EC SA 330 Puma "Tigermeet" 1/144

Diskutiere EC SA 330 Puma "Tigermeet" 1/144 im Hubschrauber Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Wieder mal so ein 144er Spontankauf von mir, der mir Anfang Dezember über den Weg gelaufen ist. Der Bausatz stellt eine HC.1 Maschine der RAF dar,...

Moderatoren: AE
  1. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wieder mal so ein 144er Spontankauf von mir, der mir Anfang Dezember über den Weg gelaufen ist. Der Bausatz stellt eine HC.1 Maschine der RAF dar, die im Jahr 2005 am Tiger Meet im türkischen Balikesir teilgenommen hat Bildlink zu airliners.net.
    Ich habe den Bausatz als weitere Möglichkeit gesehen, Erfahrungen im Decal-handling zu sammeln und diese habe ich auch reichlich bekommen. Aber genug der Worte, lassen wir Bilder sprechen.

    Hier der obligatorische Cent-Shot, damit man sehen kann, von welchen Dimensionen ich hier spreche.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Der Rotorkopf ist ein kompletter Neuaufbau. Die Rotorwelle ist aus Poly, die Steuerstangen aus Draht und dann kamen noch Leitungen am Rotorkopf dazu.
     

    Anhänge:

  4. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Die Frontalaufnahme zeigt den aufwändigen Tigerkopf auf der Nase. Revell selbst gibt in der Bauanleitung Airliners.net als Bildquelle an ("see picture 947034 at www.airliners.net"). Man klebt zuerst ein weißes Decal, malt dieses aus und klebt dann ein transparentes Decal darüber.
    Die Antennen an der Front habe ich durch dünnen Draht ersetzt.
     

    Anhänge:

  5. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Die Trittstufen an der Seite wurden von mir ebenfalls neu gebaut (4 Drahtwinkel mit einer etwas dickeren Querstange aus Draht).
     

    Anhänge:

  6. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    ...und hier noch ein letztes Close-Up vom Heckbereich. Die Halterung für den Ausleger hinten, die Antenne im rechten Bildbereich und die beidseitig angebrachten "Henkel" sind ebenfalls von mir aus Draht gefertigt um die etwas klobigeren Bausatzteile zu ersetzen. Der Bausatz selbst hat mich übrigens qualitativ durchaus überzeugt. Spachtel wurde nicht verwendet (lediglich etwas Schleifpapier) und die Türen halten z.B. nur durch Spannung (ebenso die meisten Seitenfenster). Lediglich die Decals haben einen Versatz, was besonders an den beiden seitlichen Tigerköpfen negativ auffällt.
    Besonders glücklich, bin ich über die von mir angemischte Farbe. Bisher habe ich bei Mischfarben immer kein glückliches Händchen gehabt aber diesmal finde ich den farbton recht gelungen. Entgegen der Bausatzangaben habe ich dieses Orange aber aus 310 (Gelb) und 36 (Rot) und zwar Pix mal Daumen.

    Der Bau war bei einigen Decals echt heftig (einer is mir sogar gerissen, ist aber jetzt nicht mehr zu sehen) aber hat einen riesigen Spaß gemacht und darauf kommt´s ja an. Ich freue mich über jede Anmerkung oder konstruktive Kritik von eurer Seite, damit ich mich weiter verbesser kann!
    :TOP:
     

    Anhänge:

    jockey gefällt das.
  7. #6 TheBoss, 03.01.2009
    TheBoss

    TheBoss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    8.729
    Ort:
    Deutschland
    Sehr schön gebaut und toll fotografiert.

    Die Decals in der Größe, Respect! Super Modell
     
  8. #7 troschi, 03.01.2009
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    306
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Sieht schonmal so sehr schön aus. Mir gefallen die Verbesserungen, Du bist auf dem richtigen Weg. Ein Lob für die Verarbeitung der Decals, die ist ja nicht so easy bei den Flächen und bei der Größe des Modells.

    Du wolltest konstruktive Kritik, also bekommst Du sie auch ;)
    Wobei es generell immer recht schwierig ist, nur an Hand von Fotos ein Modell zu beurteilen.

    - Ich hätte den Hecksporn an der Stelle wo er mit dem Bumper verbunden ist, vielleicht etwas angeschliffen, so dass er mehr besser in den Heckausleger übergeht

    - Auch wenn es 1:144 ist und man es kaum sieht, aber kann es sein, dass Du die Innenseiten der Kanzel nicht bemalt hast? Kann man ja auch von außen machen, aber wenn man innen das Gelb sieht, isses ned so doll.

    - Hat das original nicht an den Heckrotorblättern ganz dünne rote Warnmarkierungen?

    - Die Bemalung der Felgen scheint mir nicht ganz so gut geworden zu sein, hier macht aber Übung den Meister und dann gelingt das auch in 1:144.

    - Die Neuaufbauten der Trittstufen aus Draht sind der richtige Schritt, aber bei dem Arbeitsschritt würde ich auch gleich die Vertiefungen für die zu großen Plastikteile verschließen und neue Löcher mit dem passenden Durchmesser für die Draht-Teile bohren.

    - Die Steuerstangen zum Hauptrotorkopf scheinen mir etwas schief.

    - An den FOD-Guards/ Filtern für die TW- Vermisse ich etwas Struktur für die dort vorhandenen Gitter. Hätte man was mit Farbe machen können.

    - Ich weiß nicht ob Du es beachtet hast, viele Erbauer einer Puma tun es leider nicht. Im Stand ist der Hauptrotor aufgrund der Schwenkgelenke immer asymmetrisch. D. h., dass durch die leicht schräge Lgerung der Rotorkreisfläche die beiden Blätter die seitlich von der Zelle weggehen immer etwas nach vorne hin "runterfallen". Ähnlich stark ist dieser Effekt auch bei der A-109. Zur verdeutlichung was ich meine: http://www.airliners.net/photo/UK---Air/Westland-SA-330E-Puma/1176612/L/

    - Zu guter letzt: Du hast vermutlich das Weathering schon bewusst dezent zu halten, aber für eine Sonderlackierung ist es fast immernoch zu heftig. Die Maschine wurde ja recht schnell auch in der Lackierung gezeigt und hatte nicht die Gelegenheit sich in zahlreichen Flugstunden vorher abzunutzen. Ein bisschen mehr Glanz wäre hier im Bezug auf das Vorbild vielleicht besser. Insgesamt glaube ich, dass das original vom Farbton her auch etwas satter ist und einen kleinen Tick mehr ins orangene geht. (Ich weiß es ist verdammt schwer den richtigen Farbton zu treffen)

    Ich bin gespannt auf weitere Modelle von Dir und bin mir sicher, dass es immer besser wird.
     
    Flugi und ice225 gefällt das.
  9. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Vielen Dank - ich hätte gern draussen bessere Fotos geschossen aber das mit der Sonne ist gerade so eine Sache.
    Erst einmal möchte ich mich wirklich herzlich bei dir bedanken, dass du dir die Zeit nimmst meinen Bau so genau unter die Lupe zu nehmen. Gewünscht habe ich es mir, dass sich jemand die Mühe macht aber ich hätte nicht gedacht, dass das dann auch wirklich jemand tut. Vielen Dank dafür! :TOP:
    Da ist was wares dran. Letztlich war ich dann aber doch froh, dass er da überhaupt hielt.
    Voll erwischt! Bei meinem Übungs-Sea King hab ich das noch gemacht und bei der CH-53 hat man es eh nicht gesehen aber hier hab ich´s einfach verpennt. zum Glück sieht man es mit bloßem Auge wirklich nicht.
    Jetzt wo du es sagst, hab ich den Walkaround noch mal vorgekramt und du hast recht - habe es einfach nicht gesehen. Jetzt grübel ich gerade, wie ich das noch nachhole. zum Glück ist der Heckrotor nur gesteckt. Bilderlink zu primeportal.net
    Hab sie extra auf Zahnstocher montiert und vorsichtig gedreht aber das hat einfach nicht so geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe. Leider sind Reifen und Felge auch nicht so schön getrennt, dass man die Kapillarkräfte ausnutzen könnte. Meine Bremsleitungen aus Draht gehen auch völlig unter. das ist dann wohl der Fluch bei 1/144.
    Absolut D´Accord. Die Idee mit dem Neubau kam leider erst, als die Mühle schon lackiert und beklebt war.
    Teilweise ja, teilweise aber auch eine Frage der Perspektive. Ich versuche es mal zu erklären: Die "Nubsies" im Rotorkopf lagen leider nicht genau über den "Nubsies" in der Taumelscheibe und nach dem Durchbohren war der Kreis unten breiter als oben.
    Ehrliche Antowort: Ich hab mich nicht getraut. Das war mir dann doch etwas zu heikel.
    Hab ich noch nie so gesehen - wieder was gelernt. Aber da bräuchte man wahrscheinlich ein Bild von oben um das auch schön auszurichten und 99% der Betrachter würden zu mir sagen: Du hast den Rotor schief gebaut. :D
    In natura ist die Farbe etwas dunkler als unter dem 500W-Scheinwerfer aber das mit dem Farbton ist wirklich ziemlich haarig. Im Becher sah die Farbe noch viel dunkler aus und ich hatte auch Bedenken, dass Glänzer und Mattlack zu viel Helligkeit nehmen würden.
    Bezüglich des Glanzes: Ich habe auch mit mir gekämpft und habe auch Glanzlack in Betracht gezogen aber spätestens mit dem ganzen Glänzer über den Decals ist die Entscheidung für Mattlack gefallen. Der Kontrast zwischen den glänzenden Scheiben und dem matten Finish der Aussenhaut bringt etwas mehr Leben ins Modell und als er geglänzt hat sah er eher aus wie ein Spielzeug.
    Noch mal vielen Dank - wenn man immer so ein Feedback bekommt, kann man ja auch genug dazu lernen um Fortschritte zu machen. :TOP:
     
  10. #9 Silverneck 48, 04.01.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.697
    Zustimmungen:
    9.107
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    EC SA 330

    Hallo ice225,

    also erst einmal von mir ein großes Kompliment für Deinen EC SA 330 - er macht einen recht stimmigen Gesamteindruck und darauf kommt es letzten Endes an. Wie Du schreibst, wolltest Du Erfahrungen sammeln und auch der Bau hat Dir Spaß gemacht. Auch das sind zwei Aktivposten, welche sehr wichtig bei unserem Hobby sind.
    Wenn man nun die konstruktive Kritik von liest - und Troschi hat sich wirklich viel Mühe dabei gegeben, könnte man leicht meinen, die von mir oben angeführten Punkte seien von Dir gänzlich ausser acht gelassen worden, was natürlich nicht der Fall ist. Um es einfacher auszudrücken: man sollte stets bedenken, um welchen Maßstab es sich hier handelt - er ist etwas Eigenständiges und kann nur sehr bedingt mit Modellen in 72 oder gar 48 verglichen werden.

    Nun noch ein Wort zu den kleinen Rädern: ich habe beim Bemalen der Reifen oft das gleiche Problem. Wenn zwischen Reifen und Felgen keine klaren "Trennungslinien" vorkommen, zieht der Trick mit der Kapillarwirkung (bei etwas verdünnter schwarzer Farbe) einfach nicht. Und die "Ecken" in Gummi kommen dann, wenn man beim Drehen des Zahnstochers mal absetzen und nachgreifen muss. Ich überlege daher, ob man den Zahnstocher mit aufgepfropftem Rad nicht in eine kleine Handbohrmaschine spannen könnte, damit der Drehvorgang kontinuierlich abläuft und damit der Reifen auch richtig rund wird. Werde ich bei meinem nächsten 144iger Modell mal ausprobieren.

    Abschließend nochmal mein Vorschlag: Kritik auch bei 144igern, aber bitte moderat, denn bereden und tun sind zwei ganz unterschiedliche Paar Schuhe..

    MfG Silverneck
     
  11. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Silverneck48,

    vielen Dank für dein Feedback. Angesichts deiner Modelle freut es mich, dass der kleine Tiger dir gefällt.

    Das mit der Bohrmaschine hab ich auch schon irgendwo gelesen, aber da meine Mini-Bohrmaschine selbst runtergeregelt noch zu schnell ist, würde das eine ziemliche Schweinerei geben. Ich hatte auch an Stempel, Fineliner und weitere Möglichkeiten gedacht aber bin zu keiner wirklich befreidigenden Lösung gekommen. Eventuell sollte ich mal bei der Airliner-Fraktion reinschauen - die dürften mit dem Problem der 144er Räder ja noch ein bisschen häufiger in Berührung kommen.

    Der Bau sollte eigentlich nur so ein zwischendurch-Bau werden (weshalb ich auch die gebrochene Seitenscheibe nicht reklamiert habe) und als ich dann angefangen hatte, wollte ich es doch immer noch ein bisschen besser machen und ohne in Eigenlob versinken zu wollen: Mir gefällt er schon ganz gut und er wird in die Vitrine wandern.

    Und zur Beurteilung: Ich hab mich mal an die Empfehlung eines netten Forenusers gehalten und auf Makroaufnahmen verzichtet. Trotzdem sieht die Kamera mehr als das Auge. Nicht umsonst habe ich wärend des gesamten Baus immer mal wieder die Kamera gezückt und konnte dann nach Betrachtung der Bilder am PC wieder Stellen nacharbeiten, die negativ aufgefallen sind.
     
  12. #11 Silverneck 48, 04.01.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.697
    Zustimmungen:
    9.107
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    EC SA 330

    Hallo ice225,

    also: da ich ja ein Faible für getigerte Maschinen habe, gefällt mir Dein Hubi schon von vorneherein. Vielleicht sollte man mal einen besonderen Thread mit >Tiger-Flugzeugen< aufmachen...
    Bei der Bohrmaschine habe ich an eine Handbohrmaschine gedacht, denn durch die Übersetzung müsste ein kleine Handbewegung eigentlich ausreichen, das aufgepfropfte Rädchen einmal zu drehen. Ich muss es einfach mal ausprobieren.
    Und nochmal: Dein Hubi ist schön geworden; da gibt es ziemlich viele positive Fixpunkte für das Auge des Betrachters, so dass die angesprochenen Kleinigkeiten eigentlich nur einem Spezialisten auffallen - und von denen gibt es weniger, als man gemeinhin glaubt. Troschi hat mit sich mit seiner konstruktiven Kritik als ein solcher ausgewiesen.
    Was die Fotos betrifft, so habe ich die gleichen Feststellungen machen müssen: das Auge der Kamera ist unerbittlich... Beim Betrachten meiner Bilder habe ich schon mehr als einmal das Modell überarbeiten müssen, weil man ganz einfach viele Dinge übersehen hat. Das wiederum ruft dann die Perfektionisten auf den Plan, die oft (auch in guter Absicht!) ihren Zeigefinger erheben... Aber da sollte man dann einfach drüberstehen. Daher auch mein Hinweis auf den kleinen Maßstab. In diesem Sinne -

    freundliche Grüße
    Silverneck
     
  13. #12 Motschke, 04.01.2009
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.012
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Göttingen
    Sehr schönes Modell! :HOT: Gefällt mir wirklich gut, der kleine getigerte Puma!!

    Wow! Das ist ja interessant. :eek: Gut aufgepasst!:TOP:
     
  14. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    718
    Ort:
    Im Norden
    Mir gefällt der kleine Hubi, trotz der beschriebenen kleinen "Macken"

    Bezüglich Räder und Felgen lackieren macht dies die Sache um einiges einfacher. Ist aber wohl nur dann von Vorteil. wenn man eine Airbrush nutzt.
     
  15. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke dir.
    Auch dir vielen Dank - dass mit den Abdeckscheiben ist natürlich auch eine Möglichkeit. man kann diese ja auch aus Tamya-Tabe ausstechen und dann müsste das auch für mich als Pinselschwinger gehen. Bei dem Puma hat die Felge etwa 1,5 mm Durchmesser. Muss ich mal sehen, ob ich die irgendwo finde, dann kann ich das ja noch nachholen.
    :TOP:
     
  16. #15 Spoelle, 04.01.2009
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    634
    Ort:
    Wunstorf
    Ich hatte diesen Bausatz 2005 mal gebaut... aber längst nicht so gut wie du!
    Der Puma ist dir sehr gut gelungen! :TOP:
     
  17. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Jetzt machst du mich verlegen...:red:
     
  18. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Das man beim Modellbau noch was lernen kann, habe ich bei diesem Bau auch wieder gemerkt Ich hätte nicht gedacht, dass der Puma so klein, bzw. die CH-53 so groß ist.
     

    Anhänge:

  19. #18 Silverneck 48, 04.01.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.697
    Zustimmungen:
    9.107
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Ec Sa 330

    Hallo ice225,

    tolles Foto für den Größenvergleich. Klasse Idee.

    MfG Silverneck
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Luft Moped, 04.01.2009
    Luft Moped

    Luft Moped Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Azubi FGM/Insth
    Ort:
    Altötting (Erding)
    Also für diesen Maßstab kann ich nur sagen::TOP::HOT::HOT:
     
  22. #20 airforce_michi, 05.01.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.426
    Zustimmungen:
    3.133
    Ort:
    Private Idaho
    Moin ice :)

    Ich find ´ Deinen Puma schon sehr gelungen! :TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema: EC SA 330 Puma "Tigermeet" 1/144
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell tornado ecr tiger löcher bogren

Die Seite wird geladen...

EC SA 330 Puma "Tigermeet" 1/144 - Ähnliche Themen

  1. SA330 Puma Tigermeet 1:144

    SA330 Puma Tigermeet 1:144: Hallöle, ich lese hier schon seit 'ner Weile mit, habe aber, weil wenig Ahnung, noch nie etwas geschrieben oder gar mal ein Modell eingestellt....
  2. 1/144 SA 230 Puma Tigermeet – Revell

    1/144 SA 230 Puma Tigermeet – Revell: Hallo zusammen! Nun, es ist mal wieder an der Zeit das ein 144er Bausatz vorgestellt wird:TD: In der Schachtel findet man einen tollen Decalsatz...
  3. 12./13.05.17 - 30 Jahre Super Puma und 75 Jahre Flugplatz Alpnach (CH)

    12./13.05.17 - 30 Jahre Super Puma und 75 Jahre Flugplatz Alpnach (CH): Nachdem gestern schon diverse Flieger eingeflogen sind war heute Trainingstag :thumbsup: Quasselthread im FF FF-Rückblick 50 Jahre Helibasis...
  4. 13.05.17 - 30 Jahre Super Puma ALPNACH und Nostalgieflugtag MEIRINGEN (CH)

    13.05.17 - 30 Jahre Super Puma ALPNACH und Nostalgieflugtag MEIRINGEN (CH): Doppelevent beidseits des Brünigs :huh: Obwaldner Seite: 75 Jahre Flugplatz und 30 Jahre Super Puma in ALPNACH Super Puma Display und PC-7 Team...
  5. Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team, Hornet & Super Puma) 2017

    Demoteams CH-LW (Patrouille Suisse, PC-7 Team, Hornet & Super Puma) 2017: Wie sicher schon einige von Euch wissen, wird es Änderungen im Team der Patrouille - Suisse geben. Die Änderungen sind bei den Piloten gültig ab...