Die Bastelzwerge und das rote R

Diskutiere Die Bastelzwerge und das rote R im Bauberichte online Forum im Bereich Modellbau; Das Heckleitwerk ist dann wieder eine Überaschung. Das Ruder ist gut 4mm zulang und 1,5 zu stark :unsure:. Das heißt, Schleifen Schleifen ......

Moderatoren: AE
  1. Otty

    Otty Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    654
    Beruf:
    Ja, hatt er
    Ort:
    südliche Berge
    Das Heckleitwerk ist dann wieder eine Überaschung. Das Ruder ist gut 4mm zulang und 1,5 zu stark :unsure:. Das heißt, Schleifen Schleifen ...

    Anhänge:

     
    Kai Reckstadt, muol100, etmokel und 2 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Otty

    Otty Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    654
    Beruf:
    Ja, hatt er
    Ort:
    südliche Berge
    In der Zeit, wo alles trocknet habe ich mich um das Canopy gekümmert. Abkleben und die Inneneinrichtung des Selben fertigstellen.

    Anhänge:



    Anhänge:

    Anhänge:



    Als Maske wurde der Bogen von Eduard und Tamiya-Tape verwendet (mein LiquidMask war Gummi).
     
    Firebee, Kai Reckstadt, etmokel und 3 anderen gefällt das.
  4. Otty

    Otty Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    654
    Beruf:
    Ja, hatt er
    Ort:
    südliche Berge

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Kai Reckstadt, Ta-152H, etmokel und 2 anderen gefällt das.
  5. Otty

    Otty Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    654
    Beruf:
    Ja, hatt er
    Ort:
    südliche Berge
    Jetzt ist Alles soweit durch und kommt Farbe (Gunze H69 und H78) in die Sache. Vorher Tamiya Grundierung Grau drauf, was sich noch eine positive Überaschung mit sich bringt.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Firebee, Kai Reckstadt, muol100 und 3 anderen gefällt das.
  6. Otty

    Otty Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    654
    Beruf:
    Ja, hatt er
    Ort:
    südliche Berge
    Die Unterseite sollte mit Revell SM374 lackiert werden. Beim Probebrush viel mir auf zwischen der vorgesehenen Farbe und der Grundierung gibt es keinen Farbunerschied. Als bleibt es bei der Grundierung.

    Anhänge:

     
    Kai Reckstadt, etmokel, bastelalex und 2 anderen gefällt das.
  7. Otty

    Otty Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    654
    Beruf:
    Ja, hatt er
    Ort:
    südliche Berge
    Abkleben und weiter.

    Anhänge:

     
    Firebee, Kai Reckstadt, muol100 und 3 anderen gefällt das.
  8. Otty

    Otty Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    654
    Beruf:
    Ja, hatt er
    Ort:
    südliche Berge
    Oben noch etwas Preeshading und mit dem Grau beginnen. Auch die Nase wurde schon Rot (leider das Foto vergessen)

    Anhänge:

     
    Firebee, Kai Reckstadt, muol100 und 3 anderen gefällt das.
  9. Otty

    Otty Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    654
    Beruf:
    Ja, hatt er
    Ort:
    südliche Berge
    In der Zeit des Trocknens, habe ich mich um das Fahrwerk gekümmert.
    Hier wurden Bremsleitungen und die Zurröhsen ergänzt.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Firebee, Kai Reckstadt, muol100 und 3 anderen gefällt das.
  10. Otty

    Otty Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    654
    Beruf:
    Ja, hatt er
    Ort:
    südliche Berge
    Mit Hilfe von Patafix und Transparentem Maskierfilm wurde die Tarnug abgeklebt und das Grün lackiert. Nach dem Trocknen mit Tamiya Klarlack glänzend versiegelt.

    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Firebee, Kai Reckstadt, etmokel und 3 anderen gefällt das.
  11. Otty

    Otty Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    654
    Beruf:
    Ja, hatt er
    Ort:
    südliche Berge
    Auch alle Kleinteile wurden mit Farbe versehen.

    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Firebee, Kai Reckstadt, overcast und 3 anderen gefällt das.
  12. #711 overcast, 18.02.2018
    overcast

    overcast Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Mainz
    Moin,

    mich interessiert immer auch das Vorbild. Wittmund versucht ja möglichst alle bisher eingesetzten Maschinen auch im Original zu zeigen. Wobei es natürlich auch Repliken sind (Fokker DR I) oder aus der spanischen Buchon eine deutsche Me wurde. Vor Ort war ich schon länger nicht mehr. Die letzte bekannte F-86 die ich auch gesehen habe war die JA-111. Hier stimmten auch die Markierungen einigermaßen. Die JA-106 kenne ich nicht. Eine Neubemalung der JA-111? Leider finde ich den Schriftzug zu dünn. Auch waren die Maschinen trotz Tarnung silberfarben auf der Unterseite? Ich habe keine Ahnung ob ein korrektes Modell der F-86 existiert, da die deutschen Maschinen wohl Vorflügel besaßen die selbst angefertigt werden müssen? Schade um die Tanks, die machen etwas mehr her. Hoffentlich hast Du Dich stattdessen für die Raketen entschieden. Das kommt der Geschwaderbezeichnung Jagdgeschwader schon etwas näher.

    Der Bausatz scheint mir gelinde gesagt gewöhnungsbedürftig zu sein. Schön wie Du Dich der Sache annimmst.Bin gespannt auf das Resultat.Wobei eine mit Alufolie beplankte Maschine ein Traum gewesen wäre. So gibt es von Dir ein Modell das in Wittmund immerhin im Original steht. Ich hoffe das Serial ist korrekt. Leider sind es oft die misslungen Details die bei Restaurierungen den Gesamteindruck zerstören. Ich bin da ziemlich kritisch und erwarte bei dem Aufwand (auch in der Lehrwerkstatt) Perfektion. Die spanische Casa-1111 und Do-24 in Schleißheim sind ein Beispiel für eine mustergültige Restaurierung. Wenn man will. In der selben Halle stehen leider auch noch von der Bundeswehr total misslungene Restaurierungsversuche. Entstanden in Erding in den Siebzigern.

    Vielleicht hast Du nähere Infos zu der F-86 in Wittmund. Mich würde der Lebenslauf interessieren.

    Viel Erfolg beim Kampf mit dem Modell

    Grüße

    Kai
     
  13. #712 svenmueller, 20.02.2018
    svenmueller

    svenmueller Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    1.588
    Ort:
    Lkr Pfaffenhofen
    Beim Eurofighter gibt es auch mal wieder Neues zu berichten.

    Nachdem die Tragflächenverklebung getrocknet war, brachte ich die Vorflügel, Wingtip pods und Klappen an. Die Passung der Bauteile war mäßig bis schlecht, sodass gespachtelt und Spalten mit Plastik Sheet verschlossen werden mussten.

    Anhänge:

     
    Firebee, Kai Reckstadt, muol100 und 2 anderen gefällt das.
  14. #713 svenmueller, 20.02.2018
    svenmueller

    svenmueller Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    1.588
    Ort:
    Lkr Pfaffenhofen
    Auch der Radom musste aufgrund der etwas suboptimalen 3 Teiligen Auslegung gespachtelt werden.

    Anhänge:

     
    Kai Reckstadt, muol100, Albatros D.Va und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #714 svenmueller, 20.02.2018
    svenmueller

    svenmueller Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    1.588
    Ort:
    Lkr Pfaffenhofen
    Das Seitenleitwerk bereitete dann, wie fast schon vorhersehbar, größere Probleme. Die Aufnahme des Leitwerks ist von Revell viel zu dick umgesetzt worden was ein spaltfreies Verkleben absolut unmöglich macht. Um das Seitenleitwerk verbauen zu können muss diese Aufnahme stark abgeschliffen werden.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Firebee, Kai Reckstadt, muol100 und 3 anderen gefällt das.
  16. #715 svenmueller, 20.02.2018
    svenmueller

    svenmueller Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    1.588
    Ort:
    Lkr Pfaffenhofen
    Bevor ich nun die Klarteile verbauen konnte musste noch das HUD und die Exterieur Parts von Eduard angebracht werden.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    Firebee, Kai Reckstadt, muol100 und 3 anderen gefällt das.
  17. #716 svenmueller, 20.02.2018
    svenmueller

    svenmueller Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    1.588
    Ort:
    Lkr Pfaffenhofen
    Der Eurofighter ist jetzt bereit für die Lackierung

    Anhänge:

     
    Kai Reckstadt, muol100, etmokel und 4 anderen gefällt das.
  18. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.326
    Zustimmungen:
    1.160
    Ort:
    Im Norden

    Hallo Kai,

    Lebenslauf laut F-40: C/N 1664, Kennungen: JD-112, (JG 74) BB-186, (Waffenschule 10 Oldenburg) YA-044, 0106 (Erprobungsstelle 61 Manching) Letzte Verwendung soll wohl als Scheinziel in Neubiberg gwesen sein.
    Farbgebung der Mk 6: RAL 7012 / 6014 / 7001.
    Sidewinder laut F-40 nur beim JG 72 & 73 und Waffenschule 10.
     
  19. #718 airforce_michi, 21.02.2018
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    9.235
    Zustimmungen:
    5.125
    Ort:
    Private Idaho
    @Otty :

    Sehr schöne Arbeit bisher am Säbel und bemerkenswert schnelles Vorankommen...(wobei das hier für alle gilt!) :TOP:

    Zwei Dinge fallen mir an der Sabre auf:

    Das gelb/orange "Dingen" im hinteren Cockpit sollte m.E. eher hellgrau/beige sein - es ist keine Leuchte, sondern eine Abdeckkappe (Antenne?)

    Ich vermisse die beiden markanten Lufteinlässe für das Orenda-TW der Canadair MK.6 unten am Rumpf hinter den Tragflächen - oder erkenne ich sie auf den Bildern nicht?! :confused1:
     
  20. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Otty

    Otty Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.03.2017
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    654
    Beruf:
    Ja, hatt er
    Ort:
    südliche Berge
    Keine Ahnung welche Öffnungen du meinst. Die beiden die ich kenne sind da :confused1:.
    Die Abdeckung ist etwas Orange geworden, ja. Ich habe aber Fotos gefunden mit Farbverläufen von Grau bis fast Orange. Es schaut nach dem Einbau nicht mehr so extrem aus.
     
  22. #720 airforce_michi, 21.02.2018
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    9.235
    Zustimmungen:
    5.125
    Ort:
    Private Idaho
    Wie erwähnt, vllt. erkenne ich sie nicht auf den Bildern... :blink: (aber sooo klein wären sie nicht)?!

    Ich glaube, die fehlen bei jedem CL.13 MK.6 Kit, außer beim 48er Hasegawa/Revell..

    Schau' mal hier
     
Moderatoren: AE
Thema: Die Bastelzwerge und das rote R
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. manfred von richthofen haarfarbe

Die Seite wird geladen...

Die Bastelzwerge und das rote R - Ähnliche Themen

  1. Bastelzwerge Rollouts

    Bastelzwerge Rollouts: Hallo liebes Forum, passend zu unserem Gruppen Baubericht Die sieben Bastelzwerge und das rote R, haben wir uns entschlossen noch einen separaten...
  2. Let L-410UVP, Inter. Rotes Kreuz, AZ Model 1:72

    Let L-410UVP, Inter. Rotes Kreuz, AZ Model 1:72: Hallo zusammen Vor einigen Jahren hab ich mal den Bausatz der L-410 gebraucht gekauft, es fehlten die Resin Nase und die Ätzteile. Dabei waren...
  3. Me-109 mit roten Stern

    Me-109 mit roten Stern: Hallo zusammen Für ein Projekt welches ich in nächster Zeit anvisiere hätte ich für die Experten mal eine Frage. Flog die Me-109 als...
  4. Rote Markierung am Rumpf

    Rote Markierung am Rumpf: Hallo zusammen, hätte mal eine Frage zu dieser oft gesehen roten Linie am hinteren Rumpf von Kampfflugzeugen... gemeint ist die dünne Linie, die...
  5. Bemalung Ta 152H-1 rote 3

    Bemalung Ta 152H-1 rote 3: Hallo Kollegen, ich baue momentan die Ta152H-1 von ZM in 1:32. Sie steht zum lackieren bereit. Ich hätte da ein paar Fragen an die Experten. Wie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden