Ju88 Tragflächenprofil

Diskutiere Ju88 Tragflächenprofil im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, für die flugmodellerstellung der ju88 für eine flugsimulation benötige ich infos über das flächenprofil der ju88. ist jemanden bekannt...

Moderatoren: mcnoch
  1. mav

    mav Berufspilot

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    oberfranken
    Hallo,

    für die flugmodellerstellung der ju88 für eine flugsimulation benötige ich infos über das flächenprofil der ju88.
    ist jemanden bekannt welches profil sie hat?

    vielen dank

    gruss
    mav aka wastel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Eugenia, 26.02.2007
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    Hall Mav,

    kannst du mal ein wenig spezifizieren?
    Meinst du das:
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      70,6 KB
      Aufrufe:
      142
  4. #3 Eugenia, 26.02.2007
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    Oder das?
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      76,4 KB
      Aufrufe:
      142
  5. #4 Eugenia, 26.02.2007
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    Oder sowas?
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      89,1 KB
      Aufrufe:
      138
  6. #5 Eugenia, 26.02.2007
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    Oder vielleicht dann doch sowas?
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      48,2 KB
      Aufrufe:
      137
  7. #6 Eugenia, 26.02.2007
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    ...?
    Die Bilder sind übrigens aus Aero Detail.
     

    Anhänge:

    • 5.jpg
      Dateigröße:
      34,3 KB
      Aufrufe:
      133
  8. #7 Eugenia, 26.02.2007
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    Komplettes Flächenprofil oder Tragflächenprofil? Etwas genauer bitte,

    Gruß Eugenia
     
  9. mav

    mav Berufspilot

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    oberfranken
    Hallo Eugenia,

    erstmal vielen dank für die info. wusste nicht das im aero detail so gute ju88 sachen drin sind.

    was ich suche ist das flügelprofil, also der geometrische querschnitt.
    es gibt unzählige profile die alles andere physikalische eigenschaften haben.
    d.h. auftriebsbeiwerte, wiederstandswerte usw.
    eine 109 E hatte z.b. eins mit der bezeichnung NACA 2R1 14,2 an einer stelle.
    und solch eine information suche ich.

    kann man das aero detail der ju88 noch irgendwo erwerben?

    gruss
    mav aka wastel
     
  10. #9 Eugenia, 26.02.2007
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    Hallo Mav,

    soweit ich weiss nicht (ist schon etwas älter), bin mir aber nicht sicher... Aber wenn ich dir noch weiterhelfen kann? Kann noch mehr rausscannen :D
     
  11. #10 Eugenia, 26.02.2007
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    Hilft das vielleicht noch ein wenig weiter?
     

    Anhänge:

    • 6.jpg
      Dateigröße:
      73,1 KB
      Aufrufe:
      125
  12. #11 Eugenia, 26.02.2007
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    Das ist das besagte Büchlein -> Echt empfehlenswert :TOP: , da gibt es viele nette Sachen drin...

    Gruß
     

    Anhänge:

    • 7.jpg
      Dateigröße:
      98,3 KB
      Aufrufe:
      110
  13. #12 Acanthurus, 26.02.2007
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Tagchen..

    der Incomplete Guide to Airfoil Usage macht seinem Namen bei der Ju-88 leider alle Ehre... er ist incomplete :(
    Lediglich die Profildicken sind angegeben. 14.9% innen, 11.7% aussen.
    Das sonst wohl oft von Junkers verwendete Göttinger 256 hat fast 16% Dicke und kommt somit wohl nicht in Frage.


    gruß

    a.p.
     
  14. mav

    mav Berufspilot

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    oberfranken
    erstmal danke für eure hilfe.
    @Acanthurus, danke für die profildicken
    @Eugenia
    ich könnte jetzt sagen scann alles..aber das wäre sowieso verboten.
    wo kann man das buch denn kaufen, gibts das in deutschland?

    kenne aero detail zur 109E und dort gibt es zeichnungen wo die klappen und ruder bemaßt sind. d.h. länge usw.
    auch gab es bei dem 109 buch angaben zu den ruderausschlägen. d.h. wieviel grad die querruder,landeklappen,höhenruder und das seitenruder auslenken können.denke auch der eisntellwinkel ist hier sicher bemaßt.
    DAS würde mich sehr interessieren.

    ABER...ich würd das buch auch kaufen ..werd mal googeln.
    gruss
    wastel
     
  15. #14 Schorsch, 26.02.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Möchtest Du das Flugzeug simulieren, indem Du analytisch die Kräfte berechnest? Mutig in meinen Augen.

    Trotzdem: Viel Erfolg und berichte wenn es fertig ist!
     
  16. mav

    mav Berufspilot

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    oberfranken
    Hallo Schorsch,
    sozusagen funktioniert das. wobei die berechnungen die SIM-Engine von sich aus macht. aber sie muss halt mit den richtigen profilen gefüttert werden.
    man beschreibt das flugzeug physikalisch so gut wie möglich. das resultat kommt dann in die physikalische welt. sind die eingaben so genau wie möglich wird das flugzeug so nahe wie möglich am "echten" fliegen. tuning ist dann immer noch zu machen (widerstand usw) um z.b. geschwindigkeiten richtig hin zu bekommen.
    gruss
    mav aka wastel
     
  17. #16 Schorsch, 26.02.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Dann würde ich mir nicht zu viele Sorgen ums Profil machen. Nimm was irgendwie passt (zum Beispiel von einem vergleichbaren Entwurf). Die oppulenten Fehler der "analytischen Methode" sind deutlich größer als eine leichte Abweichung bei Profileigenschaften, speziell wenn Du Simulator spielst mit Triebwerk, Propeller, Außemlast, Schießstand und Triebwerksausfall.

    Und bitte nicht täuschen lassen: mit dem echten Flugzeug hat das im Zweifelsfalle nicht viel zu tun, außer Du tipperst noch pedantisch die Masseverteilungen ein. Sicherlich ne goldige Methode von einem sehr versierten Aerodynamiker, aber es gibt halt Grenzen (speziell für analytische Vorhersage von Strömungen).
     
  18. #17 Acanthurus, 26.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2007
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    Hi..

    prinzipiell wären heutzutage schon sehr gute analytische Vorhersagen der Strömung (und damit der Flugmechanik) möglich. Da hat sich in den vergangenen 20 Jahren ENORM viel getan.
    Aber sowas kann man keinesfalls von einer SIM ENGINE erwarten, und schon erst recht nicht in Echtzeit für den Simulatorbetrieb, sondern höchstens von einem ausgefeilten Berechnungsverfahren (mindestens mal 3d-Panel- und 1D-Grenzschichtverfahren).

    Irgendwelche Finessen der reinen 2D-Profilaerodynamik, wie sie als Grundlage von Sim-Engines verwendet werden, verwaschen sehr schnell in der dreidimensionalen Realität.
    Solche Engines berücksichtigen seltenst eine ordentliche spannweitige Repräsentation oder gar irgendwelche Nachlaufstrukturen (Einfluss Flügelnachlauf auf leitwerk etc.), sie betreiben nur quasistationäre Aerodynamik usw...
    Es gibt also eine Vielzahl von Argumenten für das, was Schorsch andeutet: man suche sich einen grob ähnlichen Entwurf mit vergleichbaren Daten. Im vorliegenden Fall wäre es mit Sicherheit ausreichend wenn man sich aus der vierstelligen Naca-Reihe einen entsprechenden Strak sucht... innen z.B. ein 4414, aussen ein 2412.

    Fütterst du der Sim-Engine die Polaren dieser Profile oder nur die Profilgeometrie selbst? Allein schon die Polaren bringen Unsicherheiten mit sich, welche WEIT über das hinausgehen was man durch die Wahl eines "passenderen" Profils erreichen könnte.

    Nur so als Beispiel wie schlecht Sim-Engines sein können: Die ersten paar WinzigWeich-FlugSimulatoren (bis einschliessl. FS3) unterschieden nicht mal zwischen Anstellwinkel der Strömung und momentaner Richtung der Flugzeugnase... dort wurde ggf. mit Nase nach unten gelandet!



    gruß

    A.P.
     
  19. mav

    mav Berufspilot

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    oberfranken
    hallo,
    danke für die infos.
    hier mal z.b. wie eine fläche (109E rechts aussen)beschrieben wird:
    *******************************
    name = right outer wing
    ## incidence -0.17 deg accounting for lack of aileron fixed trim compensation
    #include _airfoils/NACA_2r1-12.acm
    force_limit = -14714, 29429
    location = 3.995, -2.40, -0.06
    size = 1.91, 1.314, 0.15
    mass = 50
    incidence = 1.53
    dihedral = 6.53
    area = 2.275
    chord = 1.242
    aspect_ratio = 6.0
    num_surfaces = 3
    parent = right inner wing

    das ist der eintrag für das profil:

    zero_alpha = -1.2
    zero_drag = 0.00883
    max_alpha = 13.8
    max_lift = 1.424
    max_drag = 0.02968
    min_alpha = -10.6
    min_lift = -0.922
    min_drag = 0.01989
    critical_mach = 0.73
    stall_warning = 2

    # Re 3500000
    # NACA Std. roughness

    damit arbeitet die sim ...

    gruss
    wastel
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schorsch, 26.02.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ja, das denke ich auch. Aber ich hatte mir schon gedacht, dass die Simulation kein dichtes Gitter um das Flugzeug zieht und ne komplette CFD-Analyse macht.

    Das sieht aus wie eine einfache Streifen- oder Flächenmethode (man kläre mich über die exakte Bezeichnung auf).

    Vorteile:
    - Schnell und billig im Sinne von Rechenleistung
    - Einfach
    - Man kann die Auftriebskräfte schnell und einigermaßen vorhersagen

    Nachteil:
    - Rumpfeinfluss fällt wahrscheinlich ziemlich untern Tisch
    - Triebwerks- und Propellereinfluss ebenfalls
    - Steuerkräfte und ähnliches wird wohl schwer zu simulieren sein
    - Widerstand ist wahrscheinlich "kagge", man vermutlich so lange am Widerstand rumskalieren, bis es irgendwie realistisch ist

    Wie modellierst Du den Motor und den Propeller?


    Und noch zwei Fragen an SIM-Erfahrene:
    - machen das alle so?
    - werden so auch Hochleistungsflugzeuge (vMax > M0.9) simuliert?
     
  22. #20 Eugenia, 26.02.2007
    Eugenia

    Eugenia Testpilot

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Thermographer
    Ort:
    Athen
    Hallo Mav,

    habe in einem anderen Büchlein noch ein paar interessante Zeichnungen gefunden. Wenn ich die in Originalgröße rausscanne wird jede Seite fast über 4MB
    groß. Müsste dir mal über eine PN ein paar Sachen zukommen lassen. Allerdings konnte ich über Winkelgradangaben der Ruderausschläge nichts finden...

    Grüße Eugenia
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Ju88 Tragflächenprofil
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ju88 profil

Die Seite wird geladen...

Ju88 Tragflächenprofil - Ähnliche Themen

  1. Junkers Ju88 V-60, Italeri, 1:72

    Junkers Ju88 V-60, Italeri, 1:72: Hallo liebe FF-Gemeinde, darf ich Euch wieder mit einer Ju88 "belästigen"? :confused1: Ich hoffe, ja. Die Junkers Ju88 V-60 gehört ebenfalls zu...
  2. Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72

    Junkers Ju88 DüKa88 Düsenkanone, Italeri + Schatton, 1:72: Die kürzlich geführte Diskussion über nicht fertig gestellte Modelle veranlasste mich, mal wieder etwas fertig zu stellen. Am Ergebnis möchte ich...
  3. Junkers Ju88 G-6 No.3, Frankreich

    Junkers Ju88 G-6 No.3, Frankreich: Frankreich setzte auch nach dem zweiten Weltkrieg eine Reihe von Junkers Ju88-Flugzeugen ein. Neben dem reinen militärischen Einsatz wurden viele...
  4. Junkers Ju88 A-17, 10.S8, Französische Marine

    Junkers Ju88 A-17, 10.S8, Französische Marine: Nach Kriegsende befanden sich noch viele deutsche Flugzeuge. Ersatzteile und Material in Frankreich. Da das Land zu dieser Zeit nur über wenige...
  5. 1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals

    1/72 Junkers Ju88 A-4 in Finnish service -– S.B.S. model Decals: Gerade frisch aus meinem Briefkasten: der Decalbogen der ungarischen Firma S.B.S.model für vier verschiedene finnische Junkers Ju88 A-4 im Maßstab...