Eurofighter Typhoon

Diskutiere Eurofighter Typhoon im Bundesheer Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo, In der militärisch-technischen Bewertung (Nutzwert) lag der EF deutlich vor dem Gripen. Bei den Anschaffungskosten war der Gripen zwar...

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.068
Zustimmungen
1.241
Ort
Hannover
Hallo,

Preis-Leistungsverhältnis oder ähnliches glaube ich nicht.
In der militärisch-technischen Bewertung (Nutzwert) lag der EF deutlich vor dem Gripen.
Bei den Anschaffungskosten war der Gripen zwar etwas günstiger, aber als Ergebnis war das Preis-Leistungsverhältnis des EF als Quote aus den beiden Werten besser.

Grüsse
 
#
Schau mal hier: Eurofighter Typhoon. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

mel

Testpilot
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
562
Zustimmungen
2.054
Ort
CH
Richtig.
Aber eben, von Preis-Leistung ist im Artikel nicht die Rede. Nur teuerer (more expensive).
Wenn ich es mir richtig überlege, die Anschaffungskosten hatte man damals schwarz auf weiss auf dem Tisch liegen. Da brauchte es keine komplizierte Einschätzung oder Bewertung.
Ich denke daher, damit (more expensive) kann nur die Ersatzbeschaffung gemeint sein. Wir erinnern uns, bei den ziemlich sicher politisch eingefärbten Berechnungen zu den 6 Varianten gab es auch ordentliche Bandbreiten (siehe Grafik der Evaluierungskommission). Damit konnte je nach Wunsch fast jede Variante als die beste herausgepickt werden: Jede der 6 Varianten könnte billiger sein, als die obere Bandbreite der Referenz. Und bis auf Variante 6 könnte jede andere die billigste Alternative sein.
 
Anhang anzeigen

fant66

Space Cadet
Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
1.020
Zustimmungen
601
Ort
Buxheim
Wieso steht man jetzt so auf die Gripen, wenn die Schweden damals schon einen überzogenen Preis aufgerufen haben ?
Ein paar gebrauchte F-16 aus der Wüste mit 6000FH würden doch ausreichen, hat dann auch 1 Triebwerk.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.068
Zustimmungen
1.241
Ort
Hannover
Hallo,

Wieso steht man jetzt so auf die Gripen, wenn die Schweden damals schon einen überzogenen Preis aufgerufen haben ?
... weil nur Waffensysteme aus neutralen Ländern politisch korrekt und Neutralitätskonform töten können. :wink2:

Mal im Ernst:
man möchte wohl eher einen Flieger aus einem neutralen Land kaufen, das keinem Machtblock zugeordnet wird, und ist/war mit den schwedischen Flugzeugen und Geschäftspartnern bisher zufrieden.


Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:

fant66

Space Cadet
Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
1.020
Zustimmungen
601
Ort
Buxheim
Bla, bla. Habe viel genug mitgelesen. Ihr (die Österreicher) habt doch selbst immer gesagt dass Saab einen viel zu hohen Preis aufgerufen hat, weil sie sich zu sicher waren, den Auftrag zu bekommen.

Und was mitteilen können hier viele nicht, deswegen kann man auch seine Meinung sagen.
 

flusimex

Fluglehrer
Dabei seit
27.12.2007
Beiträge
207
Zustimmungen
260
Ort
Österreich
Weil der Airbus Konzern superböse ist, und der Eurofighter in Österreich GEHASST wird, die Medien haben diesbezüglich GANZE Arbeit geleistet !
Wenn wir den Gripen bekommen, wird alles gut, der kostet ja fast nichts, kann viiiiel mehr als der alte Schrott "Kampfbomber" EF, da spielt es auch keine Rolle das die Eurofighter bereits BEZAHLT sind, und bestens vom Bundesheer betrieben werden, weg damit !, verscherbeln für ein Butterbrot !
Und natürlich wird es, falls wirklich GUTE Gripen beschafft werden, nie und nimmer einen U-Ausschuss dazu geben, versprochen !
Hm, war da nicht irgendeinmal was ?, in den 80ern, SAAB Draken oder so ?, gegen den wurde ebenfalls ein beispielloser Feldzug der Medien geführt, das wissen nur wir Österreicher, da wurden metallurgische Gutachten erstellt, dass die Struktur zerbröselt, und jede Woche wird ein Draken auf eine Schule oder Kindergarten stürzen(wohin auch sonst ?) und, und, und.
Am Ende war alles ganz anders, aber das interessierte Niemanden...
Das was bei uns in der Politik(dazu zählen Jet Beschaffungen) abgeht, ist halt schon sehr, sehr speziell
 
hakö

hakö

Flieger-Ass
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
300
Zustimmungen
413
Ort
A-3814 Liebenberg
Als wir die Saab-105 kauften, war auch ein korruptionsgerücht gegen die SPÖ im Umlauf, Untersuchungen (welche auch immer) haben jedoch nix ergeben, nona.
Seitdem hat die SPÖ immer auf Saab bestanden, beim Draken(Kreisky) und später auch beim Gripen(Gusenbauer).
Aber macht euch keine Sorgen, wir werden schon das "richtige" falsche Flugzeug kaufen.
 

Max76

Flieger-Ass
Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
404
Zustimmungen
125
Als wir die Saab-105 kauften, war auch ein korruptionsgerücht gegen die SPÖ im Umlauf, Untersuchungen (welche auch immer) haben jedoch nix ergeben, nona.
ich kann mich irren, aber soweit ich mich erinnere hat Österreich die Saab 105 wegen VM Prader (ÖVP), der unbedingt Saab haben wollte. Und weil man die Landepisten für Überschallflugzeuge (Überlegungen F-5) verlängern hätte müssen und dieser Aufwand als zu groß erachtet wurde.
 
sixmilesout

sixmilesout

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
2.334
Zustimmungen
4.091
Ort
ETSF / Spottingbase: EDMO
Und weil man die Landepisten für Überschallflugzeuge (Überlegungen F-5) verlängern hätte müssen und dieser Aufwand als zu groß erachtet wurde.
Die Landebahnen sind alle lang genug für F-5 oder Draken. Oder meinst du "Feld-Flugplätze"? Das allein kann m. E. nicht der Hauptgrund gewesen sein. Allein Innsbruck wäre nicht ausbaubar.
 
7L*WP

7L*WP

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
3.469
Zustimmungen
20.572
Ort
Österreich
Die Landebahnen sind alle lang genug für F-5 oder Draken.
Ja heute sind die Landebahnen lang genug! Aber die Saab 105 wurden Ende der 1960er Jahre bestellt und da waren alle Bahnen kürzer als heute.
Die Bahn in Zeltweg war damals 1200m lang und wurde 1971 auf 1600m verlängert und 1994 auf die heutige Länge von 2750m.
Hörsching hatte damals 2000m und wurde Anfang der 1970er Jahre auf 2530m verlängert.
Graz wurde 1977 von ?m auf 2500m verlängert und Langenlebarn hat heute noch 1400m da eine Verlängerung auf 2000m in den 1960er Jahren geplant war, aber nie durchgeführt wurde.
Wobei die Landebahnverlängerungen in Graz und Hörsching wegen dem zivilen Flugverkehr durchgeführt wurden und nicht wegen dem militärischen Flugbetrieb.
Heute sind beide Pisten 3000m lang.
 
Zuletzt bearbeitet:

Max76

Flieger-Ass
Dabei seit
26.09.2016
Beiträge
404
Zustimmungen
125
Heute gab es einen Einsatz der Eurofighter.

Was ich mich frage, warum man sich selbst immer wieder ins Knie schießt (ist ja nicht das 1. Mal).
Es handelte sich dieses Mal um ein Überschalleinsatz. Aber muss Heeressprecher Michael Bauer unbedingt den Medien gegenüber betonen, dass es so einen Einsatz 1x pro Jahr gibt? Und das bei einem harmlosen Touristenflieger.

Ein gefundenes Fressen für alle die meinen, man könne auch mit ein paar Unterschalljets LRÜ betreiben, weil es (wenn überhaupt) eh nur so "lächerliche Foto-klick-klick"-Einsätze" gibt.
 
7L*WP

7L*WP

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
3.469
Zustimmungen
20.572
Ort
Österreich
@Bundesheerbauer hat getwittert, dass es heute um 12:29 wieder einen Alarmstart gegeben hat.
Heute um 12.29 Uhr wurde ein Alarmstart zweier Eurofighter ausgelöst: Ein privater Learjet hatte keine Funkverbindung zur zivilen Luftraumkontrolle. Über St. Johann/Pongau wurde das Flugzeug identifiziert und der Funkkontakt wieder hergestellt. #Bundesheer
Interessant ist auch die Antwort auf die Frage, ob es sich noch um den Alarmstart von gestern handelt?
Nein. Gestern 2x. Heute 1x.
3 Alpha an einem Wochenende!:applause1:
 
Mike.J

Mike.J

Space Cadet
Dabei seit
19.02.2016
Beiträge
1.433
Zustimmungen
31.537
Ort
Österreich
3 Alpha an einem Wochenende!:applause1:
[/QUOTE]


Gestern war der 1 Flug ein normaler Flug der QRA,wie jeden Samstag eigentlich.
Der Alarmstart erfolgte erst ca 40min nach der Landung, soweit ich das mitbekommen habe. 👍
 
7L*WP

7L*WP

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
3.469
Zustimmungen
20.572
Ort
Österreich
Gestern war der 1 Flug ein normaler Flug der QRA,wie jeden Samstag eigentlich.
Der Alarmstart erfolgte erst ca 40min nach der Landung, soweit ich das mitbekommen habe. 👍
Nein, laut Michael Bauer gab es gestern 2 Alpha! Oder verstehe ich das falsch:"Das kommt im Jahr 30-50x vor; alleine gestern gab es 2 Einsätze."
 
Maschin

Maschin

Space Cadet
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
2.393
Zustimmungen
16.251
Ort
Österreich
Sehr interessanter Bericht
 

n/a

Guest
Der Pilot scheint schon von seinem Flugzeug überzeugt zu sein. Und auch stolz.
Und der kann die Maschine ja beurteilen. Warum sind dann so viele Österreicher
dagegen? Eine billigere Lösung bei gleicher Leistung wird es für Österreich derzeit nicht
geben, denke ich. Alles andere wird viel mehr kosten und nicht gleichwertig sein.
 
Thema:

Eurofighter Typhoon

Eurofighter Typhoon - Ähnliche Themen

  • 1/32 Eurofighter Typhoon - 60 Jahre Luftwaffe - Revell

    1/32 Eurofighter Typhoon - 60 Jahre Luftwaffe - Revell: Anfang Juni 2016 öffneten sich beim Taktischen Luftwaffengeschwader 74 für den Eurofighter mit der Kennung 30+68, nach einer mehrwöchigen...
  • Eurofighter Typhoon von Revell

    Eurofighter Typhoon von Revell: Eurofighter Typhoon Hier möchte ich euch nun meinen EF zeigen, welcher aus dem Revellbausatz 04783 entstanden ist. Vorab möchte ich mich...
  • Eurofighter Typhoon, Österreichisches Bundesheer (Revell, 1/48)

    Eurofighter Typhoon, Österreichisches Bundesheer (Revell, 1/48): Hallo! So, ich habe meinen Eurofighter fertig gemacht. Es ist der Revell-Bausatz, ein bißchen aufgepeppt mit Eduard Ätzteilen.
  • Eurofighter Typhoon Revell

    Eurofighter Typhoon Revell: Hello guys, It's me again, Vitor :) I want to show you an older work of mine. It's Revells Eurofighter. I had some big problems with it...
  • 1/72 Eurofighter Typhoon Single Seater – Hasegawa

    1/72 Eurofighter Typhoon Single Seater – Hasegawa: Hallo zusammen Ich versuche mich mal an meiner ersten Bausatzvorstellung und zeige hier ein paar Bilder des neuen Eurofighter Bausatzes von...
  • Ähnliche Themen

    • 1/32 Eurofighter Typhoon - 60 Jahre Luftwaffe - Revell

      1/32 Eurofighter Typhoon - 60 Jahre Luftwaffe - Revell: Anfang Juni 2016 öffneten sich beim Taktischen Luftwaffengeschwader 74 für den Eurofighter mit der Kennung 30+68, nach einer mehrwöchigen...
    • Eurofighter Typhoon von Revell

      Eurofighter Typhoon von Revell: Eurofighter Typhoon Hier möchte ich euch nun meinen EF zeigen, welcher aus dem Revellbausatz 04783 entstanden ist. Vorab möchte ich mich...
    • Eurofighter Typhoon, Österreichisches Bundesheer (Revell, 1/48)

      Eurofighter Typhoon, Österreichisches Bundesheer (Revell, 1/48): Hallo! So, ich habe meinen Eurofighter fertig gemacht. Es ist der Revell-Bausatz, ein bißchen aufgepeppt mit Eduard Ätzteilen.
    • Eurofighter Typhoon Revell

      Eurofighter Typhoon Revell: Hello guys, It's me again, Vitor :) I want to show you an older work of mine. It's Revells Eurofighter. I had some big problems with it...
    • 1/72 Eurofighter Typhoon Single Seater – Hasegawa

      1/72 Eurofighter Typhoon Single Seater – Hasegawa: Hallo zusammen Ich versuche mich mal an meiner ersten Bausatzvorstellung und zeige hier ein paar Bilder des neuen Eurofighter Bausatzes von...

    Sucheingaben

    papierflieger f 15 eagle loc:DE

    ,

    eurofighter vertrag v1

    ,

    Oman

    ,
    gripen c/d
    , eurofighter österreich, fliegerbeschaffung gegengeschäfte, Fliegerbeschaffung Offset, wolfgang greber Eurofighter, eurofighter flugzeugforum, eurofighter unfallrate, Eurofighter Tiefflug Mürztal, Eurofighter Bremsen, andreas huemer eurofighter, eurofighter startbahnlaenge unbewaffnet, fliegertruppe sprüche, wz norbert höveler, eurofighter
    Oben