1/72 F-16I Sufa – Hasegawa

Diskutiere 1/72 F-16I Sufa – Hasegawa im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Nachdem Hasegawa zuvor aus ihrer 1/48 F-16D eine F-16I Sufa (hebr. für „Sturm“) mit den zusätzlichen Teilen aus Plastikspritzguss gemacht hatte,...

Moderatoren: AE
  1. #1 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Nachdem Hasegawa zuvor aus ihrer 1/48 F-16D eine F-16I Sufa (hebr. für „Sturm“) mit den zusätzlichen Teilen aus Plastikspritzguss gemacht hatte, kam nun die kleinere Ausgabe in 1/72 heraus. Auch hier sind die Sufa-spezifischen Teile in Plastik ausgeführt. Der Bausatz ist im Standardprogramm von Hasegawa, also keine einmalig aufgelegte Sonderauflage.
    Der Bausatz basiert auf den bekannten F-16 von Hasegawa, die trotz ihres Alters immer noch ordentlich sind. Die Spritzlinge sind in Hasegawas üblichem hellgrauen Plastik abgespritzt und mit feinen versenkten Panellinien versehen.

    Deckelbild:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling A:
    Rumpfoberteil und Cockpitwanne.
    Das Cockpit ist leider nicht sonderlich detailiert und wird mit Abziehbildern dargestellt.
     

    Anhänge:

  4. #3 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling B:
     

    Anhänge:

  5. #4 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling C:
     

    Anhänge:

  6. #5 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling D:
    Bewaffung und Aussentanks. An Tanks gibt es den 300 gal Unterrumpf- und die 370 gal Unterflügeltanks. Die 600 gal Tanks sind leider nicht enthalten. Wer sie dennoch montieren möchte wird in Hasegawas 1/72 Mitsubishi F-2 Bausätzen fündig.
     

    Anhänge:

  7. #6 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling F:
    Von diesem Spritzling kommen nur die „beer cans“ für die Tragflächen (RWR-Antennen) und die augebeulten Hauptfahrwerksklappen für das verstärkte Fahrwerk zum Einsatz, da die F-16I den „small mouth“-Lufteinlauf nutzt.
     

    Anhänge:

  8. #7 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling G:
    Dieser Spritzling ist zweimal enthalten.
     

    Anhänge:

  9. #8 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling L:
    Abgesehen vom klaren Giessast kommen ab jetzt die neuen Teile. So enthält Spritzling L das neue Ruder sowie diverse Antennen. Von Letzteren wird ein Grossteil an der Sufa gar nicht genutzt. Daher sind wohl weitere F-16-Versionen zu erwarten.
     

    Anhänge:

  10. #9 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzlinge U und V:
    Diese Spritzlinge beinhaltet die Teile für das erweiterte Rumpfrückgrat. Auch hier wird die Modularität der Form deutlich, die auf weitere Versionen ausgelegt ist.
     

    Anhänge:

  11. #10 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling T:
    Sufa-spezifische Antennen und (ganz links) der HUD-Repeater.
     

    Anhänge:

  12. #11 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling Q:
    Weitere Sufa-spezifische Antennen.
     

    Anhänge:

  13. #12 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling N:
    Die CFT (conformal fuel tanks).
     

    Anhänge:

  14. #13 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Spritzling E:
    Haube und HUD. Wie bei Hasegawa üblich, recht dünn...
     

    Anhänge:

  15. #14 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    ...und kaum verzerrend.
     

    Anhänge:

  16. #15 Motschke, 13.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Die Abziehbilder:
    Hasegawas hauseigene Decals sind ordentlich gedruckt, aber von der Dicke her nicht jedermanns Sache. Mit heissem Wasser (je heisser je besser, nach meiner Erfahrung) kann man sie aber dennoch nutzen. Wer dennoch nach Ersatz (oder andere Einheiten) sucht, sowohl IsraDecal (#72-66) wie auch Sky’s Decals haben Sätze für F-16I in 1/72.

    Stencils und Markierungen sind für drei Maschinen enthalten:

    1. #497 der 119. „Bat“ Squadron
    2. #119 der 119. „Bat“ Squadron
    3. #253 der 253. „The Negev“ Squadron
     

    Anhänge:

  17. #16 Motschke, 13.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Markierungsanleitung:
    Wie bei Hasegawa üblich, gibt es Angaben für die Gunze-Farbsysteme GSI Creos Aqueous Hobby Color und Mr. Color.

    Die FS Codes für die vier Hauptfarben sind FS 30219 (Rotbraun), FS 34424 (Hellgrün), FS 33531 (Sand) und FS 36375 (Hellgrau). Radom, Raketenschienen, Antennen usw. sind FS 36270 (Grau).
    Hasegawa hat auch hier wieder angegeben, wie gross die Zeichnungen im Vergleich zum Modell sind, was das Erstellen der Masken für den Tarnverlauf sehr erleichtert.
    Die Zeichnungen der Behälter unten rechts gibt an, wo man die Behälter findet. Nämlich nicht im Bausatz, sondern in Hasegawas Waffenset VII (X72-12), welches separat zu erwerben ist. Leider auch Hasegawa-typisch. :rolleyes:
     

    Anhänge:

  18. #17 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Die Anleitung:
    Exemplarisch hier der Schritt zum Anbau des Rumpfrückens und der CFTs. Leicht verständlich.
     

    Anhänge:

  19. #18 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Detail der CFTs:
    So müssen Gravuren heutzutage aussehen! :TOP:
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Motschke, 13.06.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Fazit:

    Hasegawa hat hier eine Lücke gut geschlossen. :TOP: Wer Resinumbausätze (bspw. von CMK) scheute hat nun eine gute Alternative in Plastik. Unter den grösstenteils grauen Vipern stechen die israelischen mit ihrer charakteristischen Farbe und nun auch mit der besonderen Sensorenbestückung doch heraus. Auch das der Bausatz in Hasegawas Standardprogramm aufgenommen wurde ist erfreulich.

    Der Bausatz ist mehr oder weniger zeitgemäss. Die F-16 ist von der Form her recht gut getroffen (muss sich nur der Revell’schen geschlagen geben) und die versenkten Gravuren sauber dargestellt. Auch die für die Sufa charakteristischen Antennen wissen zu gefallen. Allerdings fällt insbesondere das dürftige Cockpit negativ auf. Die 8-schlitzige Kanonenöffnung ist auch nicht mehr aktuell (nun nur noch 2 Schlitze).
    Der Grundbausatz liess sich ohne grössere Passungenauigkeiten bauen (einzig am Lufteinlauf habe ich einen Splint aus einem Gussast gemacht, um die Breite an den Rumpf anzupassen um nicht spachteln zu müssen). Dasselbe sollte für die Anbauteile gelten.

    Während Hasegawa also bei der Bestückung mit Antennen das geklotzt hat, haben sie bei den Aussenlasten nur gekleckert. Keine 600 gal Tanks und keine Navigations- und Zielbehälter (AAN/AQ-13 und –14). Als Bewaffnung nur zwei AIM-120 und zwei AIM-9L. Nichts spezifisch israelisches. Wer das abstellen möchte, findet Ersatz bei diversen Aftermarket-Herstellern. Paragon Designs, beispielsweise, hat einige schöne israelische Lenkwaffen in Resin und PE. Ein umfangreiches Set mit israelischen Lenkwaffen bekommt man auch von Skunkmodel Workshops (Bausatzvorstellung >>HIER<< im FF), obwohl die AGM-142 nicht an israelischen F-16 genutzt werden. Auf die Navigations- und Zielbehälter weist Hasegawa selber hin, die 600 gal Tanks gibt es in Hasegawas Mitsubishi F-2 Bausätzen (gilt übrigens auch für die Sufas in 1/48).

    Meinen Bausatz habe ich von Hobby Link Japan (KLICK!). Als ich ihn bestellt habe, bekam ich noch 15% Vorbestell-Rabatt. Jetzt kostet er 2600 japanische Yen, was derzeit 23,35 EUR entspricht. 2600 Yen sind auch der von Hasegawa empfohlenen Verkaufspreis. EDIT: Auf Christian1984s Anregung hin habe ich den empfohlenen Verkaufspreis des Importeurs Faller herausgesucht. Dieser liegt bei 31,49 EUR (QUELLE). END OF EDIT

    Aktuell (Juni 2010) muss man noch sagen, dass Kinetic ebenfalls an einer F-16I Sufa in 1/72 arbeitet, die in Kürze erscheinen soll. Diese soll eine umfangreiche Bewaffnung enthalten.

    Im IsraDecal-Buch sind wirklich gute Bilder drin.
    Insofern könnte man mal gucken, inwieweit sich ein F-16D-Cockpit von einem der F-16I unterscheidet. Für die D scheint es wohl ein ordentliches Cockpit von Aires zu geben.

    In der Tat. Werde mir den auch mal vorbestellen und dann versuchen, beide nebeneinander OOB zu bauen. Bei F-16 sollte das nicht in ein allzu langes Projekt ausarten. So sollte man die Unterschiede (insbesondere bei der Formgebung) am besten sehen können.
     
  22. #20 MiG-Mech, 19.08.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Nochmal ein Nachtrag:
    600 Gallonen Tanks gibt es auch von Isradecal 18$.
    http://www.isradecal.com/?storeid=110&view=products&id=25604

    Empfehlen würde ich aber die Bestellung bei Luckmodel.com zu machen.
    http://www.luckymodel.com/scale.aspx?item_no=ISR IC-72003
    Kostet dort 10.29$, ca. 7,50€.

    Aires hat schnell reagiert und es gibt einen Zurüstsatz für die Fahrwerkschächte und einen für die Schubdüse.

    http://www.luckymodel.com/scale.aspx?item_no=AI 7254
    http://www.luckymodel.com/scale.aspx?item_no=AI 7255

    Beides versandkostenfrei bei Luckymodel.com zu bestellen.

    Heute erstmal: 600 Gallonen Tanks von IsraCast / Isradecal.
    Enthalten sind eine schwarzweiße Anleitung, zwei Gussteile für je einen Tank, zwei Gussteile jeweils ein Träger und zwei Flossen, ein kleiner Decalbogen.

    Als erstes die Anleitung, die wohl keine Fragen offen lässt.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

1/72 F-16I Sufa – Hasegawa

Die Seite wird geladen...

1/72 F-16I Sufa – Hasegawa - Ähnliche Themen

  1. 1/72 F-16I Sufa – Kinetic

    1/72 F-16I Sufa – Kinetic: Kinetic hat ja in 1/48 bereits weite Teile der F-16-Familie als Bausätze realisiert. Nun kam in Form einer F-16I Sufa (hebr. für „Sturm“) das...
  2. 1/72 Fly Models Ilyushin Il-10

    1/72 Fly Models Ilyushin Il-10: Guten Tag liebes Forum, das hier ist meine 1/72 Ilyushin Il-10 von Fly, gebaut aus der Schachtel, mit allen ihren Fehlern, die gravierendsten...
  3. W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72

    W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72: Wegen widriger Umstände musste ich den Fertigstellungstermin für das Umbauprojekt "Corsair" ins nächste Jahr legen und mich damit in die...
  4. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  5. 1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter

    1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter: Hallo zusammen, da ich schon eine sehr lange Zeit keine Bausatzvorstellung gemacht hatte, dachte ich mir das dieser neue Trumpeter Bausatz mal...