B-58 Hustler (Revell 1:48)

Diskutiere B-58 Hustler (Revell 1:48) im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; So, es ist mal wieder Zeit euch mit einem Baubericht zu nerven :FFTeufel:. Mein aktuelles Projekt ist die B-58 Hustler von Revell bzw. Monogram in...

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
So, es ist mal wieder Zeit euch mit einem Baubericht zu nerven :FFTeufel:. Mein aktuelles Projekt ist die B-58 Hustler von Revell bzw. Monogram in 1:48.
Weil mir die Bausatz Decals nicht so recht gefallen werde ich Decals von Fox One verwenden. Welche der maschinen es werden soll weiß ich noch nicht sicher. Ich schwanke noch zwischen der Nummer F, der "The Firefly", und der Nummer H, der "Mach-in-Boid".
Wie bei Monogram meistens üblich ist auch die Hustler leider erhaben. Weil ich mich aber nicht gleich zum Gravieren aufraffen konnte habe ich erstmal mit dem Cockpit angefangen.
Hier braucht man sich keine allzu übertriebene Mühe zu machen. Im eingebauten Zustand sieht man fast nichts mehr davon. Sowieso wenn man die Einstiegsluke wie ich geschlossen anbaut.
Hier erstmal der Sitz des Piloten - hat irgendwie eine gewisse ählichkeit mit einem Kinderwagen, finde ich :D
 
Anhang anzeigen

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Und das komplette Cockpit. Scheint recht eng gewesen zu sein. Wie gesagt übertriebene Mühen lohnen sich hier nicht....
 
Anhang anzeigen

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Naja auch nach dem Bau des Cockpits konnte ich mich nicht überwinden mit gravieren anzufangen. Also hab ich ein bisschen am Fahrwerk rumgewerkelt. Am Bugfahrwerk hat Monogram die Landescheinwerfer an das Fahrwerksbein angegossen. Sieht nicht so besonders toll aus
 
Anhang anzeigen

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Also habe ich mir einen Kugefräser geschnappt und die Scheinwerfer ausgehöhlt. Danach werden sie mit Klarlack aufgefüllt. Wer will kann natürlich vorher noch die Birne basteln und einsetzten. :p Das war mir dann aber dioch ewas zu übertrieben und ich habe es sein lassen.
Hier ein Bild davon; allerdings noch ohne Klarlack
 
Anhang anzeigen

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Jetzt komme ich dann aber nicht mehr um das Gravieren rum. Wenn man schon dabei ist alles Abzuschleifen kann man auch gleich diese seltsamen "Löcher" vor dem Cockpit zuspachteln. Ausserdem habe ich die Staurohre auf der Seite entfernt weil mir diese einfach zu grobschlächtig sind. Die werden später durch Eigenbauten ersetzt.
 
Anhang anzeigen
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
Warum machst Du die Einstiegsluken nicht beweglich, sondern geschlossen? (oder hab ich das falsch verstanden?)
Wär doch schön bei einem so großen Modell;)
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Naja beweglich ist so ne Sache; da wird die Luke dann aber nie so richtig an den Rumpf passen. Da ist dann immer ein Spalt. Und offen will ich das Ding nicht. Ich finde das stört die elegante Form der Hustler.
 
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
Du kannst die Luke doch einpassen. Scharniere aus dünnen Kanülen und Litze, wenn der Spalt zu groß ist, dann mit Papier und etwas dickem Lack kaschieren.
Aber geschlossen ist o.k., so ein Klodeckel sieht aus wie bei einem Panzer.:D
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Ich glaub das lass ich lieber sein, MUF. :D Das Ding wird einfach geschlossen und fertig :engel:
 
Det190

Det190

Astronaut
Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
2.709
Zustimmungen
114
Ort
Geldern
Original geschrieben von Thunderbolt
Ich glaub das lass ich lieber sein, MUF. :D Das Ding wird einfach geschlossen und fertig :engel:
Mach weiter so Thunderbolt :D ich versuche mir das bei meinem angefangenen neuen Modellbauprojekt auch immer zu sagen..

Geschlossen und Fertig, es wird aus dem Kasten gebaut...
 
MUF

MUF

Space Cadet
Dabei seit
29.04.2002
Beiträge
1.071
Zustimmungen
7
Ort
Erfurt
kein schlechter Standpunkt, kommt eben auf's Modell drauf an.

Wo liegen denn hier die Schwierigkeiten? ist der Bausatz stimmig?
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Stimmig, tja das ist so eine Sache der Auslegung. Ich bin nun nicht jemand der die Teile genau vermisst und mit den Originalmaßen vergleicht. Aber ich denke Die Form der Hustler ist ganz gut getroffen.
Auch von der Detaillierung her ist der Bausatz monogramtypisch gut. Stellenweise könnte die Passgenauigkeit etwas problematisch sein. Allerding hab ich ja bisher die Teile nur mal lose trocken zusammengebaut. Vielleicht passt ja nachher alles ganz perfekt ;)
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Was die Lackierung angeht teniere ich zur Zeit irgendwie ein bisschen zur Mach-in-Boid also die mit dem Orange und Weiß. Oder doch die Firefly? :D Was meint ihr denn? :?!
 

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.347
Zustimmungen
121
Original geschrieben von Thunderbolt
Was die Lackierung angeht teniere ich zur Zeit irgendwie ein bisschen zur Mach-in-Boid also die mit dem Orange und Weiß. Oder doch die Firefly? :D Was meint ihr denn? :?!
Orange mit Weiß!!!!!!!!!!!!!!!
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Wenn es denn die Mach-in-Boid werden sollte, müsste ich natürlich wissen was die sichtbaren Unterschiede zwischen Prototyp und Serienmaschine sind. Bisher weiß ich nur von der fehlenden Kanone am Heck beim Prototyp.
 

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.347
Zustimmungen
121
Original geschrieben von Thunderbolt
Wenn es denn die Mach-in-Boid werden sollte, müsste ich natürlich wissen was die sichtbaren Unterschiede zwischen Prototyp und Serienmaschine sind. Bisher weiß ich nur von der fehlenden Kanone am Heck beim Prototyp.

Puh...eine schwere Frage. Werde mal morgen Google ausfragen.
 

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.347
Zustimmungen
121
Bei google habe ich diverse Seiten gefunden, Du sicher auch...

Die Unterschiede zwischen Prototyp und Serie werden aber nirgends erwähnt. Daraus schließe ich, das sie nicht so groß gewesen sein können. Die Triebwerke waren von Beginn an J79, der Rumpf hat nirgends Auffälligkeiten, die veränderungskritisch erscheinen...

Eventuell gibt es noch Decals für den Prototyp, wo eventuelle Unterschiede aufgeführt sind. Da habe ich jetzt nicht geschaut...
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.133
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Ja, ich habe sonst auch nichts mehr gefunden. Danke für deine Hilfe, Schrammi! Dann wird einfach die Kanone entfernt. ich hoffe das passt dann.
 
Zuletzt bearbeitet:
troschi

troschi

Space Cadet
Dabei seit
26.05.2002
Beiträge
1.823
Zustimmungen
353
Ort
Hannover
ich waere für A oder H , diese beiden Bemalungen haben wesentlich mehr Kontraste ob wohl sie aussehen wie TB-58 "Boomerrangs"
 
Thema:

B-58 Hustler (Revell 1:48)

B-58 Hustler (Revell 1:48) - Ähnliche Themen

  • Convair B-58 Hustler

    Convair B-58 Hustler: Typische-B-58-Mission.pdf Ein persönlicher Bericht mit vielen Details aus dem Piloten-Alltag in einer Zeit, die wenig Einschränkungen hatte.
  • B-58 Hustler von Academy

    B-58 Hustler von Academy: N'Abend zusammen, neben meiner schwerpunktmäßigen Slotcar-Bastelei war's mir zwischendrin wieder mal möglich, in den Mikro-Kosmos des 1:144er...
  • B-58 Hustler, Project "Bullseye", welche Bewaffnung ?

    B-58 Hustler, Project "Bullseye", welche Bewaffnung ?: Hallo, ich habe eine Frage zur B-58 Hustler. 1967 hat die US Air Force experimentiert, ob man die B-58 Hustler in Vietman einsetzen (Projekt...
  • B-58 Hustler

    B-58 Hustler: Meine B-58 Hustler wurde out of the box gebaut; auch die vorhandenen Decals kamen zur Anwendung. Als Metallfarbe benutzte ich Silber von Revell...
  • b-58 Hustler 1:48 Revell

    b-58 Hustler 1:48 Revell: Als kleiner Bub hab ich mal die Hustler in 1:72 (glaub ich) gebaut. Seit dem hat mich dieses Riesenteil nicht mehr losgelassen. Als ich dann...
  • Ähnliche Themen

    • Convair B-58 Hustler

      Convair B-58 Hustler: Typische-B-58-Mission.pdf Ein persönlicher Bericht mit vielen Details aus dem Piloten-Alltag in einer Zeit, die wenig Einschränkungen hatte.
    • B-58 Hustler von Academy

      B-58 Hustler von Academy: N'Abend zusammen, neben meiner schwerpunktmäßigen Slotcar-Bastelei war's mir zwischendrin wieder mal möglich, in den Mikro-Kosmos des 1:144er...
    • B-58 Hustler, Project "Bullseye", welche Bewaffnung ?

      B-58 Hustler, Project "Bullseye", welche Bewaffnung ?: Hallo, ich habe eine Frage zur B-58 Hustler. 1967 hat die US Air Force experimentiert, ob man die B-58 Hustler in Vietman einsetzen (Projekt...
    • B-58 Hustler

      B-58 Hustler: Meine B-58 Hustler wurde out of the box gebaut; auch die vorhandenen Decals kamen zur Anwendung. Als Metallfarbe benutzte ich Silber von Revell...
    • b-58 Hustler 1:48 Revell

      b-58 Hustler 1:48 Revell: Als kleiner Bub hab ich mal die Hustler in 1:72 (glaub ich) gebaut. Seit dem hat mich dieses Riesenteil nicht mehr losgelassen. Als ich dann...

    Sucheingaben

    b 58 hustler modellbau

    ,

    B58 baubericht

    Oben