Buran wieder fliegen lassen?

Diskutiere Buran wieder fliegen lassen? im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ich bin grad mal ein wenig unterwegs gewesen im Forum und hab mir auch mal den neuen "Clipper" von den Russen angesehen, aber was ich mich immer...

Moderatoren: mcnoch
  1. Sowjet

    Sowjet Sportflieger

    Dabei seit:
    07.05.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich bin grad mal ein wenig unterwegs gewesen im Forum und hab mir auch mal den neuen "Clipper" von den Russen angesehen, aber was ich mich immer wieder frage, wieso wird die Energija/Buran nicht wieder aufgewärmt und modernisiert.
    Ist die Technik so veraltet/zerfallen oder zu schwer, das sich das nicht lohnt?
    Und ich denke mit der Buran wären die Russen doch etwas mehr im Vorteil, scheint doch noch modernere Technik als die Shuttles zu sein?!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Das neue Projekt der Russen ist erst mal um einiges moderner und damit zukunftsträchtiger. Desweiteren benötigt der neue Gleiter eine wesentlich billigere rägerrakete als die Buran. Insgesamt gesehen wird das neue System wohl um einiges wirtschaftlicher sein.
     
  4. #3 EDGE-Henning, 11.05.2004
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Naja, modern irgenwo schon, aber es ist doch eigentlich nix technologisch neues. Slélbst die Sojus Kapseln sind theoretisch wiederverwendbar. Im Prinzip ist es doch so, das Ami's und die Koljas nur noch mehr oder weniger "Lagerbestände" aus der Zeit des Kalten Kriegs verwenden. Die Klopfen sich zwar alle auf die Schulter und denken sonstwas über Ihre Spar-Raumschiffe. Aber wenn ich dann lese, das die Auf den MArs wollen, kann ich nur lachen. Es ist einfach so, das für den Buran, der sicher eine Technikgeneration Moderner als das US.Pendant ist, kein Geld da ist - sonst würde er Fliegen. Und für die Ami's ist das ein Politikum, die würden selbst wenn es die Nasa wollte, nie Geld ausgeben für einen Russischen Shuttle, damit würden sie den Buran ja technologisch über Ihr Shuttle heben.
     
  5. #4 Andi Wuestner, 11.05.2004
    Andi Wuestner

    Andi Wuestner Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.07.2001
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Aachen
    Was genau soll an Buran moderner sein als an den Shuttles? Letztere wurden in den vergangenen 15 Jahren ständig modernisiert - was mit Buran in dieser Zeit passiert ist, wissen wir ja. Der erste Orbiter wurde bei seinem Flug 1988 so stark beschädigt, dass er nicht mehr flugtauglich ist. Außerdem war er praktisch nur halb fertig - die gesamte Inneneinrichtung inkl. Lebenserhaltungssystem fehlte. Die Rakete, mit der er gestartet wird, ist nur zwei Mal geflogen. Den Beweis einer dauerhaften Zuverlässigkeit musste sie also schuldig bleiben. Um die inzwischen verfallenen Bodenanlagen wiederaufzubauen, wäre viel Geld nötig.

    Und selbst, wenn Geld da wäre - gescheitert ist Energia/Buran letztlich vor allem daran, dass es kein geeignetes Nutzungskonzept gab. Abgesehen vom Transport der ISS-Teile - was soll Buran denn in Zukunft nach oben bringen?

    Andi
     
  6. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Buran Erstflug 1988

    Hallo,
    Hast Du da nähere Infos oder sogar Quellen? Das ist mir neu.

    gero
     
  7. #6 Tschaika, 11.05.2004
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2004
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.463
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    also, ein recht gute Quelle zu deisem Thema (und auch noch mit einer netten und interssanten Seite, jedoch in englisch) wäre:

    http://www.k26.com/buran/Info/energia_-_buran.html

    besonders da: http://www.k26.com/buran/Future/energia_-_buran_-_where_are_th.html

    und http://www.k26.com/buran/Info/Site_F_A_Q_/buran_f_a_q_.html

    Aber auch die anderen Seiten zur Trägerakete Energija sind sehens- und lesenswert.

    Für Freunde der russischen Sprache kann ich nachdrücklich die Seiten
    http://www.buran.ru/htm/homepage.htm
    empfehlen.

    Gruß
    Thomas
     
  8. Sowjet

    Sowjet Sportflieger

    Dabei seit:
    07.05.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    zum arbeiten an defekten Satelliten und auch zum transport großer Lasten hat sich das Shuttle doch gut bewährt, und wenn die Buran meines Wissens nach auch noch ein Stückchen größer ist, könnte sie Teile für eine Mond bzw. Marsmission wohl effektiver hochbringen als der neue relativ "kleine" Clipper hochbringen?!

    Kann die Buran rein theoretisch nicht auch von eine An-225 aus gestartet werden?! Das wäre doch dann auch nicht so kostenintensiv wie mit der Energija?!

    Eigentlich hat es mich schon ziemlich verwundert, das sie die MIR einfach so verschrottet haben, den Vorschlag, sie auf eine höher Umlaufbahn zu bringen um Langzeitwirkung des Kosmos auf derartige Einrichtungen zu testen, haben sie ja leider nicht verwirklicht.

    Irgendwie werden alle Errungenschaften aus Sowjetzeiten eingemottet und als veraltet dargestellt.
     
  9. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.594
    Zustimmungen:
    2.226
    Sie sind veraltet. Es wurde in vielen Bereichen die Entwicklung eingestellt, da das Geld fehlt. Ein Manko von 15 Jahren ( http://space.huerz.ch/htm/buran.htm ). Buran O.K. aber wer zahlt? Der ist einmal oben gewesen, unbemann. Es müßte noch viel Entwicklung betrieben werden um aus diesem Prototyp eine wirtschaftliche Serie zu machen. Keine Chance.
    Die Mirstation: es wäre unverantwortlich die Station kreisen und irgendwann einmal unkontrolliert abstürzen zu lassen. Die Sammlung einer Aktionsgruppe für die Kreisbahnanhebung brachte nicht genug Geld ein, also gezielter Absturz. Westeuropa, Japan und die USA wollten diese alte Station nicht mehr (Konkurrenz?), Rußland war für Reparaturen und einen eigenen Weiterbetrieb zu arm und durch ISS-Verpflichtungen gebunden. Das es mit der ISS und Chuttle später so viel Probleme gab konnte keiner vorhersehen.
    Sojus billiger als Shuttle und Buran also Feierabend, alles andere sind Phantasien jenseits der Realität.
    Für bahnbrechend Neues fehlen die finanziellen Mittel, Haushaltskürzungen so weit man sieht.
     
  10. #9 EDGE-Henning, 11.05.2004
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Nein. Es gab das Projekt, den Shuttle "HOTOL" von einer Modifierten AN-225 Zu Starten. Dazu hätte die AN-225 8 Triebwerke erhalten. Dieses Projekt soll sogar nach Berechnungen sehr Wirtschatlich sein. Leider ist Hotol ein Papiertiger.

    Bild (c) by http://www.astronautix.com/lvs/inthotol.htm
     

    Anhänge:

  11. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    5.714
    Ort:
    München
    Danke für die Links, mir ging es nicht um die Infos über Buran, sondern um Quellen für die Aussage, daß der Orbiter bei seinem Flug schwer beschädigt worden ist, nach meinen Quellen ist diese Aussage schlicht falsch.

    gero
     
  12. ufisch

    ufisch Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.08.2002
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Berlin
    Gibt es überhaupt noch "flugfähige" Buran's

    Meine irgendwo gelesen zu haben, das der letzte "flugfähige" Buran beim Einsturz des Hangardaches zerstört worden ist (Herbst 2003?) und ein weiterer als Cafe und Kneipe "zweckentfremdet" wird.
     
  13. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.594
    Zustimmungen:
    2.226
    Das kann hier wohl jeder bestätigen. Ich habe die Fernsehbilder der Landung gesehen (es hat auch Vorteile, wenn man alt ist :D). Problemlos, lief alles glatt keine Beschädigungen, diese gabe es Jahre später und hatten mit Kosmos nichts zu tun.
     
  14. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Die Fernsehbilder gingen damals um die Welt :
    Saubere, absolut glatte Landung, ohne Zwischenfälle, ohne Abweichungen.
    Buran hat dabei keinerlei Beschädigungen erlitten.
    Hier wird von mehreren Exemplaren geredet - meines Wissens aber gab und gibt es nur das eine ?
     
  15. #14 Andi Wuestner, 12.05.2004
    Andi Wuestner

    Andi Wuestner Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.07.2001
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Aachen
    Buran wurde (WIMRE vorletztes Jahr) beim Einsturz eines Hallendachs zerstört. Der "zweckentfermdete" im Gorki Park ist kein weltraumtauglicher Orbiter, sondern das ehemals mit luftatmenden Triebwerken ausgerüstete Test- und Trainigsgerät.
    Buran selbst wurde bei seinem Flug so stark beschädigt, dass ein weiterer Einsatz nicht denkbar war. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, wurde einfach die Festigkeit der Struktur falsch beurteilt. Anders ausgedrückt: die Steuerungssoftware hat den Orbiter im Landeanflug zu starken Belastungen ausgesetzt. Dass er nicht verloren ging, war Glück. Genaueres kann man in der Broschüre "Energija/Buran" von Olaf Przybilski, erschienen in der Schriftenreihe der Deutschen Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz, nachlesen. Es gab übrigens 1990 auch eine Pressemeldung, dass für den zweiten Flug ein neuer Orbiter verwendet würde. Zu diesem Flug ist es dann allerdings nicht mehr gekommen.
    HTH
    Andi
     
  16. #15 EDGE-Henning, 12.05.2004
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2004
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Es gibt viele Burans. Meines Wissens 5 Orbiter und 4 MockUps sowie 2 mittels Jettriebwerken Flugfähigen Testshuttles. Weiterhin gabs ich glaube 4 1:2 Modelle die innerhalb der Kosmos Reihe im All Flogen. Der eigentliche Buran der Flog, war selber nur ein Prototyp. Zum Einsatz wären die anderen Gekommen. Analog der Discovery, welche ja eigentlich auch nur eine gebasteltete Fähre aus noch vorhandenen Teilen ist, der Rumpf sollte wohl für Strukturtests dienen. Der in Moskau in einem Park stehende Buran ist nur ein Mockup. Abgesehen davon werden die US-Fähren nach jedem Flug sowieso auch mit neuen Hitzeschutzkacheln und weiterem bestückt. Vielleicht wurde auch ein "kleiner" Fehler der Konstruktion nach dem Zerfall der UdSSR ein wenig aufgebauscht? Die Rakete war jedenfalls eine Powerhütte und wäre in der vollen Ausbaustufe stärker als die Saturn 5 gewesen.
    Ich sehe es so: der Aufwand mit den heutigen Raumfähren ist meiner Meinung nach Kostenintensiver als sogenannte "Wegwerf-Raumschiffe".
     
  17. #16 EDGE-Henning, 12.05.2004
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Nr. Name Mission Bezeichnung Verbleib
    1.01 Flugexemplar 15.11.1988 unbemannt Kosmodrom, Baikonour
    1.02 "Ptitschka" Kosmodrom, Baikonour (zerstört)
    2.01 Flugexemplar NPO Molnija, Moskau
    2.02 Flugexemplar NPO Molnija, Moskau (demontiert)
    2.03 Flugexemplar verschrottet
    001 Modell Kosmodrom, Baikonour
    015 Modell Gorki-Park, Moskau
    002 Modell Museum, Sydney in Australien
    -----------------------------------------------------------------------
    (c) www.Urbin.De - Faszination Raumfahrt
    www.Astris.De
    Molniya
     
  18. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Das werden ja immer mehr :?! - wann ham die die gebaut ?
     
  19. #18 Andi Wuestner, 12.05.2004
    Andi Wuestner

    Andi Wuestner Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.07.2001
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Aachen
    Das mit dem Mock-Up kann sein - habe ich mit dem Trainingsgerät verwechselt. Möglich ist, dass das Problem mit der Beschädigung aufgebauscht wurde. Ich habe mit dem Autor darüeber gesprochen. Er hat den Original-Buran in Baikonur gesehen und die Aussage war eindeutig: Dieser Buran wird nie wieder fliegen.
    Das aus einem Testgerät umgebaute Shuttle war übrigens die Challenger, nicht die Discovery. Deshalb auch die Nummer OV-099. Die "regulären" Raumfähren haben Nummern nach dem Schema OV-10x (Columbia OV-102, Discovery OV-103, ...)
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 EDGE-Henning, 12.05.2004
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Buran wird, leider, nicht wieder Fliegen. Um die ganze Geschichte mit den Testshuttles und der Kosmos-Reihe bitte den obigen Link zu Molniya folgen.

    Ja, das stimmt, mein Fehler. Aber die OV-105 "Endeavour" wurde auch nur aus noch vorhandenen Teilen gebaut. Dem ging ein Aktion voran, alle ehemaligen am BAu beteiligten zu suchen.
     
  22. malex

    malex Berufspilot

    Dabei seit:
    05.02.2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo alle Zusammen,

    Ich bin ganz neu hier und ich bin auch gespannt, ob die US - Shuttles je wieder fliegen werden, denn das Geld allein macht nichts aus und zwei Jahre sind schon vorbei seit dem das Shuttle abgestürtz wurde.

    Was die Buran angeht, es gibt viel wichtigere Probleme in Russland als Buran ans Leben zu erwecken. Meiner Meinung nach Buran wird nie wieder fliegen können, sondern nur in der Geschichte bleiben.

    Gruß

    Alexej
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Buran wieder fliegen lassen?

Die Seite wird geladen...

Buran wieder fliegen lassen? - Ähnliche Themen

  1. Aviation Blog Buran und Energija

    Aviation Blog Buran und Energija: Hallo beisammen. Bereits im Februar habe ich die Geschichte von Buran und Energija etwas ausführlicher in einem Blog zusammen getragen:...
  2. 1/144 Buran vs. Minicraft Space Shuttle – Anigrand

    1/144 Buran vs. Minicraft Space Shuttle – Anigrand: Nachdem Deino im Anigrand-Neuheiten-Thread auf die Modelle rund um die Buran hinwies, konnte ich mal wieder nicht an mich halten und habe mir 3...
  3. Energija und Buran

    Energija und Buran: Ich habe mal ein wenig über beides gelesen. Und da hat sich mir folgende frage gestellt. Würde es heute nicht vielleicht einen Markt zumindest...
  4. buran nächstes jahr in speyer

    buran nächstes jahr in speyer: hi!!! ab nächstes jahr, vermutlich im frühjahr, wird im technikmuseum in speyer eine buran-raumfähre zu sehen sein, als dauerausstellung.. und...
  5. "Buran"-Orbiter am Persischen Golf aufgetaucht

    "Buran"-Orbiter am Persischen Golf aufgetaucht: "KURIOSER FUND Sowjet-Shuttle am Persischen Golf aufgetaucht Deutsche Journalisten haben am Persischen Golf einen kuriosen Fund gemacht: ein...