:
      42,5 KB
      Aufrufe:
      276
  8. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    kommen wir doch mal zu den ...äh... eher fragwürdigen dingen des bausatzes :p dem bausatz liegen viele resin-teile des cockpits bei, allerdings ist die kabinenabdeckung nicht aus klarsichtteilen wie man sie sonst kennt gefertigt, sondern wird als ultra-billiges weichplastik-teil beigeleg. ich frage mich, wie man so detaillierte resin-teile beilegen kann, dann aber an der kabinenabdeckung sparen... :confused: :?!
     

    Anhänge:

    • 007.jpg
      Dateigröße:
      44,4 KB
      Aufrufe:
      270
  9. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    hier die resin-teile...
     

    Anhänge:

    • 011.jpg
      Dateigröße:
      42,7 KB
      Aufrufe:
      267
  10. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    ...und details von einem der resin-teile...
     

    Anhänge:

    • 013.jpg
      Dateigröße:
      20,9 KB
      Aufrufe:
      263
  11. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    die gravuren sind vorhanden. ob sie korrekt sind, weiss ich nicht, da ich nicht nähere recherchen anstellen werde.
     

    Anhänge:

    • 012.jpg
      Dateigröße:
      24,5 KB
      Aufrufe:
      261
  12. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    die sauberkeit des spritzgussen ist ...äh... nicht optimal. das werd ich viele schleifarbeiten ausführen dürfen :p
     

    Anhänge:

    • 009.jpg
      Dateigröße:
      20,4 KB
      Aufrufe:
      151
  13. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    die gravuren könnten meiner meinung nach besser sichtbar sein. alles in allem: ein interessanter bausatz mit mängeln. ich bin gespannt, was ich daraus machen kann :p
     

    Anhänge:

    • 010.jpg
      Dateigröße:
      20,6 KB
      Aufrufe:
      150
  14. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Tarner,

    bei der Kabinenabdeckung handelt es sich um ein Vakubauteil. D.h. die Kabinenhaube wurde im Tiefziehverfahren hergestellt, da oft nur so die maßstäblich korrekte Materialstärke darstellbar ist. Also nicht unbedingt ein "Billigweichplastikteil". Allerdings ist die Anpassung solch eines Vakuteils an das Modell nicht ganz einfach.

    Ansonsten ein wirklich interessantes Modell! Ich freue mich schon auf den Rollout :TOP:

    Grüße
    Andreas
     
  15. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    hallo se5,

    oh, interessantes fachwissen, danke! :TOP: mein beruf ist das marketing. und bei diesem 'plastikteil' fällt mir eine lustige metapher ein: ein gorilla sitzt im käfig und sieht in seinen gedanken ganz traurig, wie er den käfig verlässt und frei ist. vor dem käfig ist ein marketing-typ und sieht in seinen gedanken, wie er dem gorilla eine banane gibt und er denkt, dass auch der gorilla genau das will. :p :D

    fazit: was das marketing dem kunden anbietet, ist noch lange nicht das, was der kunde vielleicht will. und bei diesem 'plastikteil' ist es ähnlich: eine sehr kluge produktion wurde angewendet, aber der modellbauer (der das normalerweise gar nicht weiss), erkennt darin etwas 'billig aussehendes'. jaja, marketing und produktion...:p
     
  16. #15 wildschwein, 31.10.2005
    wildschwein

    wildschwein Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    z. Zt. Blödmannsgehilfe
    Ort:
    Emden
    Schöner Bausatz, tarner. Da es sich um einen Short-Run-Kit handelt, wirst du sicherlich noch manches Mal fluchen wie ein Rohrspatz, da viele Passprobleme abzusehen sind, gerade bei den Cockpiteinbauten. Schnitzen, schleifen, abdünnen und spachteln sind angesagt. Und, wenn du noch keine Vacu-Teile verarbeitet hast, gehe in aller Ruhe an die Sache mit der Haube ran beim Ausschneiden und Anpassen. Langsam an die richtige Passform herantasten und immer wieder den richtigen Sitz der Haube kontrollieren. Dann klappt es.
     
  17. #16 tarner, 31.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2005
    tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    @ wildschwein

    genau. während mein tornado (an dem ich gerade arbeite) trocknet und bis ich da weiter arbeiten kann, hab ich mit dem bausatz schon mal begonnen. ganz schön verzwickt ist ja schon das cockpit :FFEEK: :)

    mal zwei fragen:
    1) ...äh... wie schneide ich die resinteile am besten? die schönen, filigranen teile sind oftmals an klobigen, dicken 'füssen' angebracht, die man zuerst wegschneiden muss. ich hab den sitz schon zerschlissen, als ich mit dem 'skalpell' dahinter ging... :p :FFCry: da gibt's sicherlich ne gute technik. im forum hab ich mit der suchfunktion leider (noch) nichts gefunden.

    2) ich hab mit sekundenkleber leimen wollen. aber es wurde und wurde nicht klebrig... ich dachte, mit sekundenkleber kann man resin kleben?
     
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Hunter75, 31.10.2005
    Hunter75

    Hunter75 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Küste
    Resinteile mit ne Laubsäge oder diesen teuren japanischen Modellbausägen grob vom Block trennen und dann mit Feile und Dremel vorarbeiten.
    Wie beim Bildhauer,die endgültige Form steckt irgendwo in dem Klotz da schon drinne :D
    Ich hatte mal einen Vacu-Bausatz einer Jak-17.Dort war eine gute Anleitung zum verarbeiten der Vacuteile dabei.
    Vacuteil grob ausschneiden,so ca 1-2mm über der später gewunschten Kante,dann wenn es machbar ist fürs schleifen von innen stützen.Vielleicht etwas knete reindrücken.Bei dünnen Teilen evtl einmal TESA-Film außen rumkleben,damit die nicht einreißen beim Schleifen.Und dann auf feinem Schleifpapier 400-600er die Konturen bis zur gewünschten Kante runterschleifen.
    Ein echtes Geduldspiel bei Vacu-Bausätzen.Schleifen-Anpassen-Schleifen-*hust*-Anpassen-
    Achja,Atemmaske ist empfehlenswert und bei Resin von Nöten.Das Zeug ist lungengängig,nicht abhustbar udn die Archologen werden irgendwann mal wissen,daß du ein Modellbauer warst :D
     
  20. #18 Bleiente, 07.11.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Hhm, "AACU" müsste eigentlich "Anti-Aircraft Coordination Unit" heissen, könnte aber auch "Army-Aircraft Coordination Unit" heissen. Da bin ich mir nicht ganz sicher, das muss ich nochmal nachlesen. Die Briten haben immer so komische Abkürzungen verwendet. :)

    Aber die Irische Maschine ist wirklich eine seltende, nämlich ein Einzelexemplar. Hierbei handelt es sich um eine ex-RAF Maschine die auf dem Territorium des neutralen Irlandes landete und dann nach der Beschlagnahme dem Irish Air Corps zugeführt wurde.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/48 Fairey Battle TT – Classic Airframes

Die Seite wird geladen...

1/48 Fairey Battle TT – Classic Airframes - Ähnliche Themen

  1. W2017BB - Fairey Firefly Mk. I - Special Hobby - 1/48

    W2017BB - Fairey Firefly Mk. I - Special Hobby - 1/48: Guten Morgen, Wie bereits bemerkt, werde ich mich mit einer Fairey Firefly Mk. I am diesjährigen Wettbewerb beteiligen. Die Firefly wurde...
  2. Fairey Gannet AS.4 Classic Airframes 1/48

    Fairey Gannet AS.4 Classic Airframes 1/48: Zum Rollout kommt hier ein langjähriges Wunschmodell von mir - die Gannet in 1/48! Als Kleinserie von Classic Airframes herausgebracht, insgesamt...
  3. Fairey Swordfish MK 1 Tamiya 1/48

    Fairey Swordfish MK 1 Tamiya 1/48: Hallo FF Gemeinde, mein erstes Rollout:) mir dem Schwertfisch habe ein bisschen im Archiv geschaut und gesehen das noch keine 48 er Stringback...
  4. 1/48 Fairey Barracuda Mk.II – Special Hobby

    1/48 Fairey Barracuda Mk.II – Special Hobby: Eindeutiger Gewinnder der Rubrik: "Flugzeuge, brechhäßlich, aber mega interessant" dürfte eindeutig das jüngst von Special Hobby lancierte Modell...
  5. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...