1/72 I. A. R. 80 – MPM

Diskutiere 1/72 I. A. R. 80 – MPM im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Manchmal überliest man Sachen, die zum eigentlich aktuellen Geschehen bei einem selbst gehören :engel: :...

Moderatoren: AE
  1. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Manchmal überliest man Sachen, die zum eigentlich aktuellen Geschehen bei einem selbst gehören :engel: :

    http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=403156&postcount=1

    Da hat FFU Hotte mit FFU Arne die Verwendung des Jumo 211 in der Zelle eines hierzulande doch eher unbekannten Flugzeugtyps diskutiert – der I.A.R. 80.
    Mir gefiel (und gefällt) die Ausgangsvariante mit dem luftgekühltem Sternmotor - I.A.R.14 (K). Die fand auch irgendwann vor ca. 5 Jahren mal den Weg in den Stapel ungebaute Kits – der mir beim kürzlichen Umzug wieder sehr bewusst wurde, aber vor dem Problem steht jeder von uns mal – oder? Jedenfalls Grund genug, dieses Flugzeug – und auch den Bausatz mal näher vorzustellen. :!:

    Die I.(ndustria)A.(eronautica)R.(omana) 80 ist der einzige in Serie produzierte rumänische Jagdeinsitzer vor und während des II. Weltkrieges. Der Entwicklung (ab Oktober 1937) und dem Erstflug des Prototyp (der ab 1938 montiert wurde) im April 1939 ging die Lizenzproduktion des polnischen Jagdflugzeugs PZL P-24 voraus. Deshalb weist die I.A.R. 80 eine Vielzahl von Teilen und Merkmalen dieses polnischen Jägers auf. Ab Frühjahr 1940 lief zunächst die (Vor-)Serienproduktion der I. A. R. 80 (vier 7.92 mm Browning MG), die ca. 50 Stück erreichte. Nach Verfügbarkeit des I.A.R.-K-14-1000A (1000PS), der die Flugleistungen auf 550 km/h in 6700 m anhob, wurde unter der Bezeichnung I. A. R. 80 A die (Voll-)Serienproduktion aufgenommen, wesentliches Merkmal dieser Variante sind zwei weitere MG, mithin 6 Stück. Etwa 90 Maschinen dieser Variante wurden gebaut.

    Es gab später noch Versuche der Weiterentwicklung – wie oben erwähnt – so neben dem Jumo 211 auch BMW 801 und Bewaffnungsvarianten mit W.Gr. 21 und 250 kg -Bomben (mit Bombenabweisern außerhalb Propellerkreis wie Ju-87) sowie 2x20-mm-MK und 4x7.7-mm-MG.

    Links zur Vertiefung:

    http://www.geocities.com/CapeCanaveral/2072/IAR80.html
    http://www.fortunecity.com/tattooine/farmer/120/iar.html
    http://www.csd.uwo.ca/~pettypi/elevon/baugher_other/iar80.html
    http://www.ipmsstockholm.org/magazine/2005/01/stuff_eng_profile_iar80.htm
    http://www.ipmsstockholm.org/magazine/2005/03/stuff_eng_tesu_iar80.htm

    Für die „großen“ User – 1996 hat die U.S.-Firma LTD Models die I. A. R. 80 in 1/48 als Kit aufgelegt. Und da MPM sehr direkt (Bemalungsvarianten) auf diese verweist, gehe ich davon aus, dass „mein“ Kit (Auflage 1999) damit sicher stark zusammenhängt ;) .
     

    Anhänge:

    Barrie gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Beide Kits haben die gleichen Bemalungsvarianten:

    1. I. A. R. 80 A, No. 109, Escadrila 53 Grupul 8 vinatoare, Fortele Aerienne Regale Romane, Sommer 1943, Pilot Pomut, 7 Luftsiege
    2. I. A. R. 80, No. 140, Escadrila 47 Grupul 9 vinatoare, Fortele Aerienne Regale Romane, April 1942, Pilot Ion Galea, 10 Luftsiege
    3. I. A. R. 80, No. 42, Grupul 8 vinatoare, Fortele Aerienne Regale Romane, Frühherbst 1941, Pilot Ioan Micu, 13 Luftsiege

    Die Anleitung dahingehend ist übersichtlich, bezieht sich auf Humbrolfarben, die wiederum gut mit den beim IPMS Schweden angegebenen FS-Codes übereinstimmen (30219/34127 über 35526, wobei das Mitglied von IPMS Stockholm dieses durch 1:1 35414 : 35622 mischen will).

    Frage an das Forum: Kennt jemand die No. 42 vom Foto her? Ist der Spinner gelb oder grün? (Widersprüchliche Aussagen im Netz)
    :?!
     

    Anhänge:

  4. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Demzufolge sind die Abziehbilder auch nahezu gleich (Anordnung etwas anders), wenn auch ohne Wartungsbeschriftung. Ihre Qualität ist gut, sauber und ohne Versatz. Es mag sicher andere Ansichten geben, aber ich mag die Techmod- und Propagteam-Abziehbilder. Sie sind dünn, matt und mit Mr. Mark Softer gut in die Panellinien einzufügen.
     

    Anhänge:

  5. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Die Bauanleitung hat neben den üblichen Explosivzeichnungen bei MPM auch kleine Prinzipskizzen oder technische Zeichnungen, ist übersichtlich und zutreffend.
     

    Anhänge:

  6. #5 Rapier, 08.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2005
    Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    MPM hat (so nach dem Erscheinen der Ju-87 und Mi-1) bereits zu Beginn der 90er Jahre eine Kooperation mit Eduard aufgebaut, um Teile, die im Niederdruckspritzgussverfahren des short-run Bausätze nicht herzustellen sind, als Ätzteile den Bausätzen beizulegen. Auch hier ist wieder eine Platine beiliegend mit nützlichen Teil(ch)en. :TOP:
     

    Anhänge:

  7. #6 Rapier, 08.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2005
    Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Damit ging einher, dass die Instrumente als Fotonegativ beigelegt wurden, was auch hier der Fall ist.
     

    Anhänge:

  8. #7 Rapier, 08.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2005
    Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Seit der MiG-9 liegen den MPM-Bausätzen von CMK erstellte Resinteile bei, die die Modelle doch deutlich aufwerten. Bei der I. A. R. 80 sind dies neben Spinner, Propellerblättern, Motorblock und Zylindern auch noch ein Steuerknüppel aus Resin. Sauber abgegossen, blasenfrei.
     

    Anhänge:

  9. #8 Rapier, 08.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2005
    Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Die Zylinder sind fein detailliert, teilweise bereits Leitungen aufgebracht – ein guter Ausgangspunkt für einen soliden Motor.
     

    Anhänge:

  10. #9 Rapier, 08.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2005
    Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Wer jetzt die obligatorische Vacu-Kanzelhaube sucht, der wird enttäuscht. MPM hat eine Spritzguss-Haube ausgeführt. Die ist durchaus brauchbar, hat einen mattierten Rahmen (da wo eben die Farbe hin soll) – und dürfte (vom ersten Blick her) gut passen. Bisschen dick vielleicht – mal sehen wie’s nach Future aussieht.
     

    Anhänge:

  11. #10 Rapier, 08.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2005
    Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Der „Rest“ des Bausatzes ist in hellgrauem, MPM-typischen Plaste ausgeführt. Die Auswurfpins sind wieder (wie immer) immens ausgeprägt. Da hat der Dremel was zu tun. Die Angusstellen sind kurz aber dick (am besten absägen). Kein Grat – aber Nacharbeiten wie’s bei MPM üblich ist. Verputzen nach dem Verkleben spart aber auch Spachtel.
     

    Anhänge:

  12. #11 Rapier, 08.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2005
    Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Die Wandungsstärke ist auch „dick“ – aber der Detaillierungsgrad ist ordentlich, saubere feine Gravuren.
     

    Anhänge:

  13. #12 Rapier, 08.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2005
    Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Die Stoffbespannung der Leitwerke ist auch gut wiedergegeben.
     

    Anhänge:

  14. #13 Rapier, 08.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2005
    Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Die geometrischen Ausmaße stimmen in Breite und Aufteilung (Panele, Fahrwerksschächte).
     

    Anhänge:

  15. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Auch die Länge haut hin. So ca. 97 % Maßhaltigkeit – aber ob die runtergescalte Zeichnung so hinhaut, ist auch offen.
     

    Anhänge:

  16. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Unten stimmen die Panele nicht ganz, aber nichts was durch Nachgravur nicht behoben werden kann.

    Alles in Allem ein Bausatz der denjenigen, die Erfahrungen mit short-runs haben, oder diese gar lieben, viel Freude beim Bauen bringen wird. Insbesondere die korrekte Widergabe der Konsolen und Einfassungen im Cockpitbereich (Rundbogen) bieten eine gute Ausgangsbasis auch aus einem simplen short-run ein anständiges Model zu machen. Im üblichen WK-II-Display sind rumänische Flugzeuge wohl eher selten anzutreffen, so dass dieser kleine Jäger auch hier ein „Farbtupfen“ ist.
     

    Anhänge:

  17. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    :TOP: Interessante Vorstellung ! - da möchte man doch am liebsten...
     
  18. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    ... sich das Ganze nochmal ansehen, wenn die Bilder auch wie vorgesehen anhängen! :FFCry: :FFCry: :FFCry: Ich habe ohnehin ein gespaltenes Verhältnis zur Rechentechnik, aber jetzt bin ich kurz vor'm Abheben! :HOT
     
  19. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Na auf den Vogel freu ich mich :)
    Ich hatte mal die Ehre in den 1/48 LDT Kit rein schauen zu dürfen.
    Das war recht füchterlich. Zumindest für meine bescheidenen Künste.
    Da hätte ich mich nicht dran getraut. Aber der MPM Kit schaut doch gerade zu Prima aus. I.A.R 80 sieht übrigens auch in der Vorkriergsbemalung mit den alten rum. Hoheitszeichen gut aus. Ebenfalls nach den rum, Seitenwechsel.

    Hotte
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Nach 90 min Veruschen, die Bildanhänge einzubinden bin ich jetzt fertig - und auch mit den Nerven! :( Wenn ich dran denke, das die Zeit an der Blackjack sinnvoller verbracht gewesen wäre - naja, einmal angefangen also auch konsequent fertig.

    @Hotte: Die Links ipmsstockholm gehen auf den LTD Bausatz ein. Aus der Ferne sieht der auch nicht so schlecht aus. Ist halt Ansichtssache - und bei short runs eben nicht zuviel erwarten, habe das mit Wolfgang Heinrich bei meinem Ju-87-thread schon mal angeschnitten.

    http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=362745&postcount=20

    Ich finde MPM und ihre Bausatzpolitik nicht verkehrt, aber - rein subjektive Meinung. Baubericht nach der Blackjack, wird die No. 42 von Ioan Micu.
     
  22. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Hier hab ich eine I.A.R. 80 in einer Vorkriegsmakierung.

    Hotte
     

    Anhänge:

    AM72 gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 I. A. R. 80 – MPM

Die Seite wird geladen...

1/72 I. A. R. 80 – MPM - Ähnliche Themen

  1. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  2. 1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter

    1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter: Hallo zusammen, da ich schon eine sehr lange Zeit keine Bausatzvorstellung gemacht hatte, dachte ich mir das dieser neue Trumpeter Bausatz mal...
  3. 1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force)

    1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force): Hallo liebes Forum, das hier ist RS Models' 1/72 Airacobra I, Exportbezeichnung P-400. Die Baureihe ist ident mit der P-39D Serie. Ich habe diesen...
  4. 1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG"

    1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG": Schönen guten Tag liebes Forum. Das hier ist Tamiya's 1/72 P-47D Thunderbolt in Markierungen der 509th FS/405th FG, Lt. James R. Hopkins, Belgien...
  5. 1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora

    1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora: [ATTACH] Eine neue 1/72 Fw-190 von Kora? Natürlich nicht. Es handelt sich um die hinlänglich bekannten Spritzgußrahmen von Eduards Fw-190 F8....